Studienabbrecher - Wie haben die Prüfer reagiert?

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

Seppage
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 19:19

Studienabbrecher - Wie haben die Prüfer reagiert?

Beitragvon Seppage » Mo 14. Mai 2018, 21:39

Hallo zusammen,

ich habe bereits die Entscheidung getroffen mein Studium der Luft- und Raumfahrttechnik zu beenden und mich für den gehobenen Dienst bei der Polizei BW zu bewerben.

Nun habe ich etwas bammel davor, wie die Prüfer/Psychologen auf den Studienabbruch reagieren werden.
Ich habe Angst, dass die Prüfer denken werden, dass ich das Studium bei der Polizei ebenfalls abbrechen werde, wenn es uninteressant etc. wird.

Ich habe gute Gründe für den Abbruch und würde diese natürlich auch dementsprechend mitteilen.

War von euch schon jemand in der selben Situation und kann mir sagen ob und wie die Prüfer dies aufgenommen haben?


Danke euch :)

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 24455
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Studienabbrecher - Wie haben die Prüfer reagiert?

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Mo 14. Mai 2018, 21:57

Einzelfallbetrachtung. Per se wird eine Umorientierung nicht als negativ ausgelegt.
Präsident und erster Vorkoster des
'WtjTBdageuM' - Clubs

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 16986
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Studienabbrecher - Wie haben die Prüfer reagiert?

Beitragvon Polli » Mo 14. Mai 2018, 22:47

Hi Seppage,

sehr viele Polizeibewerber sind Studienabbrecher.
Von daher brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Solange deine Beweggründe authentisch und nachvollziehbar sind, ist das kein Problem.

Gruß :polizei2:
Polli (NRW)

Polli is wech - vom 29.05. - 19.06.18

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

calvinbanani
Constable
Constable
Beiträge: 65
Registriert: Di 7. Jul 2015, 17:38

Re: Studienabbrecher - Wie haben die Prüfer reagiert?

Beitragvon calvinbanani » Di 15. Mai 2018, 17:30

Hi,

wie alt bist Du?

scw
Constable
Constable
Beiträge: 60
Registriert: Fr 21. Feb 2014, 22:58

Re: Studienabbrecher - Wie haben die Prüfer reagiert?

Beitragvon scw » Di 15. Mai 2018, 17:47

Totaler quatsch. Mach dir mal keinen Kopf. Die Pol sucht überall Bewerber.

Leg es dir doch als Vorteil aus und begründe wieso du es abgebrochen hast, was dir dort nicht gefiel und du dir bei der Pol erhoffst.

Wie schon gesagt wurde, ein Großteil geht kommt ja nicht direkt nach der Schule zur Pol sondern auf Umwegen:)

Benutzeravatar
John_Doe
Cadet
Cadet
Beiträge: 37
Registriert: Do 21. Sep 2017, 16:24
Wohnort: Köln

Re: Studienabbrecher - Wie haben die Prüfer reagiert?

Beitragvon John_Doe » Mi 16. Mai 2018, 09:40

scw hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 17:47
Totaler quatsch. Mach dir mal keinen Kopf. Die Pol sucht überall Bewerber.

Leg es dir doch als Vorteil aus und begründe wieso du es abgebrochen hast, was dir dort nicht gefiel und du dir bei der Pol erhoffst.

Wie schon gesagt wurde, ein Großteil geht kommt ja nicht direkt nach der Schule zur Pol sondern auf Umwegen:)
Eben, ist ja auch alles Lebenserfahrung, die man sammelt. So bekommt man auch berufliche und schulische Einblicke, die vllt. jemand nicht hat, der direkt nach dem Abitur zur Polizei ist. Das kann auch ein Vorteil sein.
EJ 2018

phillow
Cadet
Cadet
Beiträge: 1
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 12:32

Re: Studienabbrecher - Wie haben die Prüfer reagiert?

Beitragvon phillow » Mi 16. Mai 2018, 14:03

Habe gerade das Bewerbungsverfahren bei der Landespolizei SH (erfolgreich) durchlaufen und fange zum 01.08. an.

Habe bis Oktober letzten Jahres auch 5 Jahre studiert und dann entschieden, dass ich das nicht mein Leben lang machen möchte. Meiner Erfahrung nach stellt das überhaupt kein Problem dar, solange du Deine Motivation ausreichend und überzeugend darlegen kannst - und der Kommission auch zeigst, dass du Dich mit eventuellen Gehaltseinbußen abfinden kannst. Ich wurde auch eingehend dahin ausgefragt, ob ich mir der Nachteile des Polizeiberufes (auch im Vergleich zum studierten Fach) bewusst bin, und welche das denn seien.


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende