Seite 1 von 3

Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 12:16
von Fritz4081
Moin,

ich kann nicht gerade sagen, ich wäre begeistert und hoffe erstmal das hier medial wieder nur sachgrundloser Unfug verbreitet wird.

Gruß

Re: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/vier-sek-beamte-sollen-sek-munition-der-prepper-szene-ueberlassen-haben-1

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 12:47
von Sunwalk
wäre super wenn du den Link in den Beitrag posten würdest. Wenn ich ihn kopiere und einfüge gelange ich auf eine falsche Seite.

Edit: https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 32874.html

Re: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/vier-sek-beamte-sollen-sek-munition-der-prepper-szene-ueberlassen-haben-1

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 12:51
von Fritz4081
Hier nochmal:

https://www.faz.net/-gpg-9nxd6

nun müsste es gehen.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/vier-sek-beamte-sollen-sek-munition-der-prepper-szene-ueberlassen-haben-16232

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 13:10
von Officer André
einige Leute (inkl. Kollegen) glauben eben fest an den Zusammenbruch des Systems.
Wird ja auch genügend Panikmache betrieben.

Kann durch die beruflichen Erfahrungen leider auch zu Verirrungen kommen.


Ist natürlich trotzdem inakzeptabel.
SE‘ler, die sich für Szenen wie Prepper interessieren, sind jetzt nicht außergewöhnlich

Re: Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 14:24
von schutzmann_schneidig
Überschrift auf ein lesbares Format angepasst.

Re: Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 23:23
von wolfi71
so ganz ohne Grund werden Haftbefehle ja wohl nicht ausgestellt.

Re: Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 09:39
von PotionMaster
wolfi71 hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 23:23
so ganz ohne Grund werden Haftbefehle ja wohl nicht ausgestellt.
Was möchtest du damit zum Ausdruck bringen?

Re: Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 10:40
von Fritz4081
@ Wolfi,
wenn man sich die Ausführungen und Bebilderung beim SPON, mit Pseudoverweis auf 8,8-Flak und Panther, so betrachtet wird viel fabuliert, noch mehr vermutet und sehr wenig belegt:

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ ... -den-tag-x

Nur weil irgendwo 10.000 Schuss für verschieden Handwaffen liegen?

Wohl kaum?

Re: Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 13:52
von MICHI
Fritz4081 hat geschrieben:@ Wolfi,
wenn man sich die Ausführungen und Bebilderung beim SPON, mit Pseudoverweis auf 8,8-Flak und Panther, so betrachtet wird viel fabuliert, noch mehr vermutet und sehr wenig belegt:

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ ... -den-tag-x

Nur weil irgendwo 10.000 Schuss für verschieden Handwaffen liegen?

Wohl kaum?
Ein Zeitungsartikel braucht ja auch nichts zu belegen, bzw. werden die kaum den kompletten Ermittlungsstand wissen.

Genug für HB wird es ja anscheinend sein.

Da gäbe es dann auch nichts zu beschönigen oder herunterzuspielen.

Re: Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 13:58
von Fritz4081
Moin Michi,

es geht mir auch nicht darum einen SV zu beschönigen, sondern um Kritik an der Darstellung und medialen Produktion von "Kontext" wo keiner ist.

Gruß

Re: Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 17:26
von Ahab_
Das Landeskriminalamt habe das Schießtraining für Spezialeinheiten vorläufig gestoppt, hieß es. Ab sofort würden „sehr strenge Vorgaben“ umgesetzt, die einen Betrug „nahezu ausschließen werden. Jeder Schuss muss abgerechnet werden“. Das war vorher offenbar nicht der Fall.
...
Die „Verwendungsdauer in Spezialeinheiten“ soll nur noch „maximal zehn Jahre betragen, eher weniger“, sagte das Ministerium. Geprüft wird auch, ob „strengere Vorgaben“ gemacht werden müssen bei der Prüfung, ob Bewerber für den Polizeidienst „bedingungslos für die freiheitlich-demokratische Grundordnung einstehen“. Außerdem sollen künftig bei der Einstellung von öffentlich Bediensteten „alle vorliegenden Erkenntnisse zu den Bewerbern genutzt werden können – auch die des Verfassungsschutzes“. Außerdem würden externe Experten „das SEK strukturell und personell untersuchen“ und Verbesserungsvorschläge erarbeiten.
https://www.tagesspiegel.de/politik/nac ... 54330.html

Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 17:34
von Officer André
Verwendung von max 10 Jahren? :stupid:

Abgesehen von der genaueren Abrechnung, sind alle Maßnahmen völlig überzogener Aktionismus. So werden die Nachwuchsprobleme eher noch verschärft.

Re: Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 17:55
von MICHI
Officer André hat geschrieben:Verwendung von max 10 Jahren? :stupid:

Abgesehen von der genaueren Abrechnung, sind alle Maßnahmen völlig überzogener Aktionismus. So werden die Nachwuchsprobleme eher noch verschärft.
Es gibt auch in Hamburg Dienststellen mit begrenzter Verwendungsdauer. Das ist nichts besonderes.

Nannte sich früher Rotation.

Re: Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 17:59
von Officer André
Aber SE erfordert ein eingeschworenes Team. Das ist anders.

Re: Ermittlungen gegen SEK-Beamte

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 18:16
von MICHI
Officer André hat geschrieben:Aber SE erfordert ein eingeschworenes Team. Das ist anders.
Also auch SE war eine Rotationsdienststelle. Ob das jetzt noch so ist, müsste ich mal nachfragen.
Und es hat nicht geschadet.
Eingeführt seinerzeit aufgrund unschöner Vorfälle.