Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
DocSnuggles
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1375
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 20:24

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon DocSnuggles » Mo 4. Jul 2016, 23:08

Konspi hat geschrieben:
DocSnuggles hat geschrieben:

Ja, der Herr Schulz hat ja auch soviel Ahnung von den OK-Abteilungen der BLs... nicht!

Also bei unserem LKA habe ich noch keinen getroffen, der da irgendwie in Sorge ist. Ich versteh den Sinn solcher Aussagen nicht, aber ich bin ja auch nur stilles, zahlendes Mitglied beim BDK.
Klappern gehört zum Handwerk, aber sein Rumjammern geht mir in der letzten Zeit gehörig auf den Nerv.
Auch wenn der gemeine Angehörige des einen oder anderen LKA ihm nicht zustimmen kann - der wird sich doch nicht aus einem Fenster lehnen, ohne dass er von seiner Fachebene schlau gemacht wurde.
Vor ein paar Monaten habe ich mich bei ihm für ein fundiert sachliches Radiointerview (zu einer anderen Thematik) bedankt.

Grüße
Und ob sich Gewerkschaftsvertreter aus dem Fenster lehnen. Hätten sie Ahnung würden sie in den entsprechenden Sachgebieten arbeiten.
"Oft ist "kritisch" eine gute Eigenschaft, manchmal aber auch ein Synonym für "keine Ahnung, aber für alles eine Meinung"."
Hessen78

Ekowit
Corporal
Corporal
Beiträge: 218
Registriert: Di 17. Nov 2009, 22:48

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Ekowit » Do 7. Jul 2016, 17:15

http://m.fnp.de/lokales/frankfurt/Poliz ... 75,2097604

gehört eigentlich in den Rocker-Fred...Ist aber gesperrt....

Verschieben möglich ?
NATIONAL PRESIDENTE OF
SCHNELLES HELLES MC EUROPE

1% OUTLAW MOTORCYCLE GANG

SCHNELLES HELLES FOREVER
FOR EVER SCHNELLES HELLES

SHFFSH

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 385
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Konspi » Do 7. Jul 2016, 17:42

Gleichwohl es in diesem Fall "nur" um den Verrat von Dienstgeheimnissen geht - das Amtsträger die OK bewußt oder unbewußt unterstützen gehört leider zum Geschäft.

Grüße
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Lone Soldier

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Lone Soldier » Do 7. Jul 2016, 18:15

Ich persönlich kann auch nicht ganz nachvollziehen, was der Herr Schulz nun genau meint. Dass die Mitglieder verfeinderter Rockerbangen in regelmäßigen Abständen auch mal einen Kontrahenten oder Abtrünnigen aus den eigenen Reihen umbringen ist natürlich nicht schön. Aber es ist nichts, was erst seit gestern passiert.

Fühle mich etwas an einen anderen BDK-Verteter erinnert (meine aus NRW), der auf Phoenix allen Ernstes zum Besten gegeben hat, dass alle tatsächlichen oder vermeintlichen Pannen im Zusammenhang mit Terror und Dschihadisten nicht passiert wären, wenn es die getrennte K-Ausbildung gegeben hätte. Das hatte nichts mehr mit Klappern zu tun, sondern war ein unterirdischer Versuch (und den von S zu K gewechselten Kollegen gegenüber respektloser noch dazu) eigene Interessen stumpf durchzupauken.

Der Fairnesshalber muss man natürlich sagen, dass GdP und DPolG da auch nicht immer glänzen.

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 385
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Konspi » Do 7. Jul 2016, 21:13

@Lone Soldier
ich gehe einfach davon aus, dass Herr SCHULZ von seinen Leuten entsprechende Infos hat und er der Ansicht ist, dass es bei unseren kostümierten OK-Freunden noch (!) relativ entspannt zu geht - sieht man nach Skandinavien oder in die USA.
Im Übrigen, dass es nach dem Einstampfen der Kripoausbildung/-laufbahn zu Qualitätsverlusten in der Sachbearbeitung kam, haben mir mindestens zwei Staatsanwälte unabhängig voreinander zu berichten gewusst.

Grüße
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Ekowit
Corporal
Corporal
Beiträge: 218
Registriert: Di 17. Nov 2009, 22:48

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Ekowit » Do 7. Jul 2016, 22:06

Konspi hat geschrieben:@Lone Soldier
ich gehe einfach davon aus, dass Herr SCHULZ von seinen Leuten entsprechende Infos hat und er der Ansicht ist, dass es bei unseren kostümierten OK-Freunden noch (!) relativ entspannt zu geht - sieht man nach Skandinavien oder in die USA.
Im Übrigen, dass es nach dem Einstampfen der Kripoausbildung/-laufbahn zu Qualitätsverlusten in der Sachbearbeitung kam, haben mir mindestens zwei Staatsanwälte unabhängig voreinander zu berichten gewusst.

Grüße
vielleicht wissen die Herren aus den OK-Abteilungen einfach auch,dass man im OK Bereich andere Probleme hat,als die paar Deppen,die es immer wieder im OMCG-Bereich übertreiben ? Kann man hier jedenfalls bei einigen im "Subtext" lesen...

Scandinavien ???

....Ist ein gutes Beispiel,wie man die Probleme lösen kann. In den 90ziger Jahren haben sich Bandidos und Hells Angels schwerste Kämpfe mit Toten,Schusswaffen und Raketenwerfern geliefert.

Durch verschiedene Maßnahmen zwang der Staat sie zum Frieden und heute gibt es eine friedliche Co-Existenz. Man mag sich nicht...Man geht sich aus dem Weg,aber man schießt nicht mehr aufeinander...Auf Beerdigungen läuft man sich regelmäßig über den Weg...Mitglieder beider Clubs gehen zeitgleich auf Motorrad/Bike-Events ohne Stress und Theater..


Wenn du Scandinavien als Beispiel für die mögliche Zukunft anführst,kann ich das nur begrüßen...Aber ich denke,du hast es anders gemeint ;-)
NATIONAL PRESIDENTE OF
SCHNELLES HELLES MC EUROPE

1% OUTLAW MOTORCYCLE GANG

SCHNELLES HELLES FOREVER
FOR EVER SCHNELLES HELLES

SHFFSH

VanDan
Corporal
Corporal
Beiträge: 587
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 17:02

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon VanDan » Fr 8. Jul 2016, 00:16

Was wurde da denn getan?
Kenne mich da zu wenig aus !
Dum spiro, spero

Ekowit
Corporal
Corporal
Beiträge: 218
Registriert: Di 17. Nov 2009, 22:48

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Ekowit » Fr 8. Jul 2016, 11:05

VanDan hat geschrieben:Was wurde da denn getan?
Kenne mich da zu wenig aus !

In dem Wiki-Link bekommt man zunächst einen Überblick der Ereignisse. Der Artikel ist unvollständig und in kleinen Teilen fehlerhaft,verschafft aber einen Überblick.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rockerkri ... prov=sfla1

Ich bin polizeilicher Laie und kann die Maßnahmen nicht korrekt erklären,aber die Behörden standen den Rockern "anders auf den Füßen". Ich will es mal grob mit der Taktik von Duisburg beschreiben. Dort liefen die Dinge ja in Marxloh ziemlich aus dem Ruder....No-Go-Area,Polizisten wurden von arabischen Clan's angegriffen etc.
Man hat dann dort irgendwie dauerhaft Züge von 100schaften stationiert die da über Wochen mit niedriger Eingreifschwelle gearbeitet haben. Massive Präsenz gezeigt und sinnbildlich gesprochen reichte das "bei Rot über die Ampel gehen" für einen Polizeieinsatz,wo es dann bei entsprechender Klientel das volle Programm gab...Durchsung,PKW auf den Kopf stellen,kleinste Vergehen verfolgen. So wurde die Situation langsam besser. Anderes Beispiel ist der Einsatz der Soko Rocker in HH.
Die Auseinandersetzung Mongols vs HA drohte aus dem Ruder zu laufen. Dann gab es über Wochen das volle Programm....Razzien an Rockertreffpunkten,tägliche Kontrollen und medienwirksame Razzien in Tabledance Bar's etc.

Dieser Film wurde in Dänemark über Monate landesweit gefahren. Die Mitglieder der Clubs könnten sich keine gefühlte 10KM bewegen,ohne kontrolliert zu werden. Bei kleinsten Anlässen wurden die Leute für 2-3 Tage eingesperrt. Und auch wenn hier immer die Rede von den Millionen aus der OK ist...Die meisten haben nunmal einen normalen Job und wenn ich in einem Quartal 2x für ein paar Tage in U-Haft gehe,bedeutet das für mich den Job-Verlust. Durch diesen Druck und dem daraus folgenden Druck der Medien,waren die Clubs gezwungen,sich an einen Tisch zu setzen und endlich ernsthaft zu reden.

Hier in De wird von den IM Medienwirksam eine Null Toleranz Strategie verabschiedet. Teile davon greifen natürlich aber Teile sind dann doch wieder lächerlich und reine Show. Beispiel die klassische Party am Clubhaus. Die Termine werden Monate vorher im Internet anonciert. Sa,den xx.xx.xxxx ab 20h...
Am Tag der Party kommen dann um 18h 100 Polizisten. Lichtbalone vom THW,MP5,ggf sogar Sturmhaube und das ganze TamTam.... Selbstverständlich sind alle relevanten Dinge bereits seit Tagen auf dem Gelände und wenn das erste Auto der Pol um die Ecke kommt,geht ne Rundmail raus,dass die Pol nun aufbaut. Bei 300 Besuchern sind immer 2 Deppen dabei,die es nicht raffen...bei denen wird dann das eine Einhandmesser,Pfefferspray und der eine Teleskopst sichergestellt...am nächsten Tag steht dann etwas vom Einsatz gegen die OK in der Zeitung und das Waffen gefunden wurden. Liest sich dramatisch aber sonst nix.

In Dänemark wurde damals einen Tag vor so einem Termin das Clubhaus auf den Kopf gestellt. Wenn die Leute ein Bike hatten,dass ne Kleinigkeit hatte,wurde die Weiterfahrt untersagt. Hier sieht man den 100schaften oft an,dass sie froh sind,nicht zum Fussball oder zur Demo zu müssen und oft werden nur noch Ausweise verlangt,wenn die Presse Weg ist.

Nach den Schüssen von Leipzig wird am Wo.ende ein Einreiseverbot bis Montag morgen verhängt und durch 100terte Polizisten durchgesetzt. Als ob ein möglicher Gegenschlag nur in den ersten 2 Tagen nach der Tat passiert und danach nicht mehr.
Nach dem Skandinavien-Konzept wären in Leipzig nun in den nächsten WOCHEN massive Pol-Einheiten unterwegs und würden den Leuten immer wieder auf den Füßen stehen.

Natürlich kann man das nicht bundesweit durchführen. Aber in den Auseinandersetzung gibt es ja immer wieder Hotspots und Gegenden,wo selten was ist. An diesen Hotspots muss man dann ansetzen.

Einschränkend zu Skandinavien muss man natürlich einräumen,dass die Pol vtl dort in den 90zigern nicht so unterbesetzt war und nicht zeitgleich Dinge wie NoGoAreas,Terrorgefahr oder Flüchtlingsproblematik "bedient" werden mussten. Es handelte sich auch im Grunde um einen Krieg zwischen "nur" 2 Clubs.In De spielen heute mehrere eine Rolle plus die ganze Streetgang-Gruppe wie Blackjackets,Osmamen oder United Tribuns. Bei der "Hotspot-Taktik" ist es aber unerheblich,wer oder wieviele sich dort bekriegen....
NATIONAL PRESIDENTE OF
SCHNELLES HELLES MC EUROPE

1% OUTLAW MOTORCYCLE GANG

SCHNELLES HELLES FOREVER
FOR EVER SCHNELLES HELLES

SHFFSH

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 746
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Verbot gescheitert in Neuwied

Beitragvon wolfi71 » Do 4. Aug 2016, 20:34

Das Innenministerium in Mainz ist beim OVG Koblenz mit einem Verbot gescheitert. Grund ist, dass der Verein neben Rheinland-Pfalz auch in Nordrhein-Westfalen aktiv sei und deswegen der Bund zuständig sei.

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/r ... index.html

Ekowit
Corporal
Corporal
Beiträge: 218
Registriert: Di 17. Nov 2009, 22:48

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Ekowit » Do 4. Aug 2016, 21:17

hier eine detaillierte Erklärung...Warum und wieso...

hat ziemlich viel mit den "Taten" des Charters zu tun. Wenn sich diese Rechtssprechung durchsetzt,wird es für die Länder-IM in Zukunft schwerer,Verbote aus zu sprechen,da man einen Vereinszweck über die Ländergrenzen hinaus bei fast allen Chaptern/Chartern "konstruieren" kann. Meine Meinung nach dem ersten "Querlesen"....Aber ich lasse mich als juristischer Laie gerne eines besseren belehren.

http://www.metropolnews.info/mp188341/r ... ls-mc-bonn
NATIONAL PRESIDENTE OF
SCHNELLES HELLES MC EUROPE

1% OUTLAW MOTORCYCLE GANG

SCHNELLES HELLES FOREVER
FOR EVER SCHNELLES HELLES

SHFFSH

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 746
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon wolfi71 » Fr 5. Aug 2016, 18:19

Sagen wir mal so, Neuwied ist halt Randlage in einem Bundesland. Wenn das zentraler gelegen wäre, würde es ggf schwerer werden. Also in dem Fall z.B. K-Town.

Loewe
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1073
Registriert: Fr 30. Sep 2005, 00:00

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Loewe » So 1. Jan 2017, 21:35


Loewe
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1073
Registriert: Fr 30. Sep 2005, 00:00

Re: Schüsse durch Mitglied HAMC auf United Tribuns

Beitragvon Loewe » Fr 13. Jan 2017, 21:15

http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker ... sperren-ab

feucht durchwischen bei den UT

Loewe


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende