"Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Erfahrungsberichte, Probleme und Verbesserungsvorschläge...

Moderatoren: Polli, coco_loco

Benutzeravatar
PotionMaster
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2589
Registriert: Di 1. Aug 2006, 00:00

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon PotionMaster » Sa 8. Jul 2017, 16:31

:kuss:

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8665
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon Diag » Sa 8. Jul 2017, 19:40

Ein Für und Wider von Schichtsystemen passt hier nichts so ganz hin zumal es in Hessen teilweise schon in der gleichen Behörde diesbezüglich Unterschiede gibt...

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5002
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon schutzmann_schneidig » Sa 8. Jul 2017, 20:25

Ein Vergleich von Schichtsystemen ohne eigenes Erleben ist ohnehin immer problematisch. Mir ist schon öfter aufgefallen, dass Systeme, die mir "auf dem Papier" als ganz angenehm erschienen, dann von betroffenen Kollegen als stark belastend beklagt wurden.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

AJ84
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 11:11

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon AJ84 » Di 11. Jul 2017, 23:47

RichtungSüden hat geschrieben:
very hat geschrieben:Hessen besoldet besser als RLP? Echt jetzt?
Ja! Auf der anderen Seite des Flußes ist das Gras eben doch nicht immer grüner...
Würde mich jetzt aber mal interessieren, wo du da in der Besoldung relevante Unterschiede ausmachst?
Hab mir mal die aktuellen Besoldungstabellen (inklusive 2017er Besoldungserhöhung) beider Länder angeschaut.
Lassen sich nur bedingt vergleichen, da beide Länder ein anderes Stufenmodell (8 vs 12 Stufen) fahren, aber zumindest in der niedrigsten Erfahrungsstufe A9 + A10 zahlt RLP ein (wenn auch nur marginal) höheres Grundgehalt...
Zuletzt geändert von AJ84 am Mi 12. Jul 2017, 00:01, insgesamt 1-mal geändert.

RichtungSüden
Cadet
Cadet
Beiträge: 28
Registriert: Do 14. Jul 2016, 11:56

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon RichtungSüden » Mi 12. Jul 2017, 00:01

AJ84 hat geschrieben:
RichtungSüden hat geschrieben:
very hat geschrieben:Hessen besoldet besser als RLP? Echt jetzt?
Ja! Auf der anderen Seite des Flußes ist das Gras eben doch nicht immer grüner...
Würde mich jetzt aber mal interessieren, wo du in da in der Besoldung relevante Unterschiede ausmachst?
Hab mir mal die aktuellen Besoldungstabellen (inklusive 2017er Besoldungserhöhung) beider Länder angeschaut.
Lassen sich nur bedingt vergleichen, da beide Länder ein anderes Stufenmodell (8 vs 12 Stufen) fahren, aber zumindest in der niedrigsten Erfahrungsstufe A9 + A10 zahlt RLP ein (wenn auch nur marginal) höheres Grundgehalt...
Hessen verteilt das "alte 13. Gehalt" anteilig auf die einzelnen Monate. Diesen Betrag musst Du dazu rechnen.

Daraus ergibt sich (inkl. Polizeizulage) bei einem ledigen PVB nach dem Studium:

A 9: HE: ca. 2287,- Euro netto; RLP: ca. 2228,- Euro
A10: He: ca. 2408,- Euro netto; RLP 2323,- Euro

Außerdem wird man in Hessen deutlich schneller zum KOK befördert als in Rheinland-Pfalz und Kripos dürfen die öffentlichen Verkehrsmittel Hessenweit nutzen. Aber nur um das Geld geht es mir ja nicht.

Kann mir denn niemand etwas über den Kriminaldauerdienst in RLP berichten? :(

Benutzeravatar
PotionMaster
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 2589
Registriert: Di 1. Aug 2006, 00:00

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon PotionMaster » Mi 12. Jul 2017, 00:09

Ich kann dir nur sagen, dass es dort den KDD vor ein paar Jahren gab :) Aber bin da leider nicht mehr auf dem neuesten Stand.

AJ84
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 11:11

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon AJ84 » Mi 12. Jul 2017, 00:10

Also

1. bist du da glaube ich einer Fehlinformation aufgesessen. Rheinland-Pfalz hat die jährliche Sonderzahlung (das von dir angesprochene "13. Monatsgehalt"), wie viele andere Bundesländer auch, auf das monatliche Grundgehalt umgelegt. Das bedeutet aber nicht, dass man da noch was auf sein Grundgehalt draufrechnen muss, sondern einfach, dass es bereits in den aktuellen Grundgehaltstabellen eingepreist ist - ich kann mir kaum vorstellen, dass das in Hessen anders ist.

2. ist der Versuch, Nettogehälter miteinander zu vergleichen, ein untauglicher Versuch. Es macht aufgrund der vielen unterschiedlichen Einflüsse der Steuermerkmale eines jeden Einzelnen nur Sinn, Bruttogehälter zu vergleichen - und da besoldet RLP (marginal) besser - Fakt.

3. Gibt es auch in RLP verschiedene Möglichkeiten, die du unerwähnt gelassen hast - z.B. Jobticket für Nichtuniformträger

*Edit:

4. Mag es sein, dass man in Hessen nach vier Jahren regelbefördert wird - kann nicht beurteilen, wie es danach weitergeht, habe mir aber sagen lassen, dass man die 11 als Sachbearbeiter eher schwerlich bekommt.
Als rheinland-pfälzischer Kollege kann ich dir aber sagen, dass du aktuell bei normalem Karriereverlauf als einfacher Sachbearbeiter bei S mit A11 in Pension gehst und bei der Kripo "gehobene Sachbearbeitung" betrieben wird, was eine Stellenbewertung von A12 nach sich zieht. Ob überall kann ich dir nicht belastbar bestätigen, aber meine Bekannten bei ZKI und LKA haben mit A12 bewertete Sachbearbeiterstellen ohne dass sie Funktionsstelleninhaber sind

*Nochmal Edit: Bevor jetzt an der letzten Aussage gemeckert wird :P :
Ja, aktuell gehen auch bei uns Kollegen mit A10 in Pension, was im Einzelfall unfair ist, meist aber individuellen Gründen geschuldet ist.
Z.B. Bewährungsaufstieg in recht hohem Alter

Benutzeravatar
Controller
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 16446
Registriert: Mo 20. Dez 2004, 00:00

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon Controller » Mi 12. Jul 2017, 00:34

Man sollte auch bedenken, wenn man schon Gehälter vergleicht, ob die gleiche Arbeitszeit gegeben ist,
dazu dann die gesamten Besonderheiten wie DUZ, Stellen, Amtszulagen -noch ruhegehaltsfähig oder nicht -
das wird ein dickeres Brett :polizei10:
Wäre es das höchste Ziel eines Kapitäns, sein Schiff in Stand zu halten,
so ließe er es auf immer im Hafen. (Thomas von Aquin)

AJ84
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 11:11

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon AJ84 » Mi 12. Jul 2017, 00:39

RichtungSüden hat geschrieben:
Pr1mus hat geschrieben:Aber wenn du aus Berlin kommst dann bist du ja Kummer gewohnt.
Ja, aber Ende 2018 übergeben "wir" die rote Laterne in Sachen Besoldung an Rheinland-Pfalz.
Mir scheint, du neigst dazu, mal irgendwo aufgeschnappte, aber nicht belegbare Behauptungen als Fakten in den Raum zu werfen ;)



Besoldung 2018 Rheinland-Pfalz, A9 - niedrigste Erfahrungsstufe: 2528,75 €
(siehe dazu: http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/re ... 8&matrix=1 )

Besoldung 2018 Berlin (Prognose, da Gesetz noch nicht verabschiedet), wie oben, allerdings erst gültig ab 8.2018: 2410,25 €
(siehe dazu: http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/re ... 8&matrix=1 )

AJ84
Corporal
Corporal
Beiträge: 233
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 11:11

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon AJ84 » Mi 12. Jul 2017, 00:45

Controller hat geschrieben:Man sollte auch bedenken, wenn man schon Gehälter vergleicht, ob die gleiche Arbeitszeit gegeben ist,
dazu dann die gesamten Besonderheiten wie DUZ, Stellen, Amtszulagen -noch ruhegehaltsfähig oder nicht -
das wird ein dickeres Brett :polizei10:
So ist es - hab jetzt auch den einfachsten Vergleich gewählt.
Die 40 Stunden Wochenarbeitszeit sind (man möge mich korrigieren) gegenüber den 42 in Hessen auch nicht zu verachten.
Unabhängig davon, dass man eine solche Entscheidung nicht von 50 Euro mehr oder weniger abhängig machen sollte, wollte ich nur die adhoc belegbaren Fakten gerade rücken ;)

Diag
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 8665
Registriert: So 6. Jan 2008, 00:00

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon Diag » Mi 12. Jul 2017, 01:59

@AJ84: In Hessen wird das ehemalige Weihnachtsgeld zusätzlich ausgezahlt, ist also nicht im Grundgehalt.

Das Jobticket in RLP dürfte kostenpflichtig sein, die hessische Variante (ab 01/2018) ist kostenlos.

Die Wochenarbeitszeit in Hessen sind jetzt 41 Stunden wobei 1 Stunde angespart wird und abgefeiert werden kann, rechnerisch sind es also auch 40 h...

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6270
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon Challenger » Mi 12. Jul 2017, 23:17

Diag hat geschrieben:Das Jobticket in RLP dürfte kostenpflichtig sein, die hessische Variante (ab 01/2018) ist kostenlos.
Dürfte das so sein oder ist das so? Wie das letztlich steuerlich bewertet wird, steht auch auf einem anderen Blatt.
Diag hat geschrieben:Die Wochenarbeitszeit in Hessen sind jetzt 41 Stunden wobei 1 Stunde angespart wird und abgefeiert werden kann, rechnerisch sind es also auch 40 h...
Wobei Du jetzt mit denselben Taschenspielertricks argumentierst, wie die hessische Landesregierung...
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."

Benutzeravatar
schutzmann_schneidig
Moderator
Moderator
Beiträge: 5002
Registriert: So 24. Apr 2005, 00:00
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon schutzmann_schneidig » Do 13. Jul 2017, 04:45

AJ84 hat geschrieben:Als rheinland-pfälzischer Kollege kann ich dir aber sagen, dass du aktuell bei normalem Karriereverlauf als einfacher Sachbearbeiter bei S mit A11 in Pension gehst und bei der Kripo "gehobene Sachbearbeitung" betrieben wird, was eine Stellenbewertung von A12 nach sich zieht. Ob überall kann ich dir nicht belastbar bestätigen, aber meine Bekannten bei ZKI und LKA haben mit A12 bewertete Sachbearbeiterstellen ohne dass sie Funktionsstelleninhaber sind
In der "qualifizierten Sachbearbeitung" sind natürlich auch nach A12 (und A13) bewertete Dienstposten eingerichtet. Das ist aber sicher nicht bei sämtlichen "K-Dienstposten" der Fall. Nicht in der ZKI, nicht im LKA und ganz sicher nicht in der Fläche.
- It's a deadly stupid thing to point a gun (real or fake) at a police officer in the dark of night or the light of day -

RichtungSüden
Cadet
Cadet
Beiträge: 28
Registriert: Do 14. Jul 2016, 11:56

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon RichtungSüden » Sa 13. Jan 2018, 22:21

Kann mir vielleicht einer der hessischen Kollegen sagen, was die Zulagen (Schichtdienstzulage, Zulage für Dienst zu ungünstigen Zeiten) im Monat durchschnittlich ausmachen? :)

Benutzeravatar
Challenger
Deputy Inspector
Deputy Inspector
Beiträge: 6270
Registriert: So 11. Apr 2004, 00:00
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: "Fertiger" Polizist sucht neuen Dienstherren: RLP oder HE?

Beitragvon Challenger » Sa 13. Jan 2018, 22:58

Hier findest du die neuen DUZ-Sätze:

Bild
Challenger


"Wenn Du willst, daß Dir die Leute auf die Schulter klopfen und sich überschlagen vor Dankbarkeit, hast Du den falschen Beruf gewählt."


Zurück zu „Der Polizeiberuf - Mitten im Beruf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Konspi und 3 Gäste



  • Neue Mitglieder

  • Top Poster

  • CopZone Spende