Lügde:Beweismaterial verschwunden

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3672
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon mistam » Sa 23. Feb 2019, 13:15

Hatte ich gesagt, dass es geht?

Und anders als Du zu meinen scheinst, ist Relativieren nicht negativ, sondern bedeutet einfach nur, Dinge entsprechend ihrer Schwere, Bedeutung, Wirkung, ... einzuordnen.
Nicht jeder Fehler ist ein Skandal.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4409
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon vladdi » Sa 23. Feb 2019, 13:17

Stimmt. Nicht jeder Fehler, aber der hier.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 23. Feb 2019, 13:34

Da es keine allgemein gültige Definition für einen "Skandal" gibt, legt das wohl jeder für sich selbst aus. Insofern ist es müßig, sich noch weiter an dieser Begrifflichkeit aufzuhängen. Für den einen ist es ein Skandal, für den anderen eben nicht.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3672
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon mistam » Sa 23. Feb 2019, 13:52

Es sollte doch aber auch dir der inflationäre Gebrauch dieses Begriffes aufgefallen sein. Welcher Begriff bliebe denn noch, um ein bedeutsameres, möglicherweise strukturell bedingtes oder gar vorgegebenes Fehlverhalten zu bezeichnen. Von Beweismittel verlegen bis sie bewusst unterdrücken ist dann alles ein Skandal?
Na meinetwegen. Das ist dann wohl exzessives Nichtdifferenzieren.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 23. Feb 2019, 14:10

Offensichtlich hast du meinen Beitrag nicht verstanden. Ich habe es nicht als Skandal bezeichnet, gestehe jedoch jedem User seine eigene Bewertung zu. Wie jemand etwas empfindet oder wertet, ist nun einmal allein ihm selbst überlassen.
Und ob dessen Wertung nun anderen Usern gefällt, ist wiederum von deren eigener Bewertung abhängig...

Es führt also zu nichts, nun darüber zu lamentieren.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Knaecke77
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4769
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 00:00
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon Knaecke77 » Sa 23. Feb 2019, 14:14

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Fr 22. Feb 2019, 17:35
Ja...den Leiter der Dir. K. Einen höheren Dienst. Der war bestimmt Schuld. Es bleibt ein politisches Schmierentheater.
Der Leiter der Kriminalpolizei im Kreis Lippe, Wolfgang Pader (61), ist am Freitag vom Dienst suspendiert worden. Landrat Axel Lehmann (SPD) begründete den Schritt mit Polizeipannen im Fall des Kindesmissbrauchs auf dem Campingplatz in Lügde. Zum einen sei bei der Kripo ein unerfahrener Polizeischüler mit der Auswertung von Datenträgern auf Kinderpornographie hin beauftragt worden. Zum anderen habe der Kripochef den Behördenleiter lange Zeit nicht darüber informiert, dass bei der Polizei 155 CDs und DVDs des Hauptbeschuldigten Andreas V. verschwunden seien.
https://www.wn.de/NRW/3666209-NRW-Innen ... te-Pflicht
Politische Gründe scheinen für die Suspendierung nicht maßgeblich gewesen zu sein. :polizei4:

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 23. Feb 2019, 14:17

Das kannst du nach Medienauswertung bestimmt abschließend beurteilen.
:lah:

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1614
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon Officer André » Sa 23. Feb 2019, 14:27

KC: niemand hier hat behauptet, dass er NIE Fehler macht!
Wenn ich aber einen fetten Bock schieße, und das ist definitiv einer, muss ich mir die Kritik und den Fingerzeig nunmal gefallen lassen.

Vielleicht schaffe ich es irgendwann auch mit einem Bock in die Medien. Dann ziehe ich mir auch die Kritik bei CZ rein.
Allerdings ohne mitzumischen. Das wäre semi clever.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3672
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon mistam » Sa 23. Feb 2019, 15:00

Schutzmann, Dein Beitrag war nicht so schwer zu verstehen und ich lamentieren nicht, ich sage meine Meinung dazu, dass offenkundig Einige nicht in der Lage oder gewillt sind, Abstufungen in der Bewertung von Fehlverhalten vorzunehmen. Bei uns übrigens insbesondere in den Anforderungsprofilen von Führungskräften eine hoch gewichtete Fähigkeit...

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6160
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon 1957 » Sa 23. Feb 2019, 16:02

Reaktiviert???

mistam
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3672
Registriert: Do 19. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon mistam » Sa 23. Feb 2019, 16:27

???

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5279
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 23. Feb 2019, 16:33

mistam hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 15:00
ich sage meine Meinung dazu, dass offenkundig Einige nicht in der Lage oder gewillt sind, Abstufungen in der Bewertung von Fehlverhalten vorzunehmen.
Ja, das ist deine persönliche Bewertung, die du nun schon mehrfach deutlich gemacht hast. Andere User bewerten dies offenbar anders. Und das ist nun etwas, mit dem wir alle leben müssen.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 281
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon Morty » Sa 23. Feb 2019, 16:36

Wenn ich in meiner KPDir des Tages durch die Gänge stapfe sehe ich quasi kein Büro in dem keine Asservaten rumliegen

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1614
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon Officer André » Sa 23. Feb 2019, 16:48

Überdenke bitte, wie dein Post bei Laien ankommt und welchen Bärendienst du gerade erweist.


Ich weiß was du meinst, aber das ist nicht das Selbe wie im hier diskutierten Fall.

Die Definition gemäß Duden lässt „Skandal“ schon als korrekter Titel erscheinen.
Mir schwant leider mehr als „nur verlegt“. Da will ich jedoch keine Unterstellungen vom Stapel lassen. Da warten wir mal hübsch hab. Verlegt wäre mir weitaus lieber.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Lügde:Beweismaterial verschwunden

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 23. Feb 2019, 16:54

Was dir so alles schwant.
Und meinst du, Teile seiner Antworten könnten die Bevölkerung verunsichern? So, dass ein Landrat einen KOR nach Hause schicken würde vielleicht?
:lah:


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende