Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25852
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 23. Mai 2014, 20:19

Habe ich auch nicht behauptet.

Du findest auch im Netz, wie man Atombomben baut oder Sprengmaterial aus Gartendünger. Deswegen muss man das ja hier trotzdem nicht online stellen.

Aber danke für dein Unverständnis.

Vielleicht hast du dann morgen die nächste Lage, wo die 50 - 60 dann mal testen, ob das tatsächlich so ist.

Good luck! :zustimm:
:lah:

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2624
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon SirJames » Fr 23. Mai 2014, 20:21

Jo.

Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
powle
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2185
Registriert: So 16. Dez 2007, 00:00

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon powle » Fr 23. Mai 2014, 20:33

Also tägliches Brot ist das auch in Berlin nicht. Und für meinen Bereich kann ich sagen, dass wir durchaus in der Lage sind und den Willen haben ähnliche Lagen in unserem Sinne zu lösen. An Kräften sollte es eigentlich nicht scheitern.

Baumi 2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 121
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 12:13

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon Baumi 2 » Fr 23. Mai 2014, 20:37

Die Bürger mit Migrationshintergrund leben eben in einer anderen Welt und denken die Gesetze der (Ungläubigen) gelten nicht für Gläubige also .... dingens, damit kann ich leben und setze meine Maßnahmen durch ob ich verhöhnt werde oder nicht, wenn es nicht im guten geht, gibt's es eben aua und pfeffer

Wobei es bei mir eigentlich immer mit einer lauten Ansage immer gereicht hat
Zuletzt geändert von Baumi 2 am Fr 23. Mai 2014, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25852
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 23. Mai 2014, 20:39

Nicht die Bürger.

Mache, Ja. Aber nicht die.
:lah:

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon coco_loco » Fr 23. Mai 2014, 20:40

Baumi 2 hat geschrieben:Die Bürger mit Migrationshintergrund leben eben in einer anderen Welt und denken die Gesetze der (Ungläubigen) gelten nicht für Gläubige also .... dingens, damit kann ich leben und setze meine Maßnahmen durch ob ich verhöhnt werde oder nicht, wenn es nicht im guten geht, gibt's es eben aua und pfeffer

Pauschaler gehts kaum. :nein:

Die Männer in dem Video verhalten sich zwar respektlos, stellt aber nicht die überwiegende Mehrzahl ausländischer Mitbürger respektive Mitbürger mit Migrationshintergrund dar.


edit: Kaeptn_Chaos war schneller.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4062
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 23. Mai 2014, 20:41

Har har, viel Spaß mit deinem Pfeffer bei einem Verhältnis 1: (x>4)

Mal sehen wie weit du kommst... (oder wenn du in deiner eigenen Wolke stehst, weil man mit 30 Leute einen rucki zucki eingekesselt hat)

Baumi 2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 121
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 12:13

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon Baumi 2 » Fr 23. Mai 2014, 20:42

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Nicht die Bürger.

Mache, Ja. Aber nicht die.

:zustimm:

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2924
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon RafaelGomez » Fr 23. Mai 2014, 20:46

hellbert hat geschrieben:
Diag hat geschrieben: Und sein Handy wäre schon mal weg gewesen. Und evtl. nicht nur das eine.
Vor kurzem längere Diskussion mit einem Verantwortlichen. Der hat das abgelehnt oder zumindest erheblich in Rechtmäßigkeitszweifel gezogen. Wegen des Rechts auf Telekommunikation!
Nur mal nebenbei, weil offT: MIR hat ein Studierter vor kurzem plausibel dargelegt, dass 94 I u. II StPO eigentlich keinen Spielraum lassen, quasi das Legalitätsprinzip in der Sicherstellung. Und nu? Haben wir 2 gegensätzliche Meinungen, und mir ist die meines Auskunftgebers sympathischer ;-)
Probieren wir es doch mal aus.

Gruß

Baumi 2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 121
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 12:13

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon Baumi 2 » Fr 23. Mai 2014, 20:47

Es gibt natürlich auch sehr viele , sehr liebe ..

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2924
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon RafaelGomez » Fr 23. Mai 2014, 20:52

powle hat geschrieben:Also tägliches Brot ist das auch in Berlin nicht. Und für meinen Bereich kann ich sagen, dass wir durchaus in der Lage sind und den Willen haben ähnliche Lagen in unserem Sinne zu lösen. An Kräften sollte es eigentlich nicht scheitern.
Deine Aussage beißt sich mit der eines anderen Hauptstädters. Wie ist das denn nun bei Euch? Ist das hier genannte Tagesgeschäft, oder nur in gewissen Vierteln, oder nur bei Streifenbesatzungen ü50 oderoderoder.

Ist die Regel, dass solche Situationen vollumfänglich unterstützt bereinigt werden, inkl. mieser Bilder von Zwangsanwendung, oder bist Du direkt oder indirekt gehalten, Deinen Hintern heil rauszubekommen ohne weiterführende Maßnahmen?

Gruß

Baumi 2
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 121
Registriert: Mi 26. Dez 2012, 12:13

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon Baumi 2 » Fr 23. Mai 2014, 21:01

RafaelGomez hat geschrieben:
powle hat geschrieben:Also tägliches Brot ist das auch in Berlin nicht. Und für meinen Bereich kann ich sagen, dass wir durchaus in der Lage sind und den Willen haben ähnliche Lagen in unserem Sinne zu lösen. An Kräften sollte es eigentlich nicht scheitern.
Deine Aussage beißt sich mit der eines anderen Hauptstädters. Wie ist das denn nun bei Euch? Ist das hier genannte Tagesgeschäft, oder nur in gewissen Vierteln, oder nur bei Streifenbesatzungen ü50 oderoderoder.

Ist die Regel, dass solche Situationen vollumfänglich unterstützt bereinigt werden, inkl. mieser Bilder von Zwangsanwendung, oder bist Du direkt oder indirekt gehalten, Deinen Hintern heil rauszubekommen ohne weiterführende Maßnahmen?

Gruß
glaube nicht das er was dazu sagen mag ..

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2624
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon SirJames » Fr 23. Mai 2014, 21:13

Um es nochmal deutlicher zu machen. Ich schrob NICHT, dass derlei Lagen täglich Brot in Gesamtberlin sind, sondern aus meiner Sicht in BESTIMMTEN von mir u.a. benannten Kiezen. Wenn man meinen ersten Beitrag gelesen hätte, hätte sich die Frage also schon geklärt.

Ferner habe ich deutlich gemacht welche Gründe für das Handeln der Kollegen vorgelegen haben KÒNTEN und nicht dass es IMMER so IST oder in diesem Fall so gewesen sein MUSS.

Das sind kleine aber feine Unterschiede in meiner Formulierung. Und natürlich bekommt man auch in Berlin GRUNDSÄTZLICH Kräfte, wenn man sie braucht und die Gesamtlage es zulässt. Es gibt aber diverse von mir benannte Umstände, die dem entgegenstehen können und das kommt regelmäßig vor. Da braucht es nur in den Nachbarbereichen abgehen, ein paar Demos angemeldet sein und schon wird es dünn mit Kräften. Und dann gibt es final nunmal noch gewisse Anforderungszeiten, die sich nich sehr von anderen Bl. unterscheiden dürften, falls denn stadtweit noch Kräfte frei sein sollten. Und ob man dann noh so lange mit der Lagebereinigung warten möchte sei mal dahin gestellt.

Ich sage es nochmal ganz deutlich. Ich unterstelle den Kollegen, dass sie sich ihr Handeln genau überlegt haben und entsprechende Gründe vorlagen, dass entsprechend gehandelt wurde. Ich verwahre mich nur dagegen, dass den Kollegen unterschwellig unterstellt wird ein schlechtes Bild abgegeben zu haben, weil keine Maßnahmen gegen die Stòrer getroffen wurden, ohne dass die Einsatzumstände bekannt sind.

Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2924
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon RafaelGomez » Fr 23. Mai 2014, 21:43

Nun, den Beitrag #28 in diesem Thread las ich komplett anders, aber nun gut.
Ich unterstelle auch den Kollegen nicht pauschal, ein schlechtes Bild abgegeben zu haben. Das Gesamtbild ist aber schlecht, und über die Gründe dessen sollte nachgedacht werden. Es gibt nun mal nicht viele Varianten, die solches Bild für den gemeinen Schutzmann befriedigend erklärbar machen. Wenn dann noch Aussagen im Sinne von 'in einigen Kiezen täglich Brot' oder 'von den wackeren ü50 Kollegen darf man nicht mehr erwarten' kommen, oder andere solche Sachverhalte als normal im urbanen Raum ansehen, wird die Wahl zur realistischen Erklärung leider eng.
Und ich bleibe bei meiner Meinung, dass solche Zustände absolute Einzelfälle sind, in jedem Großstadtviertel (außerhalb Berlins). Und da gilt es anzusetzen, zum Schutze der Kollegen. Und vielleicht auch der Kundschaft, sollte die sich mal in eine andere hood verirren...
Gruß

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2624
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Hass-Mob geht auf Polizisten los (Berlin)

Beitragvon SirJames » Fr 23. Mai 2014, 22:01

Ich kann nicht für andere Großstädte sprechen, weil ich dort keine Erfahrung habe.

Ich schildere meine persönliche subjektive Sicht und Erfahrung der Lage in bestimmten Kiezen und diese deckt sich mit der anderer Kollegen, sicher nicht mit der aller, weil da jeder auch eine andere Wahrnehmung hat.

Die Diskussion wird aber zumindest in Berlin seit Jahren geführt, auch innerhalb der Behörde und Gewerkschaften, wenn wieder ein entsprechender Sachverhalt öffentlich wird. Kann man ja auch medial recherchieren. Da kommen immerwieder beiderseits die gleichen Argumente a la Einzelfall vs. Strukturproblem, No-Go areas vs. Übertreibung. Da muss jeder seine eigene Wahrheit finden, ich habe meine Sicht der Dinge und spreche für mich persönlich. Ich nehme für mich wie die meisten anderen Kollegen in Anspruch, mit Herz und Engagement das zu tun was im Rahmen meiner Mòglichkeiten liegt. Ich stehe dazu, dass wir aus meiner Sicht massive Probleme aus benannten Gründen in benannten Kiezen haben. Trotzdem geben wir unser Bestes, aber gelegentlich müssen wir zurückstecken. Und ich vermute, dass dies auch in anderen Bl. gelegentlich vorkommt aus diversen Gründen.

Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende