Terror in Europa

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4061
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Ghostrider1 » So 15. Nov 2015, 08:13

@KC
Durch einen Pass, welcher einem der Täter zugerechnet wird, würde bekannt, dass es sich um einen registrierten Flüchtling handelt.

Keine Ahnung was dich immer davon abgehalten hat, dies in Erwägung ziehen zu lassen, i.V.m. den üblichen Spitzen gegenüber dem Schreiber, aber Vlt. solltest du akzeptieren das es so ist.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25840
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 15. Nov 2015, 08:43

Hat es nicht. Des Lesens bist du mächtig. Habe ich sogar hier schon geschrieben.

btw: http://mobil.stern.de/politik/ausland/p ... 56190.html

Daraus:

TERROR IN PARIS

Was man über die Anschläge weiß - und was nicht

Allerdings müssen die Passdokumente und Fingerabdrücke noch mit den sterblichen Überresten der mutmaßlichen Attentäter abgeglichen werden. Schließlich könnten die beiden Leichen gefundenen Pässe auch gestohlen oder gekauft worden sein.
:lah:

Benutzeravatar
henrymuc
Constable
Constable
Beiträge: 65
Registriert: So 16. Aug 2015, 10:07
Wohnort: München

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon henrymuc » So 15. Nov 2015, 09:11

Bei der Diskussion über die Ursachen solcher Gewalttaten kommt mir einiges zu kurz. Kann Europa die tatsächlichen oder vermeintlichen Ursachen bekämpfen? Soll Europa sich auf neokoloniale Abenteuer einlassen?

Ein Umstand der keine Erwähnung findet, der mir aber wichtig erscheint, ist die Sozialisierung der Einwohner in der Levante. Ich habe viel Kontakt zu Menschen aus dem Nahen Osten gehabt, und sie gut kennengelernt. Die Menschen sind sehr gastfreundlich und warmherzig. Aber es gibt auch eine dunkle Seite. Ich habe festgestellt das, unabhängig von der Religion, dort das Thema Impulskontrolle ein Fremdwort ist. Zielkonflikte werden dort im Alltag gerne mit physischer Gewalt ausgehandelt. Das ist dort kein Tabu.

Benutzeravatar
Kensei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 975
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 18:46

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Kensei » So 15. Nov 2015, 09:13

Ich denke nicht, dass Todenhöfer rechtfertigen wollte. Eher geht es um Denkanstöße. Um Probleme zu lösen, muß man nunmal an die Ursachen gehen.

Und dafür, dass es nur mit der muslimischen Welt und nicht gegen sie geht, plädiert er ja auch schon lange.
"Free people will never remain free, if they are not willing, if need be, to fight for their vital interests..."
- John Foster Dulles

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Diag » So 15. Nov 2015, 09:13

Sind in Paris eigentlich auch Polizisten zu schaden gekommen?

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5444
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon springer » So 15. Nov 2015, 09:15

Naja, ich habs schonmal geschrieben: die sind nicht blöd und werden sicher an diese Möglichkeit der Infiltration zumindest schon gedacht haben. Ich halte es auch für gut möglich, dass auf dem Weg schon etliche nach Europa gekommen sind.

Mit der Möglichkeit muss man sich beschäftigen, alles andere ist schlichtweg dumm.

Dass das ein Riesenproblem (oder vielleicht sogar (fast?) nicht lösbar) ist, die herauszufiltern ist eine andere Sache. Das müssen ja nicht viele sein - aber wie viele es für entsprechende Anschläge braucht haben wir gesehen. Diese Zahl geht in der Masse einfach unter. Genau das gleiche Problem gibts übrigens mit den Rückkehrern.

Spawnilein
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1331
Registriert: So 6. Jul 2008, 00:00

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Spawnilein » So 15. Nov 2015, 09:17

Diag hat geschrieben:Sind in Paris eigentlich auch Polizisten zu schaden gekommen?
In der Presse stand gestern das 4 Polizisten bei dem Zugriff im Bataclan verletzt worden sind.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Diag » So 15. Nov 2015, 09:19

Ok. Danke. Bei der Fülle an Informationen habe ich dazu noch nichts gesehen. Wenigstens "nur" verletzt...

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25840
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 15. Nov 2015, 09:21

Laut focus sind die ums Leben gekommen beim Sturm auf die Konzerthalle.
:lah:

Spawnilein
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1331
Registriert: So 6. Jul 2008, 00:00

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Spawnilein » So 15. Nov 2015, 09:33

Wundert mich, dass noch keiner was dazu geschrieben hat:
Französische Ermittler haben ein zweites Auto der Attentäter von Paris östlich der französischen Hauptstadt gefunden. Nach Einschätzung der Ermittler bedeute dies, dass einem der drei Terrorkommandos die Flucht gelungen sei, berichtete der französische Sender Europe 1 am Sonntag. Schon zuvor war darüber spekuliert worden, dass nicht alle Täter vom Freitag umgekommen seien.
http://www.morgenpost.de/politik/articl ... ommen.html

Lone Soldier

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Lone Soldier » So 15. Nov 2015, 09:42

Nur mal als Denkanstoß. In Braunschweig wurde ein PF dafür medial gescholten, dass er einen Stadtlauf abgesagt hat. Hier wird kurz vor einem Länderspiel in Paris gemeldet: Wir haben einen mit lauter Waffen und dem Ziel Paris im Navi.

Aus der Ferne betrachtet könnte ich mir gut vorstellen, dass ein PF in Paris zehnmal mehr Druck von der Politik hat, den Fußballspaß nicht zu stören, geschweige denn das Spiel abzusagen. Wir alle wissen doch wie es dem ergangen wäre, wenn dann nichts passiert wäre.

Sich an die falsche Stelle gewandt zu haben überzeugt mich nicht. Selbst wenn jemand aus Frankreich dummerweise mich ans Telefon bekommt und sagt: Übermorgen ist doch bei euch Länderspiel? Wir haben hier gerade einen mit lauter Waffen und dem Ziel Bremen im Navi. Der sagt auch nicht viel aus, was er bei euch will.

Dann müssen doch die Alarmglocken schrillen.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Diag » So 15. Nov 2015, 10:15

Wenn ich es richtig in Erinnerung aus dem Bericht habe, wurde das BLKA hinzugezogen und das BKA verständigt. Wenn es so war, muss dort geschaut werden, mit Sicherheit nicht in einer PI.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25840
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 15. Nov 2015, 10:22

Ne, da haste lone falsch verstanden. Den deutschen Meldeweg zweifelt er nicht an.
:lah:

Lone Soldier

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Lone Soldier » So 15. Nov 2015, 10:36

Korrekt. Wenn ich es richtig lese, hat der Meldung ihren Weg nach Frankreich gefunden. Und dann muss doch so eine Meldung kurz vor so einem Länderspiel allerhöchste Priorität haben. Auch wenn ich nicht selber der eigentlich Zuständige bin, greife ich da doch sofort zum Hörer. Das ist für mich durchaus ein Punkt, den man kritisch hinterfragen und nachbereiten sollte.

Benutzeravatar
Kensei
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 975
Registriert: Sa 7. Jan 2012, 18:46

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Kensei » So 15. Nov 2015, 10:49

henrymuc hat geschrieben:...Ein Umstand der keine Erwähnung findet, der mir aber wichtig erscheint, ist die Sozialisierung der Einwohner in der Levante. Ich habe viel Kontakt zu Menschen aus dem Nahen Osten gehabt, und sie gut kennengelernt. Die Menschen sind sehr gastfreundlich und warmherzig. Aber es gibt auch eine dunkle Seite. Ich habe festgestellt das, unabhängig von der Religion, dort das Thema Impulskontrolle ein Fremdwort ist. Zielkonflikte werden dort im Alltag gerne mit physischer Gewalt ausgehandelt. Das ist dort kein Tabu.
Und was genau soll man jetzt daraus eigentlich ableiten? Dass wir mit denen eh nicht zusammenleben können, weil die sich gerne mal hauen?

Eine "dunkle Seite" gibt's auch bei genügend Deutschen bzw. Europäern. Ich denke mal auf der Schiene kommen wir nicht wirklich weiter...
"Free people will never remain free, if they are not willing, if need be, to fight for their vital interests..."
- John Foster Dulles


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Luk91 und 18 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende