Probleme bei der Personalauswahl

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14452
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Probleme bei der Personalauswahl

Beitragvon MICHI » Do 11. Jan 2018, 19:27

Hi Leute,

dieses war der Ausgangspunkt folgender Anfrage von likes031
im ursprünglichen Thread:
Thema: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen


"Ich befinde mich gerade in der Ausbildung des mittleren Dienstes bei der LaPo Berlin.
Ich komme ursprünglich aus Hessen und habe mich in Berlin beworben, weil ich gerne einen spannenden und vielfältigen Berufsalltag haben wollte, indem ich richtig gefordert werde ( was ich mir auf einer Dorfwache in Hessen nicht so vorstellen konnte ). Da ich leider nicht richtig vorbereitet das EAV in Berlin zwar bestanden, aber ganz knapp an einem Studienplatz für den gD vorbeigerauscht bin, habe ich im März letzten Jahres die Ausbildung im mD angefangen.
Jetzt bin ich fast ein Jahr dabei und stehe kurz vor den Zwischenprüfungen.
Allerdings bin ich irgendwie unglücklich. Die Ausbildung an sich macht sehr viel Spaß und ich bin auch Klassenbester, allerdings gibt es viele Mitschüler, die einfach nicht so die Hellsten sind. Ich würde mich nie als überaus schlau bezeichnen. Im Gegensatz zu vielen Anderen bei mir in der Klasse habe ich Abitur. Circa 40% der Mitschüler in der Klasse von mir haben "nur" den MSA ( Berliner Realschulabschluss). Wir besprechen Themen teilweise 7-8 Mal, weil es Leute gibt, die einfach nichts verstehen. Es ist für mich frustrierend Englisch der 8. Klasse zu wiederholen. Viele der Mitschüler mit Migrationshintergrund können sich des Weiteren nicht richtig ausdrücken. Diese kommen außerdem oft zu spät und grenzen sich vom restlichen Teil der Klasse ab.
In Klassenarbeiten wird vom Nachbar abgeschrieben und viele haben Spicker im Federmäppchen. Wir mussten im Dezember eine Klassenarbeit wiederholen, weil ein anderer PMA aus unserem Jahrgang in der Klassenarbeit mit den Lösungen erwischt wurde ( wo er die her hat will ich gar nicht wissen).
Es gibt kein richtiges Zusammengehörigkeitsgefühl, wie ich es mir bei der Polizei erhofft hatte.
Klar sind nicht alle so, aber gefühlt zu viele. Ich kann mir nicht vorstellen mit solchen Leuten nachher 4-5 Jahre zu neunt auf einem GruKw rumzufahren.
An der Wunderkerze werde ich voraussichtlich ganz knapp vorbei rutschen.

Ich war vor 3 Jahren schon bei mehreren Infoveranstaltungen zum Einstellungstest und Studium in Hessen und habe auch mehrere Freunde, die sich aktuell im Studium bei der hessischen Polizei befinden. Ich glaube, dass ich das EAV und das Studium in Hessen bestimmt auch schaffen würde, aber irgendwie fühle ich mich nicht so gut dabei hier in Berlin die Ausbildung einfach so abzubrechen.

Hat jemand einen Ratschlag für mich oder ging es jemanden schon Mal genauso ?
Ich weiß, dass aus meinem Einstellungsjahrgang bereits 3-4 Andere in ein anderes Bundesland gewechselt sind..


Anmerkung: Ich möchte mit meiner Schilderung zu den Verhältnissen an der Berliner Polizeiakademie niemanden auf den Fuß treten. Das ist lediglich meine persöhnliche Wahrnehmung."


Da nicht mehr auf seine eigentliche Frage geantwortet wurde, sondern vielmehr
über die Problematik der Personalgewinnung diskutiert wurde, habe ich den Thread geteilt.

Gruß :polizei2:





Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Die simple Fragestellung war jetzt nicht ohne Auskotzsermon und bashing möglich?
Wenn du Hessen vermisst und du so ein genialer EAV Knacker bist (außer halt im anspruchslosen Berlin, wo es dann doch nicht reichte), versuch es halt.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt...
Auskotzen und bashing, oder jemand, der einiges auf den Punkt bringt, was in Berlin offenbar schief läuft und was einige nicht wahrhaben wollen.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

likes031
Cadet
Cadet
Beiträge: 38
Registriert: Mi 24. Aug 2016, 17:51

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon likes031 » Do 11. Jan 2018, 20:05

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 19:21
Die simple Fragestellung war jetzt nicht ohne Auskotzsermon und bashing möglich?
Wenn du Hessen vermisst und du so ein genialer EAV Knacker bist (außer halt im anspruchslosen Berlin, wo es dann doch nicht reichte), versuch es halt.

Ein Schelm, der Böses dabei denkt...
Ich wollte einfach nochmal schildern wie die aktuelle Lage an der PA in Berlin wirklich ist, welche von der Berliner Polizeiführung immer abgestritten wird.
Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen potentiellen Bewerber sich das mit Berlin nochmal gut zu überlegen.
Falls jemand mir nicht glaubt, steht es jedem frei sich Mal selber ein Bild der Situation zu machen und zu überlegen, ob er solche Leute als Kollegen haben möchte.
Ich habe nicht übertrieben, sondern einfach meine Eindrücke geschildert.

Nächstes Mal mache ich es einfach wie meine Kollegen hier, die den EAV zum x-ten Mal gemacht haben oder die Lösungen schon hatten.

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 209
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon Morty » Do 11. Jan 2018, 20:15

Dein Frust schön und gut, deine
Kritik ist aber höchst subjektiv und hat letzen
Endes nichts mit deiner Frage zu tun und ist natürlich mal wieder gefundenes fressen für alle Berlin-basher hier

Benutzeravatar
Holger73
Moderator
Moderator
Beiträge: 770
Registriert: Mo 21. Dez 2009, 22:40
Wohnort: wo die Sonne immer scheint

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon Holger73 » Do 11. Jan 2018, 21:54

Morty hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 20:15
Dein Frust schön und gut, deine
Kritik ist aber höchst subjektiv und hat letzen
Endes nichts mit deiner Frage zu tun und ist natürlich mal wieder gefundenes fressen für alle Berlin-basher hier
Seine Kritik (die selbstverständlich subjektiv ist) hat natürlich was mit seiner Frage zu tun, ist sie doch mit Auslöser für den Wunsch zu wechseln.
Desweiteren betreibt das Land Berlin sein "Bashing" selbst, auch auf Grund seiner Regierung und deren Einstellung zu den Sicherheitsorganen. Das ist aber eine andere Geschichte.
Niemand hier im Forum kritisiert die Berliner, eher werden die Kollegen bemitleidet unter welchen widrigen Bedingungen sie ihren Job machen müssen.
Das Bemängeln, Aufzeigen der Umstände hat nichts mit Bashing zu tun auch wenn es dem einen oder anderen mißfällt.

Zum TO, wechsele wenn du kannst. Schon allein wegen der Laufbahn würde ich gar nicht erst überlegen.

Grüße Holger
"Das Problem, ob Denken ohne Sprache möglich sei, ist immer noch umstritten. Dagegen wird die Tatsache, daß Sprache ohne Denken durchaus möglich ist, täglich tausendfach bewiesen."

(Kohlmayer)

Benutzeravatar
Morty
Corporal
Corporal
Beiträge: 209
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:02

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon Morty » Do 11. Jan 2018, 22:28

keiner der von ihm genannten Punkte bezieht sich aber auf die „schlechten Bedingungen“ für die die Politik verantwortlich ist sondern lediglich um die ihm angeblich intellektuell unterlegenen Kollegen.

Des Weiteren habe ich nicht behauptet dass er Berlin bashing betreibt sondern nur fressen für Berlin basher liefert die ständig ebenfalls in die Kerbe des „skandalösen“ Kollegiums (wenn auch hauptsächlich in Bezug auf die BiA) Berlin schlagen

vladdi
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 3159
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 08:27

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon vladdi » Fr 12. Jan 2018, 10:12

"Ich bin so schlau, andere so dumm und beim EAV gD scheitern" ist der Punkt, warum ich nichts zum TE sagen möchte

Zu Berlin
Image derzeitig schlecht
Schade eigentlich, da die meisten Berliner Polizisten, unter nicht den besten Bedingungen, Jahrzehnte gute Arbeit geleistet haben.

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Probleme bei der Personalauswahl

Beitragvon Old Bill » Sa 13. Jan 2018, 10:25

MICHI hat geschrieben:
Do 11. Jan 2018, 19:27
Auskotzen und bashing, oder jemand, der einiges auf den Punkt bringt, was in Berlin offenbar schief läuft und was einige nicht wahrhaben wollen.
Wie könnte jemand, der in Berlin Dienst macht bzw. seine Ausbildung gerade durchläuft mehr wissen als Andere, altgediente aus anderen Bundesländern...ein Schelm, wer böses dabei denkt...
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24195
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 13. Jan 2018, 10:36

Hauptsache, in HH und BW weiß man, wie der Hase wirklich läuft. :hallo:

Merkwürdig, dass euch die pauschale 'ich bin gD würdig, die mD Kollegen sind mir zu dumm' dieses Mal nicht berührt.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

vanymo
Corporal
Corporal
Beiträge: 550
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 14:12

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon vanymo » Sa 13. Jan 2018, 11:43

mistam hat geschrieben:
Fr 12. Jan 2018, 18:39
Nun, Likes, auch ich empfehle dringend den Wechsel!
Besser heute als morgen.
Wie übrigens wird man Klassenbester und gleichzeitig nicht "Wunderkerze"?
Ähm, vielleicht ist das gerade der Beweis, dass die geschilderten Bildungsniveauunterschiede in der Klasse richtig sind?
In einer Klasse, mit einem Durchschnitt von 4,7 Punkten, ragt man mit 11,2 Punkten meilenweit heraus und ist trotzdem keine "Wunderkerze".

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14452
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon MICHI » Sa 13. Jan 2018, 12:00

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:Hauptsache, in HH und BW weiß man, wie der Hase wirklich läuft. :hallo:

Merkwürdig, dass euch die pauschale 'ich bin gD würdig, die mD Kollegen sind mir zu dumm' dieses Mal nicht berührt.
Dadurch, dass gerade Hamburg vor Jahren an die 500 Berliner Beamte übernommen hat und diese z. T. enge Kontakte zu den Kollegen in Berlin pflegen, bzw. man Kontakte zu Kollegen hat, die nach Berlin zurück gewechselt sind, erfährt man schon so einiges.
Und warum sollte man die Aussagen dieser Kollegen anzweifeln?

Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Benutzeravatar
Old Bill
Moderator
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: So 27. Apr 2014, 22:27

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon Old Bill » Sa 13. Jan 2018, 12:09

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 10:36
Hauptsache, in HH und BW weiß man, wie der Hase wirklich läuft. :hallo:

Merkwürdig, dass euch die pauschale 'ich bin gD würdig, die mD Kollegen sind mir zu dumm' dieses Mal nicht berührt.
Also
1. habe ich hier nicht behauptet, dass ich weiß wie der Hase läuft. Du scheinst hingegen fundierte Kenntnisse über die Ausbildung in Berlin zu haben weil du die Bedenken des TE als "bashing" abtust und
2. muss ich ja nicht immer in die selbe Kerbe hauen nur weil dir der Ton des TE nicht genehm ist. Anfangs war der Beitrag recht pauschalisierend, dann wurde jedoch auch relativiert. Bashing ist was anderes.
Am Arsch vorbei geht auch ein Weg

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24195
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 13. Jan 2018, 12:25

Michi, warum sollte ich den Kollegen misstrauen, die dort aktiv ihren Dienst versehen und sagen, dass es nicht so schlimm ist? Wann habt ihr sie ganzen Berliner übernommen? 2005? Wow.

Eure Meinung wird mit genauso wenig Fakten gefüttert, wie meine. Wieso ist eure Meinung mehr Wert und ich verschließe die Augen vor der Wahrheit oder will Sachen nicht wahrnehmen?

OB, die Frage als solche ist in einem Satz gestellt. Wer so weit ausholt und BILDgerecht seine Wahrnehmung beschreibt, muss sich den Verdacht gefallen lassen, dass da was anderes hintersteht.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 14452
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon MICHI » Sa 13. Jan 2018, 13:14

Wann die Kollegen nach Hamburg gewechselt sind ist doch irrelevant, wenn sie durch ihre Kontakte Informationen über die aktuelle Situation haben?




Gruß
MICHI


Take care and have fun!

vanymo
Corporal
Corporal
Beiträge: 550
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 14:12

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon vanymo » Sa 13. Jan 2018, 13:56

In der Berliner Polizei ist es wie in der Gesellschaft. Die Schere zwischen Kollegen, mit denen man gut zusammenarbeiten kann, weil sie ähnlich sozialisiert sind und vergleichbare Werte teilen und den Kollegen, die mit einer Denke ankommen, die man auch beim polizeilichen Gegenüber findet, geht immer weiter auseinander. Und das merkt man auch. Aus meiner Sicht hat man vor kurzer Zeit zwei fatale Fehler begangen:

1. Man hat durch die Änderung der Einstellungspraxis mehr Leute reingeholt, denen man erst einmal die grundlegendsten Werte der Polizei beibringen müsste und die eine engere sozialen Kontrolle brauchen würden.

2. Man hat die Ausbildung so umgestellt, dass ausgerechnet die erforderliche soziale Kontrolle hinten runterfällt.

Die ersten, die das merken, sind die Ausbilder und diejenigen, die in einer Klasse sitzen, wo die Zusammensetzung eben so ist, dass dort Gymnasiasten aus bildungsbürgerlichen Familien neben Leuten sitzen, die Sätze sagen, wie: "Zeig' mir Ausweis!". Denjenigen, die sowas erleben, geht es dann wie Likes. Andere erleben das nicht und können das dann nicht nachvollziehen. Das macht den persönlichen Eindruck von Likes aber nicht falsch. Anstatt auf ihn einzudreschen, nur weil man selber andere Erfahrungen gemacht hat, könnte man auch mal zuhören und nachdenklich werden.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24195
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abbrechen der Ausbildung mD Berlin und Wechsel zum Studium in Hessen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 13. Jan 2018, 14:37

MICHI hat geschrieben:
Sa 13. Jan 2018, 13:14
Wann die Kollegen nach Hamburg gewechselt sind ist doch irrelevant, wenn sie durch ihre Kontakte Informationen über die aktuelle Situation haben?
Dann kennen die auch nicht den aktuellen Zustand aus der PA....sondern auch nur Hörensagen wie wir alle hier. Ich wäre aber vielleicht eher auf die anderen Aspekte meines posts eingegangen.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende