Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1008
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon berlinmitteboy » Mi 31. Jan 2018, 18:26

@Kulinka

Ich selber habe den offiziellen Teil der BuPol ebenfalls nicht gefunden.Es wurde nur daraus zitiert...



Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk


berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1008
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon berlinmitteboy » Mi 31. Jan 2018, 18:39

@Kulinka

Den Salafisten ist bekannt,dass Polizisten Abschiebungen durchführen.Nun könnte es doch sein,dass,wie oben beschrieben, zufällig ein Beamter angetroffen wurde,der diese Aufgabe tatsächlich wahrnimmt.
Vielleicht war es auch nur ein "HörT auf unsere Brüder abzuschieben"-wer weiß.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk


vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4459
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon vladdi » Mi 31. Jan 2018, 18:48


vladdi hat geschrieben:Für mich klang das nicht nach einem Zufall

berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1008
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon berlinmitteboy » Mi 31. Jan 2018, 18:57

@Vladdi

Woran glaubst du?

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk


Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1257
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon Kulinka » Mi 31. Jan 2018, 18:58

Hallo berlinmitteboy,

natürlich ist das Szenario Zufall ebenfalls denkbar und nicht als abwegig von der Hand zu weisen, da hast Du recht. Ich persönlich halte es nur für weniger wahrscheinlich als ein gezielt auf diesen Beamten bezogenes Vorgehen.

Man startet (mutmaßlich) am Di mit einem medial im Vorfeld pompös begleiteten Abschiebeflug nach Kabul und kehrt (mutmaßlich) Do oder Fr zurück. Fr-Abends passen einen dann zwei Leute, die der Beschreibung nach tatsächlich Brüder oder aber Brüder im Geiste von zumindest einem der Abgeschobenen sein könnten, vor der eigenen Haustür ab und fordern einen auf, den Dienst bei Abschiebungen künftig sein zu lassen, bedrängen und verfolgen einen ins Haus.

Es ist wie gesagt meine persönliche Ansicht, aber für mich ist das alles ein bisschen sehr zufällig. Und auch die Anweisung an die Direktionen, ihre mit Abschiebungen befassten Beamten im Hinblick auf diese Gefahr zu sensibilisieren, klingt für mich nicht nach einer Reaktion auf einen Zufall.

Wir werden sehen, was die Ermittlungen ergeben. Ich bin gespannt.

Viele Grüße
Kulinka

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon Officer André » Mi 31. Jan 2018, 19:03

berlinmitteboy hat geschrieben:@Kulinka

Den Salafisten ist bekannt,dass Polizisten Abschiebungen durchführen.Nun könnte es doch sein,dass,wie oben beschrieben, zufällig ein Beamter angetroffen wurde,der diese Aufgabe tatsächlich wahrnimmt.
Vielleicht war es auch nur ein "HörT auf unsere Brüder abzuschieben"-wer weiß.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
Warum war dann erst der Hund nötig, um ihre Aktion zu beenden



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1008
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon berlinmitteboy » Mi 31. Jan 2018, 19:08

Kulinka,

warst du schon mal bei einer Abschiebung dabei?Selbst ich habe bei der Anzahl der dort eingesetzten nicht mal gewusst,wer da jetzt nun mit fliegt und wer nicht.Das man gerade diesen Beamten herausgepickt hat,ihm zu folgen,in seinem privaten PKW halte ich eben für sehr unwahrscheinlich...

@Andre

was genau stand denn da über den Hund?Er hat gebellt und weg waren sie.Und?

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk


Zuletzt geändert von berlinmitteboy am Mi 31. Jan 2018, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4459
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon vladdi » Mi 31. Jan 2018, 19:12

berlinmitteboy hat geschrieben:@Vladdi

Woran glaubst du?

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
Dass das Absicht war.

berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1008
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon berlinmitteboy » Mi 31. Jan 2018, 19:34

vladdi hat geschrieben:
berlinmitteboy hat geschrieben:@Vladdi

Woran glaubst du?

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
Dass das Absicht war.
Dass sie ihn absichtlich angesprochen haben?!Da bin ich ganz bei dir... Bild

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk


Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1257
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon Kulinka » Mi 31. Jan 2018, 19:44

Hallo berlinmitteboy,

muss ich denn unbedingt selbst sehen, dass der mitgeflogen ist? Oder reicht es, wenn ich die an der Abschiebung beteiligten Beamten gesehen (viell. sogar fotografiert) habe, mir Infos darüber besorge, wann das gecharterte Flugzeug zurückkehrt und mich dann aufs Beobachten verlege und Glück habe? Oder diese Informationen (inkl. Bilder) von einem Spitzel am Flughafen in Kabul erhalte?

Naja gut, letztlich jonglieren wir beide nur mit Wahrscheinlichkeiten, ich zugegebenermaßen naturgemäß mehr als Du. Belassen wir es an dieser Stelle dabei und tauschen uns erneut aus, wenn diese Sache aufgeklärt ist?

Viele Grüße
Kulinka

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4459
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon vladdi » Mi 31. Jan 2018, 19:53

BMB


Das war kein Zufall

berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1008
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon berlinmitteboy » Mi 31. Jan 2018, 20:16

vladdi hat geschrieben:BMB


Das war kein Zufall
Hat Vladdi nen Rauschebart und fährt ne S-Tonne?

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk


berlinmitteboy
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1008
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 00:00

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon berlinmitteboy » Mi 31. Jan 2018, 20:18

Kulinka,

die von dir angesprochenen Maßnahme mache ich deshalb,weil ich ihm an der Tür nen Spruch drücken möchte?!No way

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk


Zuletzt geändert von berlinmitteboy am Mi 31. Jan 2018, 20:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25263
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 31. Jan 2018, 20:29

Und da sah Holger keinen Diskussionsanlass. ;D

Mein Gott. Die zwei Späcker werden ganz genau gewusst und gewollt haben, was sie machen.
Für unsere newbies ist das übrigens mal wieder ein mahnendes Beispiel für ihre ach so unverzichtbaren fb Gruppen.
:lah:

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 881
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Bedrohung eines Polizisten nach Abschiebung

Beitragvon Criss_mitchel » Mi 31. Jan 2018, 22:04

Oder Instagram wenn man sieht was die Leute da so posten kann man mal ganz easy ein Bewegungsprofil erstellen.

Wie sieht es eigentlich bei euch in den Behörden mit Auskunftssperren aus?
Bei uns muss die beantragt werden wird aber in der Regel nicht genehmigt.

Auf meiner alten Dienstgruppe hat die jeder bekommen, aber auch nur weil Rocker bei einer Kollegin vor der Haustür standen.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende