Seite 6 von 8

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Fr 18. Aug 2017, 23:54
von squad
Zur Abwechselung, ein Beitrag der BBC auf Englisch:

Facial recognition technology - once a thing of science fiction - is coming to a screen near you. It’s already helping to smooth our travel experiences and assisting police to track and arrest suspects. Facial recognition offers alternatives to fingerprints, passwords and PINs. So where will the technology improve our security, and where will it ‘nudge’ our behaviour? What does it mean for society when corporations can increasingly recognise us as individuals? Are laws and procedures keeping up with the technology – particularly when it’s abused or it goes wrong? Plus - are there warnings in the widespread way the technology is being applied In China? Owen Bennett Jones and his guests discuss how facial recognition is quietly changing the way we live


http://www.bbc.co.uk/programmes/w3cstygq

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Do 24. Aug 2017, 18:41
von 1-14-20-9
In einem Land, in dem Terroristen und andere Straftäter den Behörden ohnehin schon bekannt sind, ohne dass sie dadurch an weiteren Straftaten gehindert werden, ist diese Überwachung so sinnvoll, wie der Innenminister selbst.

Der Steinmetz

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Do 24. Aug 2017, 23:27
von Buford T. Justice
Steinmetz,

dies ist kein Angriff; Dein Beitrag ist allerdings beispielhaft für eine Stimmung, die ich als in der Bevölkerung weit verbreitet vermute. Der neuerdings, spätestens seit dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt, in der Öffentlichkeit durch Medien und Politiker inflationär verwendete Begriff "Gefährder" suggeriert, dass sich exakt die jeweils genannte Anzahl hier als Terroristen betätigt, d. h. vor dem Knöpfchen steht und nur auf die richtige Gelegenheit wartet.

Ob, durch wen und warum dieser Effekt beabsichtigt ist, ist reine Spekulation.

Je nach verwendeter Definition von "Terrorist" müsste gegen die über 600 Personen, abzüglich derer, die im Ausland und ohne Deutschlandbezug operieren, also ein Ermittlungsverfahren nach §§ 89a/b, 129a/b StGB u. a. eingeleitet worden sein. Im Falle vollendeter Taten natürlich auch wegen weiterer erfüllter Straftatbestände.

Vielleicht wird ja mit dieser Zahl ebenfalls hausiert und wir erfahren, ob Deckungsgleichheit besteht. Wenn nicht, muss zumindest der Nicht-BILD-Bürger den Anspruch an sich haben, sich so umfassend wie möglich zu informieren. Insbesondere Polizeibeamte sollten da gelegentlich über ihren Schatten springen und fürs Gleichgewicht auch mal zusätzlich ein eher linkes Blatt konsumieren.

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Fr 25. Aug 2017, 04:57
von Apollo
Tja man kann es der Bevölkerung eben schlecht verkaufen, dass man Leute die hier Ungläubige umbringen wollen oder damit sympathisieren nicht abschieben kann wenn sie das Einmaleins der Abschiebungsverhinderung beherrschen.

Von daher ist die Gesichtserkennung nur ein Plazebo.

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Fr 25. Aug 2017, 07:10
von 1-14-20-9
Ich mache mir eigentlich mehr Gedanken darüber, wie ein solches System mit seinen vielfältigen Möglichkeiten in der Zukunft verwendet wird.

Einem Terroristen ist es egal, ob er beim evtl. Anschlag gefilmt wird oder nicht, der winkt noch kurz und zündet dann seinen etwaigen Sprengstoffgürtel. De-Misere hat gestern bereits von einem flächendeckenden Einsatz gesprochen, ob das nun Wahlkampfgetöse oder feuchte Träume sind, sei mal dahin gestellt.

Ich sehe in dem Projekt eher die weitere Beschneidung der Freiheit der Menschen in diesem Land. Man wird Gesetze verabschieden, die das Grundgesetz weiter verbiegen und verdrehen.

Jeder Terroranschlag hat bisher eine Diskussion über Maßnahmen gegen die Gesamtbevölkerung ausgelöst.

Der Steinmetz

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Fr 25. Aug 2017, 07:14
von MICHI
Dann aber schnell den Aluhut auf und ab unter den Küchentisch, wenn du das als Beschneidung der Freiheit der Bevölkerung empfindest.

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Fr 25. Aug 2017, 07:39
von vladdi
Im Moment ist ja nur ein Testlauf, ob das überhaupt funktioniert.

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Fr 25. Aug 2017, 07:43
von Knaecke77
vladdi hat geschrieben:Im Moment ist ja nur ein Testlauf, ob das überhaupt funktioniert.
Könnte das System mittels falschen Bärten, Sonnenbrillen und Perücken ausgetrickst werden? :polizei13: :lupe:

https://images.maskworld.com/is/image/m ... 7768-1.jpg

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/73 ... -black.jpg

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Fr 25. Aug 2017, 08:18
von vladdi
Ja, könnte es wohl
Wobei das Ergebnis wohl zum Ende des Testlauf kommt

Derzeit wird das Gesicht in Zahlen aufgeschlüsselt und diese werden abgeglichen
Verdeckte Augen könnten dann dazu führen, dass die Berechnung nicht funktioniert

Die Gesichtserkennung 2.0 ist jedoch schon in Erforschung. Da wird mittels eines 3D Bildes ein Abgleich gemacht und dadurch soll das besser funktionieren

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Fr 25. Aug 2017, 22:01
von 1-14-20-9
MICHI hat geschrieben:Dann aber schnell den Aluhut auf und ab unter den Küchentisch, wenn du das als Beschneidung der Freiheit der Bevölkerung empfindest.
Das hat nichts mit Aluhut zu tun, vielleicht solltest Du deine De Misere Fahne leise wieder einrollen und die Kerzen auspusten....

So ein System hat in London keinen einzigen Anschlag verhindert und das wird in Deutschland auch nicht passieren. Ich hab einfach die Schnauze voll, Tag für Tag von Verantwortlichen aus der Politik belogen zu werden.

Seit der Einführung der erweiterten Kontenabfrage (2005) hat sich die Anzahl der Abfragen in den letzten zehn Jahren versechsfacht. Anfangs gings gegen Terror (wie immer), gegen massiven Steuerbetrug und mafiöse Strukturen (volle Zustimmung) Mittlerweile wird jedem 10. Empfänger von Sozialleistungen das Weiße aus dem Auge geholt.

Auch das System der Gesichtserkennung wird in 10 Jahren ganz andere Aufgaben haben und auch bewältigen können und es wird definitiv dafür eingesetzt werden.

Viel Spass, wenn Du deine Frau beim Knutschen mit einem Unbekannten erwischst.


Der Steinmetz

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Fr 25. Aug 2017, 22:10
von MICHI
Könnte man so etwas vielleicht schon als Verfolgungwahn bezeichnen?

Rege doch bloß nicht zu sehr auf, schlägt auf's Herz

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Di 29. Aug 2017, 18:18
von jsb
Zur Sache gibt es eine Neuerscheinung aus Juni 2017 "Intelligente Videoüberwachung" von Bretthauer, die sich einigermaßen flüssig liest und unter anderem zahlreiche technische Aspekte und Neuerungen der EU-Datenschutzgrundverordnung behandelt. Vermutlich steht das Buch schon in einigen FH-Bibliotheken. :les:

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Di 29. Aug 2017, 19:26
von schutzmann_schneidig
Etliche OT-Beiträge ensorgt.

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Di 29. Aug 2017, 19:59
von Controller
Da ich ja bekanntermaßen ein Musterbeispiel für Kritikfähigkeit bin :zustimm:

möchte ich nun in toppic meine zuvor geäußerte Meinung belegen:

Zitat Dr. Stefan Brink, der oberste baden-württembergische Datenschützer:

"Unbeschwertheit geht verloren"

Datenschützer warnen bei der biometrischen Gesichtserkennung vor einem massiven Eingriff in die Grundrechte.

https://www.swr.de/swr2/programm/sendun ... index.html

Netzpolitik.org:

Innenminister Thomas de Maizière zeigte sich heute beim Ortstermin am Berliner Bahnhof Südkreuz optimistisch: Die aktuell getesteten automatisierten Gesichtsscanner könnten ein „unglaublicher Sicherheitsgewinn“ werden. Es sei auch ein flächendeckender Einsatz vorstellbar.

Derweil wächst die Anzahl seiner Kritiker, die sich zu Wort meldeten.

https://netzpolitik.org/2017/minister-d ... erwachung/

und der wissenschaftliche Dienst des Bundestages:

https://www.bundestag.de/blob/439670/e2 ... 6-data.pdf

Und wenn man Interesse hat, kann man weiter forschen - mal ganz ohne Aluhut, da bin ich nämlich auch Experte :polizei1:

Re: Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz

Verfasst: Mi 30. Aug 2017, 01:23
von Brot
Controller hat geschrieben:Zitat Dr. Stefan Brink, der oberste baden-württembergische Datenschützer
Ich halte nichts von der Meinung eines Mannes, der mit dafür verantwortlich ist, dass die Abschaltung aller Außenkameras von Polizeidienststellen in BW auf den Prüfstand kommt bzw. diese zum Teil bereits abgeschaltet wurden (Quelle).