Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, Old Bill, schutzmann_schneidig, abi, Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Doncahounas
Corporal
Corporal
Beiträge: 324
Registriert: Di 3. Mai 2005, 00:00
Wohnort: Bayern

Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Doncahounas » Mi 31. Mai 2017, 20:03

Ein abgelehnter afghanischer Asylbewerber soll durch Kollegen aus einer Berufschule abgeholt werden, um die Abschiebung zu vollziehen. Zunächst solidarisiert sich die Klasse, es kommt zur Blockade des Dienst-Kfz und zur weiteren Mobilisierung seitens der Schülerschaft. Am Schluss sind es 300 Schüler, die teils gewaltsam den Abtransport verhindern wollen.

http://www.spiegel.de/video/nuernberg-p ... 71042.html
I´m not useless! I still can serve as a bad example!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 17468
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Controller » Mi 31. Mai 2017, 20:39

Tja wer soll das auch verstehen ?

Kerle wie Amris springen durch die Gegend und hier wird einer aus der Schule geholt - da ist sowas doch zumindest denkbar :polizei4:
Zuletzt geändert von Controller am Mi 31. Mai 2017, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Apollo
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3361
Registriert: So 29. Aug 2004, 00:00

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Apollo » Mi 31. Mai 2017, 20:59

Ob das wirklich alles Schüler waren? Da haben wohl ein paar staatlich alimentierte Berufsdemonstranten die Gelegenheit beim Schopfe gepackt.

Friedliche Demo hätte ich kein Problem aber Gewalt anwenden geht garnicht.

Zum Sachverhalt ich finde es auch schade dass vor allem die Ehrlichen (hat wohl seinen Pass nicht weggeworfen und wahre Angaben gemacht) die Dummen sind und der tunesische Drogendealer der auf magische Weise zum Syrer geworden ist nicht abgeschoben werden kann.


Widerstrebt meinem Gerechtigkeitssinn.....
"All gave some, some gave all"

In Xanadu schuf Kubla Khan
Ein prunkvolles Vergnügungsschloss.
Wo Alph, der heil´ge Strom, durchfloss,
die tiefen Höhlen, unendlich groß,
hinab zum dunklen Ozean.


A Message to Humanity

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25843
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 31. Mai 2017, 21:08

Vom Sofa aus frage ich mich, ob abfischen in der Schule Standard ist....und ob es keine Erkenntnisse bezüglich (linker?) Störer in der Schülerschaft gab.
Ich kenne die Abläufe und Zuständigkeiten in BY diesbezüglich nicht. Vielleicht kann das jemand erhellen?
:lah:

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4558
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon vladdi » Mi 31. Mai 2017, 22:14

Abschiebung ist nicht gewollt. Unerlaubter Aufenthalt ist nicht gewollt.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1972
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Officer André » Mi 31. Mai 2017, 22:39

vladdi hat geschrieben:Abschiebung ist nicht gewollt. Unerlaubter Aufenthalt ist nicht gewollt.
Wieso ist Abschiebung nicht gewollt?
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25843
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 31. Mai 2017, 22:41

Ich sehe, dass Abschiebung politischer Wille ist....und auch vielfach des Volkes.
:lah:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15760
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon MICHI » Mi 31. Mai 2017, 23:35

Polizeibezug in der Diskussion bitte!!!
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3611
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Brot » Mi 31. Mai 2017, 23:51

Im Artikel zu dem Video heißt es:
Ein Lehrer sagte dem BR, der 20-Jährige sei gut integriert und "ein fleißiger Schüler". Er habe auch eine Ausbildungsstelle in Aussicht gehabt.
So hart es klingt, aber dies hat eben nichts mit Asyl und der folgenden Abschiebung zu tun. Leider vergessen das viele in der ganzen Flüchtlingsdiskussion, die wir bereits in einem anderen Thema geführt haben.

An der Begründung des Pressesprechers gibt es nichts zu rütteln: Es lag ein rechtskräftiger Abschiebebeschluss vor, welcher vollzogen werden musste. Die Entscheidung über Abschiebung oder nicht treffen andere, die Polizei führt aus.
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Vom Sofa aus frage ich mich, ob abfischen in der Schule Standard ist....und ob es keine Erkenntnisse bezüglich (linker?) Störer in der Schülerschaft gab.
Ich kenne die Abläufe und Zuständigkeiten in BY diesbezüglich nicht. Vielleicht kann das jemand erhellen?
Bzgl. der Uhrzeit der Ingewahrsamnahme könnte ich mir vorstellen, dass aufgrund des Fluges am Abend der Zugriff zu einer Uhrzeit erfolgte, die so ausgelegt ist, dass die betroffene Person so wenig wie möglich in ihrer Freiheit beschränkt bzw. ihr die Freiheit so kurz wie möglich entzogen wird.

So ist es zumindest bei uns, dass z.B. Familien/Personen, die sich nicht in Abschiebehaft befinden, morgens um 2 oder 3 Uhr abgeholt und sozusagen "just in time" zum Flughafen gebracht werden. Warum man die Leute nicht schon am Tag vorher (wenn alle Behörden erreichbar sind) in Gewahrsam nimmt und sie am nächsten Tag in den Flieger setzt, weiß ich auch nicht. Zudem hätten die Abzuschiebenden dann die Möglichkeit, ohne Zeitdruck noch ein paar Dinge einzupacken und nicht Hals über Kopf ihre bisherigen Unterkünfte zu verlassen.

Ansonsten gebe ich Recht, dass es taktisch nicht sinnvoll ist, die Ingewahrsamnahme einer Person in der Schule, am Arbeitsplatz oder anderen Orten mit viel Publikumsverkehr und Solidarisierungspotenzial durchzuführen.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5144
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Knaecke77 » Do 1. Jun 2017, 07:42

Apollo hat geschrieben:Ob das wirklich alles Schüler waren? Da haben wohl ein paar staatlich alimentierte Berufsdemonstranten die Gelegenheit beim Schopfe gepackt.
Hatte ich mir auch gedacht.

Seitens der Polizei schien man mit Widerstand gerechnet zu haben, da robust ausgestattete Einsatzkräfte vor Ort waren, oder aber, sie wurden kurzfristig nachgeführt. :polizei13:
Zuletzt geändert von Knaecke77 am Do 1. Jun 2017, 08:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25843
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 1. Jun 2017, 07:51

Ich tippe auf letzteres.
Kann man ja auch dem Ursprungspost und dem Artikel entnehmen.
:lah:

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2150
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Harkov » Do 1. Jun 2017, 16:05

Apollo hat geschrieben:Ob das wirklich alles Schüler waren? Da haben wohl ein paar staatlich alimentierte Berufsdemonstranten die Gelegenheit beim Schopfe gepackt.
....
mich wundert der hohe Solidarisierungsgrad an einer BS. Ist nicht üblich. Ich kenne Berufsschulen auch üblicherweise nicht als Basis linker Aktivisten.

Doof ist natürlich, dass sowohl Personen aus dem Kreis des 55er AsylG wie auch aus dem 60er AufenthG massive Unterstützung in SAchen Arbeitsmarktzugangsmaßnahmen erhalten. Diese fruchten mitunter recht gut und die Jungs leben sich hier ein. Wenn dann abgeschoben wird, ist nicht nur emotional viel los, sondern auch viel Kohle verbrannt.

Schade !
Zuletzt geändert von Harkov am Do 1. Jun 2017, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25843
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 1. Jun 2017, 16:24

Der Ansatz der Bundesregierung ist ja genau andersrum.

Müsste man halt wissen, wie viele der Maßnahmenadressaten tatsächlich abgeschoben werden. Oder wissen, was man sonst mit denen macht, bis über deren Schicksal entschieden ist. Da fragt der Michi in mir aber nach dem Polizeibezug.
:lah:

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2150
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Harkov » Do 1. Jun 2017, 16:26

jetzt weißt du, wie BS für dich und deine Kollegen einzuordnen sind. Gern geschehen ! :polizei2:
Ich bin gut drauf, ich will heute keinen Stress :polizei1:
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25843
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abschiebung: Schüler vs. Polizei

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 1. Jun 2017, 16:28

Ich würde für so eine Maßnahme nicht in eine BS gehen.

Ich bezweifele auch die generelle Aussagekraft.
:lah:


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende