Terror in Europa

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Terror in Europa

Beitragvon cancer91 » Mi 14. Sep 2016, 17:18

@Diag:
Ich gehe natürlich davon aus, dass Muhammed Ali seine anderen beiden Papiere bei der Kontrolle abgeben muss.

Um diese Möglichkeit sich Mehrfachidentitäten zu besorgen, geht es doch. Wenn bei der Einreisekontrolle Fingerabdrücke genommen (und natürlich in ein System eingespeist) werden, kann man eben nicht durchs Land reisen und sich bei verschiedenen Stellen anmelden, sondern braucht die entsprechenden Kontakte.
Im Idealfall haben die Sicherheitsbehörden dann diese Kontakte schon auf dem Schirm und derjenige tappt in die Falle.

Vernünftige Kontrollen tragen einen großen Teil dazu bei. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass der Pariser Anschlag in den USA nicht möglich gewesen wäre.
In Bayern wurde übrigens vor den Pariser Anschlägen ein mit Waffen und Sprengstoff vollbeladenes Auto von Schleierfahnder kurz nach der Grenze hochgenommen. Mittlerweile gehen die Staatsanwaltschaft und Polizei davon aus, dass die Ladung für die Terroristen gedacht war.

@Controller:
Dieser Chef wurde dann vermutlich nach den Pariser Anschlägen eines Besseren belehrt...
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17467
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Controller » Mi 14. Sep 2016, 17:44

Dieser Chef sagt dies nach der Festnahme des Paris Attentäters in Brüssel.

Es bedeutet, dass den Diensten ganz andere gefahrlose Möglichkeiten bekannt sind ins Land zu gelangen,
dass diese fleißig genutzt wurden/werden und eben Überwachungskapazitäten binden.

Oder :gruebel:

das war nur so daher gesagt, um von der Nichtüberwachung der Schleppperroutren abzulenken

und ist damit Aluhut-verdächtig :polizei10:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25842
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Terror in Europa

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 14. Sep 2016, 17:48

Jau. IS stellt nämlich Pässe aus, die aufkippen. Sonst wäre es ja zu schwer für uns und man könnte den internationalen Terrorismus nicht mit drei Tagen copzone membership aufhalten.
:lah:

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Terror in Europa

Beitragvon cancer91 » Mi 14. Sep 2016, 18:06

Controller hat geschrieben:Dieser Chef sagt dies nach der Festnahme des Paris Attentäters in Brüssel.

Es bedeutet, dass den Diensten ganz andere gefahrlose Möglichkeiten bekannt sind ins Land zu gelangen,
dass diese fleißig genutzt wurden/werden und eben Überwachungskapazitäten binden.
Dann stellt sich die Frage, warum u.a. der IS seinen Bombenbauer mit paar anderen Terroristen über diese Route schickt?

Laut CNN sollte übrigens der Pariser Anschlag noch größer ausfallen. Jedoch wurden zwei IS-Gefolgsleute bei Grenzkontrollen zu Griechenland aufgegriffen und vorübergehend verhaftet.

Wenn man zwei Terroristen und ein Auto mit Waffenarsenal dingfest machen kann, sind Grenzkontrollen evtl doch manchmal nützlich.
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17467
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Controller » Mi 14. Sep 2016, 18:26

meine Fresse Cancer

du weißt, es gibt:

z.B. 3000 km zu überwachende Grenze
du hast 500 Mann zur Verfügung

weiterhin weißt du, dass vor deiner Grenze etlich 1000-ende Kilometer zu bewältigen sind, auf denen bereits Risiken lauern.

Und du weißt von völlig gefahrlosen Einreiserouten und Möglichkeiten, die zuvor keinem Risiko unterlagen.

Wo verballerst du denn nun deine Kräfte ?
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Terror in Europa

Beitragvon cancer91 » Mi 14. Sep 2016, 18:55

Und diese 3000km sind alles passierbare Waldgebiete ohne Flüße ?
Aber da wir hier nicht im Flüchtlingsthread sind und dementsprechend nicht den Grund für den Ansturm auf die Grenze diskutieren dürfen, lass ich das.

Redest du gerade von den Geheimdiensten ? Die sollen sich natürlich nicht auf Grenzsicherung einlassen.
Wie du weißt haben wir dafür ja extra eine Institution, dessen Zweck genau darin besteht.


Ich verstehe nicht das Problem dabei zu sagen, "ja die Zeit des Durchwinkens letzten Herbst war sicherheitspolitisch gesehen nicht unriskant".
Damit hat man den Alltag europäischer Geheimdienstmitarbeiter sicher nicht erleichtert.
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2150
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Terror in Europa

Beitragvon Harkov » Mi 14. Sep 2016, 19:43

Was hat der frühere BGS eigentlich gemacht, wenn das alles so unmöglich ist ?
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8909
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Diag » Mi 14. Sep 2016, 19:45

cancer91 hat geschrieben:@Diag:
Ich gehe natürlich davon aus, dass Muhammed Ali seine anderen beiden Papiere bei der Kontrolle abgeben muss.

Um diese Möglichkeit sich Mehrfachidentitäten zu besorgen, geht es doch. Wenn bei der Einreisekontrolle Fingerabdrücke genommen (und natürlich in ein System eingespeist) werden, kann man eben nicht durchs Land reisen und sich bei verschiedenen Stellen anmelden, sondern braucht die entsprechenden Kontakte.
Stimmt, ich vergaß. Grenzkontrollen filtern ja alles. Und beeindrucken einen Menschen mit gemeinen Gedanken dermaßen, dass er seine Zweit- und Drittidentitäten dort lässt. Und es wird ihn mit Sicherheit abhalten, sich Handys, Wohnungen, Autos zu besorgen. Er wurde ja kontrolliert. Und wer kennt sie nicht, die Fingerabdruckkontrollen bei DM und Rossmann beim Kauf eines billigen Handys. Wird ja dann mit der in Deutschland zentral gespeicherten Datenbank abgeglichen.

Ich finde Dein Plädieren für das System "Kontrollieren-aufmSchirmhaben-überwachenohneAnlass" übrigens sehr heuchlerisch. Du prangerst genau das an, wenn es um Fußball"fans" geht. Und: Nein, das unterscheidet sich nicht groß, das deutsche Recht macht beim Thema Freiheit nicht mehr viele Unterschiede aufgrund Herkunft etc. seit ca. 70 Jahren.

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2150
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Terror in Europa

Beitragvon Harkov » Mi 14. Sep 2016, 19:49

Spawnilein hat geschrieben:
Harkov hat geschrieben:Was hat der frühere BGS eigentlich gemacht, wenn das alles so unmöglich ist ?
Hatte man damals vergleichbare Situationen an der deutschen Grenze? In der Größenordnung?
Nein, aber dafür eine Einheit, die den Grenzschutz zur Hauptaufgabe hatte.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Spawnilein
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1331
Registriert: So 6. Jul 2008, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Spawnilein » Mi 14. Sep 2016, 19:53

http://www.abendblatt.de/politik/articl ... fasst.html
Die deutschen Behörden hätten dann "relativ zeitnah" – in zwei Fällen zehn, in einem Fall 20 Tage nach der erkennungsdienstlichen Behandlung – festgestellt, dass die Männer mit mutmaßlich gefälschten Pässen gereist seien. Man habe also durchaus eine Menge über die drei gewusst. Laut Ministerium wurden sie wegen der Auffälligkeiten auch über Monate observiert und ihre Kommunikation überwacht.
Harkov, hab meine Einwurf gelöscht, da es besser zu einem geschlossenen Thema passt.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25842
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Terror in Europa

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 14. Sep 2016, 19:55

Harkov hat geschrieben:Was hat der frühere BGS eigentlich gemacht, wenn das alles so unmöglich ist ?
Hauptsächlich eine von der anderen Seite sehr aufwändig gesicherte Grenze überwacht und den polizeilichen Einzeldienst unterstützt. Und nun?
:lah:

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3737
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Terror in Europa

Beitragvon mistam » Mi 14. Sep 2016, 19:59

@ Cancer: ob Grenzkontrollen nun grundsätzlich sinnvoll sein können, will ich gar nicht abschließend beurteilen.
Mir ging es nur um den verlinkten Artikel, der eine Verknüpfung zwischen der unkontrollierten Einreise ganz bestimmter Personen und von ihnen ausgehender Terrorgefahr herstellt, die mMn völlig aus der Luft gegriffen ist.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Terror in Europa

Beitragvon vladdi » Mi 14. Sep 2016, 20:01

Wenn du 5.00 Mann hast, dann haben 250 frei. Du hast also nur 250 vor ort. Tag und Nacht, macht 125. Minus 25 für Statistik und Tortenmalerei. Macht 100 von 500 für die Grenze.

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Terror in Europa

Beitragvon cancer91 » Mi 14. Sep 2016, 20:31

Diag hat geschrieben:
cancer91 hat geschrieben:@Diag:
Ich gehe natürlich davon aus, dass Muhammed Ali seine anderen beiden Papiere bei der Kontrolle abgeben muss.

Um diese Möglichkeit sich Mehrfachidentitäten zu besorgen, geht es doch. Wenn bei der Einreisekontrolle Fingerabdrücke genommen (und natürlich in ein System eingespeist) werden, kann man eben nicht durchs Land reisen und sich bei verschiedenen Stellen anmelden, sondern braucht die entsprechenden Kontakte.
Stimmt, ich vergaß. Grenzkontrollen filtern ja alles. Und beeindrucken einen Menschen mit gemeinen Gedanken dermaßen, dass er seine Zweit- und Drittidentitäten dort lässt. Und es wird ihn mit Sicherheit abhalten, sich Handys, Wohnungen, Autos zu besorgen. Er wurde ja kontrolliert. Und wer kennt sie nicht, die Fingerabdruckkontrollen bei DM und Rossmann beim Kauf eines billigen Handys. Wird ja dann mit der in Deutschland zentral gespeicherten Datenbank abgeglichen.

Ich finde Dein Plädieren für das System "Kontrollieren-aufmSchirmhaben-überwachenohneAnlass" übrigens sehr heuchlerisch. Du prangerst genau das an, wenn es um Fußball"fans" geht. Und: Nein, das unterscheidet sich nicht groß, das deutsche Recht macht beim Thema Freiheit nicht mehr viele Unterschiede aufgrund Herkunft etc. seit ca. 70 Jahren.
1.)Du kannst dir auch zwanzig billige Handys zulegen, ohne Simkarte sind die nur Dekoration. Und für eine Simkarte brauchst du einen Ausweis. Natürlich kann man die Verkäufer mit gefälschten Dokumenten überlisten, aber an diese muss man auch erst mal wieder kommen.
Mir ist bewusst, dass es keine 100%ige Sicherheit gibt, aber es geht darum den Terroristen soviel Fallstricke wie möglich zu stellen.

2.) Ach, du immer mit deinem Fußball :polizei2:
Du vergleichst nicht wirklich ein mögliches Bengalo in der Kurve oder eine Prügelei mit dem geplanten Blutbad an Hunderten von Menschen ?!
Wobei es schon befremdlich ist, wenn man beim Betreten eines Stadion stärker kontrolliert wird als bei der Einreise. Aber wir kommen Thema ab.


Das Thema war, dass die unkontrollierte Zuwanderung eine Sicherheitslücke darstellt. Da mag der Geheimdienstchef erzählen, dass das nicht so ist.
Einige Terroristen von Paris sind aber nunmal nachweislich über die Flüchtlingsroute nach Europa gelangt.
Das steigert in meinen Augen nur bedingt dessen Glaubwürdigkeit.
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25842
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Terror in Europa

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 14. Sep 2016, 20:37

Wird das jetzt der Flüchtlingsfred durch die Hintertür?

Wenn du nicht weißt, wie man an SIM Karten kommt, gut. Die, die sich Kriegswaffen und echte Pässe beschaffen - ja, auch die werden da an ihre Grenzen stoßen. Sicher. Und selbst der 19-jährige Kiezlümmel versagt da schon. Du wirst leichter member in meinem Bierclub, als eine SIM Karte zu kommen. Das ist der Endgegner.
:lah:


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende