Amoklauf in Würzburg in einem Zug !

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2091
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Amoklauf in Würzburg in einem Zug !

Beitragvon Harkov » Mi 31. Aug 2016, 20:50

mal rein inhaltlich zu deinem Einwand.

Ein Zöllner wäre dafür doch durchaus geeignet. Ich hätte nix dagegen. Bestimmt besser als der Typ von der Adlerwache.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Amoklauf in Würzburg in einem Zug !

Beitragvon springer » Mi 31. Aug 2016, 20:57

Harkov hat geschrieben:
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Ich sehe das eher pragmatisch: Wer legitimiert den Soldaten in Freizeit, seine Waffe zu tragen - und wenn, welche?
Im Moment niemand. Aber schau dir doch mal emotionslos die Diskussion an. Erst: BW im Inneren, dann: Testdiskurs um die Wehrpflicht, jetzt: Soldaten ohne Waffen gegen Axtmörder....
Die BW im Innern war da schon lange ein Thema. Die Wehrpflicht ist nur ausgesetzt, nicht abgeschafft, das GG wurde ganz bewusst nicht geändert.

Soldaten privat mit Waffe wirds nicht geben, da es dazu noch nie eine gesetzliche Grundlage gab. Der Rest ist alles schon lange gesetzlich verankert.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25371
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Amoklauf in Würzburg in einem Zug !

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 31. Aug 2016, 20:59

Harkov hat geschrieben:mal rein inhaltlich zu deinem Einwand.

Ein Zöllner wäre dafür doch durchaus geeignet. Ich hätte nix dagegen. Bestimmt besser als der Typ von der Adlerwache.
Über die genereöle Geeignetheit maße ich mir kein Urteil an. Wenn du mit Adlerwache Bw meinst, rechne ich dem AFG Veteran mit G36 höhere Chancen als dem FKS Beamten mit Kurzwaffe ein.
:lah:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17035
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Amoklauf in Würzburg in einem Zug !

Beitragvon Controller » Mi 31. Aug 2016, 21:04

Harkov hat geschrieben:och Controller......du und deine kryptischen .... :polizei3:
das galt für Knäckes Satz:

Aha, mit dieser Begründung könnte man dieses Recht auch Zollbeamten einräumen. :polizei7:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2091
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Amoklauf in Würzburg in einem Zug !

Beitragvon Harkov » Mi 31. Aug 2016, 21:06

nein Adlerwache ist hier so ein Begriff für irgendein Security Unternehmen....

Ich gebe dir bei dem AFG Veteran Recht. Aber die Anzahl der AFG Veteranen dürfte überschaubar sein. Daher denke ich wäre es schon von Vorteil wenn der Zoll (meiner Meinung nach durchaus auch bewaffnet) in den "Genuss" von Freifahrten käme.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17035
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Amoklauf in Würzburg in einem Zug !

Beitragvon Controller » Mi 31. Aug 2016, 21:16

ich fänds auch gut, wenn die BuPol Moppeds, aber :polizei10:

hm, ok kryptisch :polizei3:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende