Cholesterin vs Rauchen

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

tester
Cadet
Cadet
Beiträge: 33
Registriert: So 8. Okt 2017, 19:52

Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon tester » So 26. Nov 2017, 10:39

In einigen Bundesländern scheint ja ein schon leicht zu hoher Cholesterinwert zur Untauglichkeit zu führen.

Warum ist das nicht in allen Bundesländern der Fall und warum werden Raucher ausnahmslos eingestellt? Rauchen verengt die Blutgefäße genauso wie Cholesterin und als Raucher ist man somit mindestens genau so herzinfarkt- und schlaganfallgefährdet wie jemand mit einem zu hohen Cholesterinwert.

Hat jemand eine Erklärung dafür, die ich übersehe? :gruebel:

Hinzu kommt, dass Raucher oft gar nicht sportlich sind, während sportliche Aktivität und hoher Cholesterinspiegel keinesfalls im Widerspruch zueinander stehen. (Vorausgesetzt, sportliche Aktivität beugt so einer Verengung der Blutgefäße vor)

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4702
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon DerLima » So 26. Nov 2017, 10:55

Rauchen und sportliche Aktivitäten stehen auch nicht im Widerspruch zu einander.

Rauchen ist eine Sucht, Cholesterinschwierigkeiten eine Krankheit...
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

Und es heisst doch "Fred" - ganz unten

Benutzeravatar
very
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8005
Registriert: Di 25. Apr 2006, 00:00
Wohnort: da, wos laut challenger am schönsten ist.....

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon very » So 26. Nov 2017, 11:35

DerLima hat geschrieben:
So 26. Nov 2017, 10:55

Rauchen ist eine Sucht, Cholesterinschwierigkeiten eine Krankheit...

Die Logik ist aber nicht schlüssig, denn auch eine Sucht ist eine Krankheit.
"In den Krimis wird aber nicht gezeigt, dass man vielen Schutzpolizisten die Arbeit bei der Kripo als Sanktion androhen könnte.
Für weitere Fragen diesbezüglich bitte auch die Suchfunktion nutzen."

Kaeptn_Chaos, Juli 2008

Benutzeravatar
DerLima
Moderator
Moderator
Beiträge: 4702
Registriert: Di 30. Jun 2009, 00:00
Wohnort: 167**

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon DerLima » So 26. Nov 2017, 11:53

Da hast du durchaus recht. Nur das Rauchen keine chronische Krankheit ist.

Die genaue Logik kenne ich nicht. Wahrscheinlich gibt es keine.
1. Kalenderführer und Nachkoster von Kaept`n´s WtjTBdageuM-Club

Und es heisst doch "Fred" - ganz unten

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1318
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon Old Bill » So 26. Nov 2017, 12:01

Rauchen kann man sich abgewöhnen, hoher Cholesterinwert nicht :polizei2:
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Fusle
Corporal
Corporal
Beiträge: 311
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:34

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon Fusle » So 26. Nov 2017, 12:05

Vermutung:

Vor etwas mehr als 10 Jahren durfte man noch nahezu überall rauchen. Züge, Bahnhöfe, Restaurants, öffentliche Einrichtungen etc.

Die PDV geht noch immer vom BMI als das Maß der Dinge zur Bestimmung von Übergewicht aus. Wieso sollte da rauchen als Ausschlussgrund gelten?
Ist ja im Prinzip erst "seit gestern" als nicht mehr gesellschaftsfähig angesehen obwohl die Gesellschaft es anders sieht :-))

BTW.: Rauchen und fit sein steht nicht im Widerspruch zueinander. Hab bei den Abnahmen einige jüngere Nichtraucher abgehängt.

Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk


Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 395
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon Officer André » So 26. Nov 2017, 12:40

Es kommt auch auf die Menge an Tabakwaren an, die man am Tag „inhaliert“.
Zumindest was die Fitness betrifft.
Der Gesundheit förderlich, ist es so oder so nicht.
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

Fusle
Corporal
Corporal
Beiträge: 311
Registriert: Fr 29. Jan 2016, 20:34

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon Fusle » So 26. Nov 2017, 12:49

Officer André hat geschrieben:Es kommt auch auf die Menge an Tabakwaren an, die man am Tag „inhaliert“.
Zumindest was die Fitness betrifft.
Der Gesundheit förderlich, ist es so oder so nicht.
Das bestreite ich nicht :-)

Gesendet von meinem HTC One M8s mit Tapatalk


Benutzeravatar
Officer André
Corporal
Corporal
Beiträge: 395
Registriert: Do 7. Apr 2016, 20:29
Wohnort: Hamburg

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon Officer André » So 26. Nov 2017, 12:50

Ich bin auch leidenschaftlicher Raucher. Aber ich ziehe auch nicht eine Schachtel pro Tag durch :polizei3:
If you're going through hell - keep going
Winston Churchill

tester
Cadet
Cadet
Beiträge: 33
Registriert: So 8. Okt 2017, 19:52

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon tester » So 26. Nov 2017, 14:28

Das Argument, der Raucher hätte ja immer die Möglichkeit aufzuhören. weil es nur eine Sucht ist, lasse ich nicht gelten. Als ob er aufhört zu rauchen, weil er zur Polizei geht. Jemand mit einem zu hohen Cholesterinwert kann sich auch gesünder ernähren, macht das sicherlich aber genauso wenig nur weil er zur Polizei geht. Ein zu hoher C-Wert liegt nur in den seltensten Fällen an der Vererbung.

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14307
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon MICHI » So 26. Nov 2017, 14:41

Es wird schon medizinische Gründe geben, dass ein zu hoher Wert zur PDU führen kann mit Rauchen nicht verglichen werden.
Beantworten kann die Frage nach dem Warum nur ein Mediziner des PÄD.

Es gibt Dinge, gerade was die gesundheitliche Beurteilung zur PDT angeht, die man zu akzeptieren hat.

Der Weg des Widerspruchs steht einem ja frei.

Es gibt absolute gesundheitliche Ausschlussgründe und solche, die der Einzelfallentscheidung unterliegen.

Wenn ein Raucher alle gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllt, ist er PDT.
Wer sie nicht erfüllt ist dann PDU.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


Gruß
MICHI


Take care and have fun!

tester
Cadet
Cadet
Beiträge: 33
Registriert: So 8. Okt 2017, 19:52

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon tester » So 26. Nov 2017, 14:45

Es geht mir nicht um einen Widerspruch oder um eine mangelnde Akzeptanz.
Es ist eine reine Verständnisfrage, auf die ich mir eine Antwort erhoffe. :D
Nicht mehr und nicht weniger.
Es wird schon medizinische Gründe geben, dass ein zu hoher Wert zur PDU führen kann mit Rauchen nicht verglichen werden
Genau die gibt es offensichtlich - und diese Gründe möchte ich gern wissen. Vielleicht weiß sie ja hier jemand.

Benutzeravatar
Morty
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 158
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon Morty » So 26. Nov 2017, 15:11

Die Risiken eines zu hohen Cholesterinspiegels lassen sich mit ein paar Tastenschlägen ergooglen

tester
Cadet
Cadet
Beiträge: 33
Registriert: So 8. Okt 2017, 19:52

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon tester » So 26. Nov 2017, 15:33

Du hast wohl die Eingangsfrage auch nachdem ich sie nochmal gestellt habe, nicht verstanden. :D
Nach den Risiken hatte ich doch überhaupt nicht gefragt.^^

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14307
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Cholesterin vs Rauchen

Beitragvon MICHI » So 26. Nov 2017, 15:53

Die Gefahr, dass man mit einem erhöhten Cholesterinspiegel dem Dienstherrn bis zur Pensionierung nicht uneingeschränkt zur Verfügung steht, ist scheinbar gegeben. Deshalb PDU im Einzelfall.
Weil eben nicht gesund.

Ich verstehe jetzt nicht, warum du als Vergleich einen Raucher heranziehst?

Wenn dieser keine medizinischen Mängel hat, ist er PDT.
Was spräche dagegen, dass er dem Dienstherrn nicht voll bis zur Pensionierung zur Verfügung steht?



Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Gruß
MICHI


Take care and have fun!


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende