Silvester-Übergriffe in Köln

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 23. Jan 2016, 20:03

Da habe ich hier im Expertenforum ja heute mal wieder was gelernt und schicke den nächsten Anzeigewilligen mit einem screenshot seines Weges. Soll sich mal nicht so anstellen. Und froh sein, dass er nicht gegen Nordafrika spielen muss. Wobei: Dann erst dürfte er sich ja beschweren. Erst nach einer Massentat ist das verwerflich. So steht es ja auch im StGB.

Hut ab.
:lah:

Benutzeravatar
Jaguar 1986
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Jaguar 1986 » Sa 23. Jan 2016, 20:13

Es ist auch so verwerflich und nicht okay!
Es dürfte nur seltener vorkommen, dass Mann sich zusätzlich bedroht fühlt und angst hat.

Vllt. ist es durchaus auch eine gewissen Erziehung geschuldet.
Vllt. ist man dahingehend desensibilisiert oder geeicht.
So wie *Männer weinen nicht*.
Ist ja theoretisch auch Quark. Sitzt bei den Meisten aber tief drin.
kein PVB

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2087
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Harkov » Sa 23. Jan 2016, 20:32

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Da habe ich hier im Expertenforum ja heute mal wieder was gelernt und schicke den nächsten Anzeigewilligen mit einem screenshot seines Weges. Soll sich mal nicht so anstellen. Und froh sein, dass er nicht gegen Nordafrika spielen muss. Wobei: Dann erst dürfte er sich ja beschweren. Erst nach einer Massentat ist das verwerflich. So steht es ja auch im StGB.

Hut ab.
Chaos hier geht's um das Massenphänomen an Silvester siehe Titel. Alles andere von dir Gesagte ist meinem Beitrag nicht zu entnehmen.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 23. Jan 2016, 20:37

Ja...und im Rahmen der Diskussion kamen wir auf den Karnevalsknigge - und dann kam Jaguar mal wieder auf eine erstaunliche Sicht der Dinge. Ist so bei Diskussionen.
:lah:

Benutzeravatar
Jaguar 1986
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Jaguar 1986 » Sa 23. Jan 2016, 20:45

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ja...und im Rahmen der Diskussion kamen wir auf den Karnevalsknigge - und dann kam Jaguar mal wieder auf eine erstaunliche Sicht der Dinge. Ist so bei Diskussionen.
Und da steht der Jaguar auch zu. Ist eben ein subjektives Empfinden.
Vllt. macht da auch jeder Mann unterschiedliche Erfahrungen mit der Damenwelt.
Die werden beim Specki sich auch sicherlich nicht so oft aufwärmen und ankuscheln wie beim Sweetheart.
Zuletzt geändert von Jaguar 1986 am Sa 23. Jan 2016, 21:17, insgesamt 2-mal geändert.
kein PVB

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2087
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Harkov » Sa 23. Jan 2016, 20:48

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ja...und im Rahmen der Diskussion kamen wir auf den Karnevalsknigge - und dann kam Jaguar mal wieder auf eine erstaunliche Sicht der Dinge. Ist so bei Diskussionen.
jo. Wenn du dich auf Jaguar beziehst.....das War deinem Beitrag aber nicht zu entnehmen.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4348
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: AW: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon vladdi » Sa 23. Jan 2016, 20:51

Ich finde, das was dort Silvester gegen die Frauen passiert ist, widerlich!

Genauso widerlich sind auch die Relativierungsversuche hier im Forum, sexuelle Übergriffe von Frauen gegen Männer zu verharmlosen.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16926
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Controller » Sa 23. Jan 2016, 20:56

ach die schöne deutsche Leitkutur ....
im Jahr 2000

http://www.welt.de/print-welt/article53 ... ultur.html
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Jaguar 1986
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: AW: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Jaguar 1986 » Sa 23. Jan 2016, 20:57

vladdi hat geschrieben:Ich finde, das was dort Silvester gegen die Frauen passiert ist, widerlich!

Genauso widerlich sind auch die Relativierungsversuche hier im Forum, sexuelle Übergriffe von Frauen gegen Männer zu verharmlosen.
Joa, wenn das so ist gehe ich gleich mal Anzeige erstatten. Ich mach Dir ne Liste.
Theoretisch wäre es ja schon se.xuelle Belästigung, wenn eine Dame mir unters T-Shirt packt um die Bauchmuskeln unter die Lupe zu nehmen. War ja unaufgefordert und ohne vorher zu fragen. Folglich werde ich jedes Mal wenn ich feiern gehe Opfer se.xueller Belästigung und Nötigung durch Damen. :tot: (Sarkasmus)
Zuletzt geändert von Jaguar 1986 am Sa 23. Jan 2016, 22:52, insgesamt 1-mal geändert.
kein PVB

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16926
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Controller » Sa 23. Jan 2016, 21:00

ja, mach doch !
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 23. Jan 2016, 21:00

xxxxxxxxx -editiert von schutzmann_schneidig- Wir reden hier über den Griff in den Schritt. Wenn du dir gerne dein Bauchfell von irgendwelchen Sparkassentanten kraulen lässt, bitte.

Aber wenn der 19-jährige sich von der besoffenen Alten im Karnevalsgedrängel an den P Mann packen lassen muss, ist das weder witzig, noch eine Bagatelle.

Peinlich.
:lah:

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2478
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon SirJames » Sa 23. Jan 2016, 21:11

Moin vladdi,

und was ist mit Transgendern? Ich finde unmöglich, dass man die hier einfach ausblendet.

Es wird hier keiner bestreiten, auch Jaguar nicht, dass Männer ebenso Opfer sexueller Gewalt werden wie Asexuelle, Transvestiten, Transgender, Zwitter und Frauen. Ich denke nicht, dass es seine Intention war das in Abrede zu stellen oder zu relativieren.

Aber und das habe ich in meinem Beitrag versucht zu verdeutlichen. Die Umstände und auch die Wahrnehmung sexueller Übergriffigkeit von Frauen gegen Männer am Karneval sind doch deutlich andere als die Art Übergriffigkeit, die hier urspr. mal thematisiert wurde.

Und ja es macht für mich in der Betrachtung objektiv einen Unterschied, ob die besoffene Kegelmutti einen Mann angrabbelt oder ob eine Frau eingekreist wird, festgehalten wird, angegabbelt wird, ihr die Unterwäsche ausgezogen wird usw., um dann im Anschluss auch noch abgezogen zu werden oder bei Gegenwehr krankenhausreif geprügelt oder angepiekst zu werden.

Beides verwerflich und strafbar ohnehin, aber für mich persönlich auf völlig unterschiedlichen Ebenen.

Hinzu kommt, dass auch die Wahrnehmung der Betroffenen eine andere sein dürfte. Wenn mich eine auf dem Karneval angrabbelt, freue ich mich im besten Fall, im schlimsten Fall kriegt sie ne Ansage und ich verzieh mich. Traumatisieren täte mich das nicht.

In Köln dürfte es diese Abstufung in der Wahrnehmung bei den Betroffenen sicher nicht gegeben haben.

Gruß
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
Jaguar 1986
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1068
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 22:44
Wohnort: Hamburg

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Jaguar 1986 » Sa 23. Jan 2016, 21:12

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:xxxxxxxxx -editiert von schutzmann_schneidig- Wir reden hier über den Griff in den Schritt. Wenn du dir gerne dein Bauchfell von irgendwelchen Sparkassentanten kraulen lässt, bitte.
Musst Du gleich so ausfallend werden? :polizei10:
Entspann Dich.
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Aber wenn der 19-jährige sich von der besoffenen Alten im Karnevalsgedrängel an den P Mann packen lassen muss, ist das weder witzig, noch eine Bagatelle.
Und das machen die einfach so im Vorbeigehen? :gruebel:
Okay, krass!
Ging über meine Vorstellungskraft sowas.
Warum schimpfst Du so derb daher wenn Du auch begründete Beispiele bringen kannst?
Dass man mit 18, 19 mit solch einer Situation total überfordert ist und nicht weiß was man tun soll kann ich verstehen.
Ich (und die anderen auch denke ich mal) hatten andere Szenarien im Kopf.
kein PVB

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 23. Jan 2016, 21:35

Genau....weil ich Anzeigen aufnehme, wenn sich jemand wo unterhakt. Was du so im Kopf hast, kann ich nur mutmaßen.

James, siehst du doch, dass er genau das macht.

Und auch für dich nochmal: Dass es mit Silvester nicht viel gemein hat, ist doch unstrittig. Der Kontext, wie wir hier hin kamen, ist aber nachlesbar, woll?
:lah:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16926
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Silvester-Übergriffe in Köln

Beitragvon Controller » Sa 23. Jan 2016, 21:41

Ich (und die anderen auch denke ich mal) hatten andere Szenarien im Kopf.
ich auch;

ich warte nämlich drauf, dass mir nun gleich einer erzählen wird,
dass man Nutten ....hm, ja --eigentlich so genau betrachtet-- :polizei10:

ja gar nicht vergewaltigen kann. Zumindest müssten sie ja viel mehr abkönnen als andere.

(wobei mich gar nicht wunderen würde, wenn sich nun jemand meldet, der das schon immer mal wissen wollte)


Und Männer ....sind das dann Nutter ?
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende