Clan-Kriminalität - Polizei warnt vor rechtsfreien Räumen

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2091
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Harkov » Fr 16. Dez 2016, 14:00

Schlimm ist nur das ungute Gefühl der Menschen oder von mir, mal wieder in Freiheiten beschränkt zu werden, während ein Großteil der Übeltäter gar nicht ermittelt werden konnte oder lächerliche Strafen erhält.

Das magst du ja lächerlich und absurd finden, wird deine Arbeit aber in Zukunft sicherlich nicht einfacher machen.


oder halt, das dürfte doch schon wieder Aluhut sein, nü wahr ?
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25411
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 16. Dez 2016, 14:15

Es ist ja nicht so, dass "der Bürger" nicht genau danach geschrien hat, was die Politik nun umsetzt. Völlige Sicherheit im Schonraum.

Dein Ansatz bleibt noch immer ungenannt. Vermutlich hast du keinen?

Meine Arbeit bleibt immer gleich schwer oder gleich einfach. Wenn die Stadt meint, dass Räume nicht betreten werden sollen, muss sie das gewährleisten. Wenn sie das nicht kann, müssen wir das in subsidärer Zuständigkeit mit bedienen. Wenn ich dadurch Löcher in der Verkehrsüberwachung habe oder andere Standardmaßnahmen des polizeilichen Einzeldienstes nicht mehr durchführen kann, muss die Politik das ertragen oder Personal bereit stellen. Ich bin Beamter des Landes. Das Land setzt seine Schwerpunkte. Silvester hat es das nun getan. Ich werde in meinem Bereich mit einer komfortablen Kräftelage dasselbe machen, wie immer: Ab Mitternacht bis sechs Uhr nur kreuz und quer durch die Stadt jagen, Anzeigen aufnehmen und Störer einsperren. Evtl. werde ich Wagen meiner komfortablen Kräftelage in Nachbarbehörden entsenden, denen das nicht gut geht und denen auch BP versagt wurde. Dazu schreibe ich dann wie jedes Jahr was.

Als ich dazu das erste Mal was geschrieben habe, wurden 500 Mann gD pro Jahr eingestellt. Jetzt sind es 2000. Ich bin da eigentlich ganz zufrieden mit mir.

Dass der Großteil der Verfahren eingestellt wird, weil es eben gar nicht so einfach ist, in der Situation Handlungen zuzuordnen und Täter zu identifizieren, wurde im Silvesterfred bereits in Aussicht gestellt.
:lah:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4862
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Knaecke77 » Fr 16. Dez 2016, 14:34

Harkov hat geschrieben:
Wie sagte Bosbach so schön......in München.....
Damit man auch weiß, was Herr Bosbach gesagt hat:

https://youtu.be/0g0pwV1LaKI

Harkov hat geschrieben:

2015 hat der Bürger die Zeche für mangelnde Sicherheitspolitik bezahlt, selbst eine armlänge Abstand half nicht.

2016 zahlt der Bürger wieder, indem er sich in gewissen Bereichen gar nicht oder nur mit Kontrolle aufhalten kann.
An Fasnacht bzw. Karneval geht schon lange nichts mehr ohne Kontrollen vor den Festzelten oder Festhallen.

Ich persönlich fühle mich da nicht gegängelt oder in meinen Bürgerrechten beschränkt, ganz im Gegenteil, ich bin froh, wenn das betrunkene Pack draußen bleiben muss und ich in Ruhe feiern kann.


Zum eigentlichen Thema
Mit einem klaren "Nein" beantworteten Bartels und Richter gestern die Frage nach "No-Go-Areas" in ihren Städten: Gebiete, in die sich die Polizei nicht mehr hineinwage, gebe es nicht, sagten sie.
http://m.rp-online.de/nrw/polizeipraesi ... -1.6461313
Wenn manche Bezirke nur mittels massiven Aufgebots angefahren werden können, dann würde ich durchaus von No-Go Areas sprechen, wenn auch eher für den Bürger als für die geballte Staatsmacht
Zuletzt geändert von Knaecke77 am Fr 16. Dez 2016, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4028
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 16. Dez 2016, 14:44

Eure gegenseitigen subtilen Provokationen machen es nicht besser.

Sicherheit bedeutet Einschnitte in die Grundrechte der Bürger. Die Gretchenfrage ist: "Wie weit?"
Köln war ein mahnendes Beispiel davor, dass sich das Geschehen geändert hat. Es ist nicht der typsiche Störer (oder kleine Gruppen) die mit mehr oder weniger Aufwand zu greifen sind.
Wenn eine komplette Sperrung, die einzige Möglichkeit ist, ist es traurig. Oder man läßt Personengruppen eben erst garnicht drauf/rein (ach nee... könnte negative Presse geben)

Deutschland hat über Jahre die eigene Sicherheitsarchitektur demontiert. Dazu kommt, dass wir eine nicht unerhebliche Anzahl von Leute im Landen haben, die über­pro­por­ti­o­nal mit Roheitsdelikten auffallen. SN stellt auch kräftig ein. Der Effekt dauert aber. Wir rechnen mit 2019 / 2020 mit einem spürbaren personellen Zustrom.

Zu den No-Go Areas. Es gibt sie definitiv. Es wird niemand sagen, da darf der Schutzmann nicht hin, weil dies Quatsch wäre. Es gibt aber Zonen, da fährt man nicht mit einen FuStW hin. Auch nicht mit 2. Und wenn man eben keine Kräfte hat, fährt man da nicht Streife :pfeif: Wenn das mal keine NO-GO-Area ist, was dann?

Zu Silvester. Ich bin in einem Revier, welches die dritte Reform hinter sich hat. Was mal 3 Reviere waren, ist jetzt eins. Auch die Leute im Streifendienst wurden weniger. Keine Ahnung ob wir zu Silvster paar Kollegen von der BePo bekommen. IZD wird bestimmt in Dresden eingesetzt.
Ich hoffe, es bleibt ruhig. Denn die Nachbarreviere kriechen genauso auf dem Zahnfleisch.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25411
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 16. Dez 2016, 14:48

Wenn es bei dir no go Areas geht, ok. In NRW gibt es sie nicht.

Und dann stell mir mal vor, wie du "bestimmte Personengruppen" abweist.

Welche?
Woran machst du das fest?
RGL?

Und da ist von schlechter Presse noch lange nicht die Rede.

Knäcke: Wo entnimmst du deinem Artikel, dass manche Gegenden nur mit massiven Aufgebot angefahren werden - und wie definierst du das?
:lah:

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4028
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 16. Dez 2016, 15:16

Man weißt die Personengruppen ab, wo man weiß das es Ärger gibt. War früher normal und es ist keiner an Herz drücken gestorben. Wenn der Türsteher der Meinung war, die 4er Gruppe such Streit, war's das.
Rechtsgrundlage: Wenn es privat ist, Hausrecht. Ist es öffentlich: PolG (Gefahrenabwehr)

KC, ich wette mit dir, dass es Bereiche gibt, wo der Schutzmann nicht mit einem oder 2 FuStW hinfährt. Wenn man dann im täglichen Dienst keine Streife im Bereich fährt, wie nennst du es dann?
Ich rede jetzt von Streife, nicht von Auftragsarbeit.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25411
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 16. Dez 2016, 15:45

Also, Kölner Innenstadt.

3 EU Bürger bulgarischer Herkunft wollen in den Bereich.

An dem anderen Eingang stehen sechs Menschen mit Duldung, syrischer Herkunft, ADV neg., nicht alkoholisiert.

Was machst du?
:lah:

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4028
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 16. Dez 2016, 16:43

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Also, Kölner Innenstadt.
3 EU Bürger bulgarischer Herkunft wollen in den Bereich.
An dem anderen Eingang stehen sechs Menschen mit Duldung, syrischer Herkunft, ADV neg., nicht alkoholisiert.
Was machst du?
Wenn die 3 Bulgaren schon sch*** auftreten, wars das. Was hat die EU damit zu tun? Verhalten sich die Syrier schon angespannt etc pp, wars das.
Das nennt sich Gefahrenabwehr. Wo ist das Problem?
Wir haben diese Gesetze nicht umsonst. Deutschland muss nur mal wieder den A*** in der Hose haben, und diese auch anwenden.

Nur weil man sich in dem Land legal aufhält, ist dies keine Garantie auch überall mit jedem Auftreten, jederzeit zu verweilen.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3727
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon mistam » Fr 16. Dez 2016, 16:51

Und die verhalten sich immer schon an der Kontrollstelle sch...?
Ich wusste doch, dsss der Job eigentlich ganz einfach ist.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon vladdi » Fr 16. Dez 2016, 17:09

Die Polizei als Türsteher ist keine sinnvolle Lösung

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25411
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 16. Dez 2016, 17:13

Ghosti, ach so. Also so, wie immer.

Wer scheiße ist, kommt nicht rein.

Das wird in deinem Bezirk nicht angewandt? Aus Angst vor Presse? Na...dann glaube ich, dass ihr no go areas habt.
:lah:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17087
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Controller » Fr 16. Dez 2016, 17:25

Verhalten sich die Syrier schon angespannt etc pp
was ist denn angespannt ?

etc pp ergibt sich ja dann möglicherweise :gruebel:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25411
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 16. Dez 2016, 17:29

Angespannt ist, wenn die Maßnahme hinterher kaputt geht - woran aber die Gutmenschen schuld sind. :polizei3:
:lah:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4862
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Knaecke77 » Fr 16. Dez 2016, 17:48

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:

Knäcke: Wo entnimmst du deinem Artikel, dass manche Gegenden nur mit massiven Aufgebot angefahren werden - und wie definierst du das?
Weniger dem Artikel der RP als solchen Artikeln z.B. aus Focus-online
Kriminelle Banden reklamieren Plätze und ganze Straßen für sich, schüchtern Anwohner und Geschäftsleute nach Mafia-Manier ein und umzingeln Polizeistreifen mit einem Trupp von 100 Leuten: In Nordrhein-Westfalen häufen sich derartige Vorfälle. Mehrere Städte wie Duisburg, Dortmund oder Gelsenkirchen berichteten schon im vorigen Jahr von der Zunahme solcher „rechtsfreier Räume“.
http://m.focus.de/politik/deutschland/n ... 37780.html

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass in solche Gebiete bei Einsätzen (und sei es bei Aufnahme eines Verkehrsunfalls ohne Personenschäden) ein einzelner Streifenwagen geschickt wird, wenn damit zu rechnen ist, dass sich der Pöbel innerhalb kürzester Zeit zusammenrottet und Polizeibeamte bedroht und/ oder Amtshandlungen gestört werden

Ich will es nicht nur an der Anzahl der eingesetzten Beamten festmachen. Wenn aber Polizeibeamte nur mit massiver Unterstützung ihrer eigentlichen Arbeit nachgehen können, dann stimmt etwas nicht.

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4028
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Ghostrider1 » Fr 16. Dez 2016, 20:17

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Angespannt ist, wenn die Maßnahme hinterher kaputt geht - woran aber die Gutmenschen schuld sind. :polizei3:
Der war billig.... :pfeif:
Was mit angespannt gemeint ist/war ist aus dem Kontex klar erkennbar. Ihr besitzt mehr als Grundschulniveau, also können wir das lassen.

Mir wäre nicht bekannt, dass das PolG vor Flüchtlingen oder EU-Bürgern halt macht. Und natürlich kann ich Denen das Betreten eines Bereiches untersagen, wenn Ärger im Anmarsch ist.
Erklärt mir, Controller und KC, warum dies nicht sein soll. Bezieht euch auf Fakten (PolG) ggf. oder Urteile. Ich bin ja bereit mir das durchzulesen.

Das PolG greift, da wir über eine Veranstaltung (Fest) und nicht über eine polizeifeste Versammlung reden.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende