Was bedeutet vorbestraft, Verjährung?

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

Benutzeravatar
Sunwalk
Corporal
Corporal
Beiträge: 202
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 00:44

Re: Was bedeutet vorbestraft, Verjährung?

Beitragvon Sunwalk » Sa 8. Jun 2019, 21:43

PotionMaster hat geschrieben:Nach Tilgung der Strafe darf sich eine solche Person auch als nicht vorbestraft bezeichnen. Also ein "nein" ankreuzen. So war dies auch im Fall der mir gerade im Kopf schwebt. Der Bewerber bewarb sich als Angestellter für den Justizdienst. Dort wurde die Frage auch pauschal im Einstellungsverfahren jedem Bewerber gestellt.

Das Bewerbungsverfahren für künftige Beamte ist hier die Ausnahme und auch nicht unumstritten. Es wird nach wie vor wegen der besonderen Stellung des Beamten insbesondere im Polizeidienst anders verfahren. Hier hindert die falsche Darstellung die Einstellung. Ob der Beamte deshalb dann auch darauf zu entlassen ist, dazu hat sich das OVG Bautzen ganz interessant geäußert in OVG Bautzen Urt. v. 24.5.2016 – 2 A 304/15.
Super, das ist eine richtig interessante Info, werde mir das Urteil durchlesen, mit Sicherheit auch sehr interessant für den hiesigen Fragesteller, besten Dank! Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
EJ 2019 NRW :hallo:

Benutzeravatar
PotionMaster
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2689
Registriert: Di 1. Aug 2006, 00:00

Re: Was bedeutet vorbestraft, Verjährung?

Beitragvon PotionMaster » Sa 8. Jun 2019, 21:50

Gern. Allerdings hast du im Grunde ja durchaus das richtige bereits auf den Punkt gebracht, falls es hier um eine Bewerbung in ein Beamtenverhältnis geht. So zumindest auch mein derzeitiger Kenntnisstand (und nicht mein Fachgebiet :polizei1: )

DutchOne
Cadet
Cadet
Beiträge: 7
Registriert: Sa 8. Jun 2019, 08:14

Re: Was bedeutet vorbestraft, Verjährung?

Beitragvon DutchOne » Sa 8. Jun 2019, 21:58

Vielen Dank für die vielen Antworten. Ist ein IT-Spezialist bei der Polizei auch mit dem klassischen Polizeijob, wo ja eindeutig steht, "nicht vorbestraft", gleichzusetzen? Es stehen jedenfalls keine Voraussetzungen für den Job so beschrieben.

Benutzeravatar
Polli
Stellv. Administrator
Stellv. Administrator
Beiträge: 17424
Registriert: Sa 10. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Was bedeutet vorbestraft, Verjährung?

Beitragvon Polli » So 21. Jul 2019, 00:17

Hi DutchOne,

du hast dich als Regierungsbeschäftigter und nicht als Polizeibeamter beworben.

Von daher ist die Situation nicht gleichzusetzen.

Rein pragmatisch gesehen, möchten wir bei der Polizei (rechtlich gesehen) zuverlässige Mitarbeiter haben, egal ob Polizeibeamter, Verwaltungsbeamter oder Regierungsbeschäftigter.

Nach meinem Dafürhalten ist dein Vergehen bereits schon so lange her, dass ich keine Bauchschmerzen hätte,
wenn du die Stelle bekommen würdest. :zustimm:


Gruß :polizei2:


Polli (NRW)

--> Hier gibt´s Beratung - bitte mal draufklicken :!:



http://polizeistiftung-nrw.de/


Wählen ist wie zähneputzen, wenn mans nicht macht, wirds braun!

Benutzeravatar
squad
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 169
Registriert: Fr 8. Jan 2010, 21:57
Wohnort: Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Was bedeutet vorbestraft, Verjährung?

Beitragvon squad » Di 23. Jul 2019, 11:50

Sunwalk hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 21:30
Wie verhält sich das in dem Fall dass ich schriftlich im Bewerbungsbogen eben ja oder nein ankreuzen soll? Schweigerecht bedeutet dann ich Kreuze nichts an? Rein fiktiv
Wenn die Frage unzulässig ist, bzw. ein Recht besteht etwas nicht kundzugeben, dann wohl Notlüge?

https://de.wikipedia.org/wiki/Recht_auf_L%C3%BCge
Je suis baguette.


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende