G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
chigurh
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1183
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 19:28

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon chigurh » Mo 27. Nov 2017, 22:15

Syzygy hat geschrieben:
So 15. Okt 2017, 10:12
Link: https://www.heise.de/tp/features/Die-He ... 49174.html
Wenn ich bei einem der Gesprächsteilnehmer als Bezeichnung "Redakteur der "Rote Hilfe Zeitung" sehe, möchte ich am liebsten aufhören zu lesen. :polizei4: Das kann nur tendenziöser Müll sein, der aus dem Mund dieses "Redakteurs" mit Alias Personalien kommt.
Wer die Rote Hilfe einlädt ist ja wohl kaum an einem neutralen Gesprächspartner interessiert.

Nur mal zur Erinnerung:

"Der Bundesvorstand kann den Regelsatz kürzen bzw. die Unterstützung ganz ablehnen, wenn nach umfassender Einzelfallprüfung festgestellt wird, dass es im Rahmen eines Strafverfahrens zu Aussagen oder gar zur Zusammenarbeit mit Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gericht gekommen ist. [...] Bei Geständnissen vor Gericht und/oder Entschuldigungen für die vorgeworfene ‚Tat‘ kann der Regelsatz - nach Prüfung des Einzelfalls - gekürzt oder der Antrag auf Unterstützung abgelehnt werden.“
https://www.rote-hilfe.de/rechtshilfe-u ... fragen-faq

"Ihren Arbeits­schwerpunkt sieht die RH in der Unterstützung von Straf- und Gewalttätern aus dem „linken Spektrum“, die „wegen ihres politischen Engagements zum Ziel staatlicher Repression werden.""
https://www.verfassungsschutz.de/de/arb ... hilfe-2016

....aber ich werd's mir die Woche mal antun. Man muss ja hin und wieder versuchen zu verstehen, was in deren Hirnen so vor sich geht :polizei2:
http://www.mit-sicherheit-anders.de
Ab 2018 Bewerbungen bis 31J möglich!

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 714
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon wolfi71 » So 3. Dez 2017, 18:55

chigurh hat geschrieben:
Mo 27. Nov 2017, 22:15

....aber ich werd's mir die Woche mal antun. Man muss ja hin und wieder versuchen zu verstehen, was in deren Hirnen so vor sich geht :polizei2:
Wie kommst du auf die Idee, dass da Hirn vorhanden ist. "Wer mit 20 kein Kommunist ist, der hat kein Herz, wer mit 30 immer noch Kommunist ist, der hat kein Hirn." Da ist was dran.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4752
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon Knaecke77 » Di 5. Dez 2017, 13:31

G20-Razzia Linke Szene wurde vor bundesweiter Durchsuchung gewarnt


Über den Kurznachrichtendienst "Signal" wurde seit Montagnachmittag gewarnt, es gebe „gesicherte Infos! dass morgen oder übermorgen bundesweit Hausdurchsuchungen im Zusammenhang mit BlockG20 stattfinden. Aufräumen, elektrogeräte ausmachen und in andere Wohnungen bringen“, heißt in einer dieser Nachrichten, die dieser Zeitung vorliegen. Zudem solle man „alle Dinge im Zusammenhang mit Juli vernichten (Papier, klamotten).“
Am Abend twitterte dann ein Aktivist der Berliner linken Szene: "Liebe Genoss*innen, räumt doch heute Abend mal ganz besonders gründlich eure Wohnungen und Computer auf."

Auf einer Pressekonferenz am Dienstagmittag nahm der Leiter der Soko, Jan Hieber, Stellung zu der Frage, ob die bevorstehende Razzia durchgestochen wurde: "Bei Einsätzen dieser Größenordnung besteht immer die Gefahr, dass Information nach außen gelangen könnten", sagte er. "Bei einem Objekt hatten die Kollegen das Gefühl, erwartet zu werden." Laut Hieber fanden die Beamten einige Objekte leer vor. Zudem habe man nicht alle 22 Verdächtigen persönlich angetroffen. "Es gibt keinerlei Überlegungen, Haftbefehle zu beantragen."
– Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/29020646 ©2017
Eine bestimmte Partei hat ja gewisse Sympathien für dieses Klientel.....aber natürlich ist das pure Spekulation. :polizei10:

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6109
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon 1957 » Di 5. Dez 2017, 14:09

Parteien werden aber nicht über Polizeiaktionen informiert.
Es sei denn durch Kollegen. Das fällt wohl auf uns zurück.

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4752
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon Knaecke77 » Di 5. Dez 2017, 14:24

1957 hat geschrieben:
Di 5. Dez 2017, 14:09
Parteien werden aber nicht über Polizeiaktionen informiert.
Es sei denn durch Kollegen. Das fällt wohl auf uns zurück.
Parteien natürlich nicht, aber evtl. sitzen Mitglieder/ Sympathisanten dieser Partei in entsprechenden Funktionen in Ministerien.
Aber auch das ist natürlich reine Spekulation.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16912
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon Controller » Di 5. Dez 2017, 15:00

Ach herrje,
das gilt aber für alle Parteien !!
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15486
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon MICHI » Di 5. Dez 2017, 16:49

Knaecke77 hat geschrieben:
1957 hat geschrieben:
Di 5. Dez 2017, 14:09
Parteien werden aber nicht über Polizeiaktionen informiert.
Es sei denn durch Kollegen. Das fällt wohl auf uns zurück.
Parteien natürlich nicht, aber evtl. sitzen Mitglieder/ Sympathisanten dieser Partei in entsprechenden Funktionen in Ministerien.
Aber auch das ist natürlich reine Spekulation.
In der Vergangenheit wurden diverse Aktionen an Betroffene durchgesteckt.

In den meisten Fällen saß der "Spitzel" in den eigenen Reihen.

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4329
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon vladdi » Di 5. Dez 2017, 17:35

Das darf nicht sein ...



.... verstehe einfach nicht, was denen quer im Schädel sitzt...

Abgesehen der Frage, ob man die erwischt, sind alle beamtenrechtlichen Maßnahmen dafür zu milde...


Johanneskirche2
Cadet
Cadet
Beiträge: 26
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:20

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon Johanneskirche2 » Mi 13. Dez 2017, 11:34

Aus gegebenen Anlaß https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 12468.html

Der Beitrag biete eigentlich wenig Neues. Trotzdem aber "schön" die auch mir noch erinnerliche Aussage des Gesamteinsatzleiters und des Polizeipräsidenten (so etwa bei min 11), wenn was wäre, betrüge die Reaktionszeit der SE-Kräfte "in der Innenstadt unter einer Minute". Dies nur, weil hier sinngemäß geäußerte wurde, 45 min Vorbereitungszeit für das SEK, dass man im Schanzenviertel benötigte, seien nachvollziehbar gewesen.

Und: Zwei Jahre vorher, gabs die Krawalle zur EZB-Eröffnung. Genau so lief es doch in Hamburg doch auch ab. Wieso man dann überrascht war?

Soviel dazu.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15486
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon MICHI » Mi 13. Dez 2017, 12:07

Das mit der Reaktionszeit und den 45 Minuten, verstehst du scheinbar nicht, denn es sind zwei vollkommen unterschiedliche Dinge.

Die SE Kräfte waren in ihrem Auftrag gebunden und konnten somit erst, als dieser beendet war, in die Schanze verlegen.

Es handelte sich eben nicht um den klassischen Fall einer Alarmierung, sondern um einen Folgeauftrag.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4329
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon vladdi » Mi 13. Dez 2017, 13:31

EZB und G20 liefen nicht vergleichbar ab, obwohl an beiden Veranstaltungen autonome Kriminelle schwere Gewaltstraftaten begangen haben.

Benutzeravatar
chigurh
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1183
Registriert: Mo 4. Apr 2011, 19:28

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon chigurh » Do 14. Dez 2017, 22:34

Johanneskirche2 hat geschrieben:
Mi 13. Dez 2017, 11:34
Und: Zwei Jahre vorher, gabs die Krawalle zur EZB-Eröffnung. Genau so lief es doch in Hamburg doch auch ab. Wieso man dann überrascht war?
Ich stimme dir in Sachen EZB zu. Die Planungen und das Vorgehen war ähnlich.
Es gab ja gewisse Behörden, die gewarnt haben. Aber das wollte man eben nicht hören...

https://www.welt.de/politik/deutschland ... rriet.html

"Zu der Hamburger Demonstration am 6. Juli unter dem Motto „Welcome to Hell“ stellte der Lagebericht fest: „Es ist mit einem gezielten Angriff auf die Polizei durch mindestens einen Demonstrationsblock zu rechnen.“ Verabredet sei, eine bestimmte einheitliche Kleidung zu tragen: schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle, dunkelblaue Jeans ohne Zierwaschung und Löcher. Dazu jeweils in schwarzer Farbe: Langarm-T-Shirt der Bundeswehr, Sturmhaube mit zwei Augenlöchern und ein faltbarer Sommerhut."

Da sind sie, die Hüte (Welcome to Hell Demo 06.07.2017)
Bild

...aber die Welcome to Hell Demo ist ja angeblich durch die Polizei eskaliert worden ;).

„Während der Gipfelwoche sollen die Polizeikräfte durch vielfältige Aktionen im gesamten Stadtgebiet – jedoch verstärkt in dem Bereich um die ,Rote Zone‘ – stark belastet werden, um Kräfte zu ermüden und dadurch Nischen für weitere Aktionsformen zu schaffen.“


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... xtremismus
"Der deutsche Verfassungsschutz rechnet mit mehr als 10.000 gewaltbereiten Linksextremisten beim G20-Gipfel, der im Juli in Hamburg stattfindet"
http://www.mit-sicherheit-anders.de
Ab 2018 Bewerbungen bis 31J möglich!

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16912
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon Controller » Fr 15. Dez 2017, 18:51

ein Beitrag aus: Die Kriminalpolizei Dez. 2017:

Aus dem Editoral - Für das Redaktionsteam, Prof. Hartmut Brenneisen:

Einen besonderen Stellenwert haben wir in der aktuellen Ausgabe dem G20-Gipfeleinsatz in Hamburg eingeräumt. Zunächst setzt sich Dr. Udo Baron mit den linksextremistischen Protesten gegen den G20-Gipfel auseinander und geht dabei unter anderem auf die Rolle des autonomen Zentrums „Rote Flora“ im Hamburger Schanzenviertel ein. Am 22. September habe ich mich dann mit dem verantwortlichen Polizeiführer des Einsatzes, dem Leitenden Polizeidirektor Hartmut Dudde, getroffen und mit ihm über die rechtlichen, taktischen und logistischen Rahmenbedingungen, die besonderen Probleme und Belastungen sowie über die kriminalpolizeilichen Aufgaben während des Großeinsatzes gesprochen. Der sehr kompetente und erfahrene Polizeiführer hat in diesem Gespräch bereitwillig alle Fragen beantwortet und dabei das sehr motivierte und professionelle Verhalten der Kräfte hervorgehoben. „Die Kolleginnen und Kollegen haben Herausragendes geleistet“, so eine seiner Aussagen. Hartmut Dudde hat im Juli 2017 Polizeikräfte aus Bund und 16 Ländern und damit praktisch einen „gesamtdeutschen Einsatz“ geführt. Hinzu kamen Niederländer, Dänen, Österreicher und Franzosen. Dennoch ergaben sich daraus aus taktischer Sicht keine Nachteile und alle Einsatzkräfte konnten reibungslos zusammengeführt werden. Die Bedeutung der kriminalpolizeilichen Arbeit insbesondere in der eingerichteten Groß-Gesa und die Zusammenarbeit mit einer dort installierten Außenstelle des Amtsgerichts Hamburg wurden ebenso erörtert wie die zum Teil skandalisierende Medienberichterstattung, die nach Darstellung des Polizeiführers nicht immer ausreichend zwischen Fakten und Wertung trennt.

https://www.kriminalpolizei.de/nc/ausga ... mburg.html

Gespräch mit dem Polizeiführer des G20-Gipfeleinsatzes Hartmut Dudde

Hartmut Dudde (54) hat im Juli 2017 den G20-Gipfeleinsatz in Hamburg geführt. Unser verantwortlicher Redakteur Prof. Hartmut Brenneisen traf sich mit dem Leitenden Polizeidirektor im Hamburger Polizeipräsidium und sprach mit ihm über den Einsatz, die rechtlichen, taktischen und logistischen Rahmenbedingungen, die besonderen Probleme und Belastungen sowie über die kriminalpolizeilichen Ansätze.


https://www.kriminalpolizei.de/ausgaben ... istet.html
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4752
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon Knaecke77 » Mo 18. Dez 2017, 15:33

Linksextreme stellen Fotos von Berliner Polizisten ins Internet

Rund fünf Monate nach den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg geraten Polizei und Linksautonome erneut aneinander, wenn auch nicht körperlich.

In Hamburg sollte am Montag eine große Fahndung mit Fotos von mutmaßlichen Gewalttätern vom G20-Gipfel beginnen - Berliner Linksautonome reagierten mit der Veröffentlichung von Bildern von Polizisten.

Gleichzeitig drohten sie den Polizeibeamten auf der Internetseite indymedia.org indirekt. Die Polizeigewerkschaften reagierten am Montag entsetzt und sprachen von einer Gefahr durch "linksextremistische Terroristen".

In Hamburg wollten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit einer Öffentlichkeitsfahndung zu den Krawallen beim G20-Gipfel Anfang Juli beginnen.

"Wollen wissen, wo sie wohnen"

Auf indymedia.org hieß es am Sonntagabend zu Fotos von 54 Berliner Polizisten, die an Räumungen in Häusern in der Rigaer Straße in Friedrichshain teilgenommen haben sollen: "Wir freuen uns über Hinweise, wo sie wohnen oder privat anzutreffen sind. Neben der Teilnahme an der Räumung können sie bedenkenlos für die Gewalt der drei Wochen der Belagerung verantwortlich gemacht werden."

https://web.de/magazine/politik/g20-gip ... t-32706766
War wohl naiv zu glauben, dass Indy dauerhaft vom Netz genommen werden kann. :polizei10:

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15486
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: G20 - Neu! Bitte den ersten Beitrag lesen!

Beitragvon MICHI » Mo 18. Dez 2017, 15:49

Indymedia ist ja nicht gesperrt worden, sondern "linksunten.indymedia.org".
Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende