Impfungen

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

Aleph-1
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:32

Impfungen

Beitragvon Aleph-1 » Mo 3. Okt 2016, 20:40

Guten Abend,

wie sieht es denn mit Impfverweigerung aus? Ich muss zwecks Einstellungstest mein Impfausweis mitbringen, habe diesen aber schon lange nicht mehr. Mit Sicherheit kann ich nur sagen, dass ich in den letzten Jahren gegen Tetanus geimpft bin und dass ich diese Impfung für sinnvoll halte. Die anderen hatte ich auch alle mal, aber würde ich jetzt ungern zur Impfdartscheibe werden, weil ich keinen Ausweis mehr habe. Viele Impfungen halte ich persönlich für überflüssig und möchte mich diesen gerne entziehen.

Wie sieht das aus mit Impfungen und Polizeidienst?
Wird das regelmäßig gemacht?
Wird man dazu verpflichtet/gezwungen?
Welche Konsequenzen ergeben sich aus einer Verweigerung?

Gruß
Aleph-1
Zuletzt geändert von Aleph-1 am Mo 3. Okt 2016, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Impfungen

Beitragvon Bones65 » Mo 3. Okt 2016, 20:44

Für welches Bundesland fragst du?
In NRW ist es so, dass alle Impfungen durch den PÄD erfolgen.
Theoretisch kann man sich auch vom Hausarzt impfen lassen, das wird durch die Heilfürsorge aber nicht bezahlt.
Der PA klärt in einem persönlichen Gespräch mit jedem einzeln, ob und welche Impfungen Sinn machen bzw. erforderlich sind.
Gewisse Impfungen werden per Blutuntersuchung auf Erforderlichkeit geprüft. (Hepatitis B beispielsweise)
Das erfolgt bei der Einstellung und danach je nach dem wann die Impfungen wieder erforderlich sind.
Wie das allerdings mit Verweigerern aussieht, weiß ich nicht. In unserer Behörde haben von ca. 200 KAs alle das Procedere mitgemacht.
Zuletzt geändert von Bones65 am Mo 3. Okt 2016, 20:52, insgesamt 3-mal geändert.
:snoopy:

Aleph-1
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:32

Re: Impfungen

Beitragvon Aleph-1 » Mo 3. Okt 2016, 20:45

Bones65 hat geschrieben:Für welches Bundesland fragst du?
Hessen.

Aber auch Allgemein, gerade meine Fragen sind an alle Polizisten und Innen gestellt und die, die es gerade werden.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Impfungen

Beitragvon Bones65 » Mo 3. Okt 2016, 20:49

Ah, da kann ich nicht weiterhelfen.
Ich habe meinen Text aber gerade um Infos zu NRW ergänzt. Habe das ja gerade hinter mir.
:snoopy:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Impfungen

Beitragvon Diag » Mo 3. Okt 2016, 20:51

Tolle Haltung. Kannste machen. Weißt Du aber auch, womit Du so täglich zu tun haben wirst?

Aleph-1
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:32

Re: Impfungen

Beitragvon Aleph-1 » Mo 3. Okt 2016, 20:56

Bones65 hat geschrieben: In unserer Behörde haben von ca. 200 KAs das Procedere mitgemacht.
Ich hoffe, dass hört sich jetzt nicht zu egoistisch an, aber ich sehe mich nicht verantwortlich für die "Herdengesundheit" und einige Impfungen eher als Gefahr für meine Eigene mit sehr eingeschränktem Nutzen. Ich bin und lebe sehr sehr gesund und sehe den Einzelnen in der Verantwortung sich selbst um sein Immunsystem zu kümmern, aber der gemütliche Lebenstil, viel Zucker, Alkohol, Weißmehl, Drogen, Salz, saturiertes Speisefett, kaum Bewegung, kaum Sonne, Fastfood, konventionelles Fleisch und Milchprodukte sind dann doch zu verlockend. Um es einfach zu sagen: Jemand der so lebt, muss auch bereit sein die Rechnung zu tragen an einem bestimmten Punkt im Leben, ob aus Unwissen oder Ignoranz, was genaugenommen dasselbe ist heutzutage.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Impfungen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 3. Okt 2016, 20:58

Jau. Der Spritze, in die du packst, ist das egal. Aber mach du mal.
:lah:

Aleph-1
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:32

Re: Impfungen

Beitragvon Aleph-1 » Mo 3. Okt 2016, 20:58

Diag hat geschrieben:Tolle Haltung. Kannste machen. Weißt Du aber auch, womit Du so täglich zu tun haben wirst?
Ist das nicht eine private Sache zwischem dem Arzt und mir?
Oder gibt es die Schweigepflicht nicht für diesen Arzt?

Benutzeravatar
ZiWie
Corporal
Corporal
Beiträge: 300
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 13:53

Re: Impfungen

Beitragvon ZiWie » Mo 3. Okt 2016, 20:59

Ich hab letztens auch erst die Blutentnahme zur Impfstatusbestimmung abgelehnt. Das einzige was gesagt wurde war, dass es nur zu meiner eigenen Sicherheit ist aber wenn ich das nicht will dann kann man mich auch nicht dazu zwingen. Bisher hab ich nichts mehr vom Arzt gehört.

Denk also schon dass man ablehnen kann. Bin übrigens noch in der Ausbildung und in Bayern.
Königsbrunn 32. AS

Aleph-1
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:32

Re: Impfungen

Beitragvon Aleph-1 » Mo 3. Okt 2016, 21:00

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Jau. Der Spritze, in die du packst, ist das egal. Aber mach du mal.
Nicht alle Impfungen sind nicht sinnvoll.
Tetanuss und Hepatitis sehr wohl, es gibt aber auch viele, die nicht sinnvoll sind.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 25300
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Impfungen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 3. Okt 2016, 21:00

Die es nicht verpflichtend bei der Polizei gibt.
:lah:

Aleph-1
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:32

Re: Impfungen

Beitragvon Aleph-1 » Mo 3. Okt 2016, 21:01

ZiWie hat geschrieben:Ich hab letztens auch erst die Blutentnahme zur Impfstatusbestimmung abgelehnt. Das einzige was gesagt wurde war, dass es nur zu meiner eigenen Sicherheit ist aber wenn ich das nicht will dann kann man mich auch nicht dazu zwingen. Bisher hab ich nichts mehr vom Arzt gehört.

Denk also schon dass man ablehnen kann. Bin übrigens noch in der Ausbildung und in Bayern.
Vielen dank für deine Antwort.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Impfungen

Beitragvon Bones65 » Mo 3. Okt 2016, 21:02

Nun hat der Ernährungsstil aber nichts mit erhöhtem Infektionsrisiko eines Polizeibeamten zu tun.
Wenn du mal mit jemanden zu tun hast, der eine hierzulande ausgerottete und impfbare Krankheit hat, nützt dir die beste Ernährung nichts.

Ob das dann als Dienstunfall (bzw. Diensterkrankung) anerkannt werden würde, kann ich nicht sagen, sehe ich aber fraglich.
Vielleicht kann einer der erfahrenen Nutzer was dazu sagen.
Immerhin ist das ja eine sehr spezielle Situation, die auch innerhalb der Polizei SEHR selten sein dürfte.

Das Risiko unseres Berufs ist ohnehin höher, wer vergrößert es freiwillig?
:snoopy:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8907
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: Impfungen

Beitragvon Diag » Mo 3. Okt 2016, 21:04

So konsequent und popp auch ohne. Was kümmern die anderen? Dir selbst passiert schon nix.

Junkies, Hep A/B, alles mögliche was der ein oder andere so aus dem Ausland mitbringt, Fäkalien, Körperflüssigkeiten...

Mach nur. Deine Sache.

Und Dein Einwurf bzgl. "Herdengesundheit": Hauptsache Du, was jucken die anderen? Was meinst Du, warum diverse Krankheiten hier so gut wie nicht mehr existent sind? Wegen Verzicht auf rotes Fleisch?
Zuletzt geändert von Diag am Mo 3. Okt 2016, 21:22, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Bones65
Captain
Captain
Beiträge: 1743
Registriert: So 22. Feb 2015, 10:18
Wohnort: Pott

Re: Impfungen

Beitragvon Bones65 » Mo 3. Okt 2016, 21:07

Aleph-1 hat geschrieben:
Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Jau. Der Spritze, in die du packst, ist das egal. Aber mach du mal.
Nicht alle Impfungen sind nicht sinnvoll.
Tetanuss und Hepatitis sehr wohl, es gibt aber auch viele, die nicht sinnvoll sind.
Welche sind das denn deiner Meinung nach?

Tetanus/Diptherie/Polio/Pertussis/HepB + Masern/Mumps/Röteln sind so der Standard, alles andere ist im Grunde optional und wird mit dir gemeinsam besprochen. So zumindest bei uns.
Einiges wird in fortgeschrittenen Alter eh nicht mehr geimpft, da nach STIKO bei manchen Krankheiten nur 2 Impfungen für das ganze Leben reichen. Unsere 200 KAs wurde also unterschiedlich intensiv bzw. auch gar nicht nachgeimpft.

Denke Bitte an das erhöhte Risiko für dich! Du hast überproportional mit fragwürdigen Leuten zu tun!

Mir liegt es fern, dich zu missionieren. Das tun ohnehin meist nur die Impfgegner.
Ich lasse dir deine Meinung, rege dich nur zum Nachdenken an.
:snoopy:


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BKAadee und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende