Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4329
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon vladdi » Sa 2. Mär 2019, 12:04

Im Grunde genommen ist es doch so, dass es keinen Grund für einen Anwärter, oder sonst wen, gab und gibt in einer Stube einer Polizeiunterkunft den Abzug zu betätigen.

Dadurch ist ein Mensch zu Tode gekommen.

Die Frage nach der Mündung oder Querschläger kann somit schon dahinstehen.
Wobei - natürlich gibt es ebenfalls keinen Grund die Mündung Richtung eines Menschen zu richten.

Ohne diesen einen Fehler (oder gar beide Fehler) wäre der junge Kollegen nicht getötet worden.

Es gibt unbeabsichtigte Schussabgabe, wer Frühdienst oder Kinder kennt, versteht dass man mal neben sich stehen kann - erst Recht wenn beides zusammen trifft

... aber nicht den Abzug betätigen wenn du nicht schießen willst.

Mir fehlt die Empathie für den Schützen, auch wenn er es sicherlich schwer hat.

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon springer » Sa 2. Mär 2019, 12:29

vladdi hat geschrieben:
Sa 2. Mär 2019, 12:04
Mir fehlt die Empathie für den Schützen, auch wenn er es sicherlich schwer hat.
So weit gehe ich jetzt nicht, aber sie hält sich im Vergleich zu dem Getöteten in Grenzen.

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2465
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon SirJames » Sa 2. Mär 2019, 12:46

Moin,

ich neige grds. weder hier noch im Dienst dazu mit dem Finger auf Kollegen bzw. deren (vermeintliche) Fehler zu zeigen. Ich mache ja jeden Tag selbst mehr als genug. Von außen, wenn man nicht selbst betroffen ist bzw. in der entsprechenden Lage war, lässt es sich immer leicht reden.

Aber es gibt Ausnahmen, bei denen kommt man auch mit viel Empathie und Kollegialität nicht drum herum mal deutlich zu werden. Und dieser hier gehört aus meiner Sicht dazu. Und zwar nicht wegen der versehentlichen Schussabgabe als solcher. Passiert immer mal wieder, muss man nur mal in die nächste Ladeecke gucken. Ärgerlich und bedarf einer Nachbereitung aber in der Regel bleibt außer ggf. einem Knalltrauma oder dem Schreck nichts über.

Aber hier sind augenscheinlich zwei Dinge geschehen, die nicht passieren dürfen. Finger im Abzug und/oder Mündung in Richtung eines Kollegen. Draußen im Hochstress nicht, auf der Schießbahn nicht und in der Unterkunft auf der Bude schon mal gar nicht.

Und auch wenn ich grds. Mitgefühl mit dem Schützen habe, so muss man das nach meinem Dafürhalten dennoch so deutlich sagen können.

Gruß

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon springer » Sa 2. Mär 2019, 13:36

@SirJames
Die nicht richtig entladene Waffe nicht zu vergessen.

Benutzeravatar
Harkov
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2086
Registriert: Mo 11. Nov 2013, 13:34
Wohnort: Am Dom zu Kölle

Re: Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon Harkov » Sa 2. Mär 2019, 13:39

Alex_HDV hat geschrieben:
Sa 2. Mär 2019, 11:35
Teilweise wird bei Ansprachen geratscht und getuschelt, es wird gelacht wenn ein Magazin runterfällt, im Aufenthaltsraum der Schießbahn herrscht oft eine Stimmung wie am Stammtisch. Verfehlungen wie fehlende Mündungskontrolle werden zwar angesprochen, jedoch auch nach dem dritten mal nicht geahndet. Teilweise verschwindet ein BIA, ohne sich bei der Schießleitung abzumelden mit der Wafffe 10 Minuten auf dem Klo und keiner weiß wo er ist, auch hier bleibt es oft bei einem erhobenen Zeigefinger. Das mögen vllt Kleinigkeiten sein und auch wirklich nur vereinzelt BIAs betreffen, dennoch bin ich der Meinung, dass es genau hier beginnt und hier schon angesetzt werden müsste, bis zu einem Ausschluss aus dem laufenden Schießbetrieb.
Zitat eingekürzt!
Stammtischgerede ist doch oft nur ein Zeichen von Stress und ein Versuch des Umgangs damit.
Agiler Mindsetter - IHK blended-learning Zertifikatslehrgang

Benutzeravatar
SirJames
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 2465
Registriert: Sa 5. Sep 2009, 00:00
Wohnort: Berlin

Re: Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon SirJames » Sa 2. Mär 2019, 13:58

springer hat geschrieben:@SirJames
Die nicht richtig entladene Waffe nicht zu vergessen.
Moin,

natürlich nicht, aber das ist für mich gar nicht der entscheidende bzw. so schwerwiegende Punkt. Daher habe ich es nicht nochmal explizit erwähnt.

Gruß

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

“No, I don’t wonder Marty. The world needs bad men. We keep the other bad men from the door.”

(true detective)

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5254
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 2. Mär 2019, 14:02

Einige Beiträge mit persönlichen Angriffen und dergleichen editiert bzw. entfernt. Es ist traurig, dass Einige selbst bei einem Thema wie diesem es nicht schaffen, die Sachlichkeit zu wahren und auf solch einen Kindergarten zu verzichten.

Sollte es in der Form weitergehen, ist hier dicht.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon Diag » Sa 2. Mär 2019, 14:35

Buford T. Justice hat geschrieben:Es gab auch hier mal Zeiten, da sich die Teilnehmer in solchen Fällen das letzte bisschen Pietät bewahrten und nicht an Tag zwei selbstgerecht darüber fabulierten, was alles dringend gesagt werden darf und auch soll und muss. Zumal in einem Forum, das außer einem bisschen temporärer Öffentlichkeitswirksamkeit einen Dreck entfaltet.
Danke.

Zum Rest: :nein:

springer
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 5426
Registriert: Mi 16. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Hessen

Re: Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon springer » Sa 2. Mär 2019, 15:38

Dann lassen wir am besten doch jegliche Diskussion ...

Wenn es um Angriffe gegen Polizisten geht sind hier einige sehr deutlich, die jetzt sehr kritisch sind. Fehler / Probleme in der eigenen Firma offensiv angehen? Nein, da hält man sich besser zurück und wartet erstmal ab. Bei anderen - klar, das ist was anderes ... aber doch nicht in der eigenen Firma!

Wenn man sich diese Reaktionen durchliest und sich dann überlegt, wie hier einige reagieren, wenn Polizisten was vorgeworfen wird, dann muss man sich nicht wundern, wenn der Vorwurf von wegen Korpsgeist kommt.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25251
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 2. Mär 2019, 16:48

Das stimmt doch gar nicht und ist eine Frechheit, da so darzustellen.

Hier wurde die ganze Zeit gesagt, dass das nicht gut ist und dass das nachbereitet gehört.

Es wurde einzig angemerkt, dass das hier der falsche Platz ist (im laufenden Ermittlungsverfahren) und um so mehr der falsche Zeitpunkt, so dicht am Vorfallzeitpunkt.

Eure "das wird man doch mal sagen dürfen" Attitüde erweist der Sache sicherlich keinen Dienst.

Der muss den Kopf anvisiert haben, der Depp - ja klar, Abpraller könnte auch sein, klingt aber nicht so geil in meinem Kopfkino.

Widerlich.
:lah:

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5254
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Anwärter bei unbeabsichtigter Schussabgabe tödlich verletzt

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 2. Mär 2019, 16:57

:nein:
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende