Messerangriff am Bahnhof Grafing

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 969
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon berlinmitteboy » Sa 14. Mai 2016, 10:00

@Lima

Erst das Fehlen von Belegen kritisieren und im gleichem Atemzug den Satz mit "Sicher ist" zu beginnen ohne Belege für die eigenen Thesen zu bringen, ist schon
bemerkenswert. :D

Gesendet von meinem SM-G355HN mit Tapatalk

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4949
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon DerLima » Sa 14. Mai 2016, 12:36

Welche von meinen Thesen würdest du denn nicht als "sicher ist" einstufen, respektive welche dieser Thesen soll ich denn wie mit Belegen untermauern?
Schwierig bei zukunftsgerichteten Prognosen. Oh, nun denn... mir fällt es auf... Ich schrieb "sicher ist" zu Dingen, die ich dann im Konjunktiov formulierte.
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1639
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Fritz4081 » Sa 14. Mai 2016, 12:46

Moin zusammen,

Den "Nicht -Eintritt" von Ereignissen kann man nicht wirklich als Beleg beiziehen.

Hier ist das Grundproblem der Debatte ein offenkundig extrem unterschiedlicher Kenntnisstand. Und dieser ist nur schlecht in einem wirklich allgemein einsehbaren Forum zu leisten.

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 969
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon berlinmitteboy » Sa 14. Mai 2016, 12:46

"Es werden nicht mehr Menschen durchdrehen, weil es mehr SW gibt"

Hier wurde von mir das Gegenteil behauptet...Belege meinerseits-negativ!

Wo bleiben deine?Ach ja,geht ja nicht-weil zukunftsgerichtet!

Edit:Habs erst später gelesen...alles gut;)

Gesendet von meinem SM-G355HN mit Tapatalk

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4949
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon DerLima » Sa 14. Mai 2016, 12:52

Im Gegensatz zu dir berlinmitteboy unterstelle ich, dass KEINE Änderung der Menschen eintritt. Du attestierst jedoch, dass auf einmal MEHR Menschen durchdrehen. Warum sollte das so sein?
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

projekt:UNVERGESSEN

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2087
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Harkov » Sa 14. Mai 2016, 13:41

bei den Millionen Legalen und illegalen Schusswaffen in Deutschland, hätte man längst gemerkt ob es Probleme in der Hinsicht gibt.

Das Argument: Die Legalwaffen werden ja meist nicht geführt, finde ich nicht schlüssig.
Bei der großen Anzahl müsste dann schon die Zahl an Tötungsdelikten innerhalb der eigenen 4 Wänden exorbitant hoch sein.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon malfragen » Sa 14. Mai 2016, 15:19

Der Fall hat doch gezeigt was passiert wenn einer durchdreht, gab einen Toten und drei schwer verletzte.
Jetzt könnte man fragen wie viele Opfer hätte es denn gegeben wenn der eine SW gehabt hätte, klar mehr.
Wäre jedoch einer der Passanten mit einer Waffe ausgerüstet gewesen eventuell weniger.
Die Frage wird man wohl nie abschließend klären können weil es zuviel verschiedene Situationen gibt.
Meine aber gehört zu haben das der Arbeitslos war, somit frage der SW ausgeschlossen da dieses Hobby extrem teuer ist.
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

berlinmitteboy
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 969
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon berlinmitteboy » Sa 14. Mai 2016, 16:10

DerLima hat geschrieben:Im Gegensatz zu dir berlinmitteboy unterstelle ich, dass KEINE Änderung der Menschen eintritt. Du attestierst jedoch, dass auf einmal MEHR Menschen durchdrehen. Warum sollte das so sein?
Zeige bitte mit dem Finger auf diese Stelle...
Ich sagte nur;das,mit mehr Waffen im Umlauf,gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit des eventuellen Missbrauchs steigt.Dazu muss man ja nun keinen Master in Stochastik haben...
Ich rede hier nicht von denen die man Zuhause bunkert sondern die tatsächlich geführt werden.
Verliert man so nen Teil,nimmt man ihm dafür die WBK ab.Wohin aber ist du Wumme verschwunden?!


Gesendet von meinem SM-G355HN mit Tapatalk

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1639
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Fritz4081 » Sa 14. Mai 2016, 18:16

@ Malfragen,

ca. 81% aller SW Treffer werden primär überlebt!

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon malfragen » Sa 14. Mai 2016, 18:49

Sind also Messerangriffe in der Regel "tödlicher" als Schussverletzungen?
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1639
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Fritz4081 » Sa 14. Mai 2016, 19:00

Das hängt von Lage und Volumen des durch Stiche oder Schnitt geschädigten Volumens ab.

Schuss und scharfe Gewalt haben ein vergleichbares Potenzial, wobei sich die Feinheiten durchaus unterscheiden können.

"Tödlich" ist da als Eigenschaftszuschreibung etwas zu oberflächlich, was nicht bös sondern rein deskriptiv gemeint ist.

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3660
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon mistam » Sa 14. Mai 2016, 19:08

Ok, also in deinem Sprachgebrauch. Wieviel % der Stichverletzungen werden primär überlebt?

malfragen
Captain
Captain
Beiträge: 1688
Registriert: Do 9. Apr 2015, 02:11

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon malfragen » Sa 14. Mai 2016, 19:10

An sich hätte ich der SW mehr potenzial als einem Messer zugeschrieben, bei angenommen gleicher Trefferstelle.
-----------------------------------------------------------
Kein PVB

Scud
Cadet
Cadet
Beiträge: 21
Registriert: So 23. Feb 2014, 17:19

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Scud » Sa 14. Mai 2016, 20:06

berlinmitteboy hat geschrieben: Ich sagte nur;das,mit mehr Waffen im Umlauf,gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit des eventuellen Missbrauchs steigt.Dazu muss man ja nun keinen Master in Stochastik haben...
Ich bin nicht sicher wie du's meinst, die Wahrscheinlichkeit für den Missbrauch wird aber eben nicht steigen (angenommen andere Umstände bleiben konstant), sondern auf dem jetzigen, niedrigen Niveau bleiben.

Die Anzahl an Vorfällen korreliert natürlich mit der Anzahl SW. Ob man das hinnehmen kann muss jeder für sich selbst wissen.

Benutzeravatar
Fritz4081
Captain
Captain
Beiträge: 1639
Registriert: Mi 26. Sep 2007, 00:00

Re: Messerangriff am Bahnhof Grafing

Beitragvon Fritz4081 » Sa 14. Mai 2016, 20:09

Wie gesagt so pauschal ist eine Bewertung bei komplexen Fragestellungen wie dieser nicht zu machen. Zu viele Variablen spielen da hinein.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende