Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Mac Phail
Constable
Constable
Beiträge: 47
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 16:07

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Mac Phail » Mo 23. Mai 2016, 19:17

Gruß Gordon - Kein PVB

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Brot » Mo 23. Mai 2016, 19:45

Es wäre schön, wenn man zu einem Link noch eine Kleinigkeit schreiben würde, um ggf. Themen- oder Diskussionsbezug herzustellen und ihn nicht einfach kommentarlos einstellt.

Mac Phail
Constable
Constable
Beiträge: 47
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 16:07

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Mac Phail » Mo 23. Mai 2016, 19:55

Tut mir leid. Ich hatte zunächst etwas geschrieben, habe dies aber gelöscht, da es missverständlich war. Ein erneutes Editieren über das Smartphone war mir leider nicht möglich, so dass ich aufgegeben habe.
Zum Artikel (bezüglich Deutsche können sich nicht mehr prügeln): Ein Beispiel was passieren kann, wenn man sich gegen Übergriffe wehrt. Zum Glück gab es Helfer.
Gruß Gordon - Kein PVB

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Brot » Mo 23. Mai 2016, 20:00

Mac Phail hat geschrieben:Ein Beispiel was passieren kann, wenn man sich gegen Übergriffe wehrt. Zum Glück gab es Helfer.
Bzgl. der Helfer zeigt dies wiederum, dass es bei "Deutschen" doch noch etwas wie Zivilcourage bzw. einen Zusammenhalt gibt. :polizei2:

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5139
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Knaecke77 » Di 24. Mai 2016, 18:20

24.05.2016 Streit über Visafreiheit

Erdogan droht mit Scheitern des Flüchtlingsdeals
http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1093964.html
2016-05-24

Riskanter Seeweg statt Balkanroute 2000 Flüchtlinge aus Mittelmeer gerettet
http://mobil.n-tv.de/politik/2000-Fluec ... 60636.html
Man darf gespannt sein, ob der Türkei die Visafreiheit auf dem Silbertablett serviert wird, oder die Balkanroute bald wieder neu belebt wird. :polizei4:

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Brot » Di 24. Mai 2016, 18:49

Die Umsetzung von Plan B, nach Europa flüchtende Menschen durch türkische Grenzbeamte aufzuhalten, scheint in Gefahr zu sein. Man wird sehen, wie sich die Lage entwickelt. Ich gehe aber nicht davon aus, dass der Türkei bei derzeitigem Stand die Visafreiheit gewährt wird.

Orglmeister hat geschrieben:Dem Deutschentm wird doch mehrheitlich vermittelt deeskalierend zu handeln bzw. selbst nichts zu unternehmen sondern die Polizei zu rufen.
Ein gutes Beispiel hierfür ist die Reaktion eines Historikers nach einer Gewalttat in der Öffentlichkeit in Stuttgart. Vor allem der letzte Satz ist überragend...

"Zahlreiche Fahrgäste am Bahnsteig hatten das Geschehen verfolgt ohne einzugreifen oder die Polizei zu rufen. Der Historiker Michael Wolffsohn sieht die daraufhin erfolgten Aufrufe zur Zivilcourage kritisch. Sie kämen einer Aufforderung gleich, Leib und Leben zu riskieren. Es sei aber die zentrale Aufgabe eines zivilisierten Staates, seine Bürger zu schützen – und nicht sie anzuhalten, sich selbst um ihre Sicherheit zu kümmern. „Die Aufforderung des Staates zur Zivilcourage bedeutet letztlich die Abschaffung des Staates“, sagte Wolffsohn unserer Zeitung."


Gestern wurden in Karlsruhe die ersten Ergebnisse der Ermittlungsgruppe "Mehrfachtäter Zuwanderung" (MTZ) vorgestellt.
Sie haben kriminelle Asylbewerber im Blick: Seit rund drei Monaten gibt es in Karlsruhe die erste Ermittlungsgruppe, die sich auf zugewanderte Mehrfachtäter konzentriert.
[...]
Um gezielte Maßnahmen einleiten zu können, liegt der Schwerpunkt der Ermittlungsgruppe auf Mehrfachtätern, die innerhalb von sechs Monaten mindestens zehn Mal straffällig geworden sind.
Ziel ist es, kriminelle Flüchtlinge schnell in Haft zu bringen. So sind seit dem Bestehen der Ermittlungsgruppe 21 Intensivtäter in Haft gekommen. Zudem geben Verurteilungen den Ausländerbehörden weitere Handlungsmöglichkeiten, zum Beispiel für Abschiebungen.

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Brot » Mi 25. Mai 2016, 01:38

Knaecke77 hat geschrieben:
2016-05-24

Riskanter Seeweg statt Balkanroute 2000 Flüchtlinge aus Mittelmeer gerettet
http://mobil.n-tv.de/politik/2000-Fluec ... 60636.html
Mittlerweile sind es bereits 5600 Menschen, die Montag und Dienstag im Mittelmeer aufgegriffen wurden:

23 Einsätze am Tag: Erneut Tausende Flüchtlinge aus Mittelmeer gerettet
Die Flüchtlinge waren demnach in Booten aus Nordafrika in Richtung Italien unterwegs. Die Zahl der seit Montag geretteten Flüchtlinge sei damit auf 5600 gestiegen.
Ich gehe davon aus, dass mit steigenden Temperaturen, besserem Seegang und aufgrund der geschlossenen Landgrenze die Überfahrten über das Mittelmeer zunehmen werden, um in die EU bzw. auf eines der Rettungsschiffe zu gelangen. Dann wird sich auch zeigen, ob die von vielen kritisierten baulichen Maßnahmen der Österreicher auf dem Brenner benötigt werden und ihren Zweck erfüllen.

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3610
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Brot » Fr 27. Mai 2016, 11:02

Kriminalität: Wie Extremisten und Kriminelle um Flüchtlinge werben
Integration verkehrt: Um die Zuwanderer bemühen sich zunehmend auch Extremisten und Schwerkriminelle. Die Sicherheitsbehörden sind alarmiert.
Der Artikel zeigt gleich mehrere problematische Punkte auf:
- Salafisten oder andere extremistische Gruppen versuchen, Flüchtlinge z.B. als Kämpfer für den IS zu rekrutieren
- Sicherheitsproblem, wenn viele junge Flüchtlinge merken, dass sie in Deutschland keine berufliche Chance haben und dementsprechend reagieren
- Gruppen aus der OK werben Flüchtlinge für ihre Geschäfte an (schnell verdientes Geld, z.B. Drogenhandel, Einbruch, Diebstahl, etc.)
- Asylbewerber, die nur nach Deutschland kommen, um Straftaten zu begeben (z.B. georgische Tatverdächtige)

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon cancer91 » Sa 28. Mai 2016, 11:49

@Mistam:
Zur These, dass die CDU unter Merkel nach links abdriftet:
http://www.finanznachrichten.de/nachric ... du-003.htm

"Knapp zehn Prozent der aktuell 23.400 AfD-Mitglieder hatten zuvor ein CDU-Parteibuch. [...]
Der größte Teil der früheren CDU-Mitglieder wechselte der Statistik zufolge erst ab September 2015 zur AfD."


Für mich ist der Zeitpunkt des Wechsels ( Außerkraftsetzung des Dublin-Abkommens durch Merkel) ein Indiz dafür, dass die CDU nach links driftet.

Ich halte es für wenig wahrscheinlich, dass die ganzen ehemaligen CDU-Mitglieder eines Morgens im Herbst aufgewacht sind und ihre bisherige politische Weltanschauung mal eben über Bord geworfen haben.
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3737
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon mistam » Sa 28. Mai 2016, 12:02

Oder die betreffenden Ex - Mitglieder driften nach rechts. Davon bin ich überzeugt. Wie gesagt, immer eine Frage der Perspektive.

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon cancer91 » Sa 28. Mai 2016, 13:03

mistam hat geschrieben:Oder die betreffenden Ex - Mitglieder driften nach rechts. Davon bin ich überzeugt. Wie gesagt, immer eine Frage der Perspektive.
Worauf begründest du denn deine Überzeugung ?
Und warum sind dann von der CSU, absolut sowie relativ gesehen, weniger Mitglieder zur AfD übergelaufen ?

Möglicherweise weil die CSU den Kurs der Kanzlerin kritisch sieht ? :lupe:
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5139
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Knaecke77 » Sa 28. Mai 2016, 13:23

Brot hat geschrieben:Kriminalität: Wie Extremisten und Kriminelle um Flüchtlinge werben
Integration verkehrt: Um die Zuwanderer bemühen sich zunehmend auch Extremisten und Schwerkriminelle. Die Sicherheitsbehörden sind alarmiert.
Der Artikel zeigt gleich mehrere problematische Punkte auf:
- Salafisten oder andere extremistische Gruppen versuchen, Flüchtlinge z.B. als Kämpfer für den IS zu rekrutieren
- Sicherheitsproblem, wenn viele junge Flüchtlinge merken, dass sie in Deutschland keine berufliche Chance haben und dementsprechend reagieren
- Gruppen aus der OK werben Flüchtlinge für ihre Geschäfte an (schnell verdientes Geld, z.B. Drogenhandel, Einbruch, Diebstahl, etc.)
- Asylbewerber, die nur nach Deutschland kommen, um Straftaten zu begeben (z.B. georgische Tatverdächtige)

Frau Merkels Erblast. :polizei4: Man darf gespannt sein, was da noch nachkommt.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3737
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon mistam » Sa 28. Mai 2016, 14:40

Nö, weil die CSU ohnehin schon immer rechts von der CDU positioniert war.
Aber du hast möglicherweise insofern recht, dass die jetzt gewechselten Mitglieder vielleicht schon immer nach einer zumindest anscheinend demokratischen Partei rechts von der CDU gesucht und sie nun mit der AFD gefunden haben.
Worauf ich meine Meinung gründe? Darauf, dass ich keinen Linksruck "meiner" CDU erkennen kann.
Und worauf geündest du deine?

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13359
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon Trooper » Sa 28. Mai 2016, 19:28

Deine CDU hat sich in maßgeblichen Fragen (beispielsweise die Lastenverteilung zwischen den verschiedenen Staatshaushalten der Eurozone, die Zuwanderungsfrage, die Energiewende usw.) also innerhalb der letzten 15 Jahre nicht in einer Weise verändert, die sie näher an die diesbezüglichen Positionen von SPD und Grünen herangeführt hat?
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3737
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelles politisches Thema: Flüchtlinge

Beitragvon mistam » Sa 28. Mai 2016, 19:43

Natürlich hat sie das. Das sind aber keine linken Positionen, sondern vernünftige. Würde sie ihre Sichtweise nicht sich verändernden Rahmenbedingungen anpassen, wäre sie gewiss nicht meine Partei.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende