PDT in einem Bundesland, PDU in einem anderen-Widerspruch?

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

niklasix
Cadet
Cadet
Beiträge: 2
Registriert: Di 28. Aug 2018, 13:35

PDT in einem Bundesland, PDU in einem anderen-Widerspruch?

Beitragvon niklasix » Sa 1. Jun 2019, 15:08

Hallo,

Meine Situation ist folgende: Ich hab auf dem linken Ohr eine "diskrete"/leichte Hörminderung. Ich habe mich bei der Landespolizei RLP und bei Hessen beworben. Bei beiden habe ich eine Direktzusage erhalten. Nun wurde ich bei RLP wegen der Hörminderung für PDU erklärt und in Hessen bekam ich meine Einstellungszusage. Anzumerken sei, dass ich Befunde, wie Audiogramme ( 2 von Januar und April) und einen CT-Felsenbein(ohne Befund) etc bei beiden beilegte.
Meine Frage ist nun, ob es Sinn macht bei RLP den Widerspruch einzulegen mit einem neuen Hörtest und außerdem mit einem Bescheid über meine von Hessen festgestellte Polizeidiensttauglichkeit? Eine weitere Frage wäre, ob dies negative Konsequenzen für mich bedeuten könnte und meine Diensttauglichkeit auch in Hessen im Nachhinein noch angezweifelt werden könnte?

Danke für jede Antwort!
Gruß Niklas

1957
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6104
Registriert: Sa 2. Dez 2006, 00:00

Re: PDT in einem Bundesland, PDU in einem anderen-Widerspruch?

Beitragvon 1957 » Sa 1. Jun 2019, 15:49

Was erwartest du. Letztlich kann hier niemand für dich entscheiden.
Zu den Fragen, Probleme sind möglich. Allerdings hat Hessen ja bereits deine Tauglichkeit schriftlich bestätigt.

Vielleicht haben die beiden BL auch unterschiedliche Anforderungen.

Ob ein Widerspruch Sinn macht, liegt m.E. einzig daran, wie wichtig dir eine Einstellung in RLP ist.

Ahab_
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 109
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 21:49

Re: PDT in einem Bundesland, PDU in einem anderen-Widerspruch?

Beitragvon Ahab_ » Sa 1. Jun 2019, 18:01

1957 hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 15:49
Vielleicht haben die beiden BL auch unterschiedliche Anforderungen.
Wie passt das zur bundeseinheitlichen PDV 300?
Kein Cop

Benutzeravatar
MICHI
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 15479
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00

Re: PDT in einem Bundesland, PDU in einem anderen-Widerspruch?

Beitragvon MICHI » Sa 1. Jun 2019, 18:13

Ahab_ hat geschrieben:
1957 hat geschrieben:
Sa 1. Jun 2019, 15:49
Vielleicht haben die beiden BL auch unterschiedliche Anforderungen.
Wie passt das zur bundeseinheitlichen PDV 300?
Das passt dahingehend, dass es gesundheitliche Mängel gibt, die direkt zur PDU führen und welche, die Einzelfallentscheidungen zulassen.
Gruß
MICHI


Take care and have fun!

Ahab_
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 109
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 21:49

Re: PDT in einem Bundesland, PDU in einem anderen-Widerspruch?

Beitragvon Ahab_ » Sa 1. Jun 2019, 22:13

Ah, das macht natürlich Sinn, danke :zustimm:
Kein Cop


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende