Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Informationen zur Einstellung und Ausbildung der Landespolizei!

Moderatoren: Polli, coco_loco

sonny93

Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon sonny93 » Sa 18. Jun 2022, 10:02

Hi zusammen,

in meinem letzten Thema habe ich euch um Hilfe bei der Abwägung zwischen BPOL, NRW, Niedersachen und Hessen gebeten. Dabei habt ihr mir schon sehr weitergeholfen und trotz Tauglichkeit ist die BPOL aus meiner Abwägung raus, da ich mir über das Tätigkeitsfeld gründliche Gedanken gemacht habe. Klar, man verdient deutlich mehr und die Aufstiegsmöglichkeiten sind gut. Aber das bringt mir nicht viel, wenn mir die Aufgaben nicht so sehr zusagen, wie die der LaPos.

Hessen hat es sich ein wenig selbst zerschossen, das EAV dauert wirklich lange und während ich bei BPOL, Niedersachsen und NRW längst durch bin und dankbar meine Zusagen eingesammelt habe, warte ich noch auf einen Termin zum AC in Hessen. :gruebel: Schade, aber ist auch ok. Meine persönlichen Verbindungen zu NRW und Niedersachsen sind ohnehin am größten und das war auch meine wichtigste Lektion aus euren vorherigen Antworten: Heimat als Argument No. 1!

Ich verspüre sowohl zu NRW, als auch Niedersachsen eine enge Verbindung. Diese Verbindungen muss ich auch nie kappen, da beide Länder nah beieinander liegen. Geographie ist daher kein Argument mehr, mit dem ich mich auseinandersetzen muss. Was mich nun viel mehr interessiert, sind die Rahmenbedingungen wie:
  • Bezüge: (NRW > Niedersachen, oder? Wie ist das mit Zulagen, wendet sich das Blatt dann?)
  • Urlaubstage: (30 Tage, also identisch zueinander. Oder?)
  • Urlaubstage: In NRW kann ich durch Dienstsport und Nachtschichten welche "dazuverdienen". Und in Niedersachsen)
  • Arbeitszeiten und Dienstpläne: (FF, SS, NN, dann drei Tage frei in NRW. Und Niedersachsen?)
  • Aufstiegsmöglichkeiten: A12 innerhalb eines Lebens erreichbar in NRW, Niedersachsen macht bei A11 zu?)
  • etc., andere Wissenswerte Aspekte
Mein Eindruck ist, dass ich besonders bei Niedersachsen noch Wissenslücken aufweise. Wenn ich von euch Einblicke zu den oben genannten Aspekten bekäme, würde mir diese weitreichende Entscheidung etwas leichter fallen und ich wäre euch sehr dankbar. ;D

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26668
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 18. Jun 2022, 11:05

In NRW werden nicht alle A12 / A13. Da muss man schon was für tun. In meiner Behörde sind ca. 5 % A13, knapp 10 % A12.

Genauso ist in Niedersachsen durchaus auch A12 / A13 drin.

NRW hat 34 verschiedene Schichtmodelle, nicht nur dein genanntes.
:lah:

Criss_mitchel
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1193
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Criss_mitchel » Sa 18. Jun 2022, 12:06

Krankenversicherung

NRW freie Heilfürsorge
NI Heilfürsorge

Von mehreren Kollegen aus NI habe ich gehört das die Beförderung zu A10 schon eher in Richtung 10 Jahre Wartezeit geht.

In NRW biste da schon ein paar Jahre schneller meine 5-7 Jahre so im Schnitt.

Bzgl. Dienstsport gibt es nach meinem Kenntnisstand eine Stundengutschrift und keine Urlaubstage/ freie Tage in dem Sinne
(ich habe das aber inzwischen nicht mehr so auf sem Schirm weil ich nicht mehr unternden Erlass falle.)

sonny93

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon sonny93 » Sa 18. Jun 2022, 12:38

Hi @Criss_mitchel,

danke für deine Antwort (und auch dir, Kaeptn_Chaos).

Zum Thema Heilfürsorge ergibt sich für mich die Frage nach dem Unterschied zwischen der Heilfürsorge und der freien Heilfürsorge. Habe jetzt mal ein bisschen das Internet durchforstet und habe gemerkt, dass die Begriffe Synonym verwendet werden. Kannst du mir da ein wenig auf die Sprünge helfen?
Criss_mitchel hat geschrieben:
Sa 18. Jun 2022, 12:06
NRW freie Heilfürsorge
NI Heilfürsorge

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26668
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » Sa 18. Jun 2022, 14:24

In NRW bedeutet freie Heilfürsorge, dass deine gesundheitliche Behandlung komplett frei ist - bei grundsätzlich freier Arztwahl.
Heilfürsorge verlangt in der Regel immer einen Selbstkostenanteil. NI hat erst unlängst darauf umgestellt, für und wider sowie Kosten wurden hier im Forum auch ausgiebig diskutiert und über die SuFu zu finden.

https://www.nlbv.niedersachsen.de/beihi ... 47191.html
:lah:

Tylor
Constable
Constable
Beiträge: 57
Registriert: Di 16. Mär 2021, 17:50

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Tylor » Sa 18. Jun 2022, 16:45

sonny93 hat geschrieben:
Sa 18. Jun 2022, 10:02
  • Bezüge: (NRW > Niedersachen, oder? Wie ist das mit Zulagen, wendet sich das Blatt dann?)
Niedersachsen zahlt 52 Cent mehr pro Nachtdienststunde! Dafür dann aber 43 Cent weniger pro Dienststunde an Sonntagen und staatlich anerkannten Feiertagen. Da bleibt dir wohl nur, zur genauen Lebensplanung jetzt in Excel hochzurechnen, was sich mehr lohnt bis zum Ruhestand in 2055. Spontan würde ich sagen, es gibt in den kommenden 33 Jahren weniger Feiertagsstunden als Nachtdienststunden, es sei denn, du strebst einen Tagdienstposten an. Dann wären es mehr Feiertagsstunden. Komplizierte Sache!

Da deine Entscheidung bereits 45 Minuten nach Erstellung dieses threads gefallen ist, und du am Ende ohnehin dort anfängst, wo es von Anfang an geplant war, erübrigen sich wohl weitere Antworten, reinste Zeitverschwendung mit dir.
sonny93 hat geschrieben:
Sa 18. Jun 2022, 10:47
Hi zusammen. Ich bin durch und dankbar, mit Sicherheit dabei zu sein! :hallo: So ein Vortreffen klingt verlockend. Ich lebe in AC, würde aber gerne in K studieren und leben. Zu welchem Vortreffen ginge ich denn, wenn die Termine bekannt werden?

Glückwunsch an alle erfolgreichen und viel Glück im nächsten Versuch an alle anderen. Dran bleiben!
Es wäre wünschenswert, dass du umgehend der zuständigen Stelle dein Ausscheiden aus dem Auswahlverfahren in Hessen mitteilst, damit keine weiteren Personalressourcen auf die Bearbeitung deiner Bewerbung verschwendet werden. Ebenso solltest du deinen Verzicht auf den Studienplatz bei BPOL und LaPo Niedersahsen erklären, da Karteileichen dem Verfahren hinderlich sind.

sonny93

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon sonny93 » Sa 18. Jun 2022, 17:59

Hi Tylor! Das ist bei mir eben nicht durch. Klar, ich tendiere zu NRW, würde da auch keinen Hehl draus machen. Die Absagen an BPOL und Hessen erfolgen am Montag, natürlich telefonisch.

Niedersachsen ist bei mir aber auch noch voll im Rennen, das ist aktuell das berühmte Zünglein an der Waage und sich für ein Vortreffen zu interessieren und mögliche Studienorte zu sondieren, halte ich auch nicht für besonders verwerflich?

Also bleibe ich schön locker und versuche die bestemögliche Entscheidung bei fast gleichen Voraussetzungen der Behörden zu treffen ;)

Aber danke für deine Hinweise ;D

Criss_mitchel
Lieutenant
Lieutenant
Beiträge: 1193
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 01:42

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Criss_mitchel » Sa 18. Jun 2022, 19:22

NRW hat mehr Feiertage als NI ☺️😂

Inspektor_GER
Corporal
Corporal
Beiträge: 359
Registriert: Do 7. Jul 2011, 19:27

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Inspektor_GER » So 19. Jun 2022, 05:48

Niedersachsen hat die deutlich coolere Uniform.

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26668
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 19. Jun 2022, 07:48

NRW hat die bessere ATH, coolere Fahrzeugflotte, investiert mehr in die Liegenschaften und der IM liebt seine Mannschaft.
:lah:

sonny93

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon sonny93 » So 19. Jun 2022, 09:20

Kaeptn_Chaos hat geschrieben:
So 19. Jun 2022, 07:48
der IM liebt seine Mannschaft.
Über die Medien und die Pressemeldungen der Polizei NRW habe ich diesen Eindruck auch gewinnen können. Guter Hinweis. Und er ist ja für vrsl. 5 weitere Jahre IM :D Aber liebt Pistorius seine Mannschaft nicht?? ;) Auch die Investitionen in die Liegenschaften, guter Blickwinkel.

@Inspektor_GER: Über Mode lässt sich bekanntlich streiten aber ich denke, dass ich deiner Meinung bin :D :D

@Criss_mitchel Guter Hinweis, danke :D

Aktuell wird die Tendenz zu NRW wohl doch stärker, trotz aller Sympathien für Niedersachsen… Denke aber, dass ich die Entscheidung für keine der Behörden bereuen würde, das macht’s insgesamt leichter. Muss wohl einfach drei unangenehme Telefonate führen morgen…

Benutzeravatar
Kaeptn_Chaos
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 26668
Registriert: Di 22. Feb 2005, 00:00
Wohnort: Tal der Verdammnis

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Kaeptn_Chaos » So 19. Jun 2022, 10:36

Ich denke nicht, dass es den Sachbearbeitern den Tag versaut, wenn ein Bewerber absagt. Wir haben genug davon.

Und Boris liebt seine Mannschaft auch, aber Herbert scheint den besseren Draht zum Finanzminister zu haben.
:lah:

Bravo123
Cadet
Cadet
Beiträge: 30
Registriert: Di 2. Feb 2021, 12:44

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Bravo123 » So 19. Jun 2022, 10:41

Inspektor_GER hat geschrieben:
So 19. Jun 2022, 05:48
Niedersachsen hat die deutlich coolere Uniform.
Nach obigem Argument hat sich eigentlich jede weitere Diskussion erübrigt. Grundsätzlich gilt: Coolness > Alles andere
Muss wohl einfach drei unangenehme Telefonate führen morgen…
Da kann ich dir die Sorge nehmen. Der Anruf wird der Person am anderen Ende der Leitung ziemlich egal sein.

Se7eneleven
Police Officer
Police Officer
Beiträge: 190
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 11:37

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Se7eneleven » So 19. Jun 2022, 10:48

Inspektor_GER hat geschrieben:
So 19. Jun 2022, 05:48
Niedersachsen hat die deutlich coolere Uniform.
Sorry, aber die NRW Uniform ist ja wohl deutlich cooler. 😁 Außer die Lederjacke, da hat der Nordverbund die Nase vorn.

Ist aber natürlich Geschmackssache. Ein Kollege aus NRW hat mir mal gesagt er hasst seine „Busfahreruniform“ während einer ausm Norden findet, dass seine wie eine „Securityuniform“ aussieht.

@TE: man kann später leichter aus NRW wegtauschen als dort hin zu kommen 😃

Admcmuffin
Constable
Constable
Beiträge: 67
Registriert: So 19. Jul 2020, 06:40

Re: Abwägung zwischen NRW und Niedersachsen

Beitragvon Admcmuffin » So 19. Jun 2022, 11:24

Se7eneleven hat geschrieben:
So 19. Jun 2022, 10:48
Inspektor_GER hat geschrieben:
So 19. Jun 2022, 05:48
Niedersachsen hat die deutlich coolere Uniform.
Sorry, aber die NRW Uniform ist ja wohl deutlich cooler. (..)
:gruebel:

:hallo:

Wenn es danach geht, sollte der TE überlegen nach Italien, England oder zu SE zu gehen.


:lol:


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Einstellung und Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende