Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Diag » Mo 24. Sep 2018, 21:36

Da das Thema hier (oder was es im Sachsenthread?) aufkam:

https://amp.tagesspiegel.de/politik/rec ... ssion=true

Durchaus lesenswert.

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16969
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Controller » Mo 24. Sep 2018, 23:10

:zustimm:

oh ja !!
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1260
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Kulinka » Di 25. Sep 2018, 00:08

Diag hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 21:36
https://amp.tagesspiegel.de/politik/rec ... ssion=true

Durchaus lesenswert.
Hallo Diag,

d'accord! Danke für den interessanten Link. :zustimm:

Die gewaltbereiten politischen Ränder aller Couleur, die sich bei ihrem "Aktivismus" nicht an rechtsstaatliche Grenzen zu halten bereit sind, werden indes mehr und mehr zur Gefahr. Eine neue Entwicklung:

https://rp-online.de/sport/fussball/bun ... d-33251669
RP-Online hat geschrieben:Fortuna-Ultragruppe droht der Polizei
:
„Sagt ihr den Spieltag ab, machen wir im Wald die Bullen platt!“
Die multikausalen Problemlagen unserer Gesellschaft lassen sich nicht auf rechts oder links reduzieren. Die Bereitschaft, eigene "Standpunkte" (oft nur radikalisierte, wahnhafte Skizzen ideologischer Fragmente) mit Gewalt zu vertreten, straft die große Erzählung von Gut und Böse, von Wahrheit und Fake längst Lügen. Dieselben Hools, die im Hambacher Fort "Bullen" plattmachen wollen, jagen morgen Geflüchtete durch Dortmund, weil die eine deutsche Frau angepackt haben sollen. Oder reisen nach Chemnitz und schüchtern dort schwarz vermummt Rentner mit Transparenten ein.

Ein Trauerspiel mit Wald-, Stadt- und anderen mehr oder weniger sehenswerten Wochenschau-Kulissen. :frown:

Viele Grüße
Kulinka

Benutzeravatar
Holger73
Moderator
Moderator
Beiträge: 870
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 22:40
Wohnort: wo die Sonne immer scheint

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Holger73 » Di 25. Sep 2018, 08:29

Diag hat geschrieben:
Mo 24. Sep 2018, 21:36
Da das Thema hier (oder was es im Sachsenthread?) aufkam:

https://amp.tagesspiegel.de/politik/rec ... ssion=true

Durchaus lesenswert.
Das lesenswerte ist eigentlich nur Folgendes:

"Die Ausführungen solcher Extremismusforscher haben einen wahren Kern, der allerdings so simpel und banal ist, dass es dafür keinen Expertenrat braucht. Nämlich: Gewalttaten gehören in einem Rechtsstaat verfolgt, ganz egal, aus welcher Richtung sie kommen."

Alles andere ist für uns als Polizei uninteressant. Die Hintergründe welche zu "Links", "Rechts", extremistisch oder ganz simpel "Protest" führen sind Aufgabenbereiche der Politik, wir können im täglichen Dienst nur sehr begrenzt Einfluss nehmen.
Das Neutalitätsgebot für uns gibt es aus gutem Grund.

Ich wünsche den Kollegen im Hambacher Forst einen ruhigeren Einsatz mit weniger Gewalt.

Grüße Holger
"Das Problem, ob Denken ohne Sprache möglich sei, ist immer noch umstritten. Dagegen wird die Tatsache, daß Sprache ohne Denken durchaus möglich ist, täglich tausendfach bewiesen."

(Kohlmayer)

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16969
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Controller » Di 25. Sep 2018, 11:48

Aber natürlich sind die Hintergründe für mich interesssant!!
Es geht auch nicht um Einflussnahme, sondern um Kenntnisse der Zusammenhänge.
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Holger73
Moderator
Moderator
Beiträge: 870
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 22:40
Wohnort: wo die Sonne immer scheint

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Holger73 » Di 25. Sep 2018, 12:29

Vllt habe ich mich falsch ausgedrückt und werde deshalb missverstanden, die Hintergründe sind für uns in der Hinsicht uninteressant als dass sie nicht unser Aufgabenbereich sind. Das Verändern der Umstände/ Hintergründe welche zu diesen Situationen führen ist Aufgabe der Politik.
Das die Hintergründe für uns im Bereich der Vorgehensweisen eine nicht grade kleine Rolle spielen lasse ich bewusst aussen vor. Mir ging es rein um die Aufgaben, auch wenn wir es im Endeffekt ausbaden müssen, wie immer.
Aber wir driften ab und ich will hier keine politische Diskussion führen.

Grüße Holger
"Das Problem, ob Denken ohne Sprache möglich sei, ist immer noch umstritten. Dagegen wird die Tatsache, daß Sprache ohne Denken durchaus möglich ist, täglich tausendfach bewiesen."

(Kohlmayer)

Benutzeravatar
Old Bill
Captain
Captain
Beiträge: 1819
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Old Bill » Di 25. Sep 2018, 15:36

So sieht‘s aus :zustimm:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16969
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Controller » Di 25. Sep 2018, 16:07

Holger, sorry
aber ich denke, man muss nicht immer gebetsmühlenartig herunterbeten, was Aufgabe der Politik und was Aufgabe der Polizei ist.
Ein jeder sollte sich für die Zusammenhänge interessieren und dabei ist es sehr von Vorteil, wenn man die jüngere deutsche Geschichte kennt und sich Gedanken dazu macht.
Dann wird man ganz schlicht erkennen, dass träges Wegschauen und Desinteresse verheerende Folgen hat.

Und genau dies sollte man bei jeder Gelegenheit herunterbeten !
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Benutzeravatar
Holger73
Moderator
Moderator
Beiträge: 870
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 22:40
Wohnort: wo die Sonne immer scheint

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Holger73 » Di 25. Sep 2018, 16:27

Controller,

nix sorry, das istz nicht nötig. Ich gebe dir uneingeschränkt Recht, sicherlich ist für mich als Polizeibeamter das politische Geschehen von großem Interesse, auch der geschichtliche Hintergrund, die Herkunft unser jetzigen Rechtsordnung, warum und wieso wir die jetzigen gesellschaftlichen Verhältnisse haben sollte ich als PVB wissen und auch darüber diskutieren und meinen Standpunkt dazu vertreten können, alles unbestritten nur muss die Politik langsam mal zu Potte kommen, entweder mit klaren Statements und den dazugehörigen Konsequenzen oder mit der Abkehr von den jetzigen (hier klimapolitischen) Schiene.
Mich kotzt auch dieses Drehen wie ein Fähnchen im Wind an, heute beschließen und morgen dagegen sein scheint wohl Tagesordnung zu werden. Trotz alledem kann es nicht auch noch Aufgabe der Polizei sein, die Bevölkerung "politisch" zu beeinflussen und ggf. zu erziehen. Das funktioniert zwar super wenn man will, wohin es führen kann hatten wir aber schon mal.
Ich mag unsere freie demokratische Grundordnung, ich liebe unser Grundgesetz und ich stehe gerne dafür ein und halte meinen Kopf hin, weil ich davon überzeugt bin aber ich bin eben nicht für die Aufgaben der Politik zuständig.
Und da diese Aufgabenzuständigkeit in meinen Augen immer mehr verschwimmt betone ich gerne gebetsmühlenartig das wir nicht umsonst und aus sehr gutem Grund die Gewaltenteilung haben.

Grüße Holger
"Das Problem, ob Denken ohne Sprache möglich sei, ist immer noch umstritten. Dagegen wird die Tatsache, daß Sprache ohne Denken durchaus möglich ist, täglich tausendfach bewiesen."

(Kohlmayer)

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16969
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Controller » Di 25. Sep 2018, 16:55

Dann passt es ja. :zustimm:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Diag » Di 25. Sep 2018, 17:02

Jupp, einverstanden. Ich hatte den Link an sich nur deshalb gepostet, da hier in einen Anflug von Whataboutism genau das thematisiert wurde, was der Artikel behandelt.

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 534
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Aldous » Di 25. Sep 2018, 18:14

Das Posten des Links an sich fällt allerdings genau unter diese Kategorie des Whataboutism. Berechtigte Kritik an linksextremer / rechtsextremer Gewalt im Zuge der Kritik an rechtsextremer / linksextremer Gewalt unterbinden oder bagatellisieren zu wollen, indem man diesen Zeitungskommentar postet, ist der verzweifelte Versuch vollends faktenlos eine Debatte darüber abzuwenden.
Schlimmer noch, wenn dies (wie im Kommentar) durch Aufwiegen der jeweiligen Seiten geschieht und man den Hintergrund dieses "Journalisten" kennt.

Meiner Meinung nach hat dieser Link von Anfang an nichts in diesem Thread zu suchen. Bestenfalls in einem Anderen und selbst da fällt er viel mehr in den Bereich der rein politischen Themen ohne Polizeibezug im eigentlichen Sinne, die hier sonst (zu Recht) nicht erwünscht sind.

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Diag » Di 25. Sep 2018, 19:26

Wenn Du so felsenfest überzeugt bist, dass das meine Intention war, muss ich ja nichts mehr dazu schreiben.

Ich persönlich stehe halt darauf, mit Scheiße beschmissen zu werden und finde Zwillenakupunktur total toll. Was haben sich alle nur so?
[/ironie] (nur zur Sicherheit)

Im Übrigen könnte ich Deinem Beitrag auch gleich wieder Whataboutism unterstellen, merkste selbst, oder?

Aldous
Corporal
Corporal
Beiträge: 534
Registriert: Di 5. Mär 2013, 17:11

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Aldous » Di 25. Sep 2018, 20:00

Diag hat geschrieben:
Di 25. Sep 2018, 19:26
Wenn Du so felsenfest überzeugt bist, dass das meine Intention war, muss ich ja nichts mehr dazu schreiben.
Zu deiner Intention habe ich nichts geschrieben. Lediglich, dass das Posten des Links und der anschließende Verweis auf W. in eben jenen Bereich des W. fällt und wozu der Hinweis auf W. in diesem Falle dienen würde.
Der Schlussvermerk, dass der Hinweis auf den W. beinhaltenden Hinweis auf W. ebenfalls unter W. fällt (W.-ception) ist offenkundig müßig, die Frage "Huhn oder Ei" und gleichlautende Fallazien sind vor vielen Jahren geklärt wurde.
Zuletzt geändert von Aldous am Di 25. Sep 2018, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25290
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 25. Sep 2018, 20:02

Konzentrieren wir uns doch bitte wieder auf die polizeilichen Fakten.

Es wird spannend in NRW, weil Herr Erdogan ja auch noch nach Köln kommen mag.
:lah:


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende