Seite 1 von 1

Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Mi 1. Jun 2016, 20:09
von Derek_Jeter
Hallo zusammen,

bin neu hier. Um ehrlich zu sein, war ich bis heute "nur" stiller Mitleser. Ich hoffe das ich das richtige Unterforum getroffen habe, ansonsten einfach verschieben bitte :)

Ich habe heute das Bewerbungsverfahren in NRW abgeschlossen. ROW Wert liegt bei 102,xxx. Ärztliche Untersuchung ist "tauglich" ohne Auflagen. Das bedeutet, dass ich im Prinzip durch bin.

Aber.....

Jetzt habe ich letze Woche eine Anzeige wegen Körperverletzung bekommen. Meine Freundin wurde von einem Mann geschlagen, ihr Bruder ist dazwischen und wurde vom Angreifer auch attakiert. aus dem nichts hat der Angreifer auch mich attakiert. Nachdem das Ganze dann Hin und Her ging und am Ende auch die Frau des Angreifers mitmischte und zu Boden ging (zog sich bei dem Sturz eine Platzwunde auf dem Kopf zu), war die Sache beendet.
Das nur mal kurz als wirklich kurze Zusammenfassung.

Ich bin mir bei der Geschichte eigentlich zu 99,9% sicher, dass es zur Einstellung des Verfahrens kommen wird.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage.
Ich habe die Behörden in Münster natürlich über die Geschichte in Kenntniss gesetzt. Jetzt habe ich gehört, dass wenn das Verfahren bis zum 01.09 nicht abgeschlossen sei, dass ich dann automatisch meinen Studienplatz verliere und nicht "genommen" werde.

Das sind 3 Monate und ich bin mir ziemlich sicher, dass dies in der Zeit nicht geschieht. Wir kennen ja alle den Ablauf solcher Prozesse :) Und ich habe bis heute noch keine Post bzgl. Vorladung oder Aussage bekommen.

Ist das Wahr? Kann mir da jemand eine verbindliche Aussage zu treffen?

Vielen Dank schon einmal :)

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Mi 1. Jun 2016, 20:26
von Criss_mitchel
Solange du Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren bist kannst du nicht ernannt werden.

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Mi 1. Jun 2016, 20:37
von Derek_Jeter
Das heist, dass die Nummer im Prinzip für mich gelaufen ist. Weil das Alles innerhalb von 3 Monaten seinen Lauf nimmt, ist ja relativ unwahrscheinlich.

Gibt es für mich irgendwelche Möglichkeiten?

Als letzte Möglichkeit.... Kann ich mich mit meinem jetzigen Ergebnis ins Jahr 2017 verschieben lassen?

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Mi 1. Jun 2016, 21:20
von Aldous
Ich rate dir dringend dazu, dich mit deiner Einstellungsbehörde in Kontakt zu setzen und dort diese Problematik vorzutragen.
Da kann man dir auch deine Fragen zu einem etwaigen späteren Einstellungstermin beantworten.

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Mi 1. Jun 2016, 22:11
von Derek_Jeter
Aldous hat geschrieben:Ich rate dir dringend dazu, dich mit deiner Einstellungsbehörde in Kontakt zu setzen und dort diese Problematik vorzutragen.
Da kann man dir auch deine Fragen zu einem etwaigen späteren Einstellungstermin beantworten.
Ist heute, persönlich, nach der ärztlichen Untersuchung passiert. Münster weiß also über den Vorfall bescheid. Der Herr vor Ort hat mir allerdings nur gesagt, dass alles jetzt seinen weiteren Lauf nehme und ich gucken soll, dass das Verfahren bis zum 31.08 abgeschlossen ist.

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Mi 1. Jun 2016, 22:46
von ratzinger
Hatte im Januar auch ein Ermittlungsverfahren anhängig,habe einen Rechtsanwalt arbeiten lassen und nach 2 Monaten kam die Einstellung. Nimm ein paar Euro in die Hand und dann geht das seinen Gang.

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Mi 1. Jun 2016, 23:03
von Aldous
Derek_Jeter hat geschrieben:Ist heute, persönlich, nach der ärztlichen Untersuchung passiert.
Dann hast du dort eine Antwort auf deine Frage, wie der weitere Werdegang ist, erhalten - weshalb noch einmal hier die Frage stellen?

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Do 2. Jun 2016, 07:28
von rekruter
ratzinger hat geschrieben:Hatte im Januar auch ein Ermittlungsverfahren anhängig,habe einen Rechtsanwalt arbeiten lassen und nach 2 Monaten kam die Einstellung. Nimm ein paar Euro in die Hand und dann geht das seinen Gang.
So ist es. Oft hilft man den beteiligten Stellen mit etwas "sanftem Druck" durch einen Anwalt auf die Sprünge. Muss nicht klappen, erhöht aber die Wahrscheinlichkeit erheblich.

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Do 2. Jun 2016, 19:46
von Derek_Jeter
Aldous hat geschrieben:
Derek_Jeter hat geschrieben:Ist heute, persönlich, nach der ärztlichen Untersuchung passiert.
Dann hast du dort eine Antwort auf deine Frage, wie der weitere Werdegang ist, erhalten - weshalb noch einmal hier die Frage stellen?
Weil mir die Antwort bzw. Aussage "Gucken Sie das das Verfahren bis zum 1.9. beendet ist" nicht reicht. Und ich hier auf einige, eventuelle, Hilfreiche Tipps gehofft habe.

An den Rest... Danke für die Hinweise. Werde ich dann mal in Angriff nehmen.

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Do 2. Jun 2016, 23:07
von Polli
Hi Derek_Jeter,

ich schließe mich den Ausführungen von rekruter an.

Rufe morgen einen Rechtsanwalt deines Vertrauens an :telefon: und mache einen Termin zwecks
Beratung und Unterstützung.

Mit deinen 102 Punkten bist du am 1.9. dabei.
Von daher lohnt sich der finanzielle Aufwand.


P.S.: Hatte deine Freundin, der Bruder deiner Freundin sowie du gegen diesen Menschen eine Strafanzeige erstattet :?:

Wurde die Polizei nach dem Vorfall hinzugerufen :?:


Gruß :polizei2:


Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Fr 3. Jun 2016, 00:31
von Derek_Jeter
Polli hat geschrieben:Hi Derek_Jeter,

ich schließe mich den Ausführungen von rekruter an.

Rufe morgen einen Rechtsanwalt deines Vertrauens an :telefon: und mache einen Termin zwecks
Beratung und Unterstützung.

Mit deinen 102 Punkten bist du am 1.9. dabei.
Von daher lohnt sich der finanzielle Aufwand.


P.S.: Hatte deine Freundin, der Bruder deiner Freundin sowie du gegen diesen Menschen eine Strafanzeige erstattet :?:

Wurde die Polizei nach dem Vorfall hinzugerufen :?:


Gruß :polizei2:

Polizei wurde selbstverständlich verständigt. Anzeige hat meine Freundin erstattet. Ihr Bruder und ich wurden von der Gegenseite angezeigt. Der Bruder und ich "durften" keine Anzeige erstatten. Warum auch immer. Es gibt auch noch eine unabhängige Zeugin die unsere Aussage wohl mehr oder weniger bestätigt wurde uns vor Ort mitgeteilt. Das die ganze Sache am Ende eingestellt wird, bezweifele ich in keinster Weise.

Telefoniere morgen mit einem Anwalt und gucke mal was er ausrichten kann.

Mal kurz nebenbei...

Angenommen ich erhalte morgen meinen Anhörungsbogen. Dann hat man ja 14 Tage Zeit sich zu äußern. Das heist alle beteiligten Personen werden die Post zum ähnlichen Zeitpunkt bekommen. 14 Tage später heist Mitte Juni.

Dann schreibt der Sachbearbeiter seinen Bericht und leitet das Ganze an die Staatsanwaltschaft weiter. Dann sind wir mal großzügig und sagen das das noch mal 2 Wochen in Anspruch nimmt. Dann wären wir bei Anfang Juli. Realistisch?

Und wenn dann mein Anwalt etwas Druck macht bei der SA dann müsste das doch wirklich funktionieren. Es ist halt Mega scheiße, eigentlich in der Sotuation zu sein sich richtig freuen zu können, auf der anderen Seite jetzt wahrscheinlich bis Anfang September im dunkelen zu stehen :)

Dank euch schon einmal.

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Fr 3. Jun 2016, 01:16
von hellbert
Wenn das Verfahren schon bei der Staatsanwaltschaft ist, könnte man auch dort mal versuchen anzufragen.

Kostet erstmal nix und vielleicht will man dort ja schon einen "Einstellungsstempel" draufdrücken.

Re: Strafverfahren (Körperverletzung)

Verfasst: Fr 3. Jun 2016, 05:55
von beni
Derek_Jeter hat geschrieben: Hi Derek_Jeter,


Angenommen ich erhalte morgen meinen Anhörungsbogen. Dann hat man ja 14 Tage Zeit sich zu äußern. Das heist alle beteiligten Personen werden die Post zum ähnlichen Zeitpunkt bekommen. 14 Tage später heist Mitte Juni.

Dann schreibt der Sachbearbeiter seinen Bericht und leitet das Ganze an die Staatsanwaltschaft weiter. Dann sind wir mal großzügig und sagen das das noch mal 2 Wochen in Anspruch nimmt. Dann wären wir bei Anfang Juli. Realistisch?



Dank euch schon einmal.
Unrealistisch, da sich die Weitergabe der Vorgänge intern immer etwas verzögern kann.
Außerdem funktioniert das mit den Anhörungsbogen nur,wenn alle Beschuldigten keine Erkenntnisse haben,ansonsten muss vernommen werden.
Da die Sachbearbeitung nicht nur deinen Fall auf dem Tisch hat,kann sich so ein Termin einige Wochen hinziehen ( ich lade jetzt schon für Juli vor :polizei4: )
Außerdem beginnt jetzt die Haupturlaubszeit und die KK Leiter teilen trotzdem einfach weiter zu, dass bedeutet das eure Anzeige vielleicht einige Wochen in einem dunklen Fach der Dienststelle liegt und darauf wartet bearbeitet zu werden.......
Nicht schön aber nicht zu ändern

hellbert hat geschrieben:Wenn das Verfahren schon bei der Staatsanwaltschaft ist, könnte man auch dort mal versuchen anzufragen.

Kostet erstmal nix und vielleicht will man dort ja schon einen "Einstellungsstempel" draufdrücken.
Wie soll das denn bitte ohne vorherige Bearbeitung geschehen,wenn Beteiligte Strafantrag stellen und es nicht in den Bereich der Privatklage fällt?

Ich persönlich denke es wird knapp bis zum 01.09. auch mit Rechtsbeistand,da man auf das Versenden der Akte durch StA etc. angewiesen ist
Gruß