SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4497
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon vladdi » Do 30. Jun 2016, 16:14

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Und mal wieder ein gutes Beispiel gegen wa Gruppen...
Jein. Du hast zwar gar nicht so unrecht, aber es kommt auch einfach drauf an wie man sich in der Gruppe beträgt. Reine Information WhatsApp Gruppen und sind nicht schlecht, erfordern jedoch eine zielgerichtete Moderation. WhatsApp Gruppen die nur dem Spaße dienen, sollten auch nur Mitglieder haben, die daran interessiert sind.
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Darum geht es doch nicht.

Es geht darum, dass man bei wa ganz schnell Gefahr läuft, mit drin zu hängen, wenn da solch eine Gruppe als spam und bashing Runde instrumentalisiert wird. Und wenn du dann denkst 'was für honks' und nix mehr liest, du dann aber dennoch gefragt wirst, warum du nichts gegen solche Inhalte unternommen hast und dein Berufswunsch gefährdet ist, ist das auf einmal nicht mehr so spaßig. Und das passiert mit anderen Kommunikationsmitteln, die nach der Schreibmaschine erfunden wurden, nun mal nicht so schnell.

Aber es ist charakteristisch für dieses Forum, dass Anwärter erstmal alle Weltmeister sind und auf Erfahrungen alt gedienter Kollegen pfeifen. Da fällt man lieber selbst noch mal auf die Schnauze. Ähnlicher Fall vor knapp zwei Jahren in NW. Dennoch werden hier weiter eifrig wa Gruppen gegründet.

Muss nicht sein - aber wer es braucht.

Fusle, ich habe noch ganz andere Erwartungen. Die werden aber regelmäßig enttäuscht.

Benutzeravatar
DocSnuggles
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1373
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 20:24

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon DocSnuggles » Do 30. Jun 2016, 16:41

Lone Soldier hat geschrieben:Mal ne kurze Frage an die Schleswig-Holsteiner: Wird man bei euch nach der Ausbildung versetzt oder von der Ausbildungssdienststelle entlassen und nach einer Sekunde neu wieder eingestellt, wie es ja in einigen BL läuft?
Ersteres ist der Fall: Man ist zunächst während der Ausbildung "Beamter auf Widerruf" und erhält dann die Urkunde zur Ernennung als "Beamter auf Probe". Es wird zwar ein neues Dienstverhältnis begründet; das alte endet jedoch nur duch die Begründung des neuen.
"Oft ist "kritisch" eine gute Eigenschaft, manchmal aber auch ein Synonym für "keine Ahnung, aber für alles eine Meinung"."
Hessen78

Chrischahn87
Corporal
Corporal
Beiträge: 201
Registriert: Do 19. Jul 2012, 15:47

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon Chrischahn87 » Do 30. Jun 2016, 22:25

Also mal abgesehen von dem Vorwürfen, muss ich mal für die neue Technik in die Bresche springen. Ich hatte in meiner LG auch ne WA-Gruppe und es war ein sehr starkes Organisationsmittel, dass so manchen Ärger erspart hat. Klar ginge es auch ohne, es geht aber auch ohne Google, mobile Laptops und Smartphones mit Zugriff zu Gesetzestexten. Ob man darauf verzichten will, ist ne andere Frage.

In unserer WA gab es nie Ärger oder gar Mobbing. Wenn es ne Meinungsverschiedenheit gab, wurde von mehreren Stellen das direkte Gespräch gefordert.
Das liegt aber viel mehr an der Lehrgruppe und ihren Persönlichkeiten, als am Kommunikationsmittel.

Idioten finden auch so immer ihren Weg Idioten zu sein, egal über welchen Kanal.

Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk

Benutzeravatar
DocSnuggles
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1373
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 20:24

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon DocSnuggles » Fr 1. Jul 2016, 13:53

Chrischahn87 hat geschrieben:Idioten finden auch so immer ihren Weg Idioten zu sein, egal über welchen Kanal.
Schöner Satz! Volle Zustimmung!
"Oft ist "kritisch" eine gute Eigenschaft, manchmal aber auch ein Synonym für "keine Ahnung, aber für alles eine Meinung"."
Hessen78

Freeman12349
Corporal
Corporal
Beiträge: 550
Registriert: So 14. Mär 2010, 17:51
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon Freeman12349 » Di 26. Jul 2016, 04:35

Moin,

Breyer und mehrere der Damen dürfen sich nun mit Strafanzeigen gegen sie auseinandersetzen.
http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig ... le116.html
Kein PVB

Klagt nicht, kämpft!

dtx
Constable
Constable
Beiträge: 41
Registriert: So 28. Aug 2016, 18:34

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon dtx » Mo 29. Aug 2016, 01:41

Ist es nicht ein bißchen zu billig, den Briefträger für den Inhalt der Post anzupissen? Immerhin soll nach dem Bericht der Vorgang in der Schwimmhalle nicht das Einzige sein, was gegen diesen Anwärter vorliege.

Candor
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: So 28. Aug 2016, 16:24

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon Candor » Mo 29. Aug 2016, 09:54

Die Tochter hätte man auf jeden Fall selbst befragen sollen. Dass nun aber ihr Vater für sie spricht, nenne ich nicht gerade eine erwachsene Ablösung vom Elternhaus.

LG Candor

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon Diag » Mo 29. Aug 2016, 09:58

Möchte sie denn, dass er für sie spricht?

Candor
Cadet
Cadet
Beiträge: 4
Registriert: So 28. Aug 2016, 16:24

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon Candor » Mo 29. Aug 2016, 10:01

Zumindest hat sie ihren Vater nicht im Griff! :D

dtx
Constable
Constable
Beiträge: 41
Registriert: So 28. Aug 2016, 18:34

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon dtx » Mo 29. Aug 2016, 14:13

Candor hat geschrieben:Zumindest hat sie ihren Vater nicht im Griff! :D
Schlechtes Omen für eine erfolgreiche Karriere ...

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4497
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon vladdi » Di 30. Aug 2016, 07:14

Naja, zumindest ist der Fall im Moment so, dass ich keine eindeutige Schuldzuweisung machen kann.
Der Sachverhalt muss ermittelt werden.

Zu Anfang klang die Geschichte eindeutig.. jetzt klingt es so, als ob die drei unbeteiligten Frauen einen Skandal provoziert haben, wo keiner war.
Jedoch scheint es neben dem Schwimmbadvorfall noch weiteres zu geben.
Schade, wenn solche Vorwürfe unbegründet sind (Gina Lisa) und wenn dann durchgegriffen wird; andersrum ist oft genug bei begründeten Vorwürfen zu zaghaft, bis gar nicht, gehandelt worden.
Manchmal habe ich das Gefühl, dass das zuwenig handeln der Vergangenheit von Gutmenschen in der heutigen Zeit geheilt werden soll.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16965
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon Controller » Di 30. Aug 2016, 17:53

was bedeutend einfacher ist, als wenn Schlechtmenschen in der Vergangenheit zu viel gehandelt hätten :polizei4:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

dtx
Constable
Constable
Beiträge: 41
Registriert: So 28. Aug 2016, 18:34

Re: SH: Disziplinarverfahren gegen Polizeianwärter

Beitragvon dtx » Di 30. Aug 2016, 18:19

Beides ist - mit Verlaub - bescheiden. Und die Beamten, denen die Anzeigenerstatterinnen gegenübersitzen, sind so oder so nicht zu beneiden.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende