Bewerben bei der Landespolizei NRW

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

Branko1000
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Mi 28. Mär 2018, 21:28

Bewerben bei der Landespolizei NRW

Beitragvon Branko1000 » Do 10. Mai 2018, 22:54

Hallo zusammen,

zur Zeit befinde ich mich noch in einer Ausbildung als Elektroniker im Handwerk, die ich im Januar 2019 abschließen werde.

Vor der Ausbildung hatte ich die Hauptschule besucht und dort die mittlere Reife (FOR) in der 10B gemacht.

Laut Einstellungsvoraussetzungen kann man auch mit der mittleren Reife (FOR) + 2 Jähriger Ausbildung + 3 Jahre Berufserfahrung auch zur Polizei gehen bzw. man hat dann die Studienvoraussetzungen erfüllt.

Da meine Ausbildung aber 3,5 Jahre andauert, ist halt hier die Frage, ob diese zusätzlichen 1,5 Jahre der Ausbildung auch als Berufserfahrung angerechnet werden, also ob ich nach der Ausbildung nur 1,5 Jahre weiter in meinem Beruf arbeiten muss.

Vielleicht kann mir da einer weiterhelfen :)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24837
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bewerben bei der Landespolizei NRW

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Do 10. Mai 2018, 22:58

Nein.
:lah:

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17119
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Bewerben bei der Landespolizei NRW

Beitragvon Polli » Do 10. Mai 2018, 23:02

Hi Branko,

die Richtlinien sind eindeutig.
Der Zeitraum der Berufserfahrung zählt erst nach Beendigung der Berufsausbildung.

Hier weitere Infos:

viewtopic.php?f=25&t=78270

und hier:
https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_vbl_det ... &vd_back=N

Gruß :polizei2:

Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Spear
Constable
Constable
Beiträge: 42
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 15:44

Re: Bewerben bei der Landespolizei NRW

Beitragvon Spear » Mi 8. Aug 2018, 09:19

finde das echt nicht gerechtfertigt.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24837
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Bewerben bei der Landespolizei NRW

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mi 8. Aug 2018, 10:36

Das Thema wurde bereits erschöpfend diskutiert.
:lah:

Yen
Corporal
Corporal
Beiträge: 538
Registriert: Do 1. Jan 2015, 18:35

Re: Bewerben bei der Landespolizei NRW

Beitragvon Yen » Mi 8. Aug 2018, 11:28

Spear hat geschrieben:
Mi 8. Aug 2018, 09:19
finde das echt nicht gerechtfertigt.
Würde Ausbildungszeit bei der Berufserfahrung angerechnet werden können, dann wäre das nicht gerechtfertigt.

TE kann ja nach der Ausbildung die Fachhochschulreife nachholen. :)

Schinkenspicker
Cadet
Cadet
Beiträge: 25
Registriert: Mi 14. Mär 2018, 07:40

Re: Bewerben bei der Landespolizei NRW

Beitragvon Schinkenspicker » Mi 8. Aug 2018, 15:14

Habe ebenfalls nach meiner Ausbildung die Fachhochschulreife nachgeholt und bin weiterhin 41 Stunden die Woche arbeiten gegangen. Es gibt mehrere Möglichkeiten diese nachzuholen. Ich habe mich für den Weg "Abitur Online" entschieden. Dort hat man zwei mal die Woche Unterricht und muss zusätzlich zu Hause lernen. Bei mir z.B. war der Unterricht am Wochenende (Freitag: 17:30 bis spätestens 22:30 und Samstag von 8:30 bis spätestens 13:30). Im Unterricht hat man die Themen besprochen und hat über eine Website Aufgaben bekommen, welche man in der Woche erledigen musste. Über den Weg "Abitur Online" kann man zwei Abschlüsse erlangen. Nach zwei Jahren die allgemeine Fachhochschulreife und nach drei Jahren die allgemeine Hochschulreife. Der Bildungsweg ist kostenfrei. Anbei ein Link: https://www.schulentwicklung.nrw.de/abi ... lehrgangs/


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende