Terror in Europa

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16974
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Controller » Mi 25. Nov 2015, 22:54

Das Netz ist mit dabei ......

http://www.mimikama.at/allgemein/neue-s ... in-bayern/

die Wok Variante hat was ...... auch für die Wok-WM :pfeif:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Lone Soldier

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Lone Soldier » Do 26. Nov 2015, 08:43

Es ging vielleicht etwas unter, aber der französische Premier hat vor ein oder zwei Tagen sehr deutlich durchblicken lassen welche Schlüsse Frankreich in Sachen Flüchtlinge aus den Anschlägen zieht. Die polnische Regierung fühlt sich an die ohnehin schon lächerliche Vereinbarungen im Bezug auf 160.000 Menschen auch nicht mehr gebunden. Wenn ich mir dazu die Bilder an der mazedonischen Grenze ansehe, frage ich mich wo der Optimismus herkommt, dass wir übermorgen eine europäische Kontigentierung erleben. Es wurde mal gesagt, in dieser Frage zeigt sich ob Europa eine Wertegemeinschaft ist. Sie ist es, aber nicht in dem Sinne wie wir Deutschen es verstehen. Der Wert, in dem sich die meisten europäischen Staaten einig sind lautet: Wir wollen die Leute nicht bei uns aufnehmen.

Nur mit netten Worten wird man die auch nicht überzeugen. Deutschland wird wahrscheinlich auf andere Ebene Druck ausüben müssen und vielleicht über Sachen wie Finanzhilfen oder militärische Präsenz im Baltikum nachdenken müssen. Zumindest als Druckmittel.

Obwohl wir auch selbstkritisch sagen müssen: Als das Problem noch in Lampedusa war, hat sich unser Interesse für die Situation in Italien auch in starken Grenzen gehalten.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Diag » Do 26. Nov 2015, 08:49

Wenn die ganzen slawischen Länder einfach mal so viele Flüchtlinge aufnehmen wie sie Bürger an Deutschland "abgeben", dann wäre schon viel gewonnen.

Aber dieser Thread hier sollte m. E. nicht mit dem Flüchtlingsthema vermischt werden.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 26. Nov 2015, 08:50

Den letzten Satz müsste sich der ein oder andere mal öfter vor Augen führen.
:lah:

Lone Soldier

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Lone Soldier » Do 26. Nov 2015, 09:15

Da stimme ich euch grundsätzlich zu. Aber muss zur Kenntnis nehmen: In Frankreich, einem nicht ganz unwichtigen Land, sieht man das an offzieller Stelle anders. Wohl auch mit Blick auf die Regionalwahlen im Dezember. Und wenn Frankreich nicht mitspielt, braucht man an die Tür der Osteuropäer gar nicht erst klopfen.

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1262
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Kulinka » Do 26. Nov 2015, 11:26

An die Tür braucht man eh nicht mehr klopfen. Die Polen haben ja bereits angekündigt, nicht einmal die vor einigen Wochen vereinbarte Quote über die EU-weite Verteilung von 120.000 Flüchtlingen erfüllen zu wollen. Und zwar aus Sicherheitsgründen. Egal wie oft hier im Forum also beschlossen wird, das Problem islamistischen Terrors und die Flüchtlingskrise nicht miteinander vermischen zu dürfen, ganz Europa tut es trotzdem - und zieht dementsprechende Konsequenzen daraus.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15592
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon MICHI » Do 26. Nov 2015, 11:29

Zurück zum Thema und nicht durch die Hintertür die Flüchtlingsdiskussion weiter führen.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2090
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Harkov » Do 26. Nov 2015, 23:27

http://mobil.derstandard.at/20000264141 ... lweise-aus

Keine gute Entwicklung wie ich meine. Mir erschliesst sich das Konstrukt dieser Konvention nicht. Wird der Wert einer solchen Konvention nicht darin liegen, diese auch in dunkelsten Zeiten einzuhalten.
Was nützt sowas, wenn man von ihr dispensieren kann ?

Und warum werden keine Details darüber bekannt, was genau ausgesetzt wurde?

Könnten Teile dieser Antwort......
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Gast

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Gast » Fr 27. Nov 2015, 06:55

Moin!

Klassischer bayerischer Schnellschuss.

Gut gemeint scheint nicht immer gut gemacht zu sein...leider.

Die Weste scheint sehr verwindungsfest zu sein, so dass man seine Arme nicht ordentlich nach vorne bringen kann. Und der Helm verhindert ein vernünftige Wahrnehmung.

Da haben die Beschaffer wohl ohne die Nutzer gehandelt, aber Hauptsache ist ja: der Minister kann in die Kamera grinsen.

Vielleicht können die Nutzer sich ja mal melden und ihre Eindrücke schildern - ggf. liege ich in meiner Einschätzung ja auch falsch.

Gruß :polizei4:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4805
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Knaecke77 » Fr 27. Nov 2015, 08:33

Festnahme in Baden-Württemberg Waffen für Paris-Anschläge kamen angeblich aus Deutschland

Bei den Anschlägen in Paris sind laut einem Zeitungsbericht auch Waffen verwendet worden, die von einem Waffenhändler aus Deutschland stammen sollen. Das legten Unterlagen der Staatsanwaltschaft und deutscher Ermittlungsbehörden nahe, berichtete die „Bild“-Zeitung.

Bei den Waffen habe es sich um zwei Sturmgewehre vom Typ AK 47 aus chinesischer Produktion und zwei Sturmgewehre vom Typ Zastava M70 aus jugoslawischer Produktion gehandelt. Sie sollen am 7. November 2015 verkauft worden sein.

Die Ermittlungen der deutschen Behörden sollen sich laut „Bild“ gegen den 34-jährigen Sascha W. aus dem baden-württembergischen Magstadt richten, der im Verdacht stehe, die Waffen verkauft zu haben. Der Beschuldigte sei vor seiner Festnahme bereits Anfang dieses Jahres ins Visier der Ermittlungsbehörden geraten. In einem Verfahren ermittelten laut „Bild“ die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main gegen mehrere Verdächtige, die auf illegalen Plattformen im Internet mit Waffen, Waffenteilen und Munition gehandelt hätten.
http://www.faz.net/aktuell/politik/terr ... 34952.html

Benutzeravatar
JedemDasSeine
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1349
Registriert: Mi 23. Mai 2007, 00:00
Wohnort: Nürnberg

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon JedemDasSeine » Fr 27. Nov 2015, 08:53

Schlussundgut hat geschrieben:Klassischer bayerischer Schnellschuss.
Ich dachte, das Modell ist bereits in Baden Württemberg eingeführt? Dann hat man also zumindest mal über den eigenen Tellerrand geschaut.

Vielleicht kann Herr Jäger ja mal in Bayern anrufen und fragen, ob die neue Weste tatsächlich 23 kg wiegt.
An sich ist nichts weder gut noch böse, das denken macht es erst dazu!(Shakespeare)

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1649
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon Fritz4081 » Fr 27. Nov 2015, 09:26


der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 553
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon der kanadier » Fr 27. Nov 2015, 10:24

Die Zusatzausrüstung Amok (Helm, Schulter- und Unterleibsschutz) wurde in BaWü bereits 2011 ? (bin mir da nicht ganz sicher) beschafft und sind dort seit geraumer Zeit auf den Streifenwagen.

Der Schulterschutz schränkt etwas ein, vor allem die Handhabeung der MP ist etwas schwieriger. Das geht mit einem Plattenträger besser. Den Unterleibsschutz merkt man im Stehen nicht, je nachdem wie du die Ausrüstung am Gürtel hast kanns hier Probleme geben.
Sichteinschränkung hält sich in Grenzen, allerdings merkt man das Gewicht.

Der Helm wurde nach Rücksprache mit Kollegen aus Winnenden beschafft, denen die Kugeln um die Ohren geflogen sind. (so heißt es zumindest)
Meine persönliche Meinung : man hätte das Geld besser verwenden können, vor allem da alle Elemente nur SK 1 sind. Aber immerhin hat sich da IM nach Winnenden und Lörrach Gedanken gemacht.

Allerdings hat die Praxis gezeigt, dass die Aurüstung regelmäßig angelegt wird. Siehe die Amok Drohung von vor wenigen Wochen (weiß gerade nicht mehr wo, Berufsschule nahe Ulm glaub ich)

Benutzeravatar
besserspätalsnie
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 159
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 18:59

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon besserspätalsnie » Fr 27. Nov 2015, 10:45

Also doch nur SK1.

Na ja, in Zeiten wo brauchbarer SK4 Schutz nicht mehr die Welt kostet könnte man ja glatt als Einzeldienstler überlegen privat anzuschaffen.

Einfach den Plattenträger unten in die Einsatztasche werfen und hoffen dass man ihn nicht rausholen muss.

der kanadier
Corporal
Corporal
Beiträge: 553
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:43

Re: Erneut mehrere Anschläge in Paris

Beitragvon der kanadier » Fr 27. Nov 2015, 11:14

Ja, in BaWü ist alles SK 1, der Schulter- und Unterleibsschutz sind vermutlich auch in Bayern SK 1. SK4 an den Schultern ist auch nicht zweckmäßig, das findet nicht mal im militärischen Bereich große Verwendung.

Aber es sieht so aus, als hätte Bayern auch ne Hartballistikplatte beschafft, auf den Bildern die schwarze Weste. So stehts auch in einigen Berichten.

@besserspätalsnie

deine Lösung ist wahrschinlich weiter verbreitet als vielen bewusst ist...


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende