Terror in Europa

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 5022
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Terror in Europa

Beitragvon DerLima » Fr 16. Sep 2016, 14:22

Wie es in den anderen Ländern aussieht, sagt der Kramer ja nicht. Er redet im MDR lediglich von SEINEM BL...
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17414
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Controller » Fr 16. Sep 2016, 15:20

Ghostrider

natürlich will ich Beweise oder Quellen

bevor ich behaupten kann: Terrorist xy stammt von z.B. Damaskus, Brandstifter ah aus Dippoldiswalde und Hitlerjunge Salomon aus Aue.

Auch wenn ich es mir tausendmal denken kann und es augenscheinlich ist.

Will ich dennoch darauf hinaus, schreibe ich:

ich vermute,
ich denke,
meiner Meinung nach,
ich glaube,
möglicherweise,
vlt.

usw
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Terror in Europa

Beitragvon cancer91 » Fr 16. Sep 2016, 15:34

@LIma:
Du hast Recht, explizit sagt er das nicht. Wenn er davor aber extra darauf hinweist, dass das für Thüringen eine Herausforderung ist, denke ich natürlich im Umkehrschluss, dass das für andere Behörden nicht unbedingt gilt.


Aber vielleicht bin ich da durch mein Studium etwas vorbelastet, weil uns beigebracht wird aus den Aufgabenstellungen Hinweise rauszulesen
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25797
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Terror in Europa

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 16. Sep 2016, 15:48

Beobachten denn die, die OK beobachten, auch Gefährder?
:lah:

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 5022
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Terror in Europa

Beitragvon DerLima » Fr 16. Sep 2016, 15:50

neeeee.... das eine ist doch VfS und das andere Bullizei...
Die einen gucken nach Gefährda und die andren nach Straftätan...
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Terror in Europa

Beitragvon malfragen » Fr 16. Sep 2016, 16:04

Was muss denn jemand tun um als "Gefährder" eingestuft zu werden, wobei mich das eigentlich gar nicht so interessiert, eher die Frage warum man solche Personen nicht ausweist.
Es kann doch nicht sein das x Personen einzelne Überwachen müssen weil die nur sch.... im Kopf haben.
Aus Gründen der Sicherheit der Öffentlichkeit könnte man über eine Abschiebung durchaus nachdenken, wobei dies aufgrund der durchlässigen Grenzen auch nicht Erfolgreich sein wird.
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Terror in Europa

Beitragvon cancer91 » Fr 16. Sep 2016, 16:09

Ja, Lima, auf der einen Seite die User maßregeln und auf der anderen dann sowas :polizei10:

Tut mir leid wenn ich die anfängliche Aussage falsch interpretiert habe :flehan:

Wenn der Klassenlehrer sagt, dass 17 von 30 Schülern die Note 5 geschrieben haben, schließt man auch logisch im Umkehrschluss daraus, dass die anderen keine 5 geschrieben haben....


Ich gehe davon aus, dass es unterschiedliche Abteilungen gibt und der Chef des jeweiligen LfV entscheidet, wie er das ihm zur Verfügung stehende Personal einsetzt.

Ich lehne mich jetzt etwas aus dem Fenster und behaupte, dass die OK in Hamburg zusätzlich zur erhöhten Gefährderanzahl ein größeres Problem darstellt als in Thüringen. Hamburg ist zudem sogar ein noch kleineres BL als Thüringen.


Aber da ich die Aussage am Anfang falsch interpretiert hatte, ist das ohnehin hinfällig
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17414
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Controller » Fr 16. Sep 2016, 16:27

Aus Gründen der Sicherheit der Öffentlichkeit könnte man über eine Abschiebung durchaus nachdenken
na hopp, denke mal
dann kommst du möglicherweise hoffentlich zum Schluss:

"Ich schaue doch mal ganz einfach ins Gesetz !"

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1409
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Terror in Europa

Beitragvon Kulinka » Fr 16. Sep 2016, 16:28

Thüringen, explizit EF, ist in Sachen OK keine Provinz. Da laufen jede Menge Fäden aus ganz D zusammen.

Die Illusion, man könne jeden potentiellen Terroristen beobachten, ist schon ein bisschen putzig. Vor allem, wenn man bedenkt, dass man von einer unbestimmten Zahl potentieller Terroristen nicht mal weiß, woher sie kommen, wo sie sich aufhalten und wer sie eigentlich sind. Jeden Morgen stehen in diesem Land mehr Idioten auf, die bereit sind, im Namen ihrer Ideologie - sei es der Islamismus, der Linksradikalismus oder der Rechtsradikalismus - Menschen zu verletzen oder zu töten. Wenn man jeden von denen wirksam überwachen wollte, bräuchte man ab sofort flächendeckend Gehirnimplantate für alle und eine Software, die verdächtige Gedanken sofort der nächsten Polizeidienststelle melden. Und selbst dann hätte man die Rechnung ohne die Aluhutträger gemacht ... ;-)

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5099
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Terror in Europa

Beitragvon Knaecke77 » Fr 16. Sep 2016, 16:42

Kulinka hat geschrieben:
Jeden Morgen stehen in diesem Land mehr Idioten auf, die bereit sind, im Namen ihrer Ideologie - sei es der Islamismus, der Linksradikalismus oder der Rechtsradikalismus - Menschen zu verletzen oder zu töten.
Besonders schlimm ist es, wenn man die Gräuel des Kriegs in Syrien hautnah miterlebt hat und trotzdem unbelehrbar bleibt.
Sieben Jahre Haft für IS-Terrorverdächtigen gefordert

Düsseldorf.  Der mutmaßliche IS-Terrorist Kerim Marc B. soll nach dem Willen der Bundesanwaltschaft für sieben Jahre hinter Gitter. Der 23-Jährige aus Kranenburg am Niederrhein habe in Syrien dem Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, die Treue geschworen und an Kämpfen teilgenommen, sagten die Vertreter der Bundesanwaltschaft am Freitag in ihrem Plädoyer vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht.

Er sei ein überzeugter Dschihadist, der noch in der Untersuchungshaft in Dortmund versucht habe, Mitgefangene zu rekrutieren. Die Erlebnisse in Syrien hätten ihn nicht von seiner Gesinnung abgebracht, im Gegenteil. Es sei alles richtig gewesen, was er in Syrien gemacht habe, habe er Zeugen gesagt.

http://m.morgenpost.de/politik/article2 ... rdert.html

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Terror in Europa

Beitragvon malfragen » Fr 16. Sep 2016, 17:51

@ Controller

Das einzige was mir dazu einfällt ist nur das man niemanden abschieben oder verurteilen kann aufgrund einer "Gefährdereinstufung".
Aber leider ist es ja auch so das es nach begangen Straftaten auch nicht so einfach ist mit den Abschiebungen.

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1409
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Terror in Europa

Beitragvon Kulinka » Fr 16. Sep 2016, 18:43

Man definiere mal, was denn nach höchstem Dekret nun unter dem Thema "Terror in Europa" überhaupt noch angesprochen werden darf.

Nachrichten über Angehörige des IS vor europäischen Gerichten offenbar nicht.

Den Islam natürlich auch nicht, der hat ja nichts damit zu tun.

Terroristen, die sich nachweislich unter Flüchtlinge mischen, um unerkannt einzureisen und hier zu agieren, auch nicht.

Die dritte Generation türkischstämmiger Migranten, die sich zahlenstark und von Erdogan angestachelt islamistisch radikalisiert, muss bestimmt auch ausgeklammert werden.

Worüber soll man dann noch diskutieren? Reicht doch, wenn einmal die Woche hier verkündet wird, trotz wiederholter Verhaftungen in Flüchtlingsheimen und Flüchtlingen als Tätern bei Terroranschlägen, gäbe es keine Zusammenhänge zwischen der Flüchtlingskrise sowie dem Islam auf der einen und dem Terror in Europa auf der anderen Seite.
Knaecke77 hat geschrieben:Besonders schlimm ist es, wenn man die Gräuel des Kriegs in Syrien hautnah miterlebt hat und trotzdem unbelehrbar bleibt.
Leider ist es in einigen Fällen so. Wobei ich die Verrohung durch den Krieg, bzw. den zerrütteten Kulturkreis der Herkunftsländer und die enorm hohe Gewaltbereitschaft schon in Korrelation sehen würde. Zum Thema Terror in Europa gehört eigentlich auch das Gespräch über die beinahe schon alltäglichen niederschwelligen Terrorlagen in Form von scheinbar unmotivierten Messerattacken, sexuell motivierten Angriffen zu mehreren und mit erhöhter Brutalität durchgeführten Raub- und sonstigen Rohheitsdelikten im öffentlichen Raum. Aber das wird hier auch nicht erwünscht sein, bzw. es wird süffisant nach Belegen, ach ne, "Quellen" :-D, für eine Steigerung solcher Vorfälle gefragt, als würden hier nicht Schutzleute schreiben, die ziemlich genau mitbekommen, wie sehr allerorten die Post abgeht.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Terror in Europa

Beitragvon vladdi » Fr 16. Sep 2016, 19:47

RAF war linker Terrorismus
NSU rechter Terrorismus

Im Ausland gab / gibt es diverse Formen

Greenpeace und christliche Jugendgruppen haben den Weg zum Terrorismus nicht gemacht

Derzeit ist es Islam Terrorismus, der weltweit eine Gefahr darstellt.
Damit sind aber nicht alle Muslime Terroristen. Auch dann nicht wenn sie extrem gläubig sind oder intolerant sind

Neben dem Terrorismus schafft es der Islam junge, perspektivlose Männer zu fesseln. Das hat früher die Skinheadszene auch mal gemacht.

Dem Terrorismus muss man entgegenstehen! Aber nicht durch geschlossene Grenzen, Fremdenhass oder Islamphobie .
Und jungen Menschen muss eine Perspektive gezeigt werden.

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Terror in Europa

Beitragvon malfragen » Fr 16. Sep 2016, 20:31

Das es in jüngster Vergangenheit mehr Terrorismus in Europa gibt der ursächlich mit dem Islam zu tun hat lässt sich nicht mehr von der Hand weisen.
Das dies direkten Zusammenhang mit der Flüchtlingswelle hat wage ich zu bezweifeln, die haben genug Sympathisanten und entsprechende Gelder und sind auf die Flüchtlinge gar nicht angewiesen.
Was aber ein anderer Aspekt der Sache ist das nun eben mehr hier sind als vor paar Jahren, die dieses Gedankengut u.U. gut finden.
Und da gehe ich mit Vladdi mit das junge Menschen Zukunftschancen brauchen um hier nicht in diese Richtung abzudriften.
Wobei wir hier wieder bei der Never ending Story der Integration sind, wie das so durchführbar ist, bei dieser Masse, ist fraglich.

Kulinka hat etwas angeschnitten was auch interessant ist.
Ab wann beginnt "Terrorismus" denn überhaupt. ?
War das in Köln bereits eine Form von Terrorismus. ?
Ich sage in gewisser Art und Weise ja, wenn auch im Ausgang und der Durchführung anders.
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

Peppermintpete
Captain
Captain
Beiträge: 1587
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:40
Wohnort: NRW 48xxx

Re: Terror in Europa

Beitragvon Peppermintpete » Fr 16. Sep 2016, 21:07

malfragen, deine Meinung pendelt jetzt allein innerhalb dieses Tages von 'alle Abschieben, die potentiell gefährlich werden könnten' zu 'wir müssen uns um alle kümmern, dass die eine rosige Zukunft haben'.

Strebst du zufällig eine Karriere in der Politik an?
Woanders sieht man eine solche 'flexibilität' selten...
:keks:


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende