Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Hier könnt Ihr zu aktuellen, polizeirelevanten Themen diskutieren

Moderatoren: Old Bill, schutzmann_schneidig

Schaschlick
Cadet
Cadet
Beiträge: 15
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 18:12

Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon Schaschlick » Di 3. Mai 2022, 21:41

Hier das Video zum Einsatz in Mannheim über einen Twitter Proxy:
https://nitter.unixfox.eu/ezgi_guyildar ... 6066399233

Wie schätzt Ihr das Vorgehen der Streife ein?

Siehe auch:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wue ... m-100.html

An_dy
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Di 8. Mär 2022, 14:35

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon An_dy » Di 3. Mai 2022, 21:53

Anhand von 19 Sekunden, kann es keine seriöse Einschätzung geben. Auch wenn die ganzen Internetexperten bereits schockierende Gewaltexzesse ausgemacht haben wollen.
Die mediale Aufarbeitung gibt sich natürlich auch mit reißerischen Headlines die Ehre.
Ich für meinen Teil, finde die Instrumentalisierung mal wieder unappetitlich.
Zuletzt geändert von An_dy am Di 3. Mai 2022, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 2308
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon Old Bill » Di 3. Mai 2022, 21:55

An_dy hat geschrieben:
Di 3. Mai 2022, 21:53
Anhand von 19 Sekunden, kann es keine seriöse Einschätzung geben.
:zustimm:
Der Horizont vieler Menschen ist wie ein Kreis mit Radius Null. Das nennen sie dann ihren Standpunkt.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26588
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Di 3. Mai 2022, 21:58

Ich bin zuversichtlich, dass diese Schläge - die durchaus juristisch straffrei beurteilt werden könnten - in keinem kausalen Zusammenhang zur Todesfolge stehen.

Dass man jemanden so boxt, werden Kolleg*innen, die auf Entrückte gleich welcher Art (Alk, BTM, Psyche) trafen, nachvollziehen können.

Schaschlik, was ist denn mit deinem alten Nick? PW vergessen oder gar gesperrt? Hupsi.
:lah:

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6365
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon Challenger » Mi 4. Mai 2022, 10:43

Gewalt sieht nie gut aus und dennoch hat der Staat das Gewaltmonopol.

Sieht für mich so aus, als wehrt sich der Mensch gegen seine Festnahme und soll gefesselt werden. Wie man auf dem Video eindeutig erkennt, zieht der Kollege auch erst nach den Schlägen die Handfesseln (womöglich weil erst nach den ‚Schockschlägen‘ die Fesselung möglich wird?).

Wir müssen die Ermittlungen abwarten, ich bin gespannt!

Ansonsten halte ich die interviewten Bürger für nicht repräsentativ und pauschale Aussagen wie, man würde künftig der Polizei nicht mehr vertrauen und anstatt sie anzurufen es selbst in die Hand nehmen, für eine fragwürdige Einstellung. Das lässt tief blicken. :help:
Challenger


"Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muß." (Hermann Gmeiner)

An_dy
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Di 8. Mär 2022, 14:35

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon An_dy » Mi 4. Mai 2022, 11:33

Es handelt sich hierbei um das klassische Klientel, welches sich ohnehin wünscht, alles „selbst in die Hand zu nehmen“ und mit dem System an sich auf Kriegsfuß steht. Kann man nicht ernst nehmen und sollte man schon gar nicht mit der gesellschaftlichen Mehrheit verwechseln.
Da kann so viel erklären, wie man will. Das ist wie bei Querdenkern. Für sachliche Argumente nicht erreichbar. Es würde mich wundern, wenn die UZ Anwendung als unverhältnismäßig eingestuft wird.
Headlines wie „Mann wird von Polizei verprügelt und stirbt“ werfen bei mir regelmäßig fragen auf, wie tief journalistische Qualität eigentlich sinken darf.

Admcmuffin
Constable
Constable
Beiträge: 61
Registriert: So 19. Jul 2020, 06:40

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon Admcmuffin » Mi 4. Mai 2022, 11:48

:polizei10:
Challenger hat geschrieben:
Mi 4. Mai 2022, 10:43
(..)womöglich weil erst nach den ‚Schockschlägen‘ die Fesselung möglich wird
(..)
„ Im Internet kursierte später ein Video, das offenbar Teile des Einsatzes zeigt. Zu sehen ist, wie ein Beamter auf den Kopf des am Boden liegenden Mannes einschlägt.“

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ ... 414181d80c


„ Der Blendschlag oder Stoss soll mit der flachen Hand in das Gesicht des Gegenüber erfolgen. Eine eigentliche „Schlagwirkung“ ist nicht erforderlich und auch nicht gewünscht.“

https://www.anstageslicht.de/themen/jus ... -sich-hat/


„ um z.B. durch das Wischen mit der flachen Hand durch das Gesicht oder den Schlag auf eine große Muskelgruppe eine kurzfristige Sichtbehinderung bzw. Ablenkung („Schreckse- kunde“) zu erzeugen. “

https://starweb.hessen.de/cache/DRS/20/2/06192.pdf

:gruebel:

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Di 3. Mai 2022, 21:58
(..) dass diese Schläge - die durchaus juristisch straffrei beurteilt werden könnten (..)
:zustimm:

Brot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3741
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 00:00
Wohnort: BW

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon Brot » Mi 4. Mai 2022, 23:12

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... 3f5a4.html
Zwar sind nach Angaben des baden-württembergischen Landeskriminalamtes (LKA) Spuren stumpfer Gewalt an der Leiche festgestellt worden. Diese seien aber „von geringer Intensität gewesen“, sagte LKA-Präsident Andreas Stenger am Mittwoch. Es sei weiter unklar, ob der 47-Jährige eines gewaltsamen oder eines natürlichen Todes gestorben sei. Der Mann habe auch eine Herzinsuffizienz (Herzschwäche) gehabt.

[...]

Nach Angaben der Behörden handelte es sich bei dem verstorbenen 47-Jährigen um einen deutschen Staatsbürger mit kroatischen Wurzeln. Der Mann sei im September 2017 eingebürgert worden.
Mal abwarten, was das Ergebnis der Obduktion ergibt. Evtl gibt es Ende der Woche schon erste Erkenntnisse, aber es kann auch mehrere Wochen dauern.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17897
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon Polli » Mi 4. Mai 2022, 23:42

Hi Leute,

ich habe dem Thread einen eigenen Namen gegeben und in das Forum - Aktuelle Themen - verschoben.

Gruß :polizei2:

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7489
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon 1957 » Do 5. Mai 2022, 09:35

Ich halte es für sehr bedenklich, wenn hier (an dy), Kritik am polizeilichen Vorgehen derart pauschal in eine bestimmte Ecke drückt. Einem Polizisten steht etwas mehr Differenziertheit und Objektivität besser zu Gesicht. an dy bedient damit ein klares Vorurteil, das viele Menschen ggu. der Polizei und Polizisten haben.

Zum Fall kann ich mich aufgrund fehlender Informationen nicht äußern. Meine persönliche Haltung zu solchen Situationen ist aber, das solche Schläge oft unnötig sind und ggf aus einem Kontrollverlust erfolgen. Es ist schwer, sich in ad hoc Situationen immer unter Kontrolle zu haben. Wir sind auch Menschen. Trotzdem können die Schläge rechtmäßig sein. Zu "Schockschlägen" wurde bereits ja alles gesagt.
Selten stirbt jedoch jemand an "eher lax" geführten Schlägen. Sieht halt unschön aus.

An_dy
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Di 8. Mär 2022, 14:35

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon An_dy » Do 5. Mai 2022, 10:31

Bin immer gern bereit mich zu reflektieren und weiterzuentwickeln.
Ich erkläre polizeiliches Vorgehen stets gern und versuche Transparenz zu schaffen. Zunehmend stößt man hierbei auf Phrasen wie „es ist niemals legal auf einen am Boden Liegenden einzuschlagen“, „die StA wird und Pol vertuschen das doch eh alles“, „die Polizei hätte den Mann in Ruhe lassen sollen, dann wäre er noch am Leben“.
Ich habe aufgehört mich in endlose Diskussionen zu begeben. Virtuell und dienstlich.

Edit: Ich halte es weiterhin für unseriös, den gesamten Einsatz und das Vorgehen der Kollegen, anhand einer kurzen Videosequenz zu beurteilen. Die Sequenz an sich zeigt weder „Faustschläge mit voller Wucht“ noch ein „äußerst brutales Vorgehen“.
Ob und was man hätte besser machen können, wird man sicherlich nachbereiten.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7489
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon 1957 » Do 5. Mai 2022, 12:09

Richtig. Trotzdem gibt es Kritik. Dieser Kritik kann man sich stellen ( zugegeben, bei manchem macht das keinen Sinn). Aber trotzdem halte ich es für richtig, darüber keine pauschalen Aussagen zu treffen.
Interne Nachbereitungen sind übrigens meist nicht für die Öffentlichkeit gedacht.
Allgemein geht es darum, polizeiches Einschreiten mit allen möglichen Problemen soweit wie möglich nachvollziehbar zu machen, aber auch, Fehler zuzugeben. Das ist sehr schwer, weil meistens Menschen urteilen, die kaum Gewalterfahrungen haben. Das gilt auch für Medien, deren Qualität mit den Onlinediensten abgenommen hat. Mediale Berichterstattung dient nicht nur der Information, sonderen auch dem Geschäft.

An_dy
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Di 8. Mär 2022, 14:35

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon An_dy » Do 5. Mai 2022, 14:26

Da bin ich ganz bei Dir.
Fehler zugeben? Könntest Du Deine Vorstellungen -bezogen auf diesen SV- konkretisieren?

Ich würde mir, nebst Transparenz, auch mehr Widerspruch und Klarstellung seitens PÖA wünschen. Da muss einfach mehr klare Kante kommen.

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 7489
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon 1957 » Do 5. Mai 2022, 15:47

Nein, das kann ich nicht, wie ich schon im Post zuvor angab. Es fehlen die Informationen zur Berurteilung des hier in Rede stehenden Falles. Und die polizeiliche Öffentlichkeitsarbeit sollte sich tunlichst daraus halten, denn auch die können das zumindest noch nicht bewerten. Besser ist, diese Bewertung erfolgt durch die Justiz.

An_dy
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Di 8. Mär 2022, 14:35

Re: Todesfall nach Polizeikontrolle in Mannheim

Beitragvon An_dy » Do 5. Mai 2022, 16:14

Also überlassen wir Desinformation und wilden Unterstellungen das Feld. Anschließend wundern wir uns über das Bild, welches dem Bürger unwidersprochen vermittelt wird und in den Köpfen hängen bleibt.


Zurück zu „Aktuelle Themen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende