Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: Old Bill, schutzmann_schneidig

Benutzeravatar
Officer André
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2126
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon Officer André » Mo 22. Nov 2021, 19:08

Wenn das so stimmt, kann ich gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte.
Da erreicht der fragwürdige Titel Widerstandsbeamter eine andere Ebene.

Einige Kollegen scheinen sich in privaten Chats einfach so richtig schön sicher zu fühlen und hauen ordentlich einen raus.

Edit: Da ich mich offenbar missverständlich ausgedrückt habe: Ich beziehe mich auf die Inhalte der Privatchats.

https://rp-online.de/nrw/panorama/koeln ... d-64204143
Zuletzt geändert von Officer André am Mo 22. Nov 2021, 19:08, insgesamt 2-mal geändert.
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2227
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon Old Bill » Mo 22. Nov 2021, 19:52

Ich darf mal kurz zusammenfassen:
…sind verdächtig…Was sich dann konkret abgespielt hat, ist Gegenstand der noch andauernden Ermittlungen…sei noch nicht abschließend geklärt…ist nun Gegenstand des Ermittlungsverfahrens…stehen außerdem im Verdacht…unter anderem um das mögliche Verabreden…möglicherweise sogar…
Das liest sich wie eine ziemlich wachsweiche Aktenlage. Bin mal erstens gespannt was letztendlich hängen bleibt und zweitens frage ich mich warum man derzeit gerade in NRW immer den großen Dampfhammer rausholt wenn anzunehmen ist, dass man danach wieder zurückrudern muss.
Man könnte auch das Ermittlungsergebnis abwarten bevor man alles in die Weltgeschichte herausposaunt. Kommt es hernach zum Freispruch bzw stellen sich die Vorwürfe als haltlos heraus dann halten sich die Stellungnahmen der Verantwortlichen in Grenzen.
Deshalb: Ermittlungsergebnis abwarten, dann kann man immer noch den Stab brechen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26345
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 22. Nov 2021, 20:00

Da das in Köln ist (größte Behörde des Landes) und die Disziplinarermittlungen von der Landesoberbehörde an sich gezogen wurden, wollte man sicherlich mit der PM vor die Lage kommen und nicht den Anschein erwecken, etwas vertuschen zu wollen.
Eine StA 60 km weiter östlich hat das neulich wie immer gemacht und sieht sich seit in den sozialen Medien verbreiteten Handyvideos garstigen Vorwürfen ausgesetzt.

Aber ich stimme dir zu, dass es bislang halbgare Vorwürfe sind.
:lah:

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7313
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon 1957 » Mo 22. Nov 2021, 20:03

:zustimm:

zumindest nach dem, was wir bislang wissen.

Benutzeravatar
Officer André
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2126
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon Officer André » Mo 22. Nov 2021, 23:05

Ich habe mich ganz bewusst nur auf den Privatchat bezogen.

Ganz ohne werden die Chatinhalte nicht sein.

Natürlich kommuniziert man jetzt alles transparent nach außen.

Ein Grund mal in sich zu gehen und zu reflektieren, wie die eigenen Privatchats mit Kollegen aussehen.

Ich konnte für mich einen Haken hinter alle Äußerungen machen.

Hoffentlich hört man noch was von den Ermittlungsergebnissen. Würde mich interessieren.
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2227
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon Old Bill » Di 23. Nov 2021, 07:41

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Mo 22. Nov 2021, 20:00
Da das in Köln ist (größte Behörde des Landes) und die Disziplinarermittlungen von der Landesoberbehörde an sich gezogen wurden, wollte man sicherlich mit der PM vor die Lage kommen und nicht den Anschein erwecken, etwas vertuschen zu wollen.
O.k. Klar, trotz laufender Ermittlungen geht man zunächst immer mal davon aus das etwas „vertuscht“ werden soll. Wobei es in der Vergangenheit immer mal wieder zu Vorfällen kam in denen der Dienstherr adäquat reagierte oder sich die Vorwürfe als völlig haltlos erwiesen haben. Mir kommen die Statements eben etwas zu kurz wenn sich der IM oder sonst ein Vertreter dann nach vorne stellt und entschuldigt sich bei den zu unrecht Verdächtigten und durch die „sozialen“ Medien getriebenen Kollegen.
liest es sich dann, wenn es der Zeitung keine größere Meldung wert ist. Da fehlt es an jeder Menge Information und trägt nicht gerade zum Vertrauen in die Institution Polizei bei.
Es gab bereits einige Vorfälle, die auch hier diskutiert wurden wo im Vorfeld ein riesiges Fass aufgemacht wurde und danach ist der Fall im Sand verlaufen. Auch da sollten die Disziplinarverantworlichen mal Eier beweisen und entsprechend verlauten lassen, das doch alles sauber gelaufen ist.

mimim
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Mi 24. Nov 2021, 20:36

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon mimim » Mi 24. Nov 2021, 20:52

Hallo, ich bin kein Polizist aber ich würde auch mal gerne meine Meinung dazu schreiben und Eure wissen. Die Polizeiwache Köln Ehrenfeld stand schon mehrfach unter Kritik, auch unter neuer Führung. Im April letztens Jahres wurde die Kölner Publizistin Mirijam Günter Opfer einer Polizeiaktion, nach der sich nach fast15 Monaten die Polizeiführung entschuldigt hat, nicht die Beamten die das Unrecht begangen haben: Hier ein Link dazu:
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinla ... n-100.html

Im Juni diesen Jahres hatte der SSK Ehrenfeld Besuch von der Polizei Ehrenfeld. Am anderen Morgen wurde einer ihrer Bewohner mit einem gebrochenen Arm aus dem Polizeiarrest entlassen.
Und jetzt das.
Da muss doch mal jemand von einer unabhängigen Behörde schauen was in der Kölner Ehrenfelder Wache los ist, oder? Oder?
Das ist echt nicht doof oder angreifend gemeint. Vielleicht könnt Ihr das mal einem Nichtpolizisten erklären. Danke

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2227
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon Old Bill » Do 25. Nov 2021, 06:36

mimim hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 20:52
Da muss doch mal jemand von einer unabhängigen Behörde schauen was in der Kölner Ehrenfelder Wache los ist, oder? Oder?
Das passiert regelmäßig. Die unabhängige Behörde nennt sich Staatsanwaltschaft. Zu dem Vorfall selbst habe ich leider nur sehr tendenziöse und unseriöse Berichterstattung gefunden.

mimim
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Mi 24. Nov 2021, 20:36

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon mimim » Do 25. Nov 2021, 14:02

Hallo,
Zu dem Vorfall selbst habe ich leider nur sehr tendenziöse und unseriöse Berichterstattung gefunden.
Zu welchem Vorfall?

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2227
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon Old Bill » Do 25. Nov 2021, 15:58

mimim hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 14:02
Zu welchem Vorfall?
Schon nicht mehr auf dem Schirm was du im letzten Post geschrieben hast oder wird der Nick von Mehreren genutzt?
mimim hat geschrieben:
Mi 24. Nov 2021, 20:52
Juni diesen Jahres hatte der SSK Ehrenfeld Besuch von der Polizei Ehrenfeld. Am anderen Morgen wurde einer ihrer Bewohner mit einem gebrochenen Arm aus dem Polizeiarrest entlassen.

mimim
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Mi 24. Nov 2021, 20:36

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon mimim » Do 25. Nov 2021, 20:16

Guten Tag, iich weiß schon, über was ich schreibe. Ich habe über zwei Fälle, die die Ehrenfelder Wache betreffen, geschrieben, deshalb meine Nachfrage:

Im April letztens Jahres wurde die Kölner Publizistin Mirijam Günter Opfer einer Polizeiaktion, nach der sich nach fast15 Monaten die Polizeiführung entschuldigt hat, nicht die Beamten die das Unrecht begangen haben: Hier ein Link dazu:
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinla ... n-100.html

Im Juni diesen Jahres hatte der SSK Ehrenfeld Besuch von der Polizei Ehrenfeld. Am anderen Morgen wurde einer ihrer Bewohner mit einem gebrochenen Arm aus dem Polizeiarrest entlassen.
Und jetzt das.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26345
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 25. Nov 2021, 20:26

Wo hast du denn jetzt was neues geschrieben? :polizei13:

Eben zu dem zuletzt von dir genannten Vorfall findet OldBill nur tendenziöse Berichterstattung. Ich auch. So what?

Herbert sagt, dass wir weit über 4 Millionen Einsätze im Jahr haben - am Ende des Tages nur knapp 400 Anlass zur Kritik bieten. Das sind noch immer 400 zuviel, aber die Quote ist schon ganz gut - inbesondere, weil wir ja auch nicht in einfache, überschaubare Situationen mit wohlerzogenen Hochbegabten kommen.

In NRW ermittelt nicht mehr die eigene KPB und die StA ist auch nicht der Trinkbruder der Verbrüderung.

Wer hier systematisch Vertuschung und Skandal vermutet...naja.

Was ist denn deine Wunschvorstellung?
:lah:

mimim
Cadet
Cadet
Beiträge: 5
Registriert: Mi 24. Nov 2021, 20:36

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon mimim » Do 25. Nov 2021, 21:01

Hallo, es wurde nur geschrieben: zu dem Vorfall. Ich habe aber zwei Vorfälle beschrieben. Und was sagt man zu dem Ersten?

Benutzeravatar
Officer André
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2126
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon Officer André » Do 25. Nov 2021, 21:03

Die Ampel möchte ja eine unabhängige Behörde.
Interessant wird es, wenn diese unabhängige Behörde auch zu keinem anderen Ergebnis kommt. Denn auch diese unabhängige Behörde wird nach geltender Rechtslage gehen und nicht nach ideologischer Wunschvorstellung.
Ich wünsche mir das Gemüt eines Stuhls.
Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26345
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Köln: Widerstandsbeamte verabreden sich per Chat

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 25. Nov 2021, 21:04

Mimim: Da siehst du doch, dass die Kontrollmechanismen funktionieren.
:lah:


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende