Rechtskampf wegen Mindestgröße eingehen?

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

dersportler12345678
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 23:32

Rechtskampf wegen Mindestgröße eingehen?

Beitragvon dersportler12345678 » Sa 21. Dez 2019, 23:46

Hallo,

ich weiß, dass dieses Thema schon mehrmals besprochen wurde und auch über die SuFu zu finden ist. Allerdings möchte ich mich, falls sich Leute dazu finden, mich mit einigen austauschen. Bei mir scheitert es an knapp 1cm an Körpergröße um die Mindestanforderung in NRW zu erfüllen. Ich würde gerne wissen, falls es beim Arzt nicht klappen wird, wie erfolgreich ein Rechtskampf dagegen wäre. Gibt es aus dem aktuellen Bewerbungsjahren Bewerber die vielleicht auch dazu greifen mussten? Natürlich werde ich auch jede Möglichkeit wie Dehnen, Strecken und oder vielleicht das Bundesland zu wechseln in Betracht ziehen, nur wenn es möglich ist, würde ich gerne in NRW bleiben.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25371
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Rechtskampf wegen Mindestgröße eingehen?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 22. Dez 2019, 08:37

:lah:

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1862
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Rechtskampf wegen Mindestgröße eingehen?

Beitragvon Old Bill » So 22. Dez 2019, 10:16

Wenn dann würdest du ohnehin einen Rechtsstreit beginnen. Kämpfen kannst du mit großen Portionen an der weihnachtlichen Tafel...

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17489
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Rechtskampf wegen Mindestgröße eingehen?

Beitragvon Polli » So 22. Dez 2019, 10:23

Hi dersportler12345678,

wie ich deinen Zeilen entnehme, hast dich trotzdem beworben.

Die eigenen Maßstäbe für die Größenmessung differieren manchmal zu dem Maßstab des PÄD in Münster.
Von daher drücke ich dir die Daumen, dass du die 163 cm in Münster erreichst.


Gruß und viel Erfolg :!:

Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

dersportler12345678
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 23:32

Re: Rechtskampf wegen Mindestgröße eingehen?

Beitragvon dersportler12345678 » So 22. Dez 2019, 10:32

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 08:37
https://www.google.com/amp/s/www.spiege ... 5-amp.html

Aktuell erst geklärt.
Irgendwie finde ich das ganze ein wenig schwammig. "Das Land habe nachvollziehbar dargelegt, dass eine solche Mindestgröße auch zum eigenen Schutz der Polizisten sachgerecht sei." In NRW reicht meine Größe nicht zum eigenen Schutz, aber in benachbarten Bundesländern wie Hessen schon? Die Polizei dort nimmt doch keine anderen oder "sicheren" Aufgaben wahr. Ist aber auch nur meine Meinung, ich weiß ja, es ist Ländersache.

dersportler12345678
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 23:32

Re: Rechtskampf wegen Mindestgröße eingehen?

Beitragvon dersportler12345678 » So 22. Dez 2019, 10:32

Old Bill hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 10:16
Wenn dann würdest du ohnehin einen Rechtsstreit beginnen. Kämpfen kannst du mit großen Portionen an der weihnachtlichen Tafel...
Man beachte die Zeit wann ich diesen Thread erstellt habe. Dennoch danke, ich weiß, dass es keine Ausrede für ist.

dersportler12345678
Cadet
Cadet
Beiträge: 6
Registriert: Sa 21. Dez 2019, 23:32

Re: Rechtskampf wegen Mindestgröße eingehen?

Beitragvon dersportler12345678 » So 22. Dez 2019, 10:33

Polli hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 10:23
Hi dersportler12345678,

wie ich deinen Zeilen entnehme, hast dich trotzdem beworben.

Die eigenen Maßstäbe für die Größenmessung differieren manchmal zu dem Maßstab des PÄD in Münster.
Von daher drücke ich dir die Daumen, dass du die 163 cm in Münster erreichst.


Gruß und viel Erfolg :!:

Vielen Dank!

Ich probiere es weiter mit dem Strecken und Dehnen und werde natürlich hoffen, dass es reicht.

Spätzchen13
Cadet
Cadet
Beiträge: 20
Registriert: Do 26. Sep 2019, 12:28

Re: Rechtskampf wegen Mindestgröße eingehen?

Beitragvon Spätzchen13 » Fr 10. Jan 2020, 14:31

Hi dersportler12345678,

ich empfehle dir dich nicht selbst zu messen, sondern vorab messen zu lassen.
Als ich meinen Termin hatte war ein Mädchen dabei, die sagte sie sei 1.64m, beim Messen des PÄD kamen aber nur 1.62m raus und sie schied dementsprechend aus. Grundsätzlich haben die Schwestern aber auch die Reihenfolge der in die Voruntersuchung eintretenden so gelegt, dass die Kleinsten, bei denen es problematisch werden könnte, zuerst dran waren. Morgens ist man ja immer größer. :lah:
Keine Ahnung, ob du das schon gemacht hast, aber bewirb dich doch einfach auch in den Ländern, in denen die Mindestgröße niedriger ist?
Solltest du schon dran gewesen sein: wie ging es aus?
Liebe Grüße
EZ 2020 :verweis: :zustimm:


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende