Seite 17 von 31

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: Sa 12. Dez 2015, 22:36
von malfragen
So ähnlich wie ich meinte, alles sendet eine Botschaft...
Der Anhänger eben seine.

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: Sa 12. Dez 2015, 23:33
von Jaguar 1986
Kaeptn_Chaos hat geschrieben: Und es gibt einige, die notgedrungen außerdienstlich in Uniform reisen, um Kosten zu sparen. Wir verdienen nicht so gut, weißt du?
Sarkasmus? :gruebel:

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: Sa 12. Dez 2015, 23:54
von DerLima
Welche Botschaft sendet ein Schlüsselanhänger, den es in diversen Mannschaftsheimen von Bundeswehrkasernen, in diversen seriösen Militärausrüstungsfachgeschäften ganz legal zu kaufen gibt?
Er sendet die Botschaft, die ein Einzelner darein interpretiert.
Manche sehen es als ein martialisches Motto, manche als Untergang des Abendlandes und der FDGO, manche kannten den Spruch samt Geschichte bis vor einer Woche nicht mal.

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 00:12
von Jaguar 1986
Deswegen sollte man sich diesen Anhänger am Rucksack in Kombi mit der Uniform einfach verkneifen und alles ist hübsch :polizei1:

Old Bill hat es auf den Punkt gebracht.
Wenn Du Tattoos hast und in Uniform zum Dienst fährst, dann deckst Du sie nicht erst auf der Dienststelle ab.

Kann doch jeder selbst entscheiden.
Entweder man fährt morgen mit Uniform und achtet auf Neutralität oder man reist in privater Kluft zum Dienst an und dann kann man den Anhänger auch am Rucksack tragen.

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 00:37
von malfragen
Dem ist nichts hinzuzufügen, genau so ist es.

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 08:56
von mistam
Beobachter hat geschrieben: "Seine Schweine erkennt man am Gang"...sagt ihr hier öfter.
Und genau eine solche Vorverurteiling sollte doch gerade von Deiner Berufsgruppe strikt abgelehnt werden, oder?
Oder gilt das bei Polizisten nicht?
Beobachter hat geschrieben: Und wenn einer (beispielsweise) mit so nem Anhänger rumrennt, dann übermittelt er seine Meinung.
Ja, und? Ist denn der Spruch (und damit die Meinung) inhaltlich problematisch?
Kann ich nicht erkennen!
Dass die Kombi aus Inhalt und Layout Assoziationen wecken kann, mag sein, finde ich auch nicht schön und sollte möglicherweise von Vorgesetzten hinterfragt werden.
Da aber nicht Alles verboten ist, was ich nicht schön finde, darf der Beamte das Ding an seinem Rucksack haben.
Es dürfte auch nicht von der Pflicht zur politischen Mäßigung erfasst werden, da der Inhalt weniger ein politischer ist, als er ein Lebensmotto wiedergibt.

Nebenbei bemerkt finde ich derartige Sinnsprüche insgesamt eher überflüssig, sei es nun beim Bund oder sonst wo.

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 10:00
von vladdi
Es ist gut und zeichnet euch aus, wenn ihr diesen Menschen, der den Anhänger trug, nicht vorverurteilt und auch nicht in Ecke stellt.

Ändert aber nichts dran, dass er die Konsequenzen für sein Handeln tragen muss.
Meiner Meinung nach ist das dämlich ein solchen Anhänger zur Uniform zu tragen. Entweder dämlich, weil Nazis dämlich sind oder dämlich, weil es einen Nazisverdacht auslöst.
Und ja, das ist ein Spruch der Fallschirmjäger. Und Odin ein alter Gott. Und Runen eine alte Schrift und Thor Steiner eine Kleiderfirma.

Dennoch dienen bestimmte Dinge dazu sich zu einer Szene zu bekennen.
Und bestimmte Szenenbekenntnisse (oder Dinge die das sein könnten) und Uniform passen nicht zusammen.

Frei.Wild im Streifenwagen passt auch nicht! Egal ob die nun Patrioten sind oder Rechts. Der Sänger war zumindest früher in einer Rechten Skinhead Band und politisch Rechts aktiv. Mir egal wie die Band und Fans sich winden und von Rechts freisprechen. Im Streifenwagen gehört das nicht gehört.

Ein Spruch in altdeutscher Schrift, der den Anschein nach zum Dritten Reich passt / gehört gehört nicht an die Uniform.

Weißer Grund, schwarze 'normale' Schrift und keiner hätte was gesagt!!!
Klingt komisch - ist aber so.

Der kann erklären was er will... Entweder windet er sich wie Frei.Wild (Fans) oder er gehört zu einer Szene oder er war einfach dämlich oder jemand hat den Anhänger heimlich dort angebracht.

Nebenbei finde ich Zitate und Sinnessprüche gut.
Aber auch ein Zitat von des Musketieren kann man einem Anschein einer Szene geben und das wäre dann dämlich zur Uniform zu tragen.

Und ich würde mich wundern, wenn die Fallschirmspringer nach 1945 diesen Spruch in dieser Schriftform abbilden.

Anders kann man altdeutsche Schrift auch als Kunst einsetzen; man sollte sich jedoch bewusst sein welchen Eindruck man entwecken kann. Ein Polizeiausrüster, der in dieser Schriftform den Schriftzug POLIZEI druckt wird sich anderer Reaktion entgegen sehen als ein Künstler der seine Bilder so betitelt (erst Recht wenn der Inhalt sich deutlich von einem Verdacht zu einer rechten Szene zu bekennen distanziert).

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 10:12
von DonFalcone
Ich mache mir gerade ernsthaft Gedanken, ob ich mit guten Gewissen nen "Volkswagen" fahren kann??? :polizei13:

Lasst doch mal die Kirche im Dorf Leute und vermutet nicht hinter jedem Furz eine Verschwörung gegen die Weltordnung......

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 10:13
von Kaeptn_Chaos
Nein, kannst du nicht. Das hat aber andere Gründe. :lach:

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 10:35
von DonFalcone
Verdammt!!! :buhu:

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 10:42
von Buford T. Justice
Vladdi erklärt mal wieder die Welt; super!
Am besten aber, dass es im Nachhinein von anderen Teilnehmern so aufgefasst wird, als hätte er ne eigenständige Position vertreten.
Ich bin insofern zufrieden, als meine Erfolgsaussichten gleich im Örtchen messbar gestiegen sind. :zustimm:

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 11:59
von xxx14xxx
vladdi hat geschrieben:
Frei.Wild im Streifenwagen passt auch nicht! Egal ob die nun Patrioten sind oder Rechts. Der Sänger war zumindest früher in einer Rechten Skinhead Band und politisch Rechts aktiv. Mir egal wie die Band und Fans sich winden und von Rechts freisprechen. Im Streifenwagen gehört das nicht gehört.

Ein Spruch in altdeutscher Schrift, der den Anschein nach zum Dritten Reich passt / gehört gehört nicht an die Uniform.

Weißer Grund, schwarze 'normale' Schrift und keiner hätte was gesagt!!!
Klingt komisch - ist aber so.

Zum Glück haben wir keine Radios/Cd Player in unseren Autos dafür hatte unser Dienstherr leider kein Geld mehr.

Vorsorglich hab ich auch schon mal Apple Music und Spotify und Napster von meinem Handy gelöscht. Die unterstützen sowas auch noch.

Meine NorthFace Jacke, die ich gerne mal im Einsatz trage, hab ich auch schon mal in die Altkleidersammlung gegeben. Die macht mich ja auch einer Szene zugehörig , vor allem ist man damit ja total flexibel zur Zeit. Rechts oder Links, alles ist möglich:-)

Hoffentlich wird der neue Träger nicht in eine Schublade gesteckt!!!

Wer sagt denn , dass die Soldaten der Wehrmacht den Spruch früher in rot geschrieben haben ?




Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 12:12
von Jaguar 1986
xxx14xxx hat geschrieben: Meine NorthFace Jacke, die ich gerne mal im Einsatz trage, hab ich auch schon mal in die Altkleidersammlung gegeben. Die macht mich ja auch einer Szene zugehörig ...
Stimmt, die Szene in der man nicht mehr behaupten kann Kleinverdiener zu sein :pfeif:

Das geht natürlich nicht :polizei2:

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 12:21
von Old Bill
DonFalcone hat geschrieben:Lasst doch mal die Kirche im Dorf Leute und vermutet nicht hinter jedem Furz eine Verschwörung gegen die Weltordnung......
:zustimm:
Sehe ich genau so. Langsam wird es lächerlich für was sich der durchschnittliche Deutsche so alles rechtfertigen muss bzw. reflexartig rechtfertigt.

Re: Cop trägt "Refugees not welcome"-Aufkleber auf Schlagsto

Verfasst: So 13. Dez 2015, 13:29
von Lone Soldier
Manch einem muss ich dringend abraten jemals einen Mittelaltermarkt zu besuchen. Da sind lauter Nazisymbole an den Ständen...

Oder haben die Nazis die teilweise nur so missbraucht und sich das passende zusammengeklaut, wie es im Moment die Salafisten machen, die sich auf gefühlt 0,01 % des Koran berufen und nicht in der Lage / Willens sind den Rest zu lesen?

Dass ausgerechnet der Herr Anwalt nur die Theorie zulässt, in der der Beamte schuldig ist, ist übrigens sehr amüsant. Ob er den gleichen Maßstab bei den Gewalttätern links aus Leipzig oder Drogenhändlern anlegt, wenn die mit ihren abenteuerlichen Ausreden und Rechtfertigungen kommen.