Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4002
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon Ghostrider1 » Do 24. Mär 2016, 21:25

Also ich erwische mich regelmäßig dabei, dass ich bei dieser Kundschaft in ugs. "Türkendeutsch" verfalle. Quasi, falscher Satzbau und primitive Wortwahl.(oh bitte, jetzt keine Rassismuskeule schwingen. Das heißt bei uns nun einmal so. Selbst ein bekannte Komiker macht darüber Witze)

Wenn da einer die Kamera draufhält, könnte man denken, ich habe Deutsch in der 8. Klasse abgewählt.
Dem Kollegen wird irgendwann der Kamm geschwollen sein, und dann war Schluss mit nett. Dann kam ne Ansage, die sie definitv in der Lage ist, zu verarbeiten.

Schaut man sich FB an (was bereits mehrfach als Vergleich herhalten musste) so kann man nicht erkennen, dass die breite Masse das Vorgehen verurteilt.

Sicherlich wirkt der Ton krass. Das mit dem "Scheißegal" hätte wirklich nicht sein müssen, aber
"Ich lege dich in Ketten und ziehe dich hier raus" in Verbindung mit der Handfessel ist klar zu verstehen.
--> Fesselung und ab die Post!
vladdi hat geschrieben:Fällt dir noch eine andere Art ein, wie man Zwang androhen könnte ohne Amtsdeutsch zu sprechen?
Öhm, also ich bin ein Freund von Gestik und Wort.
Die Handrücken aufeinanderlegen verstehen die alle! Dann hätte man andeuten können, dass man sie am Revers packt und sagt "Ab ins Auto mit Kette".

Sieh aber auch blöd aus, wenn es einer schneidet.

In der Situtation sieht der Beamte immer blöd aus. Hatten wir aber schon. :pfeif:

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon Old Bill » Do 24. Mär 2016, 21:47

1957 hat geschrieben: Das Verhalten des Kollegen ist bereits vorverurteilt und zwar von höchster Stelle.
Das ist leider so und in dieser Beziehung hast du auch aus meiner Sicht recht.

Allerdings ist der einzige, der den Kollegen hat im Regen stehen lassen, er nämlich selbst.
Ich hoffe, dass er in seiner Umgebung entsprechende Unterstützung erfährt.
Vielleicht könnte man an dieser Stelle mal damit anfangen, statt sich in voller Betroffenheit und eine Berechtigung dafür suchend das Maul zu zerreißen.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4449
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon vladdi » Do 24. Mär 2016, 22:27

@Ghosti



So wie du dich hier immer äußerst traue ich dir zwar 'offene Worte' zu, denke aber dass du weit entfernt vom Kollegen im Video bist.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6200
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon 1957 » Fr 25. Mär 2016, 06:57

Ghosti schrieb: " Sicherlich wirkt der Ton krass. Das mit dem "Scheißegal" hätte wirklich nicht sein müssen,"

Da sind wir uns also einig, dass die Wortwahl nicht so ganz in Ordnung ist.

WIr beziehen uns hier auf eine kurze Videosequenz, die das Verhalten eines ausgebildeten und erfahrenen Amtswalters des Staates zeigt, welches aber eher einem aufgeregten und überforderten Hausmeister zuzuschreiben wäre.
Ich will das nicht überbewerten, aber unter den Tisch fallen lassen geht auch nicht. Das ist nicht das, was ich und viele andere von einem Polizeibeamten erwarten.

Das muss angesprochen werden, um eben dieses Berufsbild und die möglichen Folgen eines solchen Verhaltens dem Kollegen bewusst zu machen. Da kann Rafael nun zu stehen wie er möchte, dass ist aber unter anderem die Aufgaben von Vorgesetzten.
Das der sich als solcher auch vor seinen Mitarbeiter stellt, ist davon vollkommen unabhängig.

ghosti,

ich hatte mich bereits zu dem "womöglich" geäußert.
Damit unterstelle ich keine Rechtswidrigkeit, sondern berücksichtige die Tatsache, dass wir mit den vorhandenen Informationen nicht in der Lage sind, hierzu eine eindeutige Aussage zu treffen.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5291
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon schutzmann_schneidig » Fr 25. Mär 2016, 07:29

1957 hat geschrieben:Das muss angesprochen werden [...]
Und das kann man auch gerne tun. Hier allerdings mittlerweile zum gefühlt 37. Mal. Da es noch keine neuen Informationen gibt, und sich die Diskussion mittlerweile an dem Punkt "Wie drücke ich mich aus?" festgefahren hat und im Kreis dreht, schließe ich an dieser Stelle, bis es neuen Input in der Sache gibt.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon Old Bill » Mo 28. Mär 2016, 22:55

Auf Hinweis von User Bones65 eingestellt:

KLICK

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25256
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 17. Jan 2017, 21:13

:lah:

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1813
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon Old Bill » Di 17. Jan 2017, 22:02

Eventuell gibt der TE auch noch ein Statement dazu ab...

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25256
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 17. Jan 2017, 22:14

Ich denke, dem WDR nicht unähnlich, der das ja ins Rollen brachte, werden wir da sehr wenig von hören.
In der Lokalzeit OWL war wohl ein O Ton des Landrates (in NRW in den kleinen Behörden der Leiter), sinngemäß: Ja, sieht doof aus. Aber Polizei darf und muss das manchmal halt sogar so machen.

(War noch nicht online, wurde mir nur berichtet)
:lah:

Benutzeravatar
krisjugo
Corporal
Corporal
Beiträge: 331
Registriert: Mi 6. Jun 2007, 00:00

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon krisjugo » Di 17. Jan 2017, 22:41

Finde es (unabhängig vom Ausgang des Verfahrens) auch völlig daneben, wenn sich Innenminister/-Senatoren voreilig zu Sachverhalten äußern und diese auf Grundlage recht dünner, bzw. ungesicherten Informationen bewerten. Vielleicht ist Herr Jäger in Zukunft da nicht mehr ganz so voreilig.

Benutzeravatar
ganzehrlich
Cadet
Cadet
Beiträge: 14
Registriert: So 29. Jan 2017, 12:10

Re: Polizist drohte Syrerin, sie in Ketten zu legen

Beitragvon ganzehrlich » So 29. Jan 2017, 12:25

Wenn man es ganz genau nimmt, sagt der Kollege nichts von "in Ketten legen" sondern
"...ich packe sie in diese Ketten (=Handfesseln) und ziehe sie hier raus..."
Das finde ich weniger dramatisch als hier von manchen dargestellt und dient wohl eher dem besseren Verständnis (einfache Wortwahl).

Den Tonfall des Kollegen finde ich übrigens auch nicht schlimm. Er redet doch ganz ruhig, schreit nicht herum (und selbst das kann manchmal angemessen sein), sondern macht nur eine klare Ansage.

Aber das ist, wie so vieles, Ansichtssache.
:hallo: --- ein PVB aus NDS --- :hallo:


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende