Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2091
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Harkov » So 3. Jul 2016, 09:20

Die Frage die sich mir stellt, ob der Filmer Angehöriger einer der beiden Clans ist. Denn ich vermute einfach mal in Berlin - am hell-lichten Tag - keinen erfahrenen Aleppo Filmer.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon vladdi » So 3. Jul 2016, 09:24

Es ist doch mittlerweile Usus, dass bei jeglichen Situationen, Einsätzen, Unfällen, Katastrophen, Streitigkeiten, etc jemand sein Handy 'draufhält' und das Video hochläd

Ekowit
Corporal
Corporal
Beiträge: 218
Registriert: Di 17. Nov 2009, 22:48

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Ekowit » So 3. Jul 2016, 09:29

vladdi hat geschrieben:Es ist doch mittlerweile Usus, dass bei jeglichen Situationen, Einsätzen, Unfällen, Katastrophen, Streitigkeiten, etc jemand sein Handy 'draufhält' und das Video hochläd
Ich glaube auch nicht,dass der Kameramann gezielt dahin gestellt wurde...Jemand hat den Streifenwagen und die Diskussion gesehen und das Handy angemacht...Könnte ja was spannendes sein...Dann kam die andere Fraktion...Der Filmer geht ja schon etwas in Deckung und dreht weg,als die Schüsse fallen...

Aber in dem Fall gut,dass es das Video gibt...Kann sich hinterher keiner rausreden oder Heldengeschichten kreieren.
NATIONAL PRESIDENTE OF
SCHNELLES HELLES MC EUROPE

1% OUTLAW MOTORCYCLE GANG

SCHNELLES HELLES FOREVER
FOR EVER SCHNELLES HELLES

SHFFSH

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2091
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Harkov » So 3. Jul 2016, 09:31

auch Leute die Schüsse gewohnt sind, zucken meist kurz zusammen.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon vladdi » So 3. Jul 2016, 09:46

Wer ist schon Schüsse gewohnt?

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2091
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Harkov » So 3. Jul 2016, 09:48

umso mehr irritiert mich das Video. Mitten in einer belebten Straße kommt es zu einem Schusswechsel mit KW, Distanz ca 30m.

Und du findest es nicht merkwürdig, dass der durchschnittliche Handy Nutzer da nicht die Beine in die Hand nimmt ?

Ich halt schon.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon vladdi » So 3. Jul 2016, 10:03

Nö, finde ich nicht, da die 'Bekloppten' und Ausblendung der Realität mittlerweile das Handy zücken und Filmen. Nachgedacht wird da schon lange nicht mehr.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4839
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Knaecke77 » So 3. Jul 2016, 10:42


Rockerkämpfe eskalieren in Deutschland

Nach Schießereien von Rockern in Berlin, Leipzig, Hamburg, Frankfurt und Heidenheim warnt der Bund Deutscher Kriminalbeamter: "Die Lage droht außer Kontrolle zu geraten." Er fordert ein Verbot.

Der Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, André Schulz, warnt vor einer Eskalation der Revierkämpfe zwischen verfeindeten Rockergangs in Deutschland. "Wir beobachten die Entwicklung bei kriminellen Rockergruppierungen in Deutschland schon seit einiger Zeit mit Sorge. Wir müssen aufpassen, dass die Konflikte nicht drohen, völlig außer Kontrolle zu geraten", sagte Schulz der "Welt am Sonntag".

Die Polizei sei "in fast allen Ländern personell und technisch nicht in der Lage, die Rocker ernsthaft länger unter Wind zu halten." Schulz plädiert dafür, kriminelle Rockergruppierungen generell zu verbieten. Solche Verbote wären wohl "kein Allheilmittel, aber ein deutliches Zeichen des Rechtsstaates".

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... hland.html
:polizei4:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25377
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 3. Jul 2016, 10:48

Heißt was?
:lah:

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 360
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Konspi » So 3. Jul 2016, 10:57

@vladdi
stellen wir jetzt Kriegsberichterstatter mit einem naiven Schlichtbürger auf eine Stufe, der sich spontan in einer Unterschichten Doku-Soap wähnt?

Im Übrigen sind mir die Moppedfahrer in ihrer Kostümierung lieber als die ’Ndrangheta, die unbemerkt durch Deutschland läuft und teilweise noch von unseren unwissenden "VIP" akzeptiert wird. Obwohl - wenn ich unseren schmerzfreien Gazprom-Mitarbeiter Gerd anschaue, kommen mir dabei auch fast Zweifel.

Grüße
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4839
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Knaecke77 » So 3. Jul 2016, 11:16

Heißt für mich, dass ich generellen Verboten nicht viel Chancen einräume. Andernfalls kommt man Verboten zuvor und löst örtliche Strukturen (pro forma) auf.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon vladdi » So 3. Jul 2016, 12:01

Das größte Problem bei Outlaw MCs sehe ich nicht im Verbotsverfahren - welches keine Problemlösung ist - sondern darin den Members ihre Straftaten nachzuweisen und anständige Strafen zu verhängen.
Die Befugnisse der Polizei (und im Bezug auf Terror der Geheimdienste) müssen noch deutlich überarbeitet werden. Unter der Angst von Datenschützern, Gutmenschen und Staatskritikern ist ein zu großer dunkler Fleck entstanden, in dem sich Kriminelle (und Terroristen) unbehelligt bewegen können.

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2091
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Harkov » So 3. Jul 2016, 17:32

Genau, zeigen die Ereignisse von Belgien doch, das riesige Datenmengen Terror verhindert.

Und diese Datenschützer sind ja alles Pack die gegen den totalen Überwachungsstaat sind. :polizei4:
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Chrischahn87
Corporal
Corporal
Beiträge: 201
Registriert: Do 19. Jul 2012, 15:47

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Chrischahn87 » So 3. Jul 2016, 17:35

Ich kenne persönlich keinen Polizisten, der nicht die Meinung vertritt, dass uns der Datenschutz die Hände bindet. Allein die Diskussion bei der automatischen Kennzeichenerfassung.

Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon vladdi » So 3. Jul 2016, 17:47

Datenschutz ist gut und wichtig. Staatliche Datenerhebung und Datennutzung ist aber nicht grundsätzlich abzulehnen.
Das Argument, dass Datenerhebung und Nutzung nichts bringt, weil es zu einem Anschlag kam, ist einfach nur dämlich.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende