Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4951
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon DerLima » Do 10. Dez 2015, 08:57

Liebe Copzone-User.
Wir Moderatoren haben uns dazu entschlossen, dass Thema rund um die Flüchtlinge hier als eigenständigen Thread laufen zu lassen.
Auch wenn nicht unmittelbarer Polizeibezug gegeben ist, so werden wir das Thema hier laufen lassen.
Insbesondere werden wir hier jedoch darauf achten, dass persönliche Fehden nicht ausgetragen werden und politische Propaganda oder ähnliches rigoros ahnden und löschen...

Gruß
DerLima
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

Michelle
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 198
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Michelle » Do 10. Dez 2015, 22:49

Dann mache ich mal den Anfang.

In meinem Stadtteil wohnen seit ca. vier Wochen insgesamt 20 umF´s.

Was für eine Abkürzung für - unbegleitete minderjährige Flüchtlinge -. :o

Es sind alles Jungen, bzw. junge Männer im Alter von 14 bis 18 Jahren aus Afghanistan.

Ziel meines Besuches war es, das Vertrauen zur (Institution) Polizei, ich sach mal, zu stärken.
Einer erklärte mir, dass er bei der Durchreise im Iran einen weiten Bogen um Polizisten gemacht hätte.
Hier kam er per Handschlag auf mich zu und ich begrüßte ihn mit dem Wort "Salam". :-)

Da ich kein persisch spreche, fand die Unterhaltung in englisch statt.

Fahrid spricht sehr gut englisch, sodass er meine Infos perfekt übersetzen konnte.

Von den 20 Jungs sind leider erst 5 in einer Integrationsklasse untergekommen, da unsere Stadt
erst weitere Kapazitäten aufbauen muss.
Da alle meistens mit gespendeten Fahrrädern unterwegs sind hatte ich mich,
in Absprache mit der zuständigen Sozialarbeiterin, u. a. auf die eigentliche Ausstattung eines Fahrrades vorbereitet.
Eins der Fahräder wurde in den Raum geschoben.
Mein Herz hüpfte, war es doch ein prachtvolles Beispiel dafür, wie ein Fahrrad nicht aussehen sollte... :-)
Es war ein Musterexemplar zur Verdeutlichung, was eigentlich alles fehlte.

Im Unterrichtsstil wurde dann anschließend erarbeitet, wie ein Fahrrad verkehrssicher ist.

- Ich hoffe, dass der Träger der Einrichtung das nötige Geld hat, um die Fahrräder zu komplettieren.

Nach kurzem theoretischen Verkehrsunterricht in Sachen Radweg, Straße, Fußgängerweg...
waren 1 1/2 Stunden und meine Zeit verstrichen.

Für mich war es ein tolles Erlebnis.
Die Zeit war leider viel zu kurz, da ich gerne etwas über die einzelnen Schicksale erfahren hätte.


cu

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Diag » Fr 11. Dez 2015, 07:02

Rein interessehalber: Warst Du in Uniform?

Michelle
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 198
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Michelle » Fr 11. Dez 2015, 08:18

Ja, ich war bei den Jugendlichen in Uniform.

cu

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4784
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Knaecke77 » Mo 14. Dez 2015, 19:04

So würde Deutschland seine Grenze dichtmachen
http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... achen.html

Meines Erachtens ist es sinnig, wenn man entsprechende Pläne in der Schublade hat.

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Old Bill » Di 15. Dez 2015, 07:25

Zunächst sollen nach dem Willen der EU-Kommission mal die Außengrenzen besser überwacht und geschützt werden was nach meiner Meinung auch mehr Sinn macht als sich national Abzuschotten
LINK

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon malfragen » Di 15. Dez 2015, 08:31

Das gerade die Merkel dafür ist wundert mich allerdings, passt nicht so ganz zu ihrer Willkommenskultur.

Ich finde es sollte so sein das klar nachvollziehbar ist wer kommt und ob derjenige auch wirklich Hilfe braucht.
Die Wirtschaftsflüchtlinge und Terroristen braucht und will keiner.
Abgesehen davon wollen andere nicht mal wirkliche Flüchtlinge, siehe Österreich, da wird einfach nur durchgewunken Richtung Deutschland.

So langsam verschwindet das Thema aber nach und nach in der Medialen Klamottenkiste, scheint es.
Wenn nicht wieder gerade mal Schlägerei in einer Unterkunft war, hört man allgemein nicht mehr viel.
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Old Bill » Di 15. Dez 2015, 08:50

Ich gehe mal davon aus das jeder, der seine HEIMAT verlässt in irgendeiner Form Hilfe braucht. Wie man jetzt unterscheiden will wer woher kommt ist mir schleierhaft. Besonders weil die wenigsten Ausweisdokumente vorweisen können.
Was sollen die Staaten machen außer durchwinken wenn die Menschen nach Deutschland wollen und Deutschland, allen voran unsere Kanzlerin, alle aufnehmen möchte? Festhalten?
Das Thema verschwindet so langsam in der "Klamottenkiste" da man momentan keine reißerischen Aufmacher mehr hat und man die benötigt um den Durchschnittskonsumenten bei Laune zu halten. Sachliche Beiträge wollen doch die wenigsten.

Lone Soldier

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Lone Soldier » Di 15. Dez 2015, 12:55

Old Bill für einen auch nur halbwegs wirksamen Schutz der EU-Außengrenzen müsstest du eine Truppe von mehreren zehntausend Mann aufstellen, wobei das deutsche Kontingent alleine mehrere Tausend Mann umfassen müsste. Und zwar dauerhaft. Wenn mir ansehe, in was für Schwierigkeiten wir geraten, wenn mal mehr als drei BW-Soldaten in den Einsatz gehen oder mehr als ein Tornado irgendwo fliegen sollen...Dann erscheint mir das so realistisch, wie der Wunsch, dass morgen Weltfrieden herrscht und es keine Flüchtlingsbewegung mehr geben wird.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6200
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon 1957 » Di 15. Dez 2015, 13:41

frontex ist der entsprechende anfang. es wird.

xxx14xxx
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 196
Registriert: Fr 11. Dez 2015, 12:22

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon xxx14xxx » Di 15. Dez 2015, 14:30

Die gibt es seit 2004, was wird da? So lange der Flüchtlingsstrom an seiner Ursache nicht eingedämmt wird passiert da nix. Weil keiner bringt die aus Seenot geretteten wieder an den Ort ihrer Abreise. Wir unterstützen die Flucht humanitär und nicht mehr oder weniger. Alle nicht ganz so korrekten Maßnahmen überlassen wir dann z.B. der Türkei und zahlen lieber [GRINNING FACE WITH SMILING EYES]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Benutzeravatar
Jaguar 1986
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Jaguar 1986 » Di 15. Dez 2015, 15:05

Die Türkei hat ja auch bereits den Fuß in der Tür platziert um eine Außengrenze zu werden :pfeif:
kein PVB

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6200
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon 1957 » Di 15. Dez 2015, 15:15

xxx14xxxm

ja stimmt.
allerdings solltest du auch die neuesten entwicklungen in deine überlegungen mit einbeziehen.
zumindest bewegt sich was.


http://www.heise.de/tp/artikel/46/46013/1.html
http://www.deutschlandfunk.de/ausbau-vo ... _id=339852
http://www.dpolg.de/aktuelles/news/dpol ... -ausbauen/

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Old Bill » Di 15. Dez 2015, 22:56

1957 hat geschrieben: zumindest bewegt sich was
Sehe ich genau so. Zumindest weil man sich von einer Grenzschutzagentur in Richtung einer operativen Einheit bewegt.

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon malfragen » Mi 16. Dez 2015, 01:00

Old Bill hat geschrieben:Ich gehe mal davon aus das jeder, der seine HEIMAT verlässt in irgendeiner Form Hilfe braucht. Wie man jetzt unterscheiden will wer woher kommt ist mir schleierhaft. Besonders weil die wenigsten Ausweisdokumente vorweisen können.
Was sollen die Staaten machen außer durchwinken wenn die Menschen nach Deutschland wollen und Deutschland, allen voran unsere Kanzlerin, alle aufnehmen möchte? Festhalten?
Das Thema verschwindet so langsam in der "Klamottenkiste" da man momentan keine reißerischen Aufmacher mehr hat und man die benötigt um den Durchschnittskonsumenten bei Laune zu halten. Sachliche Beiträge wollen doch die wenigsten.
Nö, gibt bestimmt mehr als genug, die aus wirtschaftlichen Gründen hier sind und da gehört sich besser hingeschaut.

Was ist denn nun mit dem Dublin Abkommen?
Da heisst es doch, das Erstland der EU das betreten wird, ist zuständig.
Klar ist das schwer umzusetzen, das wurde ja abgeschlossen bevor die Massen kamen.
Was aber gegen eine faire Verteilung in der EU spricht ist mir schleierhaft, jeder am liebsten wegschieben die Leute.

Mit den Medien hast schon recht, ist schon länger auffällig.
Die jeweiligen Probleme bestehen nach wie vor, aber es interessiert irgendwann keinen mehr.
Man nehme nur Fukushima oder Ebola als Beispiel.
Voll die Leute Verdummung zum teil.
Nur weil es nicht mehr in den Medien präsent ist, gibt auch keine Probleme mehr. ?
Ja klar im Märchenland.
-----------------------------------------------------------
Kein PVB


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende