Kostenstreit Fußball

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16912
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon Controller » Di 21. Okt 2014, 20:04

Feltes fordert den DFB und die DFL auf, unabhängige Beobachter zu jedem Spiel zu schicken. Daraus würden sich Strategien entwickeln lassen. Schlägereien wie am Wochenende am Gelsenkirchener Bahnhof, als Schalke-Fans zwölf Polizisten verletzten, könnten nüchtern ausgewertet werden.
ok

also nüchterne Beobachter, die die Schlägereien begucken ....

wenn das der Weisheit letzter Schluss ist :steinigung:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Spawnilein
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1318
Registriert: So 6. Jul 2008, 00:00

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon Spawnilein » Mi 22. Okt 2014, 05:53

Controller hat geschrieben: also nüchterne Beobachter, die die Schlägereien begucken ....

wenn das der Weisheit letzter Schluss ist :steinigung:
Dürfen die dann auch mit Sonder- und Wegerechten zum Einsatzort fahren, damit die auch ja alles mitbekommen? Nicht das die Hälfte verloren geht und man nur das Ende mitbekommt... :gruebel:

Und vorallem: Sind die Polizisten nicht nüchtern? Oder warum muss man es nochmal nüchtern auswerten? Fragen über Fragen.... ;)

Gast

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon Gast » Mi 22. Okt 2014, 06:44

Moin!
Polizeiwissenschaftler Prof. Dr. Thomas Feltes
Klar :zustimm:

Recherchiere mal bitte zum werten Herrn Selbstdarsteller.

Und die Frage der Interpretation einer Datenerhebung verändert also die Lagen an und in den Stadien?

Was für eine Kinderkacke.

Wenn man die Daten der Lagen an den Stadien anders erfasst bzw. auswertet/interpretiert, passiert also eigentlich nix?

Jawollo :polizei10:

Wir sollten um die Stadien sog. "Verantwortungszonen" definieren. Der Grad der Verantwortung sinkt dann mit zunehmender Entfernung vom Spielort. Hübsch gegliedert in farblich gestaltete Bereiche....da kann dann auch der Ottonormalhool ausrechnen, wann er mit einem Stadienverbot zu rechnen hat.

Gruß :polizei4:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 22. Okt 2014, 09:11

Ich warte noch immer auf eine Aussage von Dr. Notwehr, warum sich der Ordner nicht wehren darf.
:lah:

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4946
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon DerLima » Mi 22. Okt 2014, 14:13

Och Kaeptn... ich warte in diesem T ständig auf Antworten---
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon Peppermintpete » Mi 22. Okt 2014, 14:37

Kann mir wer beantworten, wie wir vom Diskussionsansatz, ob Kosten für Fußballeinsätze erhoben werden dürfen/ sollen, zum längst geschlossenen Thema "die friedlichen Fußballfans mal wieder" gekommen sind?

Fände es schade, wenn auch dieses Thema noch geschlossen wird.
:keks:

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon cancer91 » Mi 22. Okt 2014, 18:24

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ich warte noch immer auf eine Aussage von Dr. Notwehr, warum sich der Ordner nicht wehren darf.
Hättest du den vorherigen Dialog, hättest du dir die Frage evtl selbst beantworten können. Ich schrieb, dass Ordner im Gegensatz zu Polizisten keine Schusswaffen tragen und sich somit im Ernstfall schlechter wehren können.
Ich weiß, dass jeder theoretisch das Recht hat sich zu wehren, aber wenn man ein paar Kampfsportlern gegenübersteht, kann auch ein (womöglich noch körperlich unterlegener) Ordner nicht viel ausrichten. Die Waffe verleiht einem Polizisten Autorität.

Peppermintpete hat geschrieben:Kann mir wer beantworten, wie wir vom Diskussionsansatz, ob Kosten für Fußballeinsätze erhoben werden dürfen/ sollen, zum längst geschlossenen Thema "die friedlichen Fußballfans mal wieder" gekommen sind?

Fände es schade, wenn auch dieses Thema noch geschlossen wird.
Im Rahmen der Kostendiskussionen wird ja gerne mal auf die ZIS-Zahlen verwiesen.
Der Artikel dient der Verdeutlichung, wie vertraulich/belastbare diese Statistik ist.

@Schlussundgut:
http://www.kriminologie.ruhr-uni-bochum ... as-prof-dr

Also in meinen Augen hat er schon etwas auf dem Kasten, nur mit Selbstdarstellung hätte er es vermutlich nicht so weit gebracht. Er war btw auch Rektor und Professor an einer Polizeihochschule.


Zum Rest:
http://www.rp-online.de/sport/fussball/ ... -1.4586779

Wer nur diesen Bericht ohne entsprechenden Hintergrundinfos liest, bekommt nunmal ein falsches Bild von der Materie.
Erstens stimmt die Zahl der Strafverfahren kaum mit den begangenen Straftaten überein und zweitens wird nicht erwähnt, dass durch Pfefferspray mehr Leute verletzt wurden als durch die Handlungen der Fans.
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2086
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon Harkov » Mi 22. Okt 2014, 18:29

cancer91 hat geschrieben:
Hättest du den vorherigen Dialog, hättest du dir die Frage evtl selbst beantworten können. Ich schrieb, dass Ordner im Gegensatz zu Polizisten keine Schusswaffen tragen und sich somit im Ernstfall schlechter wehren können.
Ich weiß, dass jeder theoretisch das Recht hat sich zu wehren, aber wenn man ein paar Kampfsportlern gegenübersteht, kann auch ein (womöglich noch körperlich unterlegener) Ordner nicht viel ausrichten. Die Waffe verleiht einem Polizisten Autorität.

Eh das, sehe ich komplett anders
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 853
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon Criss_mitchel » Mi 22. Okt 2014, 18:48

Ich sehe das auch anders.
Wer nur durch seine Waffe Autorität hat , hat was falsch gemacht.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon Diag » Mi 22. Okt 2014, 19:13

Genau. Der Schnorres ist doch das Respektsmittel schlechthin! Ansonsten ist zu dem Geblubber doch eigentlich nix mehr zu sagen...

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon Peppermintpete » Mi 22. Okt 2014, 19:29

:keks:

Benutzeravatar
skyf4ll
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 190
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 13:44

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon skyf4ll » Mi 22. Okt 2014, 21:04

cancer91 hat geschrieben:
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ich warte noch immer auf eine Aussage von Dr. Notwehr, warum sich der Ordner nicht wehren darf.
Hättest du den vorherigen Dialog, hättest du dir die Frage evtl selbst beantworten können. Ich schrieb, dass Ordner im Gegensatz zu Polizisten keine Schusswaffen tragen und sich somit im Ernstfall schlechter wehren können.
Ich weiß, dass jeder theoretisch das Recht hat sich zu wehren, aber wenn man ein paar Kampfsportlern gegenübersteht, kann auch ein (womöglich noch körperlich unterlegener) Ordner nicht viel ausrichten. Die Waffe verleiht einem Polizisten Autorität.
1.) Erzähl das bitte einmal den Kollegen, die mit 165cm vor einem Kerl von 200cm stehen. Der schaut ganz bestimmt noch auf die Waffe.
2.) Schon mal mitbekommen, dass ein Kollege seine Schusswaffe gegen Fußballfans einsetzen musste? Mir ist in der jüngeren Vergangenheit kein solcher Fall bekannt. Warum also das Argument Schusswaffe? Ich denke, dass die Hools/Ultras das genau so wissen werden...
3.) Sind wir jetzt wieder bei den Kosten. Gut ausgebildetes und ordentlich bezahltes Ordnerpersonal kostet halt. Zu dieser Ausbildung zählt dann auch ein wenig rechtliche Sicherheit..

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4946
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon DerLima » Mi 22. Okt 2014, 21:09

Wenn die Ordner Waffen hätten, würde nicht mehr (Ordnerseits) passieren.nd aber.... Bzw... es würde schon was passieren... Es gäbe mehr Tote und Verletzte in den Stadien...

Wenn die Ordner eine fundierte Ausbildung für ihren Job hätten, in ausreichender Anzahl auftreten würden und konsequent einschreiten würden (im Rahmen ihrer Rechte und Möglichkeiten), sprich das machen würden, wofür sie da sind und bezahlt werden.....
Ja dann würde sich zumindest innerhalb der Stadien etwas ändern.
Aber da waren sie wieder meine drei Probleme... Kein Geld, keine ordentliche Ausbildung (auch Ordnern kann man Riot Control beibringen) und .... . fehlende Autorität durch Auftreten...

Aber DAS müsste man als Stadionbetreiber ja auch einsehen und ändern. Nur warum? Sind ja immer die steuerfinanzierten Ordner in der Nähe...
Achso... Sanktionen durchsetzen und zwar ohne wenn u
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

tyrant
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2129
Registriert: Fr 28. Mai 2010, 20:47

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon tyrant » Mi 22. Okt 2014, 21:16

Wo wir grad die Ordnerdiskussion haben...

stellen wir uns doch mal rein fiktiv vor, ein Verein will jetzt wirklich in die Sicherheit investieren. Er setzt nur noch Ordner ein, die die Mindestqualifikation für das Sicherheitsgewerbe inne haben. Des weiteren möchte er nun eine Eingreifreserve bereithalten, die mit KSA und möglicherweise sogar Abwehrstock ausgerüstet sind.

Wäre hier das VersammlG einschlägig? Schließlich wäre der Ordner ja nicht Teilnehmer der Veranstaltung.

Wie seht ihr das?
Ich bin KEIN PVB!

An allem Unrecht, das geschieht,
ist nicht nur der Schuld, der es begeht, sondern auch der,
der es nicht verhindert.

(Erich Kästner)

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16912
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Kostenstreit Fußball

Beitragvon Controller » Mi 22. Okt 2014, 21:32

WAS ist denn eine Versammlung ??

zum gefühlt 100.000 mal
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende