Messerangriff am Bahnhof Grafing

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
henrymuc
Constable
Constable
Beiträge: 61
Registriert: So 16. Aug 2015, 10:07
Wohnort: München

Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon henrymuc » Di 10. Mai 2016, 08:11

Islamistischer Hintergrund möglich

Am S-Bahnhof Grafing bei Ebersberg hat heute früh ein bislang unbekannter Mann mehrere Passanten mit einem Messer angegriffen. Vier Menschen wurden verletzt. Das Bayerische Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

http://www.br.de/nachrichten/oberbayern ... f-100.html
Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein.

Perikles

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Trooper » Di 10. Mai 2016, 10:17

Tja. So gehts in Israel schon länger. Interessanterweise reagieren die israelischen Behörden darauf, indem sie den Bürgern Waffenscheine ausstellen.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2087
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Harkov » Di 10. Mai 2016, 10:22

......mittlerweiLe ist ein Opfer verstorben



Trooper: du weißt aber wo bei uns die Überlegungen hingehen werden.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6140
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon 1957 » Di 10. Mai 2016, 10:29

Ich halte unseren Weg allerdings unter den hierzulande üblichen Zuständen für besser.

Je mehr Schußwaffen präsent, desto mehr Opfer wird es geben.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Trooper » Di 10. Mai 2016, 10:29

Klar. Man wird sich mit noch mehr Verboten von Messern, Gabeln und Kinderbastelscheren befassen. Und einmal mehr betonen, daß der Islam zu Deutschland gehört. Und sicherheitshalber noch ein paar Programme gegen Rechts und ein bißchen Facebook-Zensur auflegen.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Trooper » Di 10. Mai 2016, 10:31

1957 hat geschrieben:Ich halte unseren Weg allerdings unter den hierzulande üblichen Zuständen für besser.

Je mehr Schußwaffen präsent, desto mehr Opfer wird es geben.
Ich habs ja schon öfters gesagt... das ist immer noch eine unbewiesene Behauptung, die durch Wiederholung nicht wahrer wird.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6140
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon 1957 » Di 10. Mai 2016, 10:33

Die andere Perspektive aber eben auch nicht.

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Trooper » Di 10. Mai 2016, 10:38

Über Perspektiven können wir immer reden. Die Datenlage unterstützt die Ansicht, daß eine höhere Anzahl legaler Waffen in einer Gesellschaft zu einem höheren Gewaltaufkommen führt, aber nunmal nicht.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2087
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Harkov » Di 10. Mai 2016, 10:43

Staat mit vielen Waffen und hohen sozialen Verwerfungen--> hoher Missbrauch wie in den USA.

Viele Waffen, kaum Soziale Verwerfungen--> wenig Probleme wie in der Schweiz oder Kanada.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

cancer91
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1273
Registriert: So 6. Mär 2011, 19:50

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon cancer91 » Di 10. Mai 2016, 11:02

Trooper hat geschrieben:Tja. So gehts in Israel schon länger. Interessanterweise reagieren die israelischen Behörden darauf, indem sie den Bürgern Waffenscheine ausstellen.
Die Israelis sind wegen ihres Militärdienstes aber auch geübt im Umgang mit Waffen.

Wie viel Prozent der hiesigen Bürger können mit einer einfachen Handfeuerwaffe sicher umgehen ?

Ohne Wehrdienst gehöre ich nicht dazu. Nachwehen der 68er Generation...
Die lieben Leut

------> Ratio statt Emotio <------

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2680
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon RafaelGomez » Di 10. Mai 2016, 11:03

Trooper hat geschrieben:Tja. So gehts in Israel schon länger. Interessanterweise reagieren die israelischen Behörden darauf, indem sie den Bürgern Waffenscheine ausstellen.
Und Du willst ernsthaft die israelische und bundesdeutsche Sicherheitslage vergleichend für ein 'Waffenschein für alle' gleichsetzen?

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Trooper » Di 10. Mai 2016, 11:31

Weder das eine noch das andere. Ich finde es aber interessant und richtig, daß in Zeiten, in denen in unserer mitteleuropäischen "Oase der Glückseligkeit" bestimmte staatstragende Parteien am liebsten alles verbieten würden, was gefährlicher als ein angespitzter Bleistift ist, sich anderswo langsam die Einsicht durchsetzt, daß bewaffnete Bürger nicht nur als Risiko, sondern auch als Chance betrachtet werden können. Der Generalsekretär von Interpol hat sich schon vor längerer Zeit unter dem Eindruck des Anschlags auf die Westgate-Mall in Kenia ähnlich geäußert.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

RafaelGomez
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2680
Registriert: Mi 17. Sep 2008, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon RafaelGomez » Di 10. Mai 2016, 11:36

Auch Kenia hat etwas andere Probleme als die Bundesrepublik...

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Trooper » Di 10. Mai 2016, 11:39

cancer91 hat geschrieben:
Trooper hat geschrieben:Tja. So gehts in Israel schon länger. Interessanterweise reagieren die israelischen Behörden darauf, indem sie den Bürgern Waffenscheine ausstellen.
Die Israelis sind wegen ihres Militärdienstes aber auch geübt im Umgang mit Waffen.

Wie viel Prozent der hiesigen Bürger können mit einer einfachen Handfeuerwaffe sicher umgehen ?

Ohne Wehrdienst gehöre ich nicht dazu. Nachwehen der 68er Generation...
Wer Autofahren lernen kann, kann nach meinem Dafürhalten auch Schießen lernen. Mal ganz simpel gesprochen. Ich würde nun nicht unbedingt jedem Führerscheininhaber die geistige Reife zusprechen, eine Kanone zu führen... aber andererseits würde ich auch nicht jedem Führerscheininhaber attestieren wollen, daß er ohne Wenn und Aber geeignet ist, ein Geschoss von einer Tonne mit vielen Pferdchen auf dreistellige Geschwindigkeiten zu beschleunigen :-)

In der Summe denke ich, daß wir schon aktuell ganz gute Möglichkeiten haben, zu selektieren, wer zuverlässig genug für eine Waffe ist... läuft ja mit den WBK-Inhabern auch recht ordentlich.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks

Benutzeravatar
Trooper
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 13302
Registriert: Sa 2. Okt 2004, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Trooper » Di 10. Mai 2016, 11:43

RafaelGomez hat geschrieben:Auch Kenia hat etwas andere Probleme als die Bundesrepublik...
Es geht nicht um Kenia oder Israel oder Deutschland. Letztendlich sind das nur Nuancen. Am Ende läuft es doch immer wieder auf die Frage hinaus, wieviel Vertrauen der Staat in das Verantwortungsbewußtsein des einzelnen Bürgers hat... und wieviel ihm dessen grundlegende unveräußerliche Menschenrechte insgesamt wert sind.
Dear Kids,
There is no Santa. Those presents are from your parents.
Sincerely, Wikileaks


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende