Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: abi, schutzmann_schneidig

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4511
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon vladdi » Fr 11. Okt 2019, 09:27

Zum Glück hat die Tür gehalten und zum Glück waren die Waffen schlecht.
Dennoch sind zwei Menschen ermordet worden.

Die Polizei hat schnell und gut reagiert. Die Lage wurde schnell kontrolliert, Bevölkerung gewarnt und geschützt. Der Täter konnte zeitnah festgenommen wurden.

Es gilt zu hinterfragen, warum der Täter nicht vorher im Visier war und wie die Gefährdungsanalyse für den Ereignisort erstellt wurde.
Damit weiterhin alles mögliche gemacht werden kann, um die Anschlagsgefahr zu minimieren.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon 1957 » Fr 11. Okt 2019, 12:02

Wenn ich den Ankündigungen diverser Politiker auf allen Ebenen folge, wird der Objektschutz für jüdische Objekte in sehr vielen Fällen zu einer dauerhaften Präsenz dort führen. Das wird personell nicht funktionieren.
Meine große Bitte an die Verantwortlichen bei uns und in den jüdischen Gemeinden ist, bei der Beurteilung der Gefährdungslage ein entsprechendes Augenmaß walten zu lassen.
In meinem Beritt sind derzeit drei Objekte dauerhaft 24/7 zu beschützen.

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5315
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon schutzmann_schneidig » Fr 11. Okt 2019, 13:25

1957 hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 12:02
Meine große Bitte an die Verantwortlichen bei uns und in den jüdischen Gemeinden ist, bei der Beurteilung der Gefährdungslage ein entsprechendes Augenmaß walten zu lassen.

Die künftige Umsetzung des Objektschutzes wird eine Herausforderung sein. Im Anschluss an die jetzt ad hoc getroffenen Maßnahmen wird es eine grundsätzliche Neubewertung der Gefährdungslage und im Ergebnis wohl in etlichen Bereichen eine konzeptionelle Neuausrichtung geben. Die politischen Botschaften sind jedenfalls derart eindeutig, dass sich die politisch Verantwortlichen künftig daran messen lassen müssen.
Für Ballungsräume mit einer hohen Dichte an eingestuften Objekten könnte das bis hin zu Überlegungen zur Einrichtung von Einheiten analog des ZOS in Berlin führen, also durchaus tiefgreifende Änderungen/Anpassungen der behördlichen Organisationsstrukturen zur Folge haben.
Bis es evtl. dazu kommt (und in den Bereichen, in denen so etwas nicht sinnvoll umsetzbar erscheint) wird die Mehrbelastung für die Dienststellen in anderen Bereichen zu kompensieren sein.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

Konspi
Corporal
Corporal
Beiträge: 354
Registriert: So 24. Jan 2016, 20:09

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon Konspi » Fr 11. Okt 2019, 14:08

...und nachdem die türkische Armee den Kurden gerade auf die Füße tritt, werden die türkischen Einrichtungen in Deutschland (wie gehabt) ebenfalls bereits um erhöhten Objektschutz gebeten haben.
Da werden sich dann zukünftig noch einige Kollegen beim Objektschutz die Reifen eckig stehen dürfen. Stichwort: "Gehirn auf Null, Blick auf unendlich" - wie ich das gehasst habe!!

Grüße
konspi
Man darf eine Meinung haben, man muss nicht! Wenn man keine Ahnung hat - einfach mal "Fresse halten"! Dieter NUHR
"Glück ab"!

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4511
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon vladdi » Fr 11. Okt 2019, 15:42

Objektschutz müssten ja nicht Polizisten machen, sondern Angestellte der Polizei im Objektschutz (APiOS).

ChrisC
Corporal
Corporal
Beiträge: 381
Registriert: Mi 24. Aug 2005, 00:00
Wohnort: Bayern

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon ChrisC » Fr 11. Okt 2019, 17:54

Solche Angestellte gibt es aber in den meisten Bundesländern nicht. Mir sind nur Berlin, Hamburg und Hessen bekannt die sowas haben.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4511
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon vladdi » Fr 11. Okt 2019, 18:54

Könnte man ja einstellen.

Benutzeravatar
Steffen767
Moderator
Moderator
Beiträge: 340
Registriert: Di 29. Nov 2005, 00:00
Wohnort: irgendwo in Sachsen-Anhalt

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon Steffen767 » Fr 11. Okt 2019, 19:30

Momentan sieht in Sachsen-Anhalt so aus, dass jetzt JEDES Gebäude, welches nur im entferntesten einen jüdischen Hintergrund hat in eine Schutzmassnahme aufgenommen wurde, egal ob es heute noch für diese Zwecke genutzt wird oder nicht. Vor Synagogen u.ä. Einrichtungen gibt es Standposten.
Ich bin mal gespannt, wie lange wir das Kräftemässig durchhalten.
Wir haben so viel mit so wenig schon so lange vollbracht, dass wir qualifiziert sind, alles mit nichts zu erreichen.

Die oben angegebene Meinung ist die Meinung bzw. Ansicht des Verfassers und spiegelt nicht die Meinung anderer oder der Polizei wieder

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 664
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon slugbuster » Fr 11. Okt 2019, 19:33

Steffen767 hat geschrieben:Momentan sieht in Sachsen-Anhalt so aus, dass jetzt JEDES Gebäude, welches nur im entferntesten einen jüdischen Hintergrund hat in eine Schutzmassnahme aufgenommen wurde, egal ob es heute noch für diese Zwecke genutzt wird oder nicht. Vor Synagogen u.ä. Einrichtungen gibt es Standposten.
Ich bin mal gespannt, wie lange wir das Kräftemässig durchhalten.
So ist das eben, Israel Bild macht da direkt auf politischen Kanälen richtig Druck. Die Polizei muss es umsetzen.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6257
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon 1957 » Fr 11. Okt 2019, 20:13

Slubuster, ein solcher Post lässt tief blicken, insbesondere eine neigung Verschwörungstheorien. Es braucht keinen Druck aus Israel, wir verstehen hier schon selbst, das Schutzmaßnahmen notwendig sind. Schutzmsmn schneidig wies den erforderlichen Weg.

Benutzeravatar
Officer André
Captain
Captain
Beiträge: 1680
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon Officer André » Fr 11. Okt 2019, 20:16

Und trotzdem wird das gesellschaftliche Problem, dass wir aus mehreren extremen Richtungen haben, nicht behoben.
Oder auch nur ansatzweise in Angriff genommen.

Da können wir schützen bis wir schwarz werden.
Ihr schlittert mit euren Ärschen über verdammt dünnes Eis und wenn es bricht, warte ICH im Wasser auf euch!

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 664
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon slugbuster » Fr 11. Okt 2019, 21:03

1957 hat geschrieben:Slubuster, ein solcher Post lässt tief blicken, insbesondere eine neigung Verschwörungstheorien. Es braucht keinen Druck aus Israel, wir verstehen hier schon selbst, das Schutzmaßnahmen notwendig sind. Schutzmsmn schneidig wies den erforderlichen Weg.
Das ist keine Verschwörung, sondern ein legitimes Interesse von Israel, einem Staat den ich zugegebenermaßen sehr schätze. Die Leute noch mehr.

Benutzeravatar
squad
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 178
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 21:57
Wohnort: Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon squad » Fr 11. Okt 2019, 21:15

slugbuster hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 21:03
Das ist keine Verschwörung, sondern ein legitimes Interesse von Israel
Und aus Berufserfahrung in der Diplomatie, kannst du behaupten, dass Israel vergleichsweise mehr Druck ausübt als andere Länder, bzw. Druck überhaupt notwendig war, sodass deine vorherige Bemerkung fundiert und relevant ist?
Je suis baguette.

Kulinka
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1262
Registriert: Do 12. Jul 2007, 00:00
Wohnort: Kempen/Ndrh.

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon Kulinka » Fr 11. Okt 2019, 21:29

1957 hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 20:13
Slubuster, ein solcher Post lässt tief blicken, insbesondere eine neigung Verschwörungstheorien. Es braucht keinen Druck aus Israel, wir verstehen hier schon selbst, das Schutzmaßnahmen notwendig sind. Schutzmsmn schneidig wies den erforderlichen Weg.
Hallo 1957,

danke sehr! :ja:

Viele Grüße
Kulinka

Benutzeravatar
slugbuster
Sergeant
Sergeant
Beiträge: 664
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 00:00
Wohnort: Düsseldorf

Re: Halle - Einsatzkräfte zu langsam?

Beitragvon slugbuster » Fr 11. Okt 2019, 21:31

squad hat geschrieben:
slugbuster hat geschrieben:
Fr 11. Okt 2019, 21:03
Das ist keine Verschwörung, sondern ein legitimes Interesse von Israel
Und aus Berufserfahrung in der Diplomatie, kannst du behaupten, dass Israel vergleichsweise mehr Druck ausübt als anderRecoursene Länder, bzw. Druck überhaupt notwendig war, sodass deine vorherige Bemerkung fundiert und relevant ist?
Nicht mehr Druck, aber es sind andere Vorraussetzungen. Und das Resultat wird auch , die insbesondere oder sogar fast nur dann wenn es um Gewalttaten geht, schnell klar. Die deutsche Regierung reagiert umgehend, natürlich zwangsweisen begrenzt auf die kaum vorhandenen Resourcen. Aber es bewegt sich was.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende