Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 932
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon berlinmitteboy » Do 7. Feb 2019, 21:27

Es ist natürlich immer leichter, die Sache im Nachgang zu beurteilen.
Ich lese da, dass es drei Autos noch nicht geschafft haben, wieder zu ihren Besitzern zurückzukehren. Und ne Festnahme gab es auch-Top!
Was wäre euch denn lieber gewesen?Sollten die Beamten ihre Hände in den Schoß legen a la "Pfff, könn wa nüscht machen"?
Der Hinweis mit dem SGB ist ja ganz nett,nur, woher sollen es die Beamten vor Ort wissen bzw vielleicht war das ja genau Gegenstand der weiteren Ermittlungen?
Solange es keine Beweislastumkehr gibt, bleibt uns nichts anders übrig als die Karren einzukloppen und weiter zu ermitteln...
Und jetzt auch noch den OStA feiern, weil er alles besser gemacht hätte, nun ja, nicht mein Ding.

@Alex

Und wenn ich mir mal deine Beiträge insgesamt anschaue, komme ich zu dem Schluss, dass dir diese Hürden ganz gelegen kommen...

Gruß

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk



al-lex
Corporal
Corporal
Beiträge: 310
Registriert: Mi 4. Nov 2015, 20:39

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon al-lex » Do 7. Feb 2019, 22:49

berlinmitteboy hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 21:27
Es ist natürlich immer leichter, die Sache im Nachgang zu beurteilen.
Ich lese da, dass es drei Autos noch nicht geschafft haben, wieder zu ihren Besitzern zurückzukehren. Und ne Festnahme gab es auch-Top!
Was wäre euch denn lieber gewesen?Sollten die Beamten ihre Hände in den Schoß legen a la "Pfff, könn wa nüscht machen"?
Wer hat das gesagt? Niemand. Aber ist allgemein bekannt, dass besonders effektiv gg Clans die Beschlagnahmung von Vermögungswerten ist. Das macht man aber nicht eben mal auf der Straße vor den Kameras, sondern aufwendig hinten im Büro. Auf der Straße ist nur Show.
Der Hinweis mit dem SGB ist ja ganz nett,nur, woher sollen es die Beamten vor Ort wissen bzw vielleicht war das ja genau Gegenstand der weiteren Ermittlungen?
Solange es keine Beweislastumkehr gibt, bleibt uns nichts anders übrig als die Karren einzukloppen und weiter zu ermitteln...
Und jetzt auch noch den OStA feiern, weil er alles besser gemacht hätte, nun ja, nicht mein Ding.
Clans sind eine große Gefahr vor den Rechtsstaat. Auch allgemein bekannt: Clan-Mitglieder haben eigentlich immer die besten Anwälte. Daher heißt es: Man muss sich auf solche Einsätze perfekt vorbereiten und strikt ans Gesetz halten, da es sonst einem um die Ohren fliegt

@Alex

Und wenn ich mir mal deine Beiträge insgesamt anschaue, komme ich zu dem Schluss, dass dir diese Hürden ganz gelegen kommen...
Ich finde es sehr bedauerlich, dass du die Sachebene verlässt und mir auf böswillige Art unterstellst, dass ich die Machenschaften von Clans in irgendeiner Weise billige und gut finde, dass sie nicht bestraft werden.
Bitte diskutiere sachlich!

Seit ca 1,5 Jahren gibt es bereits eine deutlich erleichtere Beweislast. Gesetze muss man eben anwenden.

Bedauerlicherweise ist das Ergebnis in NRW (bisher!) im Bereich der Clan-Kriminalität mau: Obwohl NRW ja ein riesengroßes Bundesland sind im Verhältnis dazu bisher die beschlagnahmten Vermögenswerte gering. Es gibt keine wirklich relevanten Strafverfahren gegen Clan-Mitglieder, die dafür sorgen, dass sie lange hinter Gittern sitzen.
Stattdessen gibt es gefühlt wöchentlich Razzien, wo dann immer der Innenminister durch's Bild huscht. Bezweifle ich irgendwie, dass Polizisten in NRW so schlecht ausgebildet sind, dass jedes mal der Innenminister Händchen halten muss.
Zudem sind ein paar Kilo beschlagnahmter Tabak ja eh eher nicht-relevanter Bruchschaden für die Clans.
Der BdK hat ja damit Recht, wenn er sagt, dass solche Razzien vorallem Regierungsmarketing sind und man viel mehr Finanzermittler braucht.
Derzeit scheint Berlin zumindest deutlich erfolgreicher zu sein als NRW - auch wenn man da jahrelang geschlafen hat: Man hat es geschafft zumindest für ein paar Tage den Clan-Chef in U-Haft zu nehmen. Man hat fast 80 Immobilien eines Clans im Wert von 10 Millionen beschlagnahmt. Das sind Sachen, die Clans wirklich schaden.

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 932
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon berlinmitteboy » Do 7. Feb 2019, 23:47

Sorry, aber wenn man die Arbeit der Kollegen aus Duisburg als "lächerlich " betitelt, dann kann kein Außenstehender von mir erwarten, dass ich ihm noch sachlich komme.
Btw; Es ging mir nicht darum, dir Sympathien für Clans und deren Machenschaften zu unterstellen , nein. Ich meinte damit dein schon oft hier zu lesenden Fingerzeig auf die Pol. Außerdem finde ich es nur etwas anmaßend, wenn du hier den Schlauberger spielst, obwohl gar nicht bekannt war/ist, weshalb die Karren gezogen wurden.

Aber die Logik musst du mir mal erklären...

Warum ist es deiner Meinung nach eine gute Ermittlungsarbeit ,wenn man den Clans 77 Immobilien wegnimmt, wo noch gar nicht auszumachen ist, wie viele sie wiederbekommen,es aber schwachsinnig ist,11 Karren zu beschlagnahmen, wo wir JETZT wissen, dass einige zurückgegeben wurden?

Und was heißt für dich "erleichterte Beweislastumkehr".Und wie sollte sie angewendet werden?


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16864
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Controller » Fr 8. Feb 2019, 02:14

Was wäre euch denn lieber gewesen?
Ernsthafte Frage ?
Sollten die Beamten ihre Hände in den Schoß legen a la "Pfff, könn wa nüscht machen"?
BMB, möglicherweise habe ich noch ne andere Sozialisierung genossen, denn da gilt immer noch:

Im Zweifel für den Angeklagten!
Bevor ich also ne Maßnahme starten würde, von der mir zuvor schon einige abrieten und dann auch noch der Fach Sta sagt, man soll es lassen, mach ich besser nix, denn immerhin greife ich in Rechte des Anderen ein.

Und:
"Wir haben euch auf dem Schirm ".
sagt die Polizei und Fritz vom Clan antwortet:

"Ihr könnt uns immer noch gar nix!!!!"

--- das stellt mich nun überhaupt nicht zufrieden.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1812
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Old Bill » Fr 8. Feb 2019, 07:16

berlinmitteboy hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 23:47
Warum ist es deiner Meinung nach eine gute Ermittlungsarbeit ,wenn man den Clans 77 Immobilien wegnimmt, wo noch gar nicht auszumachen ist, wie viele sie wiederbekommen,es aber schwachsinnig ist,11 Karren zu beschlagnahmen, wo wir JETZT wissen, dass einige zurückgegeben wurden?
:zustimm: plus
berlinmitteboy hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 23:47
Ich meinte damit dein schon oft hier zu lesenden Fingerzeig auf die Pol. Außerdem finde ich es nur etwas anmaßend, wenn du hier den Schlauberger spielst, obwohl gar nicht bekannt war/ist, weshalb die Karren gezogen wurden.
jupp :pfeif: :pfeif: :pfeif:

Benutzeravatar
Officer André
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1413
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Officer André » Fr 8. Feb 2019, 07:32

Es ist verdammt schwierig die Clanstrukturen zu durchdringen und Informationen zu gewinnen. Man muss sich da vortasten.
Irgendwo muss man ja anfangen.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16864
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Controller » Fr 8. Feb 2019, 08:15

Irgendwo muss man ja anfangen
Genau, das geht am Besten dort, wo "wir" im Vorteil sind, also dort wo "sie" was wollen und brauchen, also auf dem Feld der Bürokratie/Erlaubnisse/usw.

Dort müssen Angaben gemacht werden mit denen gearbeitet wird.
Es ist ein mühsames langweiliges und zeitaufwendiges Puzzle.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 932
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 8. Feb 2019, 08:18

@Controller

Wo liegt denn jetzt das Problem?Die Karren wurden doch zurückgegeben.
Sehe da den Rechtsstaat bei weitem nicht bedroht.



Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8896
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Diag » Fr 8. Feb 2019, 08:21

Ich will nicht wissen, wie viele Maßnahmen kaputt gehen "zum Wohle" von PR-Aktionen... :polizei4:

Solchen Gruppen muss man anders -nachhaltig- aufn Sack gehen.

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1196
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Buford T. Justice » Fr 8. Feb 2019, 08:33

Tja Controller,

nur möchten, im Gegensatz zu Deiner Oldschool-Sozialisation, einige Jung-Führungskräfte heutzutage ebenso schnelle und öffentlichkeitswirksame Ergebnisse wie die Politik.
:applaus:

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 932
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 8. Feb 2019, 09:30

Buford T. Justice hat geschrieben:Tja Controller,

nur möchten, im Gegensatz zu Deiner Oldschool-Sozialisation, einige Jung-Führungskräfte heutzutage ebenso schnelle und öffentlichkeitswirksame Ergebnisse wie die Politik.
Und genau hier sehe ich das Problem in den eigenen Reihen. Es wird sofort,ja schon fast reflexartig unterstellt, dass die Kollegen vor Ort nur aufgrund der Medien aktiv werden/wurden.
Die haben einfach mal nen guten Job gemacht! Immerhin ne Festnahme und nen Auto kassiert.
Außerdem:Wenn ich mir vorstelle, dass man den Fshndungsdruck nur dadurch hoch hält,indem man langwierig Ermittlungen anstrebt, bei denen vielleicht im Anschluss auch nicht viel rum kommt, dann haben diese Mitglieder gar nichts zu befürchten, denn, die Kohle ist dann eh über alle Berge.

@Controller

Dieser OStA von dem du schriebst, war doch gar nicht daran beteiligt.  Dass der jetzt alles besser wusste...nun ja

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16864
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon Controller » Fr 8. Feb 2019, 10:31

Den OSTA beziehe ich auf deine Pläne....
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 932
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 8. Feb 2019, 11:28

Pläne? Welche Pläne?

Mir ist schon bewusst, dass diese "erleichterte" Beweislastumkehr in ihren Kinderschuhen steckt,dennoch mache ich in Sachen Sicherstellung/Beschlagnahme gerne Gebrauch davon...ganz ohne Medien.
Und vielleicht findet sich ja dann mal ein Richter der es ähnlich sieht.Doch dann gibt's hier bestimmt ein bis zwei Leute, die Immer noch mit den Händen im Schoß da sitzen und dem Slogan fröhnen"im Zweifel für den Angeklagten "

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk



1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6058
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon 1957 » Fr 8. Feb 2019, 11:44

So einen Disput wollte ich gar nicht auslösen, mit dem Karrenhinweis.

In der heutigen Zeit lechzt jeder bzw. jede Institution nach Publicity. Traurig aber wahr. Bisher hatte sich unser Innenminister ( NRW, der gute Arbeit leistet) dabei äußerst zurückgehalten. Nun hat man ihm wohl geraten, öffentlich präsenter zu sein. In dieser Form ( vor Ort) halte ich das für einen Fehler. Ich erwarte von ihm glasklare Stellungnahmen und Absichten. Vort Ort stören Politiker nur und geben falsche Signale.

Clans gehören bekämpft. Die Autos wurden zum größten Teil zurückgegeben, weil die Clanstypen nicht die Halter waren. Nun kann man die Dinger bei entsprechendem Verdacht ja trotzdem mal sicherstellen, um weitere "Verschiebungen" zu verhindern, aber m.E. gehört das alles zu den vorausgehenden "Büroermittlungen".

Gegen Clans zu ermitteln ist außerordentlich schwer, dort kommt nämlich niemand rein und Ermittlungsätze enden meist bei den kleinen Dreigroschenschurken. Genau deshalb konnten diese Sippschaften auch so weit kommen.
Nadelstiche sind daher genau richtig. Fängt an beim Parkverbot, Shishabarkontrollen, Polizei bei Hochzeiten, etc. Jeder Verstoß ein teurer Treffer.

Die Beweislastumkehr ist eine politischjuristische Aufgabe. Bei der Entscheidungsfindung können wir nur durch Fakten beitragen.

.

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 932
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Polizei Duisburg warnt vor rechtsfreien Räumen

Beitragvon berlinmitteboy » Fr 8. Feb 2019, 14:23

@1957

Da gehe ich voll mit...

Aber es ist auch so, dass in der Vergangenheit nicht nur die „Büroarbeiten“ außer Acht gelassen wurden,nein. Auch die von dir erwähnten Nadelstiche. Es ist aus meiner beschränkten Sicht eben auch wichtig,auf der Straße Flagge zu zeigen. Jahrelang konnten diese Typen hier schalten und walten wie sie wollten. Dabei haben sie so viel illegales Geld angehäuft,das eine Illegalität nicht mehr notwendig erscheint. Soll heißen: jetzt müssen wir in ihrer legalen Geschäfte rein. Dass die Medien da mit im Boot sind, laste ich noch nicht mal irgendwelchen Ministern an- Es liegt eben in der Natur der Sache. Wäre ja auch noch schöner, wenn uns die Medien bei den Zugriffen der illegalen Machenschaften Filmen würden- :stupid: was ich allerdings auch schon erleben durfte.
Und bitte glaube mir wenn ich sage, dass nicht alle dieser kriminellen Mitglieder die harten Hunde sind, die jede Kontrolle als „ihr könnt mir gar nichts abtun“, die gibt es nur bei 4 Blocks. :polizei3:
Die Masse hat schweiß auf der Stirn...


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende