Und wieder ein Messerangriff auf einen Kollegen...

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6343
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Und wieder ein Messerangriff auf einen Kollegen...

Beitragvon Challenger » Di 19. Jul 2016, 23:21

springer hat geschrieben:
Ekowit hat geschrieben:Aber auch für Polizisten,kann es eine sinnvolle Option sein,beim Erblicken des Messer's nicht sofort die Waffe zu ziehen und versuchen einen guten Treffer zu landen.
Wie soll man das denn sonst interpretieren?
Ist offensichtlich missverständlich geschrieben: ich beziehe das "und" als kausale Folgerung zum Schußwaffe ziehen.
Stell dir (der Einfachheit halber) mal vor, der Punkt am Ende des Satzes von Ekowit sei ein Komma und dann ginge der Satz weiter mit "sondern".
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4556
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Und wieder ein Messerangriff auf einen Kollegen...

Beitragvon vladdi » Mi 20. Jul 2016, 06:28

Wie gesagt, das Video ein paar Beiträge zurück (in englisch) zeigt was beim Zurückreichen passieren bzw bei geringer Distanz.

Distanz ist immer das beste
Die Frage ist, wenn keine Distanz da ist und nicht erreichbar ist, ob man dan wirklich zur Waffe greifen sollte

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2527
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Und wieder ein Messerangriff auf einen Kollegen...

Beitragvon SirJames » Mi 20. Jul 2016, 06:55

springer hat geschrieben:
SirJames hat geschrieben:Mir fehlt auch im ET manchmal die Ehrlichkeit zu sagen: Es gibt Situationen in denen Du alles richtig machst und trotzdem keine Chance hast.
Das steht völlig außer Frage. Aber bevor ich vorwärts auf den Angreifer gehe, gehe ich zurück und ziehe die Waffe. Und sollte ich mich mit dem schon wickeln würde ich dennoch versuchen die Waffe zu ziehen und dann eben aufgesetzt schießen. Sich auf einen Kampf um das Messer einzulassen ist Wahnsinn. Der einzige wirkliche Vorteil der Schusswaffe ist Distanz; und diesen Vorteil werde ich nicht verschenken, um irgendetwas zu versuchen.

Dass ich gffls. versuche, den Angreifer mit einer Hand auf Distanz zu halten, ist keine Frage. Aber voll auf den drauf, wenn der eine Waffe hat, obwohl ich die Chance habe - und wenn es nur mit der Hand ist - Distanz zu halten oder Distanz aufzubauen? Niemals!

Es geht auch nicht darum, dass ich einen taktischen Rückzug verneine; der kann ich etlichen Lagen das einzig sinnvolle sein. Aber auf eine Entfernung von 5-7 m, das nur mit den Händen austragen zu wollen? Werde ich nicht versuchen. Und ich kenn die Problematik ziemlich genau. Wenn Du so ein Training ehrlich machst, dann wirst Du feststellen, dass Dein weißes T-Shirt auch dann rot ist. Der Knackpunkt dabei ist: mit der Waffe kannst Du ihn trotzdem noch schnell angriffsunfähig machen, zur Not auch mit einer Hand. Nur mit der Hand wird Dir das nicht gelingen.
Moin,

dem würde ich zustimmen.

Gruß
“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Ekowit
Corporal
Corporal
Beiträge: 218
Registriert: Di 17. Nov 2009, 22:48

Re: Und wieder ein Messerangriff auf einen Kollegen...

Beitragvon Ekowit » Fr 29. Jul 2016, 19:23

Challenger hat geschrieben:
springer hat geschrieben:
Ekowit hat geschrieben:Aber auch für Polizisten,kann es eine sinnvolle Option sein,beim Erblicken des Messer's nicht sofort die Waffe zu ziehen und versuchen einen guten Treffer zu landen.
Wie soll man das denn sonst interpretieren?
Ist offensichtlich missverständlich geschrieben: ich beziehe das "und" als kausale Folgerung zum Schußwaffe ziehen.
Stell dir (der Einfachheit halber) mal vor, der Punkt am Ende des Satzes von Ekowit sei ein Komma und dann ginge der Satz weiter mit "sondern".

Sorry Springer....War im Urlaub und da war auch Cop-Zone-Frei ;-)

In dem Youtube-Video kannst du sehen, was ich mit...

Messer sehen>>>ggf zurückweichen>>>Distanz vergrößern,um eine bessere Schussposition zu bekommen!!!

...gemeint habe.

Und selbst hier kannst du sehen,dass der Angreifer fast die komplette Distanz überwunden hat und der Officer ihn erst auf dem "letzten Meter" trifft. Hätte dieser Schuss nicht "gesessen",wäre er mehrmals gestochen worden.

Beste Grüße

https://www.youtube.com/watch?v=IC3rmKtgLks
NATIONAL PRESIDENTE OF
SCHNELLES HELLES MC EUROPE

1% OUTLAW MOTORCYCLE GANG

SCHNELLES HELLES FOREVER
FOR EVER SCHNELLES HELLES

SHFFSH


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende