Seite 1 von 1

dienstuntauglichkeit

Verfasst: Mi 30. Mär 2016, 12:45
von fineline
Hey hey,
Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.

Ich habe jetzt meine Ausbildung im mittleren Dienst bei der Lapo in Brandenburg erfolgreich beendet.
Zeitgleich habe ich mich für den gehobenen Dienst noch einmal beworben.
Der Päd hat mich jedoch noch untauglich eingestuft.
Ich muss nochmals einige Untersuchungen durchführen lassen und ihm nochmals die Berichte zukommen lassen
Weiß denn jemand wie sich das jetzt auf meine Arbeit im mittleren Dienst auswirkt?
Kann ich überhaupt noch draußen sein ?
ich bin ja in keiner Weise eingeschränkt :polizei13:

Re: dienstuntauglichkeit

Verfasst: Mi 30. Mär 2016, 17:01
von Michelle
Wenn du uns nicht etwas mehr "Fleisch ans Gerippe" lieferst, können wir dir schlecht helfen.

Wie soll ein Außenstehender deine Situation verstehen können...

cu

Re: dienstuntauglichkeit

Verfasst: Do 31. Mär 2016, 15:17
von fineline
Also ich habe jetzt im mittleren Dienst ausgelernt und bin Beamtin auf Probe.
Da ich jedoch noch den gehobenen Dienst ran hängen möchte, habe ich mich für Oktober 2016 beworben.
Jedoch war ich im März 2015 im Krankenhaus, wo sie eine Entzündung im Darm festgestellt haben.
Darauf wurde beim Auswahlverfahren der PÄD aufmerksam und halt mich vorerst untauglich eingestuft.
Nun muss ich nochmals zur Untersuchung, um zu schauen, ob es sich dabei um eine chronische
Entzündung handelt oder nicht.
Meine Frage ist jedoch, ob ich nun weiterhin draußen arbeiten darf aufgrund der festgestellten Untauglichkeit?
Oder bezieht diese sich nur auf den gehobenen Dienst?
Ich bin ja keinerlei eingeschränkt im Dienst, habe keine Schmerzen und diese Entzündung ist nur einmalig
Aufgetreten.

Re: dienstuntauglichkeit

Verfasst: Do 31. Mär 2016, 16:07
von Brot
fineline hat geschrieben:Darauf wurde beim Auswahlverfahren der PÄD aufmerksam und halt mich vorerst untauglich eingestuft.
Was bedeutet "vorerst"? Gab es eine Auflage?

Sollte eine PDU vorliegen, könnte es auch bei der Untersuchung zum BaL Probleme geben.

Re: dienstuntauglichkeit

Verfasst: Do 31. Mär 2016, 17:11
von mistam
Die Untauglichkeit beinhaltet ja eine Zukunftsprognose und ist nicht gleichbedeutend mit Dienstunfähigkeit.
Solange du nicht krank geschrieben bist, kannst du Dienst machen. Die BaL-Übernahme dürfte aber schwierig werden, wie Brot schon sagte.

Re: dienstuntauglichkeit

Verfasst: Do 31. Mär 2016, 20:40
von fineline
Die einzige Auflage, die ich bekommen habe, ist mich noch einmal untersuchen zu lassen.
Mehr nicht. Und solange wie sie die neuen Ergebnisse der Untersuchung nicht haben, bin ich untauglich.

okay, das hört sich aber schon mal gut an, dass ich Dienst leisten kann, da ich nicht krank geschrieben bin!
Und bis ich BaL bin vergeht ja noch ein bisschen Zeit.
Bis dahin sollte es schon längst geklärt sein.

Danke für die Hilfe!

Re: dienstuntauglichkeit

Verfasst: Fr 1. Apr 2016, 00:09
von yamaha2131
Was ist eigentlich wenn man die Untersuchung zum BAL nicht besteht? Scheidet man automatisch aus und wird entlassen?

Re: dienstuntauglichkeit

Verfasst: Fr 1. Apr 2016, 09:58
von Kaeptn_Chaos
Kommt drauf an. Wenn dir mittlerweile ein Arm fehlt, ja.

Wenn du was hast, was man heilen kann, wird eine Nachfrist gesetzt.

Kein Mensch hat ein Interesse daran, teuer ausgebildete PVB zu kicken.