Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Syzygy
Corporal
Corporal
Beiträge: 419
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 07:27

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Syzygy » Di 12. Jul 2016, 11:27

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Doof.

Aber mal wieder ein klares Plädoyer für die Kollegen, die maulen, wenn sie beispielsweise in PG und JVA ihre Plempfe abgeben sollen.
Leider bleibt es manchmal nicht beim maulen. Uns wurde schon Amtshilfe verweigert, weil unser Pfortenpersonal klare Anweisungen hat, keine Schusswaffen ins gesicherte Gelände zu lassen (Ausnahme: Angefordertes SEK). Die eintreffenden PVB meinten "dann fahren wir wieder", was zu ziemlichen Problemen geführt hat. Das war schon nicht so lustig, weil die eigentliche Situation für die wir Unterstützung angefordert hatten, angesichts der Diskussionen über die Dienstwaffen in den Hintergrund geriet und sich mehr aufschaukelte als nötig gewesen wäre.
Safety first!

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4061
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Ghostrider1 » Di 12. Jul 2016, 12:01

Tja, wenn man anfordert, sollte man sich im klaren sein, dass da einer mit einer Bleispritze kommt...


Zum Holster:
Wir haben dienstlich, ein ähnliches Holster. Das Lederteil kannst du keinem anbieten, da haben Kollegen beim Übersteigen eines Zauns, die Knarre verloren! Ich habe mir damals ein Safariland geholt.

Mit der SFP9 kommt ein neues Holster. Mir persönlich viel zu breit, wieder mal vom grünen Tisch entschieden. Wie es von der Handhabung sein wird, kA. Mit Safariland und der Doppelsicherung war ich absolut zufrieden und vertraut. Wird wohl wieder eine private Anschaffung werden...

Viele Kollegen und die geschlossenen Einheiten haben Safariland-Stege. Es wäre ja zu einfach gewesen, mit der neuen Waffe die Safarilandholster zu tauschen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25847
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 12. Jul 2016, 14:43

Wenn ich einen ins PG bringe, werde ich nicht angefordert. Und wenn da per DA andere Regeln gelten, ist das halt so.

Wenn ich in der JVA vernehme, werde ich nicht angefordert. Rest s. o.
:lah:

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6349
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Challenger » Di 12. Jul 2016, 19:09

Ich denke es sollte unbestritten sein, dass es grundsätzlich Sinn macht in geschlossenen Abteilungen, wo Menschen ihrer Freiheit entzogen sind, die Waffen vor dem Betreten einschließen zu können! Ob nun "angefordert" oder nicht. Nicht jeder Einsatz an solchen Orten ist schließlich eine Bedrohungslage.

Die psychiatrischen Kliniken sollten dahingehend nachbessern und Schließfächer zur Verfügung stellen.
Challenger


"Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muß." (Hermann Gmeiner)

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4061
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Ghostrider1 » Di 12. Jul 2016, 20:45

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Wenn ich einen ins PG bringe, werde ich nicht angefordert. Und wenn da per DA andere Regeln gelten, ist das halt so.
Wenn ich in der JVA vernehme, werde ich nicht angefordert. Rest s. o.
Also ich bringe meistens jemanden in die JVA und nicht die fordern mich an. In der JVA ist es auch unsrittig, die haben Schließfächer. Ich lege auf der psychiatrischen Abteilung meine Waffe auch nicht ab. Entweder die bekommen ihre Patienten in den Griff oder die rufen uns.
Wir legen im ZPG unsere Waffe nicht ab, da es bei uns keine derartige DA gibt.

@Challanger
Eim Grunde hast du recht, nicht jeder Einsatz dort hat das Bedorhungsszenario. Ein Blechunfall doch aber auch nicht. Man kann nicht wissen, was passiert.

Benutzeravatar
Syzygy
Corporal
Corporal
Beiträge: 419
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 07:27

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Syzygy » Mi 13. Jul 2016, 10:35

Ghostrider1 hat geschrieben:Also ich bringe meistens jemanden in die JVA und nicht die fordern mich an. In der JVA ist es auch unsrittig, die haben Schließfächer. Ich lege auf der psychiatrischen Abteilung meine Waffe auch nicht ab. Entweder die bekommen ihre Patienten in den Griff oder die rufen uns.
Wir legen im ZPG unsere Waffe nicht ab, da es bei uns keine derartige DA gibt.
Selbstverständlich gibts bei uns auch Schließfächer. Die Pforte ist 'nen komplett gesichertes Gebäude mit vergleichbaren Sicherheitsvorkehrungen zu 'ner JVA, nur wahrscheinlich um einiges moderner. Im Justizvollzugskrankenhaus Fröndenberg z.B. werden wir auch regelmässig aufgefordert, eventuelle Schusswaffen abzugeben, ist also wohl eher die Regel als die Ausnahme.

Wenn wir Polizei anfordern dann deshalb, weil es innerhalb unserer Einrichtungen keinerlei Waffen, Hilfsmittel uZ oder persönliche Schutzausrüstung gibt und ehrlich gesagt nur sehr zögerlich begonnen wird, das Personal professionell im Bereich Eigensicherung, Zugriff, Absonderung, Fesselung etc. auszubilden. Manche Situationen lassen sich auch einfach durch die reine Anwesenheit einiger uniformierter Kräfte lösen da erst dann einigen Kunden der Ernst der Situation klar wird.

Die Regelung, dass Schusswaffen in der Pforte verbleiben war zwischen LBMRV und dem zuständigen Präsidium der LaPo auch unstrittig und so abgestimmt, anscheinend kam das halt nur nicht an der Basis an.

Edit: @Topic - In den USA ist ebenfalls 'nem Cop die Waffe entrissen worden und das ging nicht gut aus:

http://www.welt.de/newsticker/news1/art ... richt.html
Safety first!

Benutzeravatar
Ghostrider1
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4061
Registriert: Fr 9. Feb 2007, 00:00
Wohnort: Elbflorenz

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Ghostrider1 » Mi 13. Jul 2016, 11:45

Und was soll der Link jetzt bedeuten? Alle geben ihre Waffe ab.
Wenn du mir jetzt noch verrätst, in welcher Branche du arbeitest, wäre das evtl. ne Disussionsbasis.

Ich erlebe jeden Tag Situationen, wo ich eigentlich keine Schusswaffe benötigte, trotzdem habe ich sie dabei.
Ich sehe nach wie vor keinen vernünftigen Grund die Waffe in einer pyschatrischen Abteilung abzulegen. Die Karre kann mir auch bei einem UZL an den Elbwiesen geklaut werden.

Ein vernünftiges Holster ist die halbe Miete! Wer den Lederlappen noch hat, sollte ggf. über 80 - 130 € nachdenken, wenn ihm seine Sicherheit etwas bedeutet. Der Lederlappen hat Sicherheitstufe - 5 ? (Ironie). Bei einem privaten Holster mit Sicherheit 2+ oder 3, bekommt man das auch anerkannt.

Benutzeravatar
Syzygy
Corporal
Corporal
Beiträge: 419
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 07:27

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Syzygy » Mi 13. Jul 2016, 12:54

Ghostrider1 hat geschrieben:Und was soll der Link jetzt bedeuten? Alle geben ihre Waffe ab.
Wenn du mir jetzt noch verrätst, in welcher Branche du arbeitest, wäre das evtl. ne Disussionsbasis.
Der Link war einfahch nur @Topic weil es um solche Situationen ging.

Ich arbeite im Maßregelvollzug, unsere Einrichtung ist nach aussen gesichert wie 'ne JVA (verglichen mit den JVAs die ich so kenne sogar besser) und drinnen sitzen Leute die halt zu krank sind als dass 'ne Unterbringung im Strafvollzug was bringen würde. Ist halt auch 'ne absolute Ausnahmesituation, dass wir mal 'nen Funkwagen brauchen. Wenn eine Lage so eskaliert, dass wir die mit eigenem Personal nicht mehr lösen können, wird in der Regel die gesamte Einrichtung abgeriegelt und ein spezieller Krisenstab der Polizei übernimmt.
Safety first!

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6349
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Challenger » Mi 13. Jul 2016, 13:38

Ghostrider1 hat geschrieben:Ich erlebe jeden Tag Situationen, wo ich eigentlich keine Schusswaffe benötigte, trotzdem habe ich sie dabei.
Ich sehe nach wie vor keinen vernünftigen Grund die Waffe in einer pyschatrischen Abteilung abzulegen.
Ich sehe einen deutlichen Unterschied darin, ob ich die Dienstpistole "in der freien Wildbahn" grundsätzlich mitführe oder ob ich eine JVA, ein ZPG oder eine Psychiatrie betrete. Die "freie Wildbahn" ist vom Gefahrenpotential her unberechnenbarer, so daß es wenig Sinn macht, die Schußwaffen im Funkwagen einzuschließen und nur bei Bedarf herauszuholen. Ich denke, das ist unstrittig.

Geschlossene Einrichtungen hingegen bringen von sich aus bereits eine gewisses (Gefahren-)Potential mit sich, weil die Menschen darin in der Regel nicht freiwillig dort sind und raus wollen.
In einer Psychiatrie kommt oft noch Suizidalität hinzu. Das Gefahrenpotential minimiert sich meiner Meinung nach jedoch, da die Leute sich nicht beliebig mit gefährlichen Gegenständen eindecken können. Es besteht in gewisser Hinsicht ein regulierter Status quo.

Eine Schußwaffe dort hinein zu bringen ist meiner Ansicht nach daher unnötig und kann vermeidbare Gefahrenquellen oder "Gelegenheiten" entstehen lassen. Daher machen taugliche Schließfächer (auf die man bei Bedarf ja ad hoc zugreifen kann) vor einem solchen Sicherheitsbereich einfach nur Sinn.
Challenger


"Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muß." (Hermann Gmeiner)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon vladdi » Mi 13. Jul 2016, 14:13

Ich weiß gar nicht, was es da zu diskutieren gibt.

Es scheint hier zwischen dieser örtlichen Anstalt und der Polizeiführung abgesprochen zu sein, dass die Anstalt ohne Waffe betreten wird. Dann ist das halt so. Wer das anders haben will, muss die Führung der Polizei oder der Anstalt übernehmen. Ansonsten ist das halt so.
Es gibt auch andere Orte, wo PVB ihre Waffe nicht mitnehmen dürfen, so ist das halt.

Benutzeravatar
Holger73
Moderator
Moderator
Beiträge: 899
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 22:40
Wohnort: wo die Sonne immer scheint

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Holger73 » Do 14. Jul 2016, 09:17

vladdi hat geschrieben:Ich weiß gar nicht, was es da zu diskutieren gibt.

Es scheint hier zwischen dieser örtlichen Anstalt und der Polizeiführung abgesprochen zu sein, dass die Anstalt ohne Waffe betreten wird. Dann ist das halt so. Wer das anders haben will, muss die Führung der Polizei oder der Anstalt übernehmen. Ansonsten ist das halt so.
Es gibt auch andere Orte, wo PVB ihre Waffe nicht mitnehmen dürfen, so ist das halt.
Wenn du ein Umdenken in den Köpfen der Leute anregen möchtest, dann muss du mit Argumenten kommen die hinterfüttert sind und nicht mit "so ist das halt".
Siehe Beitrag von Challenger, so geht argumentieren.
Wenn ich in einen Bereich gehe, in dem ich von ausgehen kann das 99% keine Waffen und gefährliche Gegenstände dabei haben dann benötige ich die Waffe, den Meinungsverstärker ausziehbar und das Pfeffer nicht. Damit bringe ich nur unnötige Gefahrenquellen in einen "sauberen" Bereich.
In den meisten JVA's kommst du mit dem Gerödel auch gar nicht rein.
Geschlossene sind mir bis jetzt erspart geblieben, daher keine Erfahrungen.

Grüße
"Das Problem, ob Denken ohne Sprache möglich sei, ist immer noch umstritten. Dagegen wird die Tatsache, daß Sprache ohne Denken durchaus möglich ist, täglich tausendfach bewiesen."

(Kohlmayer)

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon vladdi » Do 14. Jul 2016, 10:08

Bezüglich umdenken und argumentieren gebe ich dir recht, jedoch geht bis jetzt nicht darum. Die Entscheidung, dass dort keine Waffen mit hineingenommen werden, ist durch die hohe Polizeiführung und Anstaltsleitung getroffen, da können wir denken was wir wollen
Für den einfachen Schutzmann ist in diese Entscheidung bindend, die Waffen bleiben draußen
So ist das halt

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6707
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon 1957 » Do 14. Jul 2016, 12:08

Das kommt doch ganz auf den Anlass an.

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6349
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Polizeibeamten wird Dienstwaffe entrissen

Beitragvon Challenger » Do 14. Jul 2016, 13:56

Was ja unstrittig ist.
Challenger


"Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muß." (Hermann Gmeiner)


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JKM und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende