Terror in Europa

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1649
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Fritz4081 » So 9. Okt 2016, 21:16

Richtig,

es ist, wie meist, ein Medienproblem aus naturwissenschaftsfremden Redakteuren und dem "stille Post" Effekt.
Komm praktisch immer Unsinn raus.

Und zum Selbstlaborat: "Gefährlicher als" ist nicht automatisch mit "wirksamer als" gleichzusetzen...Pressemüll halt!

Es geht eher um die Handhabungssicherheit auch wenn da einiges übertrieben wird und die nachschlagbaren Literaturangaben im Einzelfall nur eine sehr theoretische Hilfe sind.
Die tatsächliche Sprengleistung ist hier, mit gutem Gewissen festgestellt,auch ohne Probe deutlich unter der von gegossenem Trotyl mit einer Dichte um 1,6 angesiedelt.

Schönen Abend noch

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 725
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Terror in Europa

Beitragvon wolfi71 » So 9. Okt 2016, 21:35

@malfragen: Also Leute, die mal bei der Bundeswehr gedient haben, haben eine gewisse Ahnung vom Bau von Bomben. Das heißt man lernt dort, wie man Brücken und solche Sachen sprengt. Nennt sich Pionierausbildung und wurde zumindest, in meiner Zeit da, allen beigebracht. Auch im Reibert und den vergleichbaren Büchlein ist da einiges drin. Ich muss mal nachsehen, ob ich das Ding noch finde. Könnte noch mal nützlich werden.

Geh einfach mal davon aus, dass deutlich mehr Leute hier im Land Ahnung von Waffen haben, wie sich das einige vorstellen. Wenn man entlassen wurde, hat man nicht alles vergessen. Erst neulich haben mein Schwager und ich festgestellt, dass wir alle Waffen, die wir damals in den Fingern (G3, MG3, P1, Uzi, Bofors) hatten, vermutlich innerhalb von 2-3 Minuten wieder einsatzbereit haben. Und das nach rund 40 Jahren. Das wurde damals geübt und wer nicht schnell genug war, der durfte Samstags weiter üben.
Zuletzt geändert von wolfi71 am Mo 10. Okt 2016, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Diag » So 9. Okt 2016, 22:40

Kulinka hat geschrieben:@malfragen

Das Emsland ist ein schöner Landstrich und hier sicher ein Fehler der Eingabehilfe ;-)
:polizei3:

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1262
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Terror in Europa

Beitragvon Kulinka » So 9. Okt 2016, 23:49

:polizei1:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Diag » Mo 10. Okt 2016, 07:12

Terrorverdächtiger gefasst: http://m.heute.de/ZDF/zdfportal/xml/object/45570234

Im MoMa kam eben, dass er wohl von nem Syrer überwältigt und gefesselt wurde, dann hat er die Polizei gerufen. Andere Quelle dazu habe ich noch nicht.

Edit: Da wäre eine: http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1115861.html

Benutzeravatar
Eisscrat
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 827
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 13:23
Wohnort: Bayern

Re: Terror in Europa

Beitragvon Eisscrat » Mo 10. Okt 2016, 12:20

wolfi71 hat geschrieben:@malfragen: Also Heute, die mal bei der Bundeswehr gedient haben, haben eine gewisse Ahnung vom Bau von Bomben. Das heißt man lernt dort, wie man Brücken und solche Sachen sprengt. Nennt sich Pionierausbildung und wurde zumindest, in meiner Zeit da, allen beigebracht. Auch im Reibert und den vergleichbaren Büchlein ist da einiges drin. Ich muss mal nachsehen, ob ich das Ding noch finde. Könnte noch mal nützlich werden.
Nunja nur hat man als Pionier den Fertigverpackten Sprengstoff als Schneidladung (oder eher die blaue Übversion) in die Hand gedrückt bekommen und nur noch wirkungsweise, verdämmung und sowas beigebracht bekommen. Chemikalien zu Sprengstoff zusammenmischen stand zumindes bei mir nicht auf dem Stundenplan.Und Handhabungssicher ist das Zeug dann selten. Das ist ja das Hauptproblem wie einige Terroristen selbst spüren mussten wie der in Ansbach oder vor längerer Zeit der mit PETN in der Unterhose das abgebrannt ist.
wolfi71 hat geschrieben:Das wurde damals geübt und wer nicht schnell genug war, der durfte Samstags weiter üben.
Und es hat funkioniert. :zustimm: ;D
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“ Albert Einstein

Lone Soldier

Re: Terror in Europa

Beitragvon Lone Soldier » Mo 10. Okt 2016, 13:20

Nur mal so ein Gedanke am Rande. Der Kerl hat sich ja offensichtlich am Hauptbahnhof rumgetrieben. Sollte vielleicht manchem Bahnrabattkunden zu denken geben....

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Diag » Mo 10. Okt 2016, 13:51

Bild hat geschrieben:Die Männer nahmen den 22-Jährigen mit nach Hause, in die Plattenbauwohnung im Nordosten der Messestadt. Erst am Abend sollen sie die Fahndung bemerkt haben. Nämlich dann, als die Polizei diese auch auf arabisch veröffentlichte.
Geschickter Schachzug, das mit der arabischen Fahndung. :zustimm:

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Terror in Europa

Beitragvon malfragen » Mo 10. Okt 2016, 14:05

Gut das der gefasst wurde und das auch relativ schnell.

Aber durchaus erstaunlich, die nehmen ihren Landsmann auf, man weiß ja nicht in welchem Verhältnis die standen, und liefern den dann doch aus ohne den zu decken.
Hätte mir schon gedacht das die alle ein wenig miteinander sympathisieren, wohl nicht so der Fall, ist ja auch positiv.
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 725
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Terror in Europa

Beitragvon wolfi71 » Mo 10. Okt 2016, 16:16

@Eiscrat: Stimmt, das waren solche Päckchen, die wurden dann geschichtet, mit dem Zünderversehen und verdämmt. Gemischt haben wir nicht. Ich war ja auch kein Pionier. Man lernte das, je nach Einhei, auch eher theoretisch an Hand von Beispielen.

Das mit dem funktionieren war so. Wer wollte schon am Samstag vormittag mit einem übelgelaunten Uffz da noch mal üben? Denn dem sein WE war auch zum Teufel deswegen. Das lebte der dann aus.

@Controller: Wer welche Waffen bedienen kann, das kann man am Schießbuch sehen. Aber ich glaube nicht, dass die Listen von damals bei der Bw noch irgendwo existieren. Ich habe sogar mal Handgranaten geworfen. In Schwarzenborn auf dem Truppenübungsplatz im Januar 1976, Aufsicht beim Schützen war der Kompaniechef höchstpersönlich. Das waren keine Attrappen oder Übungsladungen, da flog der Dreck.

Und die Büchlein wurden jedem Soldaten damals verkauft. Das war für den Spies eine willkommene Einnahmequelle.

@malfragen: Was hätten die deiner Meinung nach tun sollen? Das war doch voll okay so.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4509
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Terror in Europa

Beitragvon vladdi » Mo 10. Okt 2016, 17:46

@einefrage

Die Landsmänner des Terroristen sind vor den Mördern der IS geflohen.

In der Masse der Flüchtlinge waren auch IS Terroristen.

Warum sollten die, die geflohen sind - die Opfer, einen Täter verstecken?


Merkste jetzt auch selber?

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1262
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Terror in Europa

Beitragvon Kulinka » Mo 10. Okt 2016, 18:07

Müssen nicht mal Opfer gewesen sein. Waren vielleicht einfach Leute, die normal in der Birne sind und Terror Scheiße finden.

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 354
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Terror in Europa

Beitragvon Konspi » Mo 10. Okt 2016, 20:56

Vorausgesetzt die Pressemeldungen sind zutreffend:
Mir tut der Syrer leid, der seinen sprengstoffaffinen Landsmann als Zeugen unmittelbar an die Polizei ausgeliefert hat. Der glaubt sicher, dass ihm Vertraulichkeit oder Ähnliches zugesichert wird...! Ich sehe bereits vor meinem geistigen Auge, wie der einvernommen wird, die Akte zum Advokaten geht, um anschließend als Kopie beim IS oder einer anderen Combo aufzutauchen, die hinter dem Sprengstoffmischer steckt.
Spätestens dann hoffe ich für den Zeugen, dass er Waise ist!

Grüße
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Terror in Europa

Beitragvon Diag » Mo 10. Okt 2016, 21:30

Schön auch von der Bild, sogar die Wohnung genau zu benennen. Hoffentlich werden seitens der Behörden die entsprechenden Maßnahmen getroffen.

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4970
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Terror in Europa

Beitragvon DerLima » Mo 10. Okt 2016, 21:41

Ich gehe mal davon aus, dass durch die zuständigen Behörden eine anständige Gefährdungsanalyse und -bewertung erstellt werden wird.
******************************************************
projekt:UNVERGESSEN (Klick mich)
******************************************************


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende