Terminal geräumt...Job weg ?

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon coco_loco » Do 3. Mär 2016, 11:29

malfragen hat geschrieben:
very hat geschrieben:
malfragen hat geschrieben:Bei einer Person die beruflich gegebene Privilegien derartig ausnutzt sollte eine Entlassung durchaus erwogen werden.
Erklär mir das mal bitte. Welche Priviliegien hat sie denn in diesem Fall ausgenutzt? Die hat keine Privilegien ausgenutzt, die sie hat, die hat dreist gelogen. Mit dem zweiten Teil Deines Satzes gehe ich übrigens durchaus mit, auch wenn Dummheit leider nicht bestraft wird.
So ein Dienstausweis bringt, zumindest im Dienst, schon etliches an Privilegien bzw. Befugnisse und rechte gegenüber demjenigen der keinen hat mit sich.
Diesen dann privat zu nutzen um sich Vorteile zu verschaffen halte ich für sehr kritikwürdig und hinterfragenswert ob diese Person geeignet ist.
Versteh ich nicht. Welche Privilegien habe ich dank eines Dienstausweises denn inne? Wenn ich privat unterwegs bin.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon malfragen » Do 3. Mär 2016, 11:34

Richtig, ich denke mal keine.
Was war den hier anders zu verstehen. ?
Ich meine wenn diese Person davon ausgeht sich auch privat Vorteile dadurch zu verschaffen ist das nicht korrekt.
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6260
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon 1957 » Do 3. Mär 2016, 11:46

Richtig, und es gibt trotzdem immer wieder Beispiele, wie Polizisten,Feuerwehrbeamte, Ordnungsamtmitarbeiter, Soldaten oder sonst wie vermeintliche Kameraden den Dienstausweis zücken, wenn sie mal in einer Verkehrskontrolle Sanktionen zu erwarten haben.
Ob's klappt? Bei mir nicht.

Benutzeravatar
coco_loco
Moderator
Moderator
Beiträge: 4403
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon coco_loco » Do 3. Mär 2016, 11:50

malfragen hat geschrieben:Richtig, ich denke mal keine.
Was war den hier anders zu verstehen. ?
Ich meine wenn diese Person davon ausgeht sich auch privat Vorteile dadurch zu verschaffen ist das nicht korrekt.
Naja, du schreibst, so ein Dienstausweises bringt Privilegien mit sich. Du hast aber noch nicht erklärt, was denn überhaupt.
"Every fairy tale needs a good old-fashioned villain" - Moriarty.

Lone Soldier

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon Lone Soldier » Do 3. Mär 2016, 12:09

Na z.B. dass die werte Dame erstmal überhaupt durch den Sicherheitscheck gekommen ist. Mit meiner Kundenkarte von Metro lässt mich da bestimmt keiner vor, so ein DA mit dem Logo "Polizei" macht bei den Leuten von der Security schon was her. Hätte da der Mitarbeiter nicht durch ein mulmiges Gefühl nochmal nachgehakt, wäre sie schön bequem ohne anzustehen in den Flieger gestiegen. Weil sie einen Polizeidienstausweis hatte. Das ist dann schon ein Privileg im Vergleich zu demjenigen der in der Schlange warten muss.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon Bones65 » Do 3. Mär 2016, 12:25

Wir wissen nicht, wie es genau abgelaufen ist.
Aber allein die Tatsache dass der Sicherheitsmitarbeiter aber nach 1 Minute direkt eine Meldung gemacht hat, zeigt doch, dass ein solches Privileg eben nicht gibt.
Die ist durch Dreistigkeit und der Verblüfftheit des Sicherheitspersonals so weit gekommen, nicht nur wegen dem Dienstausweis.

Jetzt mal von mir etwas Spekulatius, da ich dir Örtlichkeit gut kenne...
Wäre der Securitymitarbeiter schneller misstrauisch gewesen, er hätte nur winken müssen. Direkt nach der Sicherheitskontrolle stehen in Köln grundsätzlich 2 BuPos. Und deren Überwachungsbüro ist direkt schräg oben mit Blick auf die Kontrolle.
Dann hätte die BuPO die Chance gehabt, die Dame sofort abzufangen.
:snoopy:

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon rekruter » Do 3. Mär 2016, 12:30

Ich wäre sehr gespannt wie man hier Schadenersatzansprüche begründen möchte. Die letzte Ursache hat der Security-Mensch gesetzt. Wenn der seinen Job gemacht hätte wäre die Dame garnicht in den Sicherheitsbereich gekommen. Und damit lässt sich das Thema "Kausalität zwischen Verhalten und Schaden" schon prima relativieren. Für ordentliche Anwälte ein gefundenes Fressen.

Jede Wette: Dienstrechtlich gibt es nen (verdienten) fetten Tritt in den Hintern, während zivilrechtlich nichts überbleibt. Aber warten wir es mal ab. :polizei1:

Lone Soldier

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon Lone Soldier » Do 3. Mär 2016, 12:44

Würde aber nur zu einem Teilerfolg führen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die da komplett raus ist. Es ist dann doch ein Unterschied ob ich da durchschlüpfe, weil er pennt oder ihm ein Diensausweis vor die Nase gehalten wird. Der lässt ja sicher öfter auch mal PVB die im Dienst in zivil sind durch.

Die logische Konsequenz wäre ja in Zukunft, dass die Flughafensicherheit bei jedem PVB, der sich ausweist, erstmal rumtelefoniert um abzuklären, ob genau dieser PVB jetzt einen dienstlichen Grund hat. Und ihn abweist, falls seine Dienststelle gerade dummerweise nicht zu erreichen ist.

Wenn das Gericht so urteilt, werden die das so machen. Dann können "wir" uns bei der Kollegin für die entsprechenden Folgen bedanken.

Benutzeravatar
Buford T. Justice
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1268
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 02:51
Wohnort: Pott.

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon Buford T. Justice » Do 3. Mär 2016, 13:30

Ne Lone, ich denke nicht, dass sich das in irgendeiner Weise auf ordentliche dienstliche Tätigkeiten auswirkt, weil es dafür ja bereits Mechanismen gibt, wie z. B. Flughafenausweis oder sich vorher bei der BuPol anzukündigen.
:applaus:

Johanneskirche2
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:20

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon Johanneskirche2 » Do 3. Mär 2016, 15:22

Also rekruter das ist ja eine goldige Argumentation. Ähnlich wie beim klassischen Betrug hat ja die Dame lt. Bericht vorgetäuscht, Sonderrechte zu besitzen.

Also, dann entspricht ja die von Dir als letzte Ursache/letztes Glied der Kausalkette benannte Handlung - Durchwinken durch den Kontrolleur - gerade ihrem vorgefaßten "Tatplan". Nein, ehrlich - verantwortlich ist sie - für ihr eigenes Tun.

Alles in allem Stoff für einen hübschen Fall. Wer hat gegen wen welche zivilrechtlichen Ansprüche. Ist das außerdienstliche Verhalten relevant für disziplinarische Maßnahmen usw.

Lone Soldier

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon Lone Soldier » Do 3. Mär 2016, 15:31

Die disziplinarrechtliche Relevanz für das außerdienstliche Verhalten wird man hier ohne Probleme begründen können. Sie hat ja ihren Dienstausweis eingesetzt um einen privaten Vorteil zu erreichen, der ihr nicht zustand. Dazu kommt noch die schädigende Außenwirkung, die entfaltet wurde.

Zum Zivilrecht: Wenn mich morgen ein Busfahrer gegen Vorlage des Dienstausweises umsonst einsteigen lässt und ich drei Haltestellen später kontrolliert werde, bin ich doch auch nicht aus dem zivilrechtlichen Schneider. Mag sein, dass der Sicherheitsmitarbeiter da mit im Boot ist, aber die Kollegin wird da auch nicht komplett raus kommen.

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon rekruter » Do 3. Mär 2016, 18:24

Johanneskirche2 hat geschrieben:Also rekruter das ist ja eine goldige Argumentation. Ähnlich wie beim klassischen Betrug hat ja die Dame lt. Bericht vorgetäuscht, Sonderrechte zu besitzen.

Also, dann entspricht ja die von Dir als letzte Ursache/letztes Glied der Kausalkette benannte Handlung - Durchwinken durch den Kontrolleur - gerade ihrem vorgefaßten "Tatplan". Nein, ehrlich - verantwortlich ist sie - für ihr eigenes Tun.

Alles in allem Stoff für einen hübschen Fall. Wer hat gegen wen welche zivilrechtlichen Ansprüche. Ist das außerdienstliche Verhalten relevant für disziplinarische Maßnahmen usw.
Hatte ich bestritten, dass sie für ihr Handeln verantwortlich ist? Vielleicht prüft Du ja in Deinem Fall mal, ob es darauf ankommt.

rekruter
Captain
Captain
Beiträge: 1965
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Hannover

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon rekruter » Do 3. Mär 2016, 18:28

Lone Soldier hat geschrieben:Die disziplinarrechtliche Relevanz für das außerdienstliche Verhalten wird man hier ohne Probleme begründen können. Sie hat ja ihren Dienstausweis eingesetzt um einen privaten Vorteil zu erreichen, der ihr nicht zustand. Dazu kommt noch die schädigende Außenwirkung, die entfaltet wurde.

Zum Zivilrecht: Wenn mich morgen ein Busfahrer gegen Vorlage des Dienstausweises umsonst einsteigen lässt und ich drei Haltestellen später kontrolliert werde, bin ich doch auch nicht aus dem zivilrechtlichen Schneider. Mag sein, dass der Sicherheitsmitarbeiter da mit im Boot ist, aber die Kollegin wird da auch nicht komplett raus kommen.
Du bist Dir sicher dass es sich in Deinem Vergleichsfall auch um Schadenersatzansprüche wegen unerlaubter Handlung geht?

vanymo
Corporal
Corporal
Beiträge: 553
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 14:12

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon vanymo » Do 3. Mär 2016, 18:36

coco_loco hat geschrieben:Versteh ich nicht. Welche Privilegien habe ich dank eines Dienstausweises denn inne? Wenn ich privat unterwegs bin.
Wenn ich privat shoppen bin und mal dringend den Kaffee wegbringen muss, gehe ich gerne zur nächsten Wache, zücke den Dienstausweis und muss dann nicht auf die Besuchertoilette. ;D

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16975
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Terminal geräumt...Job weg ?

Beitragvon Controller » Do 3. Mär 2016, 18:46

rekruter hat geschrieben:Ich wäre sehr gespannt wie man hier Schadenersatzansprüche begründen möchte. ........
ich neige sehr dazu, mich dieser Meinung anzuschließen.
Die Dame ist doch- wenn diese Info stimmt-
unter Vorzeigen des DA an der Schlange vorbeigeschlüpft um ihren Flieger zu bekommen.
Ich unterstelle also mal, dass sie Bordkarte, Ticket etc hatte.

Warum hielt der Security Mann die nicht auf?
Ist doch sein Job :polizei10:

Und nach welcher Zeit verständigte er die Bupol und warum erst dann ??

Ich glaube nicht dass man ihr hier die Kosten so einfach aufbrummen kann.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende