Weltreise nach der Ausbildung

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

oaktown
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: So 5. Feb 2017, 18:16

Weltreise nach der Ausbildung

Beitragvon oaktown » So 5. Feb 2017, 18:27

Hey Leute!
Ich mache in Bayern meine Ausbildung und bin jetzt am Ende des zweiten Ausbildungsabschnittes, werde also voraussichtlich im September 2018 meine Ausbildung abschließen und dann für 1,5 Jahre in der EH eingesetzt. Danach geht es dann in den Einzeldienst.
Nun sieht es so aus: Meine Freundin wünscht sich über alles, mit mir zusammen eine Weltreise zu machen.
Ich habe mich über Sabbatsjahr und Co schon informiert - das scheint ja zu gehen, wenn dienstintern dann nichts dagegenspricht. So weit so gut.
Jetzt ist die Frage: Wie lange muss ich formal auf der Dienststelle sein, bis ich sowas beantragen kann - wie lange, bis ich mir sowas "rausnehmen" darf? Hat vielleicht jemand Erfahrungen damit gemacht?
Würde mich über jede Hilfe sehr freuen :polizei2:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17408
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Weltreise nach der Ausbildung

Beitragvon Polli » So 5. Feb 2017, 18:36

Hi oaktown


hier einige (weitere) Infos zum Thema Sabbatjahr (Seite 15):
http://www.beamten-informationen.de/med ... _final.pdf

oder hier:

http://www.gdp.de/gdp/gdpbay.nsf/id/Sabbatjahr

und hier:
viewtopic.php?f=25&t=81930&hilit=Sabbatjahr

Da die Bedigungen überall etwas unterschiedlich geregelt sind, wird dir hier niemand konkrete Angaben machen können.

Sobald du in deiner Erstverwendungsbehörde bist, könntest du dort mal mit deinem zuständigen Personalrtat Kontakt aufnehmen.

Gruß :polizei2:
Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

oaktown
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: So 5. Feb 2017, 18:16

Re: Weltreise nach der Ausbildung

Beitragvon oaktown » Mo 6. Feb 2017, 13:35

Hallo Polli,
Danke für die Antwort - nur, wie gesagt, die Infos hab ich ja alle schon.
Ich erwarte ja keine absoluten Antworten, sondern Erfahrungswerte.
Lieben Gruß,
Oaktown

jay82
Cadet
Cadet
Beiträge: 13
Registriert: So 27. Sep 2009, 22:57

Re: Weltreise nach der Ausbildung

Beitragvon jay82 » Do 20. Apr 2017, 09:49

Mal nur bedingt zum Thema. Hatte gestern einen Vortrag zum Thema Beamtenversorgung und Pension. Bei uns kam man durch ein Jahr der Freistellung schnell unter die Grenze der Vollbezüge im Pensionsalter- je nachdem wann man bei der Polizei eingetreten ist. Das sollte in deinen Überlegungen auch bedacht werden. Dein Ruhegehalt kann dadurch nicht unerheblich sinken.

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 4390
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Weltreise nach der Ausbildung

Beitragvon vladdi » Do 20. Apr 2017, 12:20

Es gab schon Fälle, die haben ein halbes Jahr voll gearbeitet, aber abgerechnet als Teilzeit. Und hatten damit für das zweite Halbjahr, welches ebenfalls über Teilzeit abgerechnet wurde, genug Überstunden, um ein halbes Jahr auszusetzen und auf Reise zu gehen. Nachteil dieser Variante ist ein Jahr weniger Geld.


Ob eine solche Variante im Einzelfall funktioniert, muss mit den einzelnen Vorgesetzen abgesprochen werden. Problem in der heutigen Zeit, ist die Personalknappheit aller Polizeien.



Meine Meinung zu diesem Thema, scheiß egal welche Abzüge man hat und wie viel weniger Geld man hat, wenn man die Chance hat das zu machen und Lust und Interesse dann sollte man das auf jeden Fall machen. Ist bestimmt eine geile Lebenserweiterung. Irgendwann ist man zu alt, hat Familie, Haus und zu viele Verpflichtungen um ein solches Erlebnis einzugehen.

Die sicherste und mit den geringsten Einschränkungen Variante ist die, seinen Jahresurlaub von einem Jahr komplett zu sammeln und in dem Folgejahr mit dem doppelten Jahresurlaub und vollen Gehältern eine große Reise zu machen. Die Fairness gebietet es aber, dass man auch diese Variante mit seinem Vorgesetzen abspricht, da man im Folgejahr anstatt 30 Tage 60 Tage am Stück fehlen würde.

Benutzeravatar
zulu
Captain
Captain
Beiträge: 1646
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 11:52

Re: Weltreise nach der Ausbildung

Beitragvon zulu » Fr 21. Apr 2017, 13:50

Ich habe bisher nur ein Fall mitbekommen. Wurde alles von Seiten des Dienstherren abgelehnt (BW). Was möglich wäre und was am Ende genehmigt wird, sind immer zwei Welten.


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende