Seite 1 von 1

Kontakt zur Salafisten-Szene: Polizeischüler in NRW entlassen

Verfasst: Do 11. Apr 2019, 14:40
von superschnucki
Bielefeld – Ein Polizeischüler wurde nach seiner dreijährigen Ausbildung im Präsidium Bielefeld nicht verbeamtet. Ausschlaggebend hierfür sind Verbindungen des jungen Mannes zur Salafisten-Szene. Hinweise darauf kamen bereits kurz nach Beginn der Ausbildung im Jahr 2015 auf. Ein Mitschüler meldete zunächst, dass der Schüler regelmäßig eine Moschee besuche. Diese Einrichtung steht unter Beobachtung des Verfassungsschutzes, wie owl24.de* berichtet.

Bielefelder Polizeischüler zeigte auffälliges Verhalten

Nachdem über den Polizeischüler aus Bielefeld weitere Hinweise eingingen – unter anderem pflegte er Kontakt zu einem ostwestfälischen Salafisten und las im Unterricht den Koran – wurde der Prüffall in der Sache eröffnet. Ein Lehrer berichtete, dass der Mann öfter darum bat, wegen des Freitagsgebets den Unterricht verlassen zu dürfen. 

Auf Facebook war der Bielefelder Polizeischüler mit einem bekannten Salafisten befreundet. In einem Gespräch sagte er dazu, dass er sich sporadisch mit dem Mann treffe, um über den Koran zu sprechen, die Männer aber nicht eng befreundet seien. 

Bielefeld: Polizeischüler nahm an salafistischen Seminaren teil

Gegenüber seinem Mitschüler gab er zu, an religiösen Seminaren salafistischer Prediger teilzunehmen. Jedoch spielte er die Treffen herunter und bezeichnete sie als "harmlos". Einer der Prediger steht jedoch stark in der Kritik – in seinen Reden äußert er sich negativ über Juden, Homosexuelle und Frauen. Zudem befürworte der Mann die weibliche Genitalbeschneidung.

Er geriet zudem immer wieder mit seinen Mitschülern in Bielefeld aneinander, weil er unter anderem das Attentat gegen "Charlie Hebdo" und Gewalt gegenüber Frauen herunterspielte. Auf die Frage hin, ob er gegen Islamisten ermitteln würde, habe er nur erwidert, dass er "seine eigenen Leute nicht ausspioniert".

Polizei Bielefeld verweigert Übernahme in den Polizeidienst

Ein von der Polizei Bielefeld beauftragter Islamwissenschaftler wertete alle Informationen aus. Der Experte zweifelte an dem uneingeschränkten Bekenntnis des Polizeischülers zum Grundgesetz. Daraufhin entschied man sich dagegen, den jungen Mann nach seiner Ausbildung in den Polizeidienst zu übernehmen und zu verbeamten.

https://www.merkur.de/politik/bielefeld ... 78382.html

Re: Kontakt zur Salafisten-Szene: Polizeischüler in NRW entlassen

Verfasst: Do 11. Apr 2019, 16:46
von Knaecke77
Tja, vielleicht wollte er eigentlich zur "Scharia-Polizei". :polizei10:

Kontakt zur Salafisten-Szene: Polizeischüler in NRW entlassen

Verfasst: Do 11. Apr 2019, 18:01
von Officer André
Die Hürde solche Leute loszuwerden ist leider hoch.
Es gereicht ihm und „seinen Leuten“ sicherlich zum Vorteil, dass er nun eine Basis Insiderwissen hat.

Interessant wäre, wer nun weiter Kontakt zu ihm hält und eventuelle Infos weiter durchsteckt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Kontakt zur Salafisten-Szene: Polizeischüler in NRW entlassen

Verfasst: Do 11. Apr 2019, 18:28
von Kaeptn_Chaos
Warum sollte das so sein? Nicht zuletzt seine Jahrgangskollegen gaben die Hinweise.

Re: Kontakt zur Salafisten-Szene: Polizeischüler in NRW entlassen

Verfasst: Do 11. Apr 2019, 19:38
von Officer André
Die Meisten dürften den privaten Kontakt schon lange zuvor eingestellt haben.
Woher willst du wissen, ob ALLE ihn ablehnten und kein Kontakt mehr besteht?

Re: Kontakt zur Salafisten-Szene: Polizeischüler in NRW entlassen

Verfasst: Do 11. Apr 2019, 19:43
von Kaeptn_Chaos
Wo behaupte ich das?

Re: Kontakt zur Salafisten-Szene: Polizeischüler in NRW entlassen

Verfasst: Do 11. Apr 2019, 19:45
von Officer André
Können wir nicht wissen. Ist deine Frage soweit beantwortet? :polizei2: