Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

wolfi71
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 725
Registriert: Di 4. Jun 2013, 18:32

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon wolfi71 » Fr 5. Okt 2018, 20:10

Und die Demo morgen wird auch stattfinden. Das Verbot wurde aufgehoben. Wer kam eigentlich auf die Idee, da ein Verbot auszusprechen? Das war doch klar, dass das keinen Bestand haben wird und nur Anwälte reich macht. Naja, die Juristen sorgen für ihresgleichen.

Aber es werden keine Baumhäuser gebaut werden. Erstens wird sich das nun einige Zeit hinziehen, bis Ende 2020 meint RWE. Der Aktienkurs hat schon auf den Verlust reagiert, was den Bonus des Vorstandes nicht erhöhen wird.

Im Spiegel wird von einer Blamage der Landesregierung gesprochen. Man wollte wohl vollendete Tatsachen schaffen, trotz anhängigem Gerichtsverfahren. Erinnert mich irgendwie fatal an etwas, das acht Jahre zurück liegt. Auch da lief es völlig aus dem Ruder und kostete hinterher eine ganze Menge Geld, Schmerzensgeld.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/hambac ... 31809.html

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25258
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Fr 5. Okt 2018, 20:37

Ich bin mir sicher, dass heute bereits wieder neue Baumhäuser gebaut wurden. Woher beziehst du deine Kenntnisse?
Und ich kann auch gut nachvollziehen, warum die Versammlungsbehörde das Verbot versucht hat.
:lah:

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16949
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Controller » Fr 5. Okt 2018, 21:26

Das war doch klar, dass das keinen Bestand haben wird und nur Anwälte reich macht. Naja, die Juristen sorgen für ihresgleichen.
boahh :uebel:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

ThorstenCologne
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 120
Registriert: So 15. Okt 2017, 15:30
Wohnort: Köln

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon ThorstenCologne » Fr 5. Okt 2018, 21:32

Volljuristen die reich werden wollen, kümmern sich weder um Versammlungsrecht noch sitzen die am OVG, die sind in anderen Bereichen unterwegs...
Kein PVB

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 881
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Criss_mitchel » Fr 5. Okt 2018, 21:59

Toller Bericht im Spiegel
„Ironie aus“
Es wurde schon mehrfach geurteilt, dass die Rodung rechtens ist.
Jetzt hat der BUND wieder Kistenweise Papier geliefert erinnert mich an das letzte Jahr. Wo dann im folgenden Verfahren die Rodung erlaubt wurde und die Klage abgewiesen.

Wolfi kann es sein das du kein Kollege bist? Hab selten so ein quatsch hier gelesen.
Warst du dort jemals vor Ort? Es ist in der Nähe des Tagebaus nicht gerade ungefährlich und spätestens seit der Loveparade könnte ja ein Sicherheitskonzept sinnvoll sein. Und wenn man die Gegebenheiten dort vor Ort schon einmal gesehen hat. Macht das schon Sinn.
Hoffen wir mal das nichts passiert in der Haut der Organisatoren und des Richters der das durchgewunken hat möchte ich sollte es anders kommen nicht stecken.

Aber da du vorher alles wusstest kannst du mir bestimmt die kommenden Lottozahlen nennen.

Ich hoffe einfach RWE zäunt das komplett ein und untersagt den öffentlichen Zugang.

Aber da es wahrscheinlich nicht passieren wird geht es dann wie alle Jahre wieder von vorne los.

Die Landesregierung hat zumindest Eier gezeigt und diese Besetzung nicht geduldet wie die Vorgängerregierung.

ThorstenCologne
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 120
Registriert: So 15. Okt 2017, 15:30
Wohnort: Köln

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon ThorstenCologne » Fr 5. Okt 2018, 22:10

In diesem Fall lag es wohl weniger am BUND, sondern eher am Nichtliefern der RWE und der Bezirksregierung Arnsberg, um den Bescheid nicht auszusetzen.
Ansonsten volle Zustimmung!
Kein PVB

Criss_mitchel
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 881
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon Criss_mitchel » Fr 5. Okt 2018, 22:25

Ah ok hatte bisher nur mitbekommen, dass es wieder um die Bachsteinfledermaus ( oder wie der Vampir auch heißen mag) ging.

Ich fand einen Brief einer Anwohnerin bei Polizei=Mensch sehr gut und treffend geschrieben.

Die Anwohner mit denen wir bisher ins Gespräch kamen meinten mehrheitlich, dass ihnen die ganzen „angereisten“ Aktivisten und Chaoten auf die Nerven gehen. Und es ihnen seit der Kindheit bewusst ist, dass der Wald irgendwann dem Tagebau weicht.
Die haben kein Verständnis für das ganze Palaver dort und wollen da einfach in Ruhe leben bis zu einer möglichen Umsiedlung.

Scheinheilig finde ich auch einen der Umweltschützer dessen Lautsprecherwagen ein sehr Spritsparender Dodge RAM war :)
Kollegen die mal vor Ort waren wissen wen ich meine.

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 651
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon slugbuster » Fr 5. Okt 2018, 22:58

Criss_mitchel hat geschrieben:Ah ok hatte bisher nur mitbekommen, dass es wieder um die Bachsteinfledermaus ( oder wie der Vampir auch heißen mag) ging.

Ich fand einen Brief einer Anwohnerin bei Polizei=Mensch sehr gut und treffend geschrieben.

Die Anwohner mit denen wir bisher ins Gespräch kamen meinten mehrheitlich, dass ihnen die ganzen „angereisten“ Aktivisten und Chaoten auf die Nerven gehen. Und es ihnen seit der Kindheit bewusst ist, dass der Wald irgendwann dem Tagebau weicht.
Die haben kein Verständnis für das ganze Palaver dort und wollen da einfach in Ruhe leben bis zu einer möglichen Umsiedlung.

Scheinheilig finde ich auch einen der Umweltschützer dessen Lautsprecherwagen ein sehr Spritsparender Dodge RAM war Bild
Kollegen die mal vor Ort waren wissen wen ich meine.
Nur weil einige seit ihrer Kindheit wussten, dass der Wald verschwinden wird heißt das noch lange nicht, dass das heute noch so richtig ist. Politische Entscheidungen sind nicht in Stein gemeißelt, selbst an der Rente wird dauernd herumgeschraubt. Nicht einmal da kann man sich darauf berufen, dass es früher mal anders gedacht war.

Eine hoffentlich nie auf den Plan tretende Regierungsbeteiligung der AFD könnte ja z.B. auch das Polizeigesetz so ändern, dass Grundrechte ausgehebelt werden. Schon heute erfindet man ja Eselsbrücken wie den Brandschutz zum Räumen. Eine rechte Regierung wäre da üblerweise bestimmt noch viel kreativer und die Polizei müsste trotzdem mitziehen.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15573
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon MICHI » Fr 5. Okt 2018, 23:02

Ich schließe, weil der Polizeibezug wieder schwindet.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15573
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Hambacher Forst - Warnschuss nach Angriff

Beitragvon MICHI » So 7. Okt 2018, 22:56

Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende