"Die Polizei als Risiko für die Demokratie"

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 664
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

"Die Polizei als Risiko für die Demokratie"

Beitragvon slugbuster » Sa 29. Jul 2017, 09:21

DerLima hat geschrieben:Die gilt nur für die Automobilhersteller.
Nein, es gibt keine generellen Nachbesserungsfristen. Da du jedoch '1)' umgangen bist, nämlich die Problematik, wen es trifft, wird dich meine Antwort nicht befriedigen.
Wenn DU deinen DB-Eater ausbaust (oder ausbauen lässt), nimmst DU eine Änderung vor. Und es trifft DICH, wenn dein Fahrzeug stillgelegt wird.
Wenn DU vorletztes Jahr einen VW Amarok gekauft hast (in Treu und Glauben auf die Rechtschaffenheit des Herstellers), sollst DU für die Tat des Herstellers aber nicht gradestehen (bis zu einem gewissen Punkt).

Meine Polizei fährt übrigens:
- Ford
- Opel
- VW
- Audi
- BMW
- Mercedes.
Weitere Verschwörungstheorien kannst du dann bitte bei
linksunten posten.
Danke.
Also ich fände so generelle Nachbesserungsfristen eine feine Sache, speziell in dem Zusammenhang dass der Verkehrsminister sehr lasch mit der schon kriminellen Vorgehensweise der Hersteller umgeht. Man könnte auch mit Privatpersonen viel lockerer umgehen und den Faden weiterspinnen. Es müssen ja keine 2 Jahre Nachbesserungsfrist wie vom Verkehrsminister vorgelebt sein. Die Aufforderung innerhalb eines Monats zum TÜV zu fahren und sich eine kostenpflichtige (!) Bescheinigung über den korrekten Zustand zu beschaffen wäre doch ok um ohne Anzeige davonzukommen. Wenn jemand das dann versäumt, sollte es schon harte Konsequenzen haben. PS: Gibt es das System mit der Mängelkarte noch, das war doch so ähnlich oder?


Carpe diem

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 354
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: "Die Polizei als Risiko für die Demokratie"

Beitragvon Konspi » Sa 29. Jul 2017, 09:42

Der Artikel wurde unter "Kultur" veröffentlich - das lässt mich optimistisch bleiben!

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: "Die Polizei als Risiko für die Demokratie"

Beitragvon Diag » So 30. Jul 2017, 08:01

slugbuster hat geschrieben:Auch die Polizei scheint in den Abgasskandal verwickelt zu sein.
Steile These, die Du wie begründest?


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende